Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. November 2008, 15:14

GELD als SCHULD regiert die Welt!

Zitat


Staatsdefizit Irlands 2008 verdreifacht

05.11.2008 | 11:23 | (DiePresse.com)

Das einstige Armenhaus Europas hat in wenigen Jahren einen rasanten Aufstieg hingelegt, doch die Fnanzkrise macht Irland enorm zu schaffen. Das irische Defizit hat sich wegen der Finanzkrise in den ersten zehn Monaten des Jahres fast verdreifacht.

Die Haushaltsbilanz Irlands weist für Ende Oktober ein Minus von elf Mrd. Euro aus. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch 3,9 Mrd. Euro.

......

http://diepresse.com/home/wirtschaft/fin…=/home/index.do

Strafe für die EU-Vertragsverweigerer?

Will man so die Zustimmung bekommen?

Was meint Ihr?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 5. November 2008, 15:46

Strafe für die EU-Vertragsverweigerer?

Will man so die Zustimmung bekommen?

Was meint Ihr?

Man könnte schon diese Fragen in betracht ziehen!
siehe Island!

3

Mittwoch, 5. November 2008, 15:51

Strafe für die EU-Vertragsverweigerer?


Nein, ist es nicht.

Die EU hat den Irländern das Geld in den Arsch geblasen, möglicherweise versiegt jetzt der Goldbrunnen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. November 2008, 17:33

Es ist immer dasselbe Problem, wenn sich ein Staat verschuldet - er wird sofort lenkbar.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 5. November 2008, 17:48

RE: GELD als SCHULD regiert die Welt!

GELD als SCHULD regiert die Welt!

Sehr gut gewählter Titel für dieses Problem. Geld bekommt doch er dann seine Wichtigkeit, wenn man mehr zurückzahlen muss, als man sich auslieh.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

6

Mittwoch, 5. November 2008, 18:02

Leichsd ma du bitte 20 000 Euronen auf 5 Joa fia a neichs Motorradl und i zoe da 333,33 Euro (periodisch) im Monat zruck ? :applaus

7

Mittwoch, 5. November 2008, 18:06

Leichsd ma du bitte 20 000 Euronen auf 5 Joa fia a neichs Motorradl und i zoe da 333,33 Euro (periodisch) im Monat zruck ? :applaus
Wir wissen ja ohnehin alle, dass Du ein Verfechter des Zins-Schmarotzertums bist. Wahrscheinlich bist auch noch auf die Finanzkrise stolz.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

8

Mittwoch, 5. November 2008, 18:10

re.

Sehr gut gewählter Titel für dieses Problem. Geld bekommt doch er dann seine Wichtigkeit, wenn man mehr zurückzahlen muss, als man sich auslieh.



ist doch logisch. erstens die wertanpassung, zweitens müssen die ja auch leben und einen gewinn einstreiffen. was soll den da falsch sein? wo doch jeder selbst endscheiden kann. gott sei dank haben wir diese freiheit errungen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 5. November 2008, 18:17



Leichsd ma du bitte 20 000 Euronen auf 5 Joa fia a neichs Motorradl und i zoe da 333,33 Euro (periodisch) im Monat zruck ? :applaus
Wir wissen ja ohnehin alle, dass Du ein Verfechter des Zins-Schmarotzertums bist. Wahrscheinlich bist auch noch auf die Finanzkrise stolz.

Na, im ernst, leich ma auf dea Basis de Marie.

De Bank nimmd ma fia den gleichn Zeitraum ca. 5 000 Euronen Zinsen o.

10

Mittwoch, 5. November 2008, 18:24

Na, im ernst, leich ma auf dea Basis de Marie.

De Bank nimmd ma fia den gleichn Zeitraum ca. 5 000 Euronen Zinsen o.
Das bestreitet eh keiner, dass die Bank 5000 Euro dafür nimmt und vernünftige Menschen wissen dass diese Pyramidenspiele auf Dauer nicht gut gehen können. Ein Grund mehr ins Freigeldsystem zu wechseln.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten