Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Freitag, 1. Juli 2011, 08:50

Am 22. Juni 2011 wurde ein neuer Asteroid 2011 MD endeckt, dieser flog bereits am 27. Juni 2011 in 12 000 Kilometer Nähe an der Erde vorbei. So schnell ist also die NASA. Da bleibt nicht viel Zeit, um die Gefahr abzuwenden, das heisst den Asteroiden zu atombomben, falls dieser direkt auf die Erde fliegen würde.

Nun musste die ISS-Station vorübergehen evakuiert werden. Zuerst hiess es wegen Weltraumschrott, nun soll es doch ein Meteor gewesen sein !!!

http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/a…oid-strike.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Freitag, 1. Juli 2011, 12:45

Super, nun habe ich die NASA-Datenbank gefunden. Dort kann man den Namen oder die Bezeichnung des Asteroiden oder Kometen eingeben:

http://neo.jpl.nasa.gov/orbits/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Samstag, 2. Juli 2011, 20:19

Ausser beim Erdbeben in Haiti (12.1.2010) sind bei den grossen Erdbeben in Chile (27.2.2010) und Japan (11.3.2011) eine astronomische Konstellation mit ELEnin und eine weitere planetare Konstellation vorhanden:


Chile am 27.2.2010

Elenin - Erde - Sonne

Erde - Sonne - Jupiter - Mond



Japan am 11.3.2011

Elenin - Erde - Sonne

Erde - Merkur - Uranus


Auf diesem Dokument (http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1104/1104.2036.pdf)kann man weitere Konstellationen im Zusammenhang mit grossen Erdbeben über Magnitude 6.0 einsehen. Eine Gruppe von Seismologen vertreten die These, dass Planetenstellungen Erdbeben auslösen, wobei diese These umstritten ist, denn schliesslich gibt es ja täglich Planetenkonstellationen, aber es gibt nicht täglich grosse Erdbeben.

Auf dem Video werden die restlichen Konstellationen von ELEnin bis November 2011 aufgezeigt. Dabei ist der 3. August 2011 interessant, weil da ELEnin zum ersten Mal den Orbit der Erde überschreitet. Der Videoautor ergänzt das Video fortlaufend mit aktuellen Textfelder.


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Juli 2011, 08:33

Danke Miry für deine Mühen.

Ich weiß zwar nicht genau, was ich damit anfangen soll, aber wir haben spannende Zeiten.

15

Sonntag, 3. Juli 2011, 09:58

An MisterAbisZ

Ich weiss auch noch nicht, was dieser ELEnin ist, es könnte gut eine falsche Flagge sein, ein inszenierter Unheilbringer ??? Um die Endzeitstimmung anzuheizen im Sinne von: ordo ab chao !!!

Also zuerst das Chaos, dann die Heils-Ordnung ...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Juli 2011, 11:38

ordo ab chao !!!

Also zuerst das Chaos, dann die Heils-Ordnung ...
Wessen Heilsordnung?

http://www.youtube.com/view_play_list?p=B1C573C8234AA5C7

Oder dient es dazu den echten Nibiru zu "verstecken"?


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Sonntag, 3. Juli 2011, 21:49

Die Heilsordnung ist der New-Age-Order !!!

Im Bibelcode scheint es einen simulierten Niribu zu geben, nur leider habe ich den Link zum Bibelcode noch nicht gefunden. An eine Verheimlichung des Niribus glaube ich nicht, eher dass die NASA einen gefährlichen Asteroiden verschweigt oder dass die NASA einen Asteroiden zerbomt. Es gibt ja die Illuminati-Spielkarte "Meteor ...".

ELEnin kann kein Zwergstern (Dwarf) sein, das hat mir Florian Freistetter nachvollziebar erklärt. Ein Zwergstern würde die Planetenstellungen wegen seiner grossen Gravitationskraft verändern. Das tut ELEnin nicht !!!

Hier noch einen Zusammenhang mit der 10 Franken Note:


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

18

Montag, 4. Juli 2011, 16:48

Im Bibelcode scheint es einen simulierten Niribu zu geben, nur leider habe ich den Link zum Bibelcode noch nicht gefunden.
Ich habe ein Buch darüber zu Hause. Es ist von Michael Drosnin aus 1997. Ich habe kurz gestöbert, aber es gibt zuviele Zeitangaben wann es sein könnte.

Wie in meinem Video NICHT AUFGEBEN! "Die Zukunft ist nicht festgeschrieben."

19

Donnerstag, 7. Juli 2011, 09:45

Am 6. Juli 2011 gab es eine Konstellation, Elenin war mit Sonne, Merkur und Saturn in einer Linie !!! Das Seebeben geschah am 6.7.2011 um 19:03 UTC (http://www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=228087)


20

Freitag, 8. Juli 2011, 18:31

Die Atlantis 135 ist heute am Cap Canaveral in Florida erfolgreich gestartet, am Sonntagmorgen sollte sie an der ISS andocken.


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten