Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 19. Oktober 2007, 12:08

Rosenkranz Barbara, eine unglaubliche Biographie

In der Kronenzeitung stehen täglich Leserbriefe mit Lobeshymnen auf die Barbara Rosenkranz, die eindeutig im Rechtsrechten Lager steht.

Hier eine Kurzbiographie:
......Barbara Rosenkranz stieg derweilen zur Klubobfrau des Landtagsklubs auf, zog 2002 in den Nationalrat ein und wird vergangenen Sonntag mit nur 81 Prozent der Delegiertenstimmen zur Landesparteichefin gewählt.

Wer ist nun diese Frau? Jahrgang 1958, Mutter von (vorläufig) zehn Kindern mit Namen wie Arne, Mechthild, Hildrun und Sonnhild, Gattin von Horst Jakob Rosenkranz, seines Zeichens Ex-Aktivist der 1988 verbotenen Nationaldemokratischen Partei (NDP), bei der Nationalratswahl 1990 einer der Spitzenkandidaten der "Liste Nein zur Ausländerflut" (vom Verfassungsgerichtshof als neonazistisch qualifiziert). Heute ist er Herausgeber des ausländerfeindlichen Pamphlets "Fakten". Frau Rosenkranz zu den Machenschaften des Gatten: Sie sehe in dessen Aktivitäten "nichts Ehrenrühriges" und redigiere des öfteren seine Texte.

Persönlich organisiert sie gern Sonnwendfeiern. Im Juli 2002 tritt dabei Ewald Stadler als "Feuerredner" auf, erklärt, Österreich sei 1945 nur "angeblich" befreit worden und wendet sich dann an die Gastgeberin: "... weil ich es zwar nur auf fünf Kinder gebracht habe und nicht auf zehn wie die Familie Rosenkranz ... wie notwendig es ist, dass wir unseren Volkserhalt durch gesunde, starke und kinderreiche Familien selbst organisieren und nicht durch Zuwanderungsexperimente es anderen Völkern überlassen, unser Volk zu erhalten." Im Juli 2003 ist es gar Vizekanzler Herbert Haupt, der am lodernden Sonnwendfeuer auf Einladung Rosenkranz' von den "traditionellen Werten Fleiß, Ehre, Heimatbewusstsein, Treue und Gemeinschaft" faselt. Die nö. Freiheitlichen bleiben jedenfalls fest in rechtsrechter Hand und im Haider-Lager.
Quelle: http://g24.at/Article284.html

Und diese Frau sitzt im österreichische Parlament.
Sie ist ein abklatsch eines HJ - Mädchens der Hitlerära.


Aktuelle Diskussion zur Bundespräsidentenwahl:

Bundespräsidentenwahl: Barbara Rosenkranz, die rechte Antwort auf Heinz Fischer!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 19. Oktober 2007, 16:18

Re: Rosenkranz Barbara, eine unglaubliche Biographie

Zitat von »"caddy40"«

I................. "traditionellen Werten Fleiß, Ehre, Heimatbewusstsein, Treue und Gemeinschaft" faselt...................

@ caddy40
Na Pfui!!!!!!!
Dafür gehört die natürlich eingschpirrt oder besser gleich in die Irrenanstalt!

PS: Der guten Ordnung halber: der zitierte Artikel stammt aus der VOLKSSTIMME...
:pillepalle: :leier:

3

Freitag, 19. Oktober 2007, 16:33

Re: Rosenkranz Barbara, eine unglaubliche Biographie

Zitat von »"Hornung"«

Zitat von »"caddy40"«

I................. "traditionellen Werten Fleiß, Ehre, Heimatbewusstsein, Treue und Gemeinschaft" faselt...................

@ caddy40
Na Pfui!!!!!!!
Dafür gehört die natürlich eingschpirrt oder besser gleich in die Irrenanstalt!

PS: Der guten Ordnung halber: der zitierte Artikel stammt aus der VOLKSSTIMME...
:pillepalle: :leier:

@ Hornung
Nein, eingesperrt muß sie nicht werden, aber über Steinhof könnte man schon reden (10 Kinder )

Nur weil der Artikel aus der Volkstimme ist, wird er nicht weniger wahr.
Das ist eure Methode, ihr seids die Dreckschleudern der Nation.

4

Sonntag, 21. Oktober 2007, 20:52

Eindeutig der "politische" Stil...

..gewisser Parteisoldaten. Der Dreckkübel kann gar nicht so tief sein, dass gewisse Leute nicht doch bis zum Grund hinabtauchen, ob nicht doch etwas zu Tage gefördert werden kann, was dem "politischen Gegner" an den Kopf geworfen werden könnte.
Habts brav bei den Amis aufgepasst, wie so was gemacht wird.
Da sieht man's mal wieder; mit Fachthemen nix am Hut haben, aber Weltmeister im Dreckschleudern. Wie hat's mal einer diesert Politheinis gesagt? "Es ist ja alles sooooo kömpliziert"; ja klar; wenn statt Fachleuten nur Schleimer die Spitze erklimmen, kanns ja gar nicht anders als "sooooo kompliziert" sein. :bruell: :zkugel:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 21. Oktober 2007, 20:56

RE: Eindeutig der "politische" Stil...

..gewisser Parteisoldaten. Der Dreckkübel kann gar nicht so tief sein, dass gewisse Leute nicht doch bis zum Grund hinabtauchen, ob nicht doch etwas zu Tage gefördert werden kann, was dem "politischen Gegner" an den Kopf geworfen werden könnte.
Habts brav bei den Amis aufgepasst, wie so was gemacht wird.
Da sieht man's mal wieder; mit Fachthemen nix am Hut haben, aber Weltmeister im Dreckschleudern. Wie hat's mal einer diesert Politheinis gesagt? "Es ist ja alles sooooo kömpliziert"; ja klar; wenn statt Fachleuten nur Schleimer die Spitze erklimmen, kanns ja gar nicht anders als "sooooo kompliziert" sein. :bruell: :zkugel:
Nur zustimmen ich kann! Selber genug Dreck in den eigenen Reihen vorhanden aber fest auf die anderen zeigen. Das ist der Stil der tollen Demokraten.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

6

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:02

Ihr zwei habt es notwendig, immer sofort das Thema wechseln.

Die Rosenkranz ist ein Aushängschild des BDM mit dem Mutterkreuz.

7

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:17

Sag mal Caddy, was ist eigentlich dein Problem? Kannst du einfach nicht mit Leuten, die nicht sofort in ehrfürchtiger Haltung verharren, nur weil der "Große Vorsitzende" was von sich gibt? Passt es dir nicht, dass es sehr viele gibt, die in Bezug auf den EU-Vertrag (Verfassung) ihr Gehirn einschalten und diese Lobgesänge der Rot-Schwarzen nun mal nicht mitsingen wollen?
Bist ziemlich einfach gestrickt, wie ich leider schon öfter bemerken musste. Die "Badei" sagt und der Caddy glaubt's; so einfach ist's. Aber eben nur für Leute deines Schlags; andere haben sich ihr eigenständiges Denken noch nicht abnehmen/kaufen lassen.

8

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:41

Ich habe mir mehr Gedanken über die EU gemacht als die meisten nicht über den Tellerandgucker im Forum.

Allein euer betonen über das "eigene Gedanken machen" zeigt ja eure Kronenzeitungsmentalität, eigene Gedanken, phhhh.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 21. Oktober 2007, 22:42

Ich habe mir mehr Gedanken über die EU gemacht als die meisten nicht über den Tellerandgucker im Forum.

Allein euer betonen über das "eigene Gedanken machen" zeigt ja eure Kronenzeitungsmentalität, eigene Gedanken, phhhh.
Also wenn Du bei mir eine Kronenzeitungsphilie ausfindig machst, bist Du kein "groda" sondern ein sehr sehr "amer Michel".
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

10

Sonntag, 21. Oktober 2007, 23:55

Ich habe mir mehr Gedanken über die EU gemacht als die meisten nicht über den Tellerandgucker im Forum.

Allein euer betonen über das "eigene Gedanken machen" zeigt ja eure Kronenzeitungsmentalität, eigene Gedanken, phhhh.
:bruell: :bruell: :bruell:
Deine "Gedanken" über die EU kann ich mir sehr gut vorstellen: Die "Badei" sagt, also muss es stimmen. Und alles, was die "Badei" sagt und gesagt hat ist wie das Amen im Gebet für dich. Die einzigen Gedanken, die du dir gemacht haben dürftest, sind wohl die, "wie kann ich anderen denselben Schwachsinn mit dem gleichen Erfolg "aufdrücken"???
Sich über etwas Gedanken machen ist zufälligerweise nicht an eine bestimmte Zeitung gebunden; wird dir wohl fremd sein, aber macht nix. Schon mal was davon gehört, dass es wesentlich mehr Informationsquellen als die Parteizeitung gibt? Und damit du das auch weißt: Es gibt wesentlich mehr Zeitungen als die Krone!
Naja; was will man schon von jemandem erwarten, der Wechselwähler als "Charakterlos" bezeichnet und diesen sogar das Wahlrecht absprechen würde.
Wie sagst du von dir selber? "Du bist a groda Michel"? Darunter stell ich mir aber jemanden vor, der nicht stur auf seiner Linie bleibt, auch wenn er merkt, dass diese Linie schnurgerade auf einen Abgrund zuführt. Bist ka "groda", sondern a "sturer" Michel. Mit'n Schädel durch'd Wand; auch wenn's ne Betonmauer ist und dein Kopferl des net laung aushoit. :phrav

Ähnliche Themen

Thema bewerten