Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

16.12.2007, 13:52

Überwachungsstaat! Vorratsdatenspeicherung

Jetzt muss ich euch eine grad erlebte Geschichte erzählen.

Ich landete auf der Seite http://uberwach.de . Dort werden alle IP-Adressen und Surfgewohnheiten von Überwachungseinrichtungen geloggt, sodass die Betreiber einer Seite wissen, wer sich von der Regierung, dem Geheimdienst, der Polizei so im Webprojekt herumtummelt. Weil mir die Sache so gefällt, habe ich mich entschlossen die Betreiber anzuschreiben, um eine Kooperation in die Wege zu leiten.

Jetzt kommt's:

http://ueberwach.at und http://uberwach.at gehören dem LiF (Liberales Forum) - von dort wird man auf http://alexzach.at weitergeleitet. Doch was finde ich dort unter diesem Link?

Richtig das Weltbild des Bilderbergers Hans-Peter Haselsteiner - der sich ganz, ganz sicher nicht gegen einen Überwachungsstaat stark macht.


Sind wir mal gespannt, was da rauskommt. Welche Sache ist jetzt ein ehrliches Projekt?

Hier noch eine Information worum es überhaupt geht - so wird es uns verkauft.

Zitat

Auch wenn die Bundesregierung laut Recherchen der „Presse“ die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung moderater umsetzen dürfte als geplant (die Herausgabe von Computerdaten soll nur für Delikte möglich sein, die mit mehr als drei Jahren Haft bedroht sind), gibt es zahlreiche Missbrauchsmöglichkeiten.
... und so wird es enden.

Zitat

In den USA und Großbritannien stehen die Bürger bereits jetzt unter genauer Beobachtung. Staatliche Behörden sehen, hören und lesen alles mit.
("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.10.2007)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

16.12.2007, 16:10

In der Computerzeitschrift "CHIP" 01/08 wurde auch gemeldet, dass die Musikindustrie, zwecks zivilrechtlicher Klagen, bereits sehr vehement ein Zugriffsrecht auf die Daten der sogenannten Vorratsdatenspeicherung fordert.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

05.06.2008, 12:38

Es ist also durch?

Zitat


Deutsche Regierung beschließt Online-Durchsuchung

Grünen-Chefin Claudia Roth: "Best-of-Katalog des Überwachungsstaates"



http://derstandard.at/?url=/?id=3362230

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

05.06.2008, 12:53

Zitat

Mit dem neuen Gesetz über das Bundeskriminalamt (BKA) hat die deutsche Regierung eine der tiefgreifendsten Polizeireformen in der deutschen Geschichte beschlossen. Das Regelwerk soll die Befugnisse des BKAs im Kampf gegen den Terror erheblich ausweiten: Die Ermittler der Behörde sollen zur Gefahrenabwehr private Computer durchsuchen und auch Wohnungen Unverdächtiger per Video überwachen dürfen.
[...]

Umstritten
Von den neuen Kompetenzen ist vor allem die Online-Durchsuchung umstritten. Das Bundesverfassungsgericht hat dafür in einem Grundsatzurteil enge Grenzen vorgegeben. Nur bei einer konkreten Gefahr und bei schwersten Straftaten dürfen die Ermittler mit Genehmigung eines Richters heimlich in einen Computer eindringen.
Zweiter Streitpunkt ist die Videoüberwachung. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass BKA-Ermittler bei der Beobachtung von Wohnungen in Kauf nehmen dürfen, dass Unschuldige und Unverdächtige ins Visier geraten. Auch das stößt in der SPD auf Widerstand.

Ich verstehe das, weil ja in Deutschland täglich so viele Terroranschläge sind. Die genaue Zahl beträgt glaub ich nie mal 365!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

05.06.2008, 13:01

Ich verstehe das, weil ja in Deutschland täglich so viele Terroranschläge sind. Die genaue Zahl beträgt glaub ich nie mal 365!
Auch ich kann diese Besorgnis völlig nachvollziehen. :roll:

In Österreich ist es ja nicht anders mit den Überwachungsgesetzen obwohl der letzte Terroranschlag bereits 23 Jahre zurück liegt.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

05.06.2008, 13:09

In Österreich ist es ja nicht anders mit den Überwachungsgesetzen obwohl der letzte Terroranschlag bereits 23 Jahre zurück liegt.
Das ist nicht richtig, denn der letzte Terroranschlag mit Geiselnahme war in Österreich genau im 1. Oktober 2006!

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalrat…6sterreich_2006

Die Geiseln zittern noch immer.

7

05.06.2008, 13:11

:zkugel: :ggg: :bruell: :zkugel: :ggg: :bruell:

Das schlimme dabei ist, dass die Geiselnahme noch immer andauert!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

8

05.06.2008, 15:15

UNd die armen Geiseln können sich noch so abstrampeln; das Lösegeld kriegen die nie zusammen.......

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

05.06.2008, 15:17

Na ganz so sehe ich das nicht

Da gibts in Deutschland den vereitelten Bahnhofanschlag, weiß aber jetzt nicht wo das war. UNd Drohungen gibte es auch!

Aber das ganze dient mehr mE um unliebsame Kritiker "in den Griff" zu bekommen!

10

05.06.2008, 15:30

RE: Na ganz so sehe ich das nicht

Da gibts in Deutschland den vereitelten Bahnhofanschlag, weiß aber jetzt nicht wo das war. UNd Drohungen gibte es auch!

Aber das ganze dient mehr mE um unliebsame Kritiker "in den Griff" zu bekommen!
Geh bitte komm uns hier nicht mit der total platten Tour!

Drohungen werden schnell mal in diese Richtung interpretiert und die Aktion vom Bahnhof bei welcher der angebliche Sprengstoffsatz nicht hoch ging, waren von zwei jungen Typen die man mit einer Online-Durchsuchung ohnehin nicht ahnden könnte, weil beide völlig autonom handelten.

Man sollte sich aber fragen, warum momentan die Politik diese Massenpanik heraufbeschwört und uns Angst machen will. Bspw. jetzt während der Euro werden unsere glohrreichen Euro-Fighter während der Spiel aufsteigen. Auch hier wird den Menschen Gefahr signalisiert die in Wirklichkeit nicht existent ist. Leider wird es seine Wirkung nicht verfehlen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten