Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 7. November 2011, 11:08

Mein Kampf

In einer Zelle schrieb Adolf Hitler das Buch "Mein Kampf". Dieses Buch kann man auch online lesen, da es aber verboten ist, werde ich es nicht verlinken. Dabei ist gerade dieses Buch ein Beweis dafür, dass die Perspektive von Benjamin Freedman nicht ganz stimmen kann, vermutlich hat er das Buch selbst nicht gelesen. Ich gehe davon aus, dass ein Freedman echte Aussagen machte, jedoch in der Grenze seiner Perspektive, den übergeordneten Plan der Erzbösen hat er wohl nicht erkannt, so konnte er auch nicht sehen, dass Hitler ein Na-Zionist ist, der eingesetzt wurde, um durch den Massenmord der Juden Israel zurück zu erobern ...


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 7. November 2011, 12:49

Zu dieser "Hitler-Geschichte" möchte ich jetzt endlich einmal die ganze Wahrheit erfahren!

Und zwar alles, was man uns im Geschichtsunterricht verschwiegen hat!

3

Montag, 7. November 2011, 13:16

Zu dieser "Hitler-Geschichte" möchte ich jetzt endlich einmal die ganze Wahrheit erfahren!


Das wirst du vermutlich erst im Himmel ... hier auf Erden können wir uns der Wahrheit nähern ... aber ich denke das Hitler-Buch führt zu einer Erkenntnis, die viele nicht wissen, weil sie nicht lesen, sondern gerne Meinungen nachplappern ... auch sehr schön bei den rechtsgewickelten Bloggern, die unter diesem Germania-Syndrom leiden, zu sehen ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miry« (7. November 2011, 16:50) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


4

Montag, 7. November 2011, 16:46

Zitat aus der Freedman-Rede:

Zitat

Und bis zu dieser Zeit war keinem Juden in Deutschland ein Haar auf dem Kopf gekrümmt oder er sonst wie verletzt worden. Es gab kein Leid, es gab kein Verhungern, es war niemand ermordet worden, es gab nichts.


Das stimmt so, in der Praxis war 1933 von Judenverfolgung noch nichts bemerkbar, aber in der Theorie also im Buch "Mein Kampf" hingegen schon.

Für mich ist Freedman glaubwürdig, aber zum Holocaust findet er nur wenige Worte, und genau das ist es dann auch, das dazu führt, den Holocaust zu verharmlosen oder zu bagatellisieren. Der Massenmord war geplant und wurde auch DURCHGEFÜHRT als Opfer für den Staat Israel.

Zionist gegen Jude für Israel ...

Es gibt sogar Juden und Christen, die das als GOTT gewollte Opferung hinnehmen, weil sie ja ihr Land wieder zurück bekommen haben. Das ist natürlich auch zionistische Hirnwäsche.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 7. November 2011, 17:17

Das stimmt so, in der Praxis war 1933 von Judenverfolgung noch nichts bemerkbar, aber in der Theorie also im Buch "Mein Kampf" hingegen schon.
Liebe Miry, hier wird deiner Aussage widersprochen: http://www.segne-israel.de/artikel/judenverfolgung.htm
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2011, 17:28

Der Massenmord war geplant
Wer hat ihn denn geplant :frag:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2011, 17:41

"Mein Kampf" wurde angeblich nicht von Hitler geschrieben sondern von einem Herrn Stämpfle (Jesuit)

Prof. Dr. Walter Veith sagt es! Ich stelle etwas von ihm hier her Treibende Kraft hinter den Geheimgesellschaften?

Bei ca. Minute 57:45 kommt es!

8

Montag, 7. November 2011, 17:46

hier wird deiner Aussage widersprochen

... nicht wirklich, denn meine Brille richtet sich nun auf die Zeit zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg ...

Mir geht es auch darum, diese hochpopuläre Rede eines Freedman einmal etwas kritischer zu betrachten.

Bei deinem Link wird Martin Luther, eigentlich ein kleiner Hitler, genannt, aber die ursprüngliche Hetzschrift mit Rassenlehre, also die "Geheimlehre" von der Blavatsky nicht. Hitler nennt diese Geheimlehre im Buch "Mein Kampf" nicht, ich muss dazu noch recherchieren, wann Hiltler davon Kenntnis bekommen hat.

Bei Hitler ist klar ersichtlich, dass er die zionistische Ressenlehre übernommen hat. Er schreibt von der jüdischen Rasse, die Thora hat er demzufolge nicht gelesen, denn so wüsste er, dass der Jude im Judentum ein Mitglied einer Religionsgemeinschaft ist. Wieviel er im Buch gelogen hat, können wir nicht wissen ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 7. November 2011, 17:49

"Mein Kampf" wurde angeblich nicht von Hitler geschrieben sondern von einem Herrn Stämpfle (Jesuit)

Darüber bin ich auch informiert, aber Hitler hielt zu seiner Schrift und vertrat das, was darin zu lesen ist ...

10

Montag, 7. November 2011, 17:58

Wer hat ihn denn geplant

Ich schrieb es ja bereits: Zionisten gegen Juden oder Zionisten mit "Brandopfer", ganz nach der Sitte von Jahweh ...

Dazu sind die Zehn Fragen des Rabbi Weissmandl sehr lesenswert:

http://www.derisraelit.org/2010/11/die-1…el-dov-ber.html

Thema bewerten