Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 6. März 2010, 17:13

dass die Bibel niemals lehrt, irgendjemanden anderen anzubeten, als den dreieinigen Gott selbst.
Jetzt weiß ich, wo unser Missverständnis liegt. Vielleicht habe ich das nicht klar zum Ausdruck gebracht. Es geht nicht um die Anbetung von Maria sondern man soll sich an sie wenden und um Fürsprache bitten! Das ist KEINE Anbetung!

Und nichts anderes steht hier

Zitat

Bleibt mir treu, und euch wird nichts geschehen. Meine Jungfrau Maria wird euch beistehen, wenn ihr sie um ihre Hilfe bittet. Schmäht sie nicht, denn sie hat sich sehr um euch bemüht und viele Zeichen gewirkt, um euch aufmerksam zu machen

Suchwort "Maria": http://members.chello.at/herrabisz/GOTTISTDA.html
Gebet = Bitten und nicht im Sinne eben von Anbeten!

Und Maria ist nicht TOT! Sie lebt! Bei GOTT!

Zum Unterschied der gestorbenen Menschen, etc. die noch nicht bei GOTT sind. Also noch auf Erden sind. Also noch nicht geläuterte Geister.

War das jetzt verständlich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (7. März 2010, 07:58)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

12

Sonntag, 11. April 2010, 23:45

Religiöse Kriege – Fakt oder Fiktion?

Video hier



Ich werde versuchen, euch einen kurzen Blick auf einige der sogenannten religiösen Kriege der Vergangenheit zu vermitteln. Und um euch zu zeigen, dass fast keiner von ihnen durch Unterschiede in der Religion verursacht wurde, sondern vielmehr durch elitäre Gruppen, die den Glauben der Leute ausnutzten, um sie durch Tricks dazu zu bringen, für die eigenen politischen, nicht religiösen Agenden des Staates, Kriege zu führen.





Und aufgrund der Kontrolle der Information waren sie in der Lage, das trotz der Tatsache zu tun, dass der Krieg in jedem Fall gegen den religiösen Glauben selbst war.



Lasst uns mit dem heiligen Krieg beginnen, an den die meisten von uns sofort denken. Nämlich die sogenannten Kreuzzüge. Die Kreuzzüge waren eine Serie militärischer Feldzüge durch den Vatikan zwischen 11. Und 13. Jh.



Die größte Sache, die man hier realisieren sollte ist, dass die römisch-katholische Kirche eine politische Macht ist, die die christliche Religion ausnützt, um ihre verschiedenen politischen Ziele zu erreichen.



Es ist für jeden, der sich damit beschäftigt hat, offensichtlich, dass die Lehren des Christentums klar gegen Krieg jedweder Art aus welchem Grund auch immer stehen.
Das ist einer der Gründe, warum sich die römisch-katholische Kirche, nachdem sie das Christentum übernommen hatte, für fast 1000 Jahre Übersetzungen der Bibel in verschiedene Muttersprachen entgegenstellte und deshalb wurden auch alle Gottesdienste auf lateinisch gesprochen, einer Sprache, die fast niemand verstand.
Die Leute auf der Welt zu der Zeit hatten keinen Zugang zu Information über das wirkliche Christentum. Wenn der Priester ihnen sagte, dass Gott von ihnen wollte, dass sie in einem Krieg kämpften, dann glaubten sie ihm üblicherweise. Das ist ein schreckliches Verbrechen seitens Rom. Tatsächlich ist das Gedankenkontrolle und der Vatikan verdient all die Abneigung, die er bekommt.
Aber lasst euch bitte nicht täuschen! Das ist nicht wegen dem Christentum oder wegen den Lehren Jesu. Ich bin jedoch sicher, dass es das ist, was wir glauben sollen und ich werde euch gleich zeigen wieso.
Nachdem die Bibel ins Englische übersetzt wurde und der Öffentlichkeit leicht zugänglich war, begannen viele Leute, den römischen Katholizismus zu verlassen. Als Rom die Kontrolle zu verlieren begann, töteten sie viele weitere Leute in den als „Hugenottenkriege“ und „Dreißigjähriger Krieg“ bekannt gewordenen Ereignissen.



Noch einmal, diese sogenannten heiligen Kriege waren ganz einfach eine politische Organisation, die sich als religiöse Organisation ausgab und die Kontrolle über die Bevölkerung zu behalten versuchte, die sie nun zu verlieren begann. Die größte Ironie ist, dass es eigentlich die wirkliche Religion des Christentums war, die die Kreuzzüge beendete. Als die Leute einmal herausfanden, was tatsächlich in der Bibel stand, wurde ihnen klar wie falsch Krieg war, und dass sie getäuscht worden waren.

Ein weiterer sogenannter religiöser Krieg ist der japanische Shinto-Krieg. Dieselbe grundsätzliche Methode wurde in den Shinto-Kriegen angewendet. Prominente Zen-Anführer pervertierten die buddhistischen Lehren, um zu blindem Gehorsam, unbekümmertem Töten und totaler Ergebenheit gegenüber dem Kaiser zu ermuntern. Das war ein weiterer Fall eines Staats, der Propaganda benutzte, um die Leute dazu zu bringen, in Kriege zu ziehen und sich dem Staat hinzugeben. Sie wurden schlichtweg von jenen getäuscht, die die Fähigkeit hatten, Ideen zu propagieren. Die Massenmedien, wenn ihr so wollt.



Gehen wir weiter zum Islam. Beim Islam hat man eine Reihe von einwirkenden Dynamiken. Es gibt viele Unstimmigkeiten, aber was interessant ist, ist dass der sogenannte Dschihad im Islam keinen offiziellen Status besitzt. Im Westen wird „Dschihad“ oft als heiliger Krieg verstanden, aber im Islam hat er eine breitere Bedeutung. In der islamischen Theologie kann es das Bemühen sein, ein gutes muslimisches Leben zu führen, regelmäßig zu beten und zu fasten, aufmerksamer Partner bzw. Elternteil zu sein oder hart zu arbeiten, um die Botschaft des Islam zu verbreiten.
Es gibt mehrere Dinge, die man beim Islam wie wir ihn heute kennen, in Betracht ziehen sollte. Es gab einen Versuch durch Amerika und den Westen, den Islam zu radikalisieren, um die Russen im kalten Krieg zu bekämpfen.



Das machten sie durch Propaganda und durch das Bildungssystem. Gesponserte Bildungssysteme arabischer Staaten werden oft von Saudi-Arabien und/oder internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen finanziert, die sogar heutzutage weiterhin diese neue radikalisierte Version des Islam lehren.
Das ist ein gutes Beispiel für dieses System heutzutage in Aktion, über das wir gesprochen haben. Z.B.: Hamas-TV hat Kindern eine neue Figur vorgestellt. Nahul, die Honigbiene, wird verwendet, um die unschuldige palästinensische Jugend zu indoktrinieren, damit sie hassen und Selbstmordattentäter werden.



Er wurde bei einer Aktion totgeschlagen, bei der er einen israelischen Soldaten verraten wollte. Das ist nicht die Agenda der Religion an sich, sondern vielmehr die Agenda der Leute, denen die Fernsehsender und die Lehrbücher gehören.

Wie schon gesagt, die Vereinten Nationen selbst sind nicht nur Komplizen, sondern aktiv dabei, unschuldigen palästinensischen Kindern beizubringen, andere zu hassen und den Märtyrertod zu sterben. Gemäß ihrem Mandat ist das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) verantwortlich dafür, Hilfe und Bildung für die Palästinensergebiete durch die UNO bereitzustellen und es erstellt den Schullehrplan der Hamas. Das bedeutet, dass 658 Grund- und Vorschulen im Westjordanland und Gaza aktiv von der UNRWA finanziert und geleitet werden. Das ist ein weiterer Fall von elitären Gruppen, die Propaganda nutzen, um Religionen für eine politische Agenda zu pervertieren.

Wie ich vorher und an anderen Stellen festzustellen versuchte: Die Neue Weltordnung muss die judeo-christlichen Religionen beseitigen, um das neue religiöse System einzuführen. Sie werden einen gewaltigen Krieg verursachen. Sie werden ihn den Juden und den Christen und den Muslimen in die Schuhe schieben. Es mag dann einen Mann geben, der über den Krieg, all das Chaos und den Tod zu herrschen scheint. Der wichtigste Teil dieses Krieges wird nicht der Krieg selbst sein, sondern wie der Krieg endet. Höchstwahrscheinlich werden sie eine Person oder Personen einführen, der dieses System und diesen Anführer zu besiegen scheint, der all das Böse besiegt, das wir diese ganze Zeit durchmachen mussten.



Das wird das System beinhalten, das wir nun die Neue Weltordnung nennen. Es wird höchstwahrscheinlich auch irgendeine Art von falscher Präsenz Außerirdischer oder eine andere seltsame Erscheinung beinhalten, die eine neue Weltreligion rechtfertigen könnte. Möglicherweise sogar um 2012 herum.
Diese neue Person oder Personen wird errichten, was wie ein neues Utopia aussieht, in dem alle in ihrem neuen Frieden vereint sein werden. Ebenso wie in ihrem neuentdeckten Hass gegen die Religionen der Vergangenheit, wegen der Narben, von denen sie durch Propaganda glauben werden, dass jene Religionen sie verursacht haben.



Das ist die Neue Neue Weltordnung.
Sie haben uns bereits seit einer Weile dafür vorbereitet. Sie haben für uns viel davon bereitgestellt, was Siegmund Freuds Neffe Edward Bernays Gummistempel nannte.
Das sind Konzepte, die der Staat oder die Medien auf verschiedene Arten bereitstellen, um vorgegebene Reaktionen zu erreichen, üblicherweise Mitläuferreaktionen auf bestimmte Themen. Ein solcher Gummistempel, der uns bereitgestellt wurde, um dieses ultimative Ziel zu erleichtern, ist die Phrase:
„Schau dir all die Kriege an, die Religion verursacht hat.“


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

13

Mittwoch, 14. April 2010, 00:08

Sie führen euch in die Irre

Hier das Video:


EINBLENDUNGEN:
Horus, Attis, Dionysus, Krishna und Mithras wurden nicht von Jungfrauen geboren.
Die erste echte Parallele eines sterbenden und auferstehenden Gottes taucht nicht vor 150 n.Chr. auf, über 100 Jahre nach der Entstehung des Christentums. Kein einziger klarer Fall irgendeiner Auferstehungslehre erscheint vor dem späten 2. Jh. n.Chr. (fast 100 Jahre nachdem das Neue Testament geschrieben wurde) in irgendeinem heidnischen Text.

Es gibt 39 Quellen außerhalb der Bibel, die ihn erwähnen und innerhalb von 150 Jahren ab seinem Leben geschrieben wurden.
Wie kommt es, dass sie keine anderen globalen monotheistischen Religionsführer erwähnen?
Ich sage nicht, dass irgendjemand an Jesus glauben oder nicht glauben sollte … aber warum ist seine Geschichte das Ziel?
Wo kamen diese Ideen überhaupt her?

Trefft Helena Blavatsky (1831-1891).



Eine zugegebene Satanistin und die Gründerin der Theosophischen Gesellschaft. Bereits 1889 erzählte Blavatsky einer Gruppe von theosophischen Studenten, dass der wahre Zweck der Einführung der Gesellschaft sei, die Menschheit für die Annahme des Weltlehrers vorzubereiten, wenn er wieder auf der Erde erscheinen würde.

Trefft Jordan Maxwell,



die Erzählerstimme in Zeitgeist – Teil 1.
Truth Seeker Company. Inc.
Religionsredakteur / Redaktioneller Beirat
1991 bis Februar 1998
Truthseeker ist eine Freidenkerveröffentlichung

Trefft nun Acharya S.



Autorin von „Christ Conspiracy“ und Chefberaterin für Zeitgeist – Teil 1.
Tatsächlich ist Zeitgeist – Teil 1 – eine Videodarstellung ihres Buchs, also schrieb sie ein Begleithandbuch für den Film.

Damals 1875 präsentierte ein Quäker namens Kersey Graves



dem alten Truthseeker Magazin ein Buch mit dem Titel „The World’s Sixteen Crucified Saviors“ [Die 16 gekreuzigten Erlöser der Welt].
Dieses Buch wurde von der Theosophischen Gesellschaft häufig als deren Quelle für monistische Wahrheit zitiert, obwohl Graves sich niemals die Mühe machte, ordentliches Belegmaterial zu liefern. Eineinviertel Jahrhunderte später produziert Acharya S einen Abklatsch der Arbeit von Graves.



Acharya S behauptet, dass sie auf dem Fehlen von Belegen, die von Graves verwendet wurden, aufgebaut hat. Wisst ihr wer diese sind?

Albert Pike



vom Alten Angenommenen Schottischen Ritus der Freimaurerei, der Autor von „Moral und Dogma“.
Helena Blavatsky – Luziferianerin
Levi H. Dowling – Theosoph



Jordan Maxwell – Freidenker
Gerald Massey – Hoch-Chefdruide; leistete Beiträge zu Blavatskys Luzifer-Magazin



Albert Churchward – Freimaurer



James Churchward – Freimaurer



Michael Baigent – Freimaurer



Godfrey Higgins – Freimaurer, Auserwählter Chefdruide

300 zitierte Quellenangaben allein mit Bezug auf diese.

Also warum wieder Jesus?

Trefft Alice Ann Bailey.



Alice Ann Bailey, eine führende Schülerin der russischen Theosophin Madame Helena Blavatsky, gründete 1920 die „Lucifer Publishing Company“. 1922 fand eine Namensänderung der Organisation in „Lucis Trust“ statt, doch die Förderung des luziferischen Glaubens blieb bestehen.
Alice Bailey und „Lucis Trust“ waren überzeugte Unterstützer der UNO-Gründung. In ihren gechannelten Schriften wurde oft festgestellt, dass die UNO die Organisation sei, durch die eine vereinte und friedliche Welt errichtet werden würde.
„Lucis Trust“ genießt nun Beraterstatus bei der UNO, der ihr eine enge Arbeitsbeziehung mit der UNO erlaubt, ein Platz bei den wöchentlichen Sitzungen eingeschlossen, aber vor allem …

Einfluss auf mächtige wirtschaftliche und nationale Anführer auf der ganzen Welt. Jahrelang hatte diese okkulte New Age Organisation ihr Hauptquartier auf UNO-Besitz auf dem UN-Plaza, bis sie vor kurzem an eine neue Adresse an der Wall Street übersiedelte. Die UNO ist seit langem einer der führenden Welt-Vorboten für die „Neue Spiritualität“ und die entstehende „Neue Weltordnung“, die auf antiken, okkulten und freimaurerischen Prinzipien basiert.

SriChinmoy, der New Age Guru und Meditationsleiter bei der UNO schrieb:
„Die Vereinten Nationen sind das von Gott auserwählte Werkzeug; ein auserwähltes Werkzeug zu sein bedeutet ein göttlicher Bote zu sein, der das Banner von Gottes innerer Vision und äußerer Erscheinungsform trägt.“

William Jasper beschreibt die Religion der UNO:
„… eine seltsame und diabolische Konzentration von New Age Mystizismus, Pantheismus, Animismus der Aborigines, Atheismus, Kommunismus, Sozialismus, luziferischem Okkultismus, abtrünnigem Christentum, Islam, Taoismus, Buddhismus und Hinduismus.“

Die „Lucis Trust Publishing Company“ und ihre vielen Fronten und Organisationen beten eine „externalisierte Hierarchie Aufgestiegener Meister“ an, die die Arbeit eines luziferischen „Gesamtkonzeptes“ für die Errichtung eines dauerhaften „Wassermannzeitalters“ ausführen.

Regiert von einem „Herrn der Welt“.

1-Welt-Religion.

Was Lucis Trust „der Plan“ nennt, beginnt mit der Ankündigung von „Maitreya“, dem New Age Messias, den sie über drei Jahrzehnte lang vorbereitet haben.

Trefft nun Benjamin Crème.



Crème tituliert sich selbst als die primäre Informationsquelle über das Erscheinen von Maitreya. Benjamin Crème ist Redakteur des „Share International Magazins“ und Vorsitzender der niederländisch-britischen „Share International Stiftung“. Share International behandelt Nachrichten, Ereignisse und Kommentare mit Bezug auf die Prioritäten von Maitreya, dem Weltlehrer; veröffentlicht durch Lucifer Publishing Co.
Die Share International Stiftung genießt bei der UNO auch den offiziellen Status einer Nichtregierungsorganisation (NGO).
Crème und Share International sind beide ganz eng verbunden mit

den Freimaurern,
der Theosophischen Gesellschaft,
Lucis Trust,
World Goodwill“, im Besitz von Lucis Trust,
The Tara Center“ aus Nordkalifornien.

Also warum wieder Jesus?
Die einzigen Religionen, die predigen und verkünden, dass der Messias kein Guru oder tibetischer Meister sein könnte oder irgendeine der Ideen, die von der New Age gepusht werden, sind religiöse/fundamentale Juden und Christen.
Wie eine Broschüre der Theosophischen Gesellschaft klarstellte, war ihr Ziel „dem Materialismus der Wissenschaft und jeder Form von dogmatischer Theologie entgegenzutreten, speziell der christlichen, die die Chefs der Gesellschaft als besonders schädlich betrachten.“

BENJAMIN CRÈME:
Wenn Maitreya sich der Welt offen bekannt macht, wenn er dazu von all den Medien der Welt eingeladen wird, akzeptiert wird und sein Potenzial vorgeführt hat und weltweit gesagt wird:
„Kommt schon, sagt es der Welt, dass er gekommen ist.“
Dann wird er mental überschatten. Er ist allwissend und allgegenwärtig und er wird die gesamte Menschheit simultan mental überschatten. Er wird mit jedem Individuum auf der Welt in telepathische Beziehung treten und jeder von uns wird ihn innerlich leise in unserer eigenen Sprache hören, als ob er direkt zu uns sprechen würde, was er ja tatsächlich tun wird.

EINBLENDUNGEN:
Blue Beam Project!

Erinnert sich jemand?

Sie führen euch in die Irre.

Wer würde religiöse Juden und gläubige (evangelikale, fundamentale oder eher „von neuem geborene“) Christen ausschalten wollen? Wer ist ihr Feind?
Die einzigen Religionen, die predigen und verkünden, dass der Messias kein Guru oder tibetischer Meister sein könnte oder irgendeine der Ideen, die von der New Age gepusht werden, sind religiöse/fundamentale Juden und Christen.
Die religiösen Juden erwarten immer noch ihren Messias und ihnen wird laut Tanach (Altes Testament) klar werden, dass der New Age Messias eine Fälschung ist und sie werden ihn anprangern.

Christen können keinen Guru-Messias als Jesus Christus akzeptieren, dessen zweites Kommen sie erwarten.

Islam, Buddhismus, Hinduismus und andere Hauptreligionen auf der Welt können ihren erwarteten „Messias“ leicht mit der New Age Karikatur unter einen Hut bringen.

Und wer würde in den Status des jüdischen Messias und Jesus der Christen befördert werden wollen?
Irgendeine Idee?

Sie beten ihn alle an.

Zitat

Wir werden die Nihilisten und Atheisten loslassen und wir werden eine enorme soziale Umwälzung provozieren …
Albert Pike über den freimaurerischen NWO-Plan für den 3. Weltkrieg.

Zitat

Im nächsten Jahrhundert werden Nationen, wie wir sie kennen, überholt sein; alle Staaten werden eine einzige globale Autorität anerkennen. Letztendlich war nationale Souveränität keine so großartige Idee.
Strobe Talbot, stellvertretender Außenminister von US-Präsident Clinton (TIME Magazine)

Zitat

Luzifer ist der Name eines großen Engels, nicht ein Emporkömmling im Himmel, der gegen Gott revoltierte und in die unteren Regionen hinabgeworfen wurde.
Benjamin Crème

Zitat

Niemand wird in die Neue Weltordnung eintreten, außer er oder sie wird ein Gelöbnis leisten, Luzifer anzubeten. Niemand wird in das Neue Zeitalter eintreten, außer er wird eine luziferische Initiation vollführen.
David Spangler, Direktor der Planetaren Initiative, Vereinte Nationen

„Herr der Welt“



1-Welt-Religion



Sie sind Lügner.

Spirituelle Diebe.

Sie schreiben die Geschichte neu … mit einer Agenda.
… und Jesus ist im Weg.

Sie führen euch in die Irre.


14

Mittwoch, 14. April 2010, 12:29

Ich denke, dass die Menschen, als die Bibel in diverse Sprachen übersetzt wurden, nicht nur heraus fanden, dass Krieg kein Weg Gottes ist, sondern auch, dass die Blasphemie der Kirche und ihrer Würdenträger (je höher umso schlimmer) durch Raub, Unterdrückung, Krieg, Hurerei, Völlerei, usw. ein so gewaltiger Widerspruch sind, dass sich daraufhin viele Menschen Orientierungslos von der Kirche und ihren Lehren abwandte. Was jedoch zur Folge hatte, dass ein Jahrhunderte langer Glaube und Wegweiser auf einmal im Leben der Menschen nicht mehr existierte, und die Menschen deshalb nicht nur in eine Glaubenskrise, sondern in eine vollkommene Orientierungslosigkeit stürzte.
Wunderbar, um mittels anderer Mittel die Menschen zu lenken, zu teilen und mittels Manipulation dorthin zu bringen, wo die Kirche ihren Einfluss verloren hatte.

Daraufhin wurden die Menschen zum größten Teil politisch und gesellschaftlich getrennt und gelenkt. Der Kommunismus wurde mittels Gewalt in verschiedensten Ländern installiert, um überall dort, wo nicht die Verherrlichung dieser politischen Richtung propagiert wurde (in den Ländern selbst), diese Richtung als das Böse und das zu Bekämpfende zu dämonisieren. Ebenso, wie es in den meisten Ländern der Welt mit dem Islam gemacht wird. Einzig das selbstständige Denken der Menschen wird bei allen Manipulationen so weit es nur irgendwie möglich ist, versucht zu eliminieren - weil darin die wohl größte Gefahr liegt. Denn der Mensch kann ganz alleine die wenigen wirklich wichtigen Regeln, die für ein gemeinsames Miteinander nötig sind herausfinden, nach diesen leben und somit frei von politischen oder religiösen Führern sein Dasein bestreiten. Und genau dagegen wir seit Jahrtausenden mit allen nur erdenklichen Mitteln gekämpft, manipuliert und wenn nötig (oder unnötig) gemordet. Jedoch der allergrößte Helfershelfer derer, die diesen, für uns zum Untergang geweihten Weg vehement verfolgen, sind über alle Zeit all Jene, die ignorant die anderen vergessen und nur ihren winzigen Eigennutz vor Augen haben.

Ich bin mit einigen deiner Erklärungen vollkommen uneins, so du dich zum Einen als "wahren Christen" bezeichnest, obwohl du dich ebenso in deinem Glauben irren könntest, wie ein jeder andere auch. Zum anderen sprichst du ganz gezielt von Dämonen, welche die Menschen mit ihren Eingebungen bewusst verführen, manipulieren und vom richtigen Weg abbringen, lehnst jedoch Engel, die Maria Mutter Gottes usw. ab. Natürlich hatte Maria mehrere Kinder, ob diese jedoch ihre eigenen waren, oder ob Josef diese in die Ehe mitbrachte, darüber lässt sich in der Bibel nichts genaueres finden - ausgenommen, dass es sie gab. Warum ein Dämon alles kann, er jedoch nicht fähig ist, der "heilige Geist" zu werden - von dem ja ohnehin kein Mensch weiß, was oder wer er ist, oder wie und in welcher Gestalt er gerade auftritt, verwirrt mich ebenso.
Keineswegs bin ich ein Verfechter von Engeln, von Maria oder Heiligen, ebenso wenig bedarf es in meinem Leben der Existenz von Dämonen, die unser Leben manipulieren wollen. Deshalb bin ich verwundert, dass du diese "Wesen" so direkt ablehnst, oder annimmst. Wenn schon, dann könnte ich mich darauf einigen, dass es für einen jeden Menschen nur einen Engel/Dämon gibt, und zwar die uns innewohnenden. Die Asiaten sagen: "In einem jeden Menschen leben ein guter und ein böser Hund - es hat immer der die Oberhand, der gerade am meisten gefüttert wird." Ich könnte auch von meinem Ego und meiner Seele sprechen, dem Christ und Antichrist (die ich beide nicht als ein Wesen getrennt und außerhalb von uns betrachte, sondern als diese Dualität, die es überall zu finden gibt.) Heilige und Dämonen, die sich in die Hirne der Menschen schleichen, um Botschaften zu übermitteln, Wege zu lenken halte ich nicht viel - schon überhaupt nicht, wenn in deren Übermittlung irgendeine Weisung gebunden ist, die gegen den "freien Willen" der Menschen gerichtet ist.
Einzig der Rat, niemandem, ausgenommen sich selbst zu glauben um Wissen zu erlangen, wäre für mich eine akzeptable Botschaft.

Es fällt mir auch schwer, folgendes zu verstehen:
Wenn ich jemanden ausraube und vor Gericht komme, aber ich glaube entweder nicht an den Richter oder ich denke, er ist ein lieber Richter, er wird mich gehen lassen,
dann geht diese Rechnung einfach nicht auf! Er braucht eine gesetzliche Klausel, die einen straffrei stellt. Gott hat diese Klausel geschaffen, indem er Mensch wurde und sich selbst abgeschlachtet hat, für uns. War sicher nicht allzu spaßig.

Wenn "Gott" entschieden hat, dass er eine, wie du es ausdrückst "gesetzliche Klausel" geschaffen hat, die ihn/einen straffrei stellt, dann verstehe ich nicht, warum es für ihn nicht all zu spaßig war. Wo es doch offensichtlich genau das war, was er wollte. MMn wertete ein Gott ohnehin in keinster Weise, so werten oder urteilen in einer universellen Welt vollkommen fehl am Platze wären. Licht und Dunkel, gut und böse, oben und unten, schön oder hässlich bedingen sich, sobald man eines von beiden in den Raum stellt. Weil das eine ohne das andere überhaupt keine Existenz hätte. Deshalb ist es für mich völlig irrelevant, wie Gott sein "abschlachten" fand, so er sich darüber kein Werturteil angemaßt hätte, weil er dann ja automatisch vergessen hätte, dass er Gott ist - und somit alles was IST.

Niemand MUSS an Gott und Jesu Kreuzesopfer glauben, aber Gott MUSS auch nicht mit jeder unsterblichen Seele die Ewigkeit verbringen.

In meinem Denken verbringt Gott mit all seinen unsterblichen Seelen einen jeden Augenblick (= die Ewigkeit), weil es für ihn keinen Grund gäbe, dies nicht zu tun, weil wir alle EINS sind. Würde er nur einen winzigen Aspekt des Ganzen ablehnen, so würde er einen Teil von sich selbst ablehnen/verleugnen - und er hätte automatisch einen Stein geschaffen, der zu schwer ist, um von ihm getragen zu werden. Sprich: Er wäre augenblicklich nicht mehr als Gott existent. Dies ist für mich ein viel zu großer Widerspruch, als das ich ihn einfach hätte stehen lassen können - weil das meinem gesamten Verständnis von einem Gott, oder einer göttlichen Existenz (die für mich in allem und jedem enthalten ist, und einem jeden Ding innewohnt) widersprechen würde.

Wo ich mit dir absolut einer Meinung bin, ist der "freie Wille", den uns "die Göttlichkeit" geschenkt hat - und zwar unwiderruflich, weil es sonst ja nur ein auf Zeit begrenzter Wille wäre. Und ein freier Wille beinhaltet, dass ein jeder handeln darf, wie er will - und so kann sich Gott von den von uns verursachten Taten nicht distanzieren, so er alle Taten, alle Worte, alle Gedanken ist - weil er "Alles" ist.

Ich werde mir jetzt noch deinen letzten Beitrag von heute morgen (nachts) lesen - denn die Ausführungen, welche Richtungen unsere Zukunft einschlagen wird sehr ähnlich beschrieben werden, wie ich sie vermute. Auch wenn wir nicht in allem einig sind.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

15

Mittwoch, 14. April 2010, 14:00

@ Baumfällt
Danke für deine Ausführungen des Kommenden - wie auch du sehe ich die Teilung und Verwirrung der Menschheit als eines der führenden Werkzeuge um uns am Ende (oder deren gewünschten Anfang) auf einem einzigen Weg zu bringen, und zwar deren vorgegebenen Weg. Die Mitteln, um uns einen herab gestiegenen, wieder gekehrten Messias oder Christus und zukünftigen Welten-Lehrer weltweit in eindrucksvollster Weise zu präsentieren sind sicherlich bei den Herrschenden vorhanden - und von den Wenigsten zu durchschauen. Hologramme auf den Himmel gezeichnet können sicherlich schon unglaubliches bewirken, was und wie es wirklich kommt bleibt im Moment noch eine Überraschung.

Das dies alles vermutlich nur mit Krieg, Tod und Elend vollzogen werden kann, dessen bin ich mir sicher - und eine gewisse Anarchie, egal ob politisch, religiös oder gesellschaftlich braucht es dazu, weil der Schrei nach einer Weltordnung, nach einem Messias und Lenker nur durch das totale Chaos erreicht werden kann. Ordnung durch Chaos - das hat schon seinen Sinn, wenn nicht die Jenigen, die das Chaos verursacht haben gleichzeitig Jene sein sollen, die für die kommende Ordnung sorgen sollen. Und genau so jedoch sieht der Plan für mich aus.

Die Verursacher werden zu Rettern - das gilt es zu erkennen und abzulehnen!
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Baumfällt

unregistriert

16

Mittwoch, 14. April 2010, 20:49

Danke für die ausführlichen Postings.
Das letzte von mir war nur eine Übersetzung von Chris White, aber ich teile seine Meinung auch fast zu 100%. Das einzige ist hier, dass ich persönlich nicht glaube, dass der orthodoxe Islam die Neue Neue Weltordnung akzeptieren kann. Der Großteil des Islam allerdings schon, ebenso wie der Großteil der Leute, die sich Christen nennen.

Denn der Mensch kann ganz alleine die wenigen wirklich wichtigen Regeln, die für ein gemeinsames Miteinander nötig sind herausfinden, nach diesen leben und somit frei von politischen oder religiösen Führern sein Dasein bestreiten.

Ja und nein. Er braucht keine religiösen Führer. Er braucht aber sehr wohl Gott als Anführer.
Warum?
Weil zu 99,9% die Rücksichtnahme auf andere endet, wenn die anderen Fremde sind, die man glaubt nie wieder im Leben zu sehen/zu brauchen.
Sicher kann man das nicht jedem Agnostiker unterstellen, aber es ist der Normalfall, dass z.B.:

+) Dem Kumpel die Freundin ausspannen, das geht nicht. Dem Max Mustermann aber schon. Den kenn ich nicht. Wär ich ja blöd, wenn ich nicht einen wegstecken würde, wenns leicht geht.
+) 100€ im Pausenhof finden, einstecken und sich freuen. Dann sieht man einen Fremden verzweifelt dort suchen und denkt sich "Zu spät, Idiot! Selber schuld." Wenn aber der Sitznachbar nachher sagt: "Fuck, ich A... hab in der Pause einen Hunderter verloren." Dann gehts unter Umständen doch: "Ooops, das war deiner? Da hast."

Der Glaube verbietet so etwas, aber wie gesagt, man kann das auch nicht einfach so allen anderen unterstellen.


Und genau dagegen wir seit Jahrtausenden mit allen nur erdenklichen Mitteln gekämpft, manipuliert und wenn nötig (oder unnötig) gemordet. Jedoch der allergrößte Helfershelfer derer, die diesen, für uns zum Untergang geweihten Weg vehement verfolgen, sind über alle Zeit all Jene, die ignorant die anderen vergessen und nur ihren winzigen Eigennutz vor Augen haben.

Ja, seh ich ganz genauso. Aber implizit wird die Bibel als manipulatives Instrument dargestellt, weil niemand sie liest, sondern nur sieht wie Leute, die damit herumwacheln nachher über kleine Buben drübersteigen.
Deshalb war es in echten protestantischen Kirchen immer so, dass alle Schäfchen aufgefordert waren dem Pastor oder den Ältesten einzuheizen, wenn diese unbiblische Lehre predigten oder lebten. Im Katholizismus wäre das nicht nur ein unglaublicher Affront, man würde auch Stunden brauchen, alle unbiblischen Dinge in der Organisation aufzuzählen.
Aber der zweitbeste Coup des Gegners (nach dem die Welt glauben zu lassen, dass er nicht existiert) war die Welt glauben zu machen, dass Katholizismus Christentum ist.


Ich bin mit einigen deiner Erklärungen vollkommen uneins, so du dich zum Einen als "wahren Christen" bezeichnest, obwohl du dich ebenso in deinem Glauben irren könntest, wie ein jeder andere auch.

Habe ich mich als "wahren Christen" bezeichnet oder habe ich von "wahren Christen" geredet? Ich will es grad nicht raussuchen. Es ist für die Wahrheit vollkommen egal, was ich bin.
Wenn der Antichrist "2+3=5" sagt, dann ist es trotzdem wahr und wenn Jesus als er Tischler gelernt hat, ein paar Möbel verpfuscht hat, dann warens deswegen auch keine abstrakten Kunstwerke.

Unabhängig davon ob ich es bin, ist ein wahrer Christ einer, der einmal in seinem Leben im Geiste mit zerschlagenem reuigem Herzen zu Gott gekommen ist und geglaubt hat, dass Jesus am Kreuz gestorben ist, um ihm Sünder die Strafe zu ersparen.

In meinem Glauben irre ich mich in bestimmten Punkten zweifellos. Das ist so weitläufig. Aber die fraglichen Punkte sind welche mit denen sich die meisten nicht von neuem geborene Mitmenschen garnicht auseinandersetzen. Z.B.:
+) gibt es heute noch die Zungenrede von Gott aus oder ist es immer Täuschung oder
+) wieviele Dämonen (=abgefallene Engel) gibt es und wie genau agieren sie, womit wir beim nächsten Punkt wären.

Halt, zuerst noch wieso ich mich mit dem Grundgerüst des Glaubens nicht irren kann.
1.) Weil ich ihn mir nie ausgesucht habe. Ich wurde nicht so erzogen, auch nicht indoktriniert und es wären mir viele andere Theorien als Wahrheit lieber, damit niemand verdammt wird. Nur hat es sich als wahr herausgestellt.
2.) Außer der Bibel kann jedes andere Glaubensbuch als falsch erkannt werden. Außer man will es nicht sehen, was mir und meinen Glaubensgeschwistern natürlich ebenso unterstellt wird. Allerdings sind die Gegenbeweise zu 100% nur Gegentheorien.
3.) Außer der Bibel kann kein Buch die Zukunft auch 1000e Jahre in die Zukunft voraussagen. Nostradamus kommt als nächster in den Sinn. Allerdings hat er nur irgendein orakeliges Zeug verzapft, woraufhin im Nachhinein immer alle gesagt haben: "Ah, zweifellos, damit war der 2. Weltkrieg gemeint und mit 3. Monat war Juni gemeint. Ja, Juni, zweifellos."
4.) Kein anderes Buch hat auch typische Richtungen im Leben der Gläubigen genau beschrieben und das merkt man erst, wenn man von neuem geboren ist und dann ständig über Verse stolpert und sieht: "Wow, genau so isses."
5.) Das Buch stellt die NWO bloß.
6.) Es glorifiziert nicht die Charakter seiner Schlüsselfiguren, sondern zeigt dass sie Menschen mit Fehlern waren.
7.) Es wird bekämpft bis zum geht nicht mehr, wie vorhergesagt. Die Lehre, die drinsteht wird wann immer möglich pervertiert. Die Lehre die wirklich drinsteht wird man niemals in den Massenmedien hören/lesen und doch stimmen die von neuem geborenen Gläubigen weltweit darin überein.
8.) Kein Christ sagt, dass man seiner Kirche beitreten muss, um errettet zu sein.
9.) Es ist eigentlich ein Glaube und keine Religion.
Religion: Du musst x,y,z machen, um Gott näherzukommen. Du musst in a,b und c immer erleuchteter werden.
Christlicher Glaube: Wenn du in deinem Herzen glaubst, dass Jesus für dich starb und auferstand und mit deinem Mund bekennst, dass er der Herr ist, dann bist du gerettet. Punkt aus. Alles andere ist Stückwerk. Das wichtige ist eine simple geistige Sache ohne Kosten und doch stemmt sich die ganze Welt dagegen.
Warum?
Weil wenn man es anerkennt, dann müsste man auch anerkennen, dass es einen Gott gibt, der gewisse Dinge, die man so gern macht nicht gutiert und man will lieber finden, dass man unfassbar gut ist.
10.) Gott hat durch Jesus Christus aus allen Lebenslagen Leute befreit, die dann Zeugnis gaben und erkannten wo in der Bibel genau das System, in dem sie gefangen waren, bloßgestellt wurde. Das einzige Problem ist, dass euch diese Zeugnisberichte niemals erreichen, wenn ihr nicht gezielt danach sucht.
11.) Der Jesus der Bibel wird überall bis zum geht nicht mehr pervertiert.
Warum?
Warum macht das bewiesenermaßen die Freimaurerei an vorderster Front?
Diese Frage stellt sich eben lieber keiner, weil man zwar vor Freimaurerei und NWO warnt, aber wenn die genau das verbreiten, was man selbst glauben möchte, dann nimmt mans eben mit.

Das sind jetzt 11. Damit lass ichs gut sein. Um sowas wie Punkt 11 gehts auch in der nächsten Chris White Übersetzung, die sollte bis Samstag draußen sein. Wer keine Übersetzung braucht: "Rant to the Truth Movement - Teil 1 - Teil 2 - Teil 3"

Zum anderen sprichst du ganz gezielt von Dämonen, welche die Menschen mit ihren Eingebungen bewusst verführen, manipulieren und vom richtigen Weg abbringen, lehnst jedoch Engel, die Maria Mutter Gottes usw. ab. Natürlich hatte Maria mehrere Kinder, ob diese jedoch ihre eigenen waren, oder ob Josef diese in die Ehe mitbrachte, darüber lässt sich in der Bibel nichts genaueres finden - ausgenommen, dass es sie gab.

Früher oder später kommt immer Reinkanationslehre und dass Jesus nicht Gott bzw. Sohn Gottes war, sondern nur ein Avatar oder sonstwie weiser Guru oä. Das ist immer die Lehre der "Engel", die Dämonen sind.
Warum es falsch sein muss.
Weil nicht beides richtig sein kann.
Die Bibel sagt: Man lebt einmal, danach das Gericht. Gerettet wird man nur durch den Glauben an den Sohn Gottes, Jesus.
Diese Wesen sagen: Man lebt sehr oft, somit gibts auch nichts zu verlieren und Jesus war nur ein Schlaumeier.
Warum ich die Bibel für glaubwürdiger halte steht oben. Außerdem ist das eine recht neue Sache mit diesen Channeling-Lehren, die eben auch von der Bibel ca. 1800 Jahre bevor der Spuk mit Jakob Lorber und Blavatsky so richtig losging, bloßgestellt.

1.Timotheus 4,1-4:
"Der Geist aber sagt deutlich, daß in den letzten Zeiten werden etliche von dem Glauben abtreten und anhangen den verführerischen
Geistern und Lehren der Teufel durch die, so in Gleisnerei Lügenredner sind und Brandmal in ihrem Gewissen haben und verbieten, ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die GOtt geschaffen hat, zu nehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. Denn alle Kreatur GOttes ist gut und nichts verwerflich, was mit Danksagung empfangen wird."

Ach ja, die Channelei bringt auch fast immer den Vegetarismus oder auch Veganismus als Ideal zu Tage. Warum weiß ich nicht und welches Ziel damit verfolgt wird, aber es ist so wie von Paulus niedergeschrieben.

Zu Engeln:
Nein, ich lehne Engel nicht ab. Ich schätze Engel sehr. Sehr, sehr, sehr.
Seeeeehr!
Selbiges gilt für Maria.
Ich lehne die Anbetung beider ab. Das ist keine biblische Lehre, aber eine okkulte.
Und nicht jedes übernatürliches Wesen, das sich als Engel ausgibt, ist auch heute noch einer.

Offenbarung 19,10:
"Und ich fiel vor ihn [den Engel] zu seinen Füßen, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir: Siehe zu, tu es nicht; ich bin dein Mitknecht und deiner Brüder und derer, die das Zeugnis JEsu haben. Bete GOtt an!"

Offenbarung 22,9:
"Und er spricht zu mir: Siehe zu, tu es nicht; denn ich bin dein Mitknecht und deiner Brüder, der Propheten, und derer, die da halten
die Worte dieses Buchs; bete GOtt an!"

Ob Josef die Geschwister Jesu in die Ehe mitgebracht hat. Das könnte sein. Das ist auch keine schädliche Lehre per se, wenn jemand unbeingt glauben möchte, dass sie ihr Leben lang Jungfrau war. Das verbaut einem nicht den Weg zum Erlöser.
Aber wie sie im Katholizismus verwendet wird, das ist problematisch. Sie schiebt nämlich Jesus beiseite, indem sie die Fürsprecherin wird.
(Nicht sie macht das. Sie ist völlig unschuldig daran. Du verstehst.)

1. Johannes 2,1:
"Meine Kindlein, solches schreibe ich euch, auf daß ihr nicht sündiget. Und ob jemand sündiget, so haben wir einen Fürsprecher bei
dem Vater, JEsum Christum, der gerecht ist."

Weiters kommen Katholiken mit ihren Sorgen zu ihr im Gebet, nicht zu Jesus, wenn sie mühselig und beladen sind:
Matthäus 11,28:
"Kommet her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken!"

Die Bibel lehrt, dass man Gott im (Heiligen) Geist und im Namen Jesu anbeten soll. Katholiken tun das nicht. Christen hingegen wissen, dass sie dann gut kommunizieren können und gehört werden.


Warum ein Dämon alles kann, er jedoch nicht fähig ist, der "heilige Geist" zu werden - von dem ja ohnehin kein Mensch weiß, was oder wer er ist, oder wie und in welcher Gestalt er gerade auftritt, verwirrt mich ebenso.

Wieso sollte ein Dämon alles können?
Wer sagt sowas?
Schuld ist Hollywood, weil wegen diversen Filmen jeder glaubt, dass wenn es Dämonen gäbe, dann würden in ihrer Anwesenheit große Tiere blutig Selbstmord begehen und Babies an der Zimmerdecke entlangkrabbeln, während sich ihr Kopf ganz rundum im Kreis dreht.

Dämonen sind eher so wie Bakterien. Sie sind halt da und sie haben einen Einfluss, aber wie genau usw. das ist nicht so leicht zu sagen.
Aber eines ist sicher. Sie müssen langfristig aufgrund von freiem Willen in menschliches Leben eingreifen.
Die meisten Leute, die Dämonen channeln, tun das, weil sie innerlich eine Entscheidung getroffen haben, dass sie etwas besonderes sein wollen, weil diese "weisen" Dinger mit ihnen quatschen und dafür pinkeln sie gerne auch dem Gott der Bibel ans Bein.

Allerdings gibt es doch Leute, die wissen was der Heilige Geist ist. Das sind von neuem geborene Christen, die ihn haben.
Aber ich weiß, dass es wichtig ist festzustellen, dass niemand von neuem geboren ist oder den Heiligen Geist hat, weil er so super ist.

Epheser 2,8.9:
"Denn aus Gnaden seid ihr selig worden durch den Glauben, und dasselbige nicht aus euch, GOttes Gabe ist es; nicht aus den Werken, auf daß sich nicht jemand rühme."


Keineswegs bin ich ein Verfechter von Engeln, von Maria oder Heiligen, ebenso wenig bedarf es in meinem Leben der Existenz von Dämonen, die unser Leben manipulieren wollen. Deshalb bin ich verwundert, dass du diese "Wesen" so direkt ablehnst, oder annimmst. Wenn schon, dann könnte ich mich darauf einigen, dass es für einen jeden Menschen nur einen Engel/Dämon gibt, und zwar die uns innewohnenden. Die Asiaten sagen: "In einem jeden Menschen leben ein guter und ein böser Hund - es hat immer der die Oberhand, der gerade am meisten gefüttert wird."

Ja, das ist eine Annahme, die auf dem basiert, dass du dir eben gedacht hast, dass es dir so sinnvoll erscheint.

Ich könnte auch von meinem Ego und meiner Seele sprechen, dem Christ und Antichrist (die ich beide nicht als ein Wesen getrennt und außerhalb von uns betrachte, sondern als diese Dualität, die es überall zu finden gibt.) Heilige und Dämonen, die sich in die Hirne der Menschen schleichen, um Botschaften zu übermitteln, Wege zu lenken halte ich nicht viel - schon überhaupt nicht, wenn in deren Übermittlung irgendeine Weisung gebunden ist, die gegen den "freien Willen" der Menschen gerichtet ist.

Ja, das ist eine Annahme, die auf dem basiert, dass du dir eben gedacht hast, dass es dir so sinnvoll erscheint.


Einzig der Rat, niemandem, ausgenommen sich selbst zu glauben um Wissen zu erlangen, wäre für mich eine akzeptable Botschaft.

Das lehrt auch der Okkultismus. Vertraue nur auf dich selbst. Es gibt keinen Erlöser, der dich retten kann. Das ist alles Manipulation. Du kannst dich nur selber retten.
Meistens wird dann unterschwellig mitgeschickt, dass Christen nur nicht selbst Verantwortung für ihr Leben übernehmen wollen.
Wo ist die biblische Lehre dafür?
Wo steht dass der Mensch nur Spielball von Dämonen und Engeln ist.
Antwort: Nirgends. Eigenverantwortung wird gelehrt.
Wenn wir schon beim Nebenthema Teufel und Dämonen hängen, hier ist es kompakt:

Jakobus 4,7:
"Wider stehet dem Teufel, so flieht er von euch."
Widerstand sieht so aus, dass man der Versuchung nicht nachgibt. Es ist auch nicht verkehrt, Gott zu bitten einem zu helfen ... "in Jesu Namen. Amen."


Es fällt mir auch schwer, folgendes zu verstehen:
Wenn ich jemanden ausraube und vor Gericht komme, aber ich glaube entweder nicht an den Richter oder ich denke, er ist ein lieber Richter, er wird mich gehen lassen,
dann geht diese Rechnung einfach nicht auf! Er braucht eine gesetzliche Klausel, die einen straffrei stellt. Gott hat diese Klausel geschaffen, indem er Mensch wurde und sich selbst abgeschlachtet hat, für uns. War sicher nicht allzu spaßig.

Wenn "Gott" entschieden hat, dass er eine, wie du es ausdrückst "gesetzliche Klausel" geschaffen hat, die ihn/einen straffrei stellt, dann verstehe ich nicht, warum es für ihn nicht all zu spaßig war. Wo es doch offensichtlich genau das war, was er wollte. MMn wertete ein Gott ohnehin in keinster Weise, so werten oder urteilen in einer universellen Welt vollkommen fehl am Platze wären. Licht und Dunkel, gut und böse, oben und unten, schön oder hässlich bedingen sich, sobald man eines von beiden in den Raum stellt. Weil das eine ohne das andere überhaupt keine Existenz hätte. Deshalb ist es für mich völlig irrelevant, wie Gott sein "abschlachten" fand, so er sich darüber kein Werturteil angemaßt hätte, weil er dann ja automatisch vergessen hätte, dass er Gott ist - und somit alles was IST.

Etwas, was die meisten an Gott nicht leicht akzeptieren können ist, dass hier auf der Erde nicht die ganze Zeit Gottes Wille geschieht. Keineswegs. Das tut ihm weh. Wir tun ihm weh.
Er ist aber kein Marionettenspieler oder Diktator, auch wenn er am Ende auch Richter ist und als solcher macht er sich nicht selbst zum Lügner. Unter Menschen ist es das gleiche, dass viele oft denken, jemand ist ein Loser, der zu schwach zum Durchsetzen ist, wenn er sehr geduldig Unrecht geschehen lässt, bis er irgendwann doch einen Riegel vorschiebt.

2. Petrus 3,9:
"Der HErr verzieht nicht die Verheißung, wie es etliche für einen Verzug achten, sondern er hat Geduld mit uns und will nicht, daß jemand
verloren werde, sondern daß sich jedermann zur Buße kehre."

Natürlich ist der nächste Einwand: Wenn er nicht will, dass niemand verloren geht, warum rettet er dann nicht alle?
Tja, Gegenfrage. Warum versucht man es nicht einfach mit Gott?
Er verspricht, dass er sich von jenen, die ihn wirklich suchen, finden lässt.
Und nein, dass man in der Mittelschulzeit gebetet hat, dass man mit dem Traumpartner zusammenkommt und einen Ferrari hat, bedeutete nicht Gott suchen. Und dass das nicht so gekommen ist bedeutet weder, dass er nicht existiert, noch dass er einen nicht liebt. (Ist allgemein, nicht auf dich gemünzt, Kratzbürste).

Gehorsam Gott gegenüber. Der Horror aller. Und wenn es einen Gott gibt, dann ist es sein Job einem 80 Jahre lang beim Ungehorsam zuzuschauen und einem dann zu vergeben.
Sorry, aber Hesekiel geht ganz gut darauf ein.(33,11)
"So sprich zu ihnen: So wahr als ich lebe; spricht der HErr HErr, ich habe keinen Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern daß sich der
Gottlose bekehre von seinem Wesen und lebe. So bekehret euch doch nun von eurem bösen Wesen! Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?"

Und in den folgenden Versen steht hier im Alten Testament wie die Theologie des Kreuzopfers Jesu nachher funktioniert:
"Und du, Menschenkind, sprich zu deinem Volk: Wenn ein Gerechter Böses tut, so wird's ihm nicht helfen, daß er fromm gewesen ist; und
wenn ein Gottloser fromm wird, so soll's ihm nicht schaden, daß er gottlos gewesen ist. So kann auch der Gerechte nicht leben, wenn er
sündiget. Denn wo ich zu dem Gerechten spreche, er soll leben, und er verläßt sich auf seine Gerechtigkeit und tut Böses, so soll all seiner
Frömmigkeit nicht gedacht werden, sondern er soll sterben in seiner Bosheit, die er tut. Und wenn ich zum Gottlosen spreche, er soll sterben, und er bekehret sich von seiner Sünde und tut, was recht und gut ist"


Niemand MUSS an Gott und Jesu Kreuzesopfer glauben, aber Gott MUSS auch nicht mit jeder unsterblichen Seele die Ewigkeit verbringen.

In meinem Denken verbringt Gott mit all seinen unsterblichen Seelen einen jeden Augenblick (= die Ewigkeit), weil es für ihn keinen Grund gäbe, dies nicht zu tun, weil wir alle EINS sind. Würde er nur einen winzigen Aspekt des Ganzen ablehnen, so würde er einen Teil von sich selbst ablehnen/verleugnen - und er hätte automatisch einen Stein geschaffen, der zu schwer ist, um von ihm getragen zu werden. Sprich: Er wäre augenblicklich nicht mehr als Gott existent. Dies ist für mich ein viel zu großer Widerspruch, als das ich ihn einfach hätte stehen lassen können - weil das meinem gesamten Verständnis von einem Gott, oder einer göttlichen Existenz (die für mich in allem und jedem enthalten ist, und einem jeden Ding innewohnt) widersprechen würde.

Du vertrittst eben bereits die NWO-Religion Pantheismus, weil es dir besser gefällt. Du hast beschlossen, dass wir alle eins sind und dass Gott nicht mehr Gott wäre, wenn er irgendwas von seiner Schöpfung ablehnen würde.
Das ist ja nur Theorie, aber es gefällt dir so.
Du findest das auch bei Blavatsky, Oprah Winfrey, Maitreya uva.

Ich finde das inkonsequent.
Deswegen kann ich einen Satanisten, der das Evangelium vollkommen verstanden hat und ablehnt auch als vollkommen konsequent respektieren, auch wenn er am Ende aufs falsche Pferd gesetzt hat. Auf der Siegerseite sein wollen ist sowieso niemals Grundlage für Errettung, sondern nur ein reuiges Herz, das nach Gott sucht und Jesu Opfer annimmt.

Aber das dazwischen, wo man sich per "pick and choose" seinen eigenen Glauben zusammenstellt ist nicht ganz zu Ende gedacht.

Ich weiß das ist angeblich dogmatisch usw. und eigtl würde ich sagen "Zeig mir den Beweis, wo die Bibel falschliegt."
(Wo ich flaschliege möchte ich sowieso wissen, weil zum Unterschied zu den meisten, möchte ich es wissen, wenn ich falsch liege)
Nur habe ich gelernt, dass die Diskussion zwecklos ist, weil für den einen ist die Auferstehungslehre der Beweis, dass die Bibel falsch ist, weil er beschlossen hat, dass es nicht möglich ist.
Für den nächsten ist das Kreuzopfer an sich der Gegenbeweis, weil er als Gott sofort alle Bösen vernichtet hätte.
Für den nächsten ist eben der Gegenbeweis, dass Gott etwas von seiner Schöpfung nicht gutheißt.

Ich will dich nicht angreifen, nur ehrlich sein.
Wer ziemlich politisch korrekte NWO-christliche Lehren hören will, die in den Ohren klingeln, soll einfach ein bisschen Joyce Meyer oder Joel Osteen oder Billy Graham hören oder z.B. in die evangelische Kirche Liesing oder irgendeine katholische gehen.

Für jeden, der hören will:
Was spricht z.B. dagegen zu beten zum Gott der Bibel, der alles geschaffen hat:
"Gott, wenn das so ungefähr stimmt, was dieser dogmatische Fanatiker verzapft, bitte zeige es mir!
Falls das Irreführung ist, was ich glaube, bitte warne mich!"

Sowas macht er, wenn es ernst gemeint ist und man es nicht schon von vornherein besser weiß, denn sonst kommt wieder der freie Wille dazwischen.
Mal ehrlich, was spricht gegen so ein Gebet im stillen Kämmerlein?
Es ist nicht so, dass die Gedanken aufgezeichnet werden und dann 15 Leute reinstürmen und sagen:
"Haha! Du bist reingefallen und hast es für möglich gehalten. Du hast verloren!"

Und außerdem wird dann wohl keine Feuersäule auftauchen und mit einem sprechen (wenn doch, dann lehrt sie vermutlich wieder die Reinkarnation). Aber z.B. könnte man zufällig in den nächsten Wochen jemanden reden hören, der irgendwie einen Zusammenhang klar macht oder sonstwie unerwartet über eine Information stolpern.
Gott ist da sehr kreativ.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

17

Freitag, 16. April 2010, 20:52

Nächste Übersetzung von "Rant to the Truth Movement", hier Teil 1/3



Gewettere an die Truther-Bewegung

Das ist mein Gewettere an die Truther-Bewegung, die Wahrheitssucher, die Patrioten, wie immer wir uns selbst nennen.
Ich begann vor etwa zehn Jahren, als ich Zecharia Sitchin las.



Und das führte mich zu David Icke’s Buch „The Biggest Secret“ [Das größte Geheimnis],



was mich zu Internet-Recherchen führte. Ich glaubte an das ganze 2012-Paradigma und alles was dazugehörte. Ich war das Abbild dessen, was die Mehrheit der Truther-Bewegung gerade jetzt ist. Und zwar glaubte ich vor zehn Jahren das, was sie jetzt glauben und zwar, dass Außerirdische uns irgendwie geschaffen haben, uns genetisch modifiziert haben. Ich glaubte, dass es in der antiken Geschichte viele sterbende und auferstehende Götter gab, von denen alle Charakteristika hatten, die Jesus sehr ähnlich waren. Und ich glaubte, dass 2012 eine Zeit großen Aufruhrs sein würde, dass ein Polsprung und große Reinigung der Leute am Horizont wären.
Ich unterbreite euch, dass diese drei Schlüsselaspekte das Paradigma sind, das so leicht herauszufinden ist. Man muss nicht suchen, um das herauszufinden. Das ist das Basiskonzept mit dem die meisten Leute in der Truther-Bewegung geboren werden.
Du bist kein Abtrünniger, der sich das zusammenreimt.
Weißt du wie schwierig es ist, den allgemeinen Konsens über die allgemeine Information über 2012 herauszufinden? Alles was du tun musst, ist den Fernseher einzuschalten.
Du weißt schon, schau für eineinhalb Stunden „Discovery Channel“! Schau für eineinhalb Stunden „History Channel“ und du findest über dieses Thema alles heraus, was du darüber wissen musst. Dann kannst du herumlaufen und jedem erzählen wie viel Recherche du betrieben hast, ohne dass dir klar wird, dass jene Leute, die diese Sendungen angesetzt haben, eine Agenda haben.



Für mich war also die wirkliche Paradigmenverschiebung, herauszufinden, dass mir viele dieser Konzepte auf dem Silbertablett serviert wurden, um sie zu konsumieren.
Die wahre Recherche war dann: Warum sollten diese Dinge dieser Gruppe, die ich bekämpfe, wichtig sein?

Die Antwort liegt in einem Grundkonzept, das sich die meisten von uns inzwischen zusammengereimt haben. Es erscheint fast zu einfach, aber das ist es in Wahrheit wirklich nicht.
Ihr wisst, dass diese tyrannische Gruppe von Eliten, die in Wahrheit die Dinge leitet (die höchsten Ebenen haben fast jede Organisation mit irgendeiner Macht an den Top-Ebenen infiltriert), ein Glaubenssystem haben.
Die übliche Sache, die die Leute sagen ist: „Tja, ob du oder ich das glauben, das ist egal, denn sie glauben es.“
Tja, versuchen wir es doch mal ganz kurz damit.



Diese Leute sind Luziferianer.
Ich werde jetzt nicht sagen: „Tja, das beweist einfach etwas.“
Nein, nein. Nein, wir können uns mit einem grundsätzlichen religiösen Konzept befassen. Wenden wir erstmal kein christliches Dogma darauf an.

Sagen wir einfach: „Okay, Luziferianer. Okay, gut.“
Tja, das ist eine Philosophie. Sie haben auch eine Religion. Man kann es so nennen. Manchmal ist es nur eine Serie von Ritualen, an denen teilzunehmen sie oft unter Angstmache gezwungen werden. Oft werden sie von ihren eigenen Süchten und solchen Dingen da hineingezwungen.
Das sind hochgradig satanische Rituale, die unter den Eliten stattfinden und das beinhaltet Kinderopfer, das beinhaltet das Essen von menschlichem Fleisch. Das beinhaltet Dinge, die uns in Wahrheit bewusst sind. Wir wissen, dass sie in vielen dieser Dinge drinhängen und wir wissen also auch, dass sie die Zeitungen kontrollieren und das Fernsehen und den „History Channel“ und all diese Dinge, die wir kennen und tagtäglich sehen. Sie kontrollieren das Schulsystem.
Seht ihr, ihr könnt einigermaßen sicher sein, dass die Information, die sie bereitstellen, die Information ist, die sie gutheißen.
Also was sehen wir?



Wir sehen jeden Tag wie sich dieselbe Sache bildet. Ihr seht jene drei Grundkonzepte, die uns beigebracht werden.
Warum?
Warum jene drei Konzepte?

Denn das sind die Bausteine, auf denen die Neue Neue Weltordnung gebaut werden wird.
Hört zu, die Leute reden über Einheit. Alle sagen: „Tja, wir müssen uns vereinigen.“
Das hat eine Menge mit „Zeitgeist Addendum“ oder was auch immer zu tun.

„Wir brauchen dieses neue sozialistische Paradigma. Geld ist das Problem. Geld ist das Problem.“
Tja, zuallererst unterbreite ich, dass unser Problem die Infiltration dieses Systems ist, das gut war.
Wir haben momentan keinen Kapitalismus. Wir haben nur den Anschein davon.
Darum geht’s in Wirklichkeit nicht.

Die Leute sprechen über Einheit, während sie uns durch undogmatische Sprüche trennen. Die Leute haben das seit langer Zeit über mich gesagt, dass ich die Truther-Bewegung trenne. Um das zu tun bin ich hier. Ich bin irgendeine Art von Agent. Was immer es heutzutage ist. Ich bin ein Jesuit oder FBI-Agent oder ein CIA-Agent und ich bin hier, um uns zu trennen. Um uns davon abzuhalten, vereint zu sein.

Oh, ihr werdet vereint sein. Da gibt es keinen Zweifel.

Ich unterbreite euch, dass die Dinge, die in „Zeitgeist“ vorgeschlagen werden, nur ein Geist dessen sind, was kommt. Das sind nur die Anfänge einer Denkweise, die nur nach einer Riesenmenge Aufruhr möglich sein kann. Das Chaos, das folgen wird, wird auf solch einer Ebene stattfinden, dass es in der Lage ist, ein vollkommen anderes System einzuführen. Eines, das ein hypersozialistischer Staat sein wird, dem niemand widersprechen wird.
Wie kann das passieren?

Wie kann das passieren?
Es hängt davon ab, dass der Krieg absolut brutal war.
Wie kann das passieren?
Wenn die Neue Neue Weltordnung kommt, werdet ihr glauben, dass es eine gute Idee ist. Ihr werdet nicht glauben, dass es das ist, was ihr bekämpft habt. Ihr glaubt, dass wir eine kleine Gruppe von Leuten sind, die über die Neue Weltordnung Bescheid wissen. Das ist nicht wahr.



Wir sind eine große Gruppe.
Die Massen glauben, was den Massen gesagt wird, was sie glauben sollen und das ist sogar noch gefährlicher, denn ihnen wird dieses neue Paradigma vorgestellt werden, das dem Paradigma der großen Mehrheit der Truther-Bewegung auf seltsame Weise ähnlich sein wird.
Sie werden glauben, dass Außerirdische uns durch Gentechnik gesät haben. Sie werden an ein Utopia glauben, das auf der Idee basiert, dass wir nichts weiter als die Produkte von Genmanipulation einer außerirdischen Rasse sind.
Es mag ein religiöses Dogma geben, das damit zu tun hat, aber eines sage ich euch: Es wird Einheit geben.

Wir werden alle in unserem neuen Verständnis über unsere Ursprünge vereint sein. Wir werden bereitwillig tun, was die Neue Weltordnung die ganze Zeit zu tun versucht hat. Und zwar:
„Werden wir unsere nationalen Grenzen und Souveränitäten los! Diese Dinge hielten uns nur zurück.“

Wir werden in unserem Hass gegen Christen vereint sein, denn schließlich irrten sie sich. Sie sind das Problem. Sie sind diejenigen, die uns zurückhalten. Sie sind es, wegen denen all die Kriege und all der Aufruhr sind.



Lasst mich euch etwas fragen: Was wenn ich euch sagen könnte, dass diese allgemeine Idee für euch bereitgestellt wurde und nichts davon ist wahr.

Nicht nur dass Christen nicht für irgendeinen der Kriege verantwortlich sind, sondern vielmehr diese selben Leute sind immer noch für die Kriege heutzutage verantwortlich, die damals für die Kriege verantwortlich waren.
Die Kreuzzüge waren ein Feldzug des Vatikan.



Lest „The New World Order“!
Die Inquisition war da, um Christen zu töten, die lebendig verbrannten.
In China treffen sich gerade jetzt die katholischen Kirchen in aller Offenheit, aber die Christen treffen sich in kleinen Hauskirchen unter der Gefahr von Verfolgung und Tod.
Während dem 2. Weltkrieg (dem Nazi-Regime), blühten die katholischen Kirchen auf, während die Christen den Juden im Holocaust zahlenmäßig beinahe ebenbürtig waren.
Eine Sache zu glauben, die uns erzählt wurde, haben wir uns niemals gestattet, uns aus dem Kopf zu schlagen und das ist entscheidend:
Nämlich dass sich die katholische Kirche nicht irgendwie vom Christentum unterscheidet. Ich habe mit so vielen Leuten gesprochen, die dieses Paradigma niemals loslassen werden, denn wenn sie es tun, wird alles was sie glauben, zerbröseln.
Und Kaiser wie Nero versuchten das Christentum zu eliminieren.



Die waren dabei, komplett ausgelöscht zu werden, doch sie wuchsen weiter. Das entzog sich der Kontrolle Roms und des römischen Systems.
Jedes Mal wenn sie einen Christen töteten, machte es sie stärker. Die hatten eine Todesangst vor Christen.
Lest einfach die Schriften!
Lest die Schriften, das ist eine geschichtliche Tatsache.
Nun, Rom ist die katholische Kirche. Etwa im Jahr 300 verschmolzen sie. Sie sagten: „Hey, wenn man sie nicht besiegen kann, treten wir ihnen bei.“

Aber anstatt ihnen einfach beizutreten, verschmolzen sie ihre altertümliche Mysterienreligion mit der allgemeinen Story der Religion, die sie nicht kontrollieren konnten.



Und dann zwangen sie jeden beizutreten. Das ist natürlich von vornherein keine christliche Lehre.
Das Christentum, das wahre Christentum war bis vor ganz kurzem niemals außerhalb des Untergrunds und es wird noch einmal in den Untergrund gehen.
Wenn ihr mir nicht glaubt, geht und seht euch die antichristliche Stimmung in der neuen Truther-Bewegung an.
Die meisten von euch haben die Nerven, sich selbst Atheisten zu nennen. Ihr solltet euch selbst richtigerweise Anti-Theisten nennen, nachdem alles was ihr wirklich wisst ist, dass ihr Gott nicht wollt.

Uns wurde von Satanisten erzählt, was wir über Jesus glauben sollen. Sieht irgendjemand, dass daran irgendwas verkehrt ist?



Und die einzige Sache, die sie stoppen kann, ist die Autorität, die uns glaube ich vor 2000 Jahren gegeben wurde. Nun, falls das wahr ist, dann hat die Neue Weltordnung, falls sie Satanisten sind, jeden Grund auf der Welt, um Jesus zu diskreditieren.
Schaut: Denkt einfach an traumabasierte Gedankenkontrolle an. Manche von euch wissen über „Operation Paperclip“ Bescheid. Manche von euch wissen über die Spaltung von Persönlichkeiten Bescheid, die Schaffung von Attentätern und anderen „Jobs“ in Leuten.

Wisst ihr warum sie das mit satanisch-rituellem Missbrauch verknüpfen?
Tja, es gibt zwei Gründe:
Einer ist, weil es auch ein Trauma verursacht, Menschenopfer und andere Dinge zu beobachten. Die sexuellen Dinge, die in diesen Ritualen passieren, verursachen Spaltungen in ihnen selbst, aber sie können diese Rituale auch verwenden, um bestimmte Arten von Dämonen an bestimmten Persönlichkeiten anzubringen.
Das macht nicht die gesamte Persönlichkeit dämonenbeeinflusst, aber es macht eine bestimmte Persönlichkeit dämonenbeeinflusst. Z.B. ein Attentäter oder eben ein sexuelles Alter Ego kann dämonenbeeinflusst sein und die können „programmiert“ werden.

Schaut, das ist ein Hauptteil der Machtstruktur der Neuen Weltordnung. Nämlich multiple Persönlichkeiten unendlichen Grades und deren glaubhafte Abstreitbarkeit. Wenn man einen „Manchurian Kandidat“ hat, der keine Ahnung hat, dass „sie“ eine Vielzahl von Leuten „sind“ – jeder einzelne hat einen Auslöser und einen bestimmten Job, der von jenen verwendet werden kann, die sie geschaffen und an Machtpositionen gebracht haben -, dann basiert ihre gesamte Struktur auf einem System. Einem System, das nur durch eine Autorität verwundbar ist.
Ihr solltet lieber glauben und nicht so naiv sein zu glauben, dass die Neue Weltordnung nicht einen bestimmten Grund hat, eine Religion zu diskreditieren.

Schaut, ich weiß dass sie uns so lange erzählt haben: „Schau, jede Wahrheit kann wahr sein.“
Und es ist politisch sehr unkorrekt zu sagen: „Nein. Kann sie nicht. Jede Wahrheit kann nicht wahr sein. Gemäß Definition kann es nur eine Wahrheit geben.“



Es muss nicht meine sein, es muss nicht deine sein, aber es muss eine sein.
Es gibt ein richtig und falsch, wenn es um die Wahrheit über die Beschaffenheit der Realität geht.

Und ich weise euch darauf hin, dass das nicht peripher ist. Das ist keine Nebensache. Das ist die Sache.
Ihr müsst entscheiden, was ihr damit machen wollt, bevor ihr eure Entscheidungen über die Nebenelemente davon treffen könnt.
Lasst mich erklären, was ich meine:
Sie haben uns erzählt, dass es viele sterbende und auferstehende Götter gab, dass Horus derselbe wie Krishna ist, derselbe wie Attis ist, derselbe wie Mithras ist und die sind alle derselbe wie Jesus.
Tja, dafür gibt es keine Beweise bis etwa 150 n. Chr., als viele dieser Geschichten verändert wurden. 150 n.Chr.: Wisst ihr, das ist 120 und ein paar Jahre, nachdem Jesus Christus lebte und starb.
Ich weiß, dass die Truther-Bewegung uns erzählt hat, dass Jesus niemals existiert hat, was lächerlich ist. Ich meine das auf sehr wissenschaftliche Weise.
Sie erzählten euch frei heraus, dass es keine Beweise für Jesus gibt. Sie haben euch niemals von den römischen Historikern, den griechischen Historikern, den Satirikern, den jüdischen Historikern erzählt.



Sie haben euch nie von den literarischen Werken erzählt, von denen alle in den meisten Fällen extrem anti-Jesus, anti-christlich waren. Und es drängt sich die Frage auf:
Wenn sie diesen Typ so sehr hassten und sie waren nur in einer kurzen Zeitperiode, einem Zeitfenster, wo sie es leicht wissen hätten können, zumindest sicherer als wir das 1900 Jahre später könnten. Sie hätten leicht schreiben können:
„Warum glauben die überhaupt an diesen Mythos? Die Christen haben sich eine Persönlichkeit ausgedacht, die nie existiert hat.“

Nein, das haben sie nicht geschrieben. Wieder und wieder und wieder haben Historiker, von denen ihr nicht wissen dürft, geschrieben:
„Er war nicht der Sohn Gottes. Seine Wunder waren Zaubertricks.“

Sie hatten jede Ausrede parat, die ihnen in den Sinn kam, aber niemals haben sie je geschrieben, dass er nicht existiert hat. Sie haben jede Ausrede ausprobiert, die ihnen in den Sinn kam, haben sich dabei manchmal im selben Satz selbst widersprochen, beim Versuch einen Grund zu finden, um wegzuerklären, was passiert war.
Wenn das historische Darstellungen sind, dann hätte dieser Typ einen ziemlichen Einfluss gehabt und das ist es, was wir herausfinden. Das ist der Grund, warum es sich wie ein Buschfeuer ausbreitete, denn das ist der Grund warum Leute losziehen würden, sich an einem Scheiterhaufen annageln und aus freiem Willen anzünden lassen. Dabei war alles, was sie hätten tun müssen, zu sagen:
„Nein, er hat nicht existiert.“
Aber das haben sie nicht.
Warum?
Deshalb weil es wahr ist.
Deshalb weil er existierte und dabei hatte fast jeder, der auf den Scheiterhaufen kam, eine Chance sein Leben zu erhalten.

Was ich also, wenn sie euch anlügen, sage ist:
Ihr müsst nicht an Jesus glauben, aber wenn ihr zu euch selbst ehrlich sein wollt, müsst ihr ihn auf Basis einer fundierten Meinung ablehnen. Ihr könnt ihn einfach nicht mehr aufgrund dessen ablehnen, dass Michael Tsarion oder Jordan Maxwell oder Acharya S. oder David Icke sagen:
„Er hat nicht existiert. Sucht nicht danach!“
„Er hat nicht existiert. Zeitgeist hat mir gesagt, dass er nicht existiert hat. Ich muss mir deswegen keine Gedanken machen. Er hat nicht existiert. Ich muss mir deswegen keine Gedanken machen. Er war dasselbe wie Horus. Jeder weiß das. Wir alle wissen das. Weißt du das nicht?“
„Doch. Weißt du das nicht?“
„Doch. Schau, das ist es. Wir Truther wissen alle, dass er nicht existiert hat.“

Nein. Nein, ich sage keineswegs, dass jeder, der euch das erzählt hat, dazugehört. Das ist ein sehr, sehr gut positioniertes Stück Propaganda. Schließlich sind diese Satanisten seit langer Zeit an der Macht.
Also könnt ihr das doch nicht benützen. Ihr könntet sagen:
„Tja, okay, er hat existiert. Okay, das kann ich einsehen. Ich sehe ein, dass die am besten ausgebildeten Atheisten das in den Debatten nicht anzweifeln. Ich sehe, dass sie andere Argumente haben, wenn sie mit intelligenten Christen debattieren, also vielleicht ist etwas dran. Okay. Okay. Es gab einen Typen namens Jesus und er existierte. Okay. Und okay, sicherlich scheint es, als ob diese Mysterienreligion etwa um 125/150 n.Chr. mit viel, viel Mühe versucht hat, ihre Sonnenanbetung in das Christentum einzufügen, was ungefähr 400 n.Chr. so richtig losging, woraus die gnostische katholische Kirche wurde. Okay, ich sehe da den Unterschied und ich sehe, dass die katholische Kirche mehr Christen getötet hat, als alle römischen Kaiser zusammen.



Ich sehe, dass das sehr gut dokumentiert ist. Nicht zuletzt hat die katholische Kirche extrem gut darüber Buch geführt, wie sie Christen getötet haben und warum sie es taten. Ich sehe auch, dass ich nicht mehr glauben kann, dass die Inquisitionen nur unterwegs waren, um Hexen zu töten. Denn sie begannen und endeten mit dem Töten von Christen, die die gnostische Version des Christentums nicht glauben wollten, sondern stattdessen den kleinen Pergamenten aus Papierstücken glaubten, die sie fanden oder erhielten oder mit all ihrem Geld kauften.“

Wenn die Bibel nur ein Kontrollmechanismus ist, wie kommt es dann, dass die katholische Kirche es für 600 Jahre illegal gemacht hat, diese Pergamente zu lesen?
Wie kommt es, dass alle Messen auf lateinisch gelesen wurden?
Es war illegal zu wissen, was in der Bibel steht.
Die Leute begannen nicht vor dem 17. Jh. sie zu lesen und zu sagen: „Hey, weißt du was? Da steht fast alles anders, als was ihr Typen gesagt habt.“
Also spalteten sie sich in der sogenannten protestantischen Reformation ab. Das war eine gute Sache, aber kein so starker Bruch wie sie ihn vielleicht machen hätten sollen.
Ihr sollt euch mit diesen Dingen nicht befassen. Ihr sollt einfach nur glauben.
Das hilft euch alles dabei, zu glauben, dass die Bibel geschrieben wurde, um euer Denken zu kontrollieren. Das hilft euch dabei, sie nicht zu lesen.
Tja, eines sage ich euch: Wenn ihr geht und Protokolle darüber lest, wie man einen Illuminat trainiert, als Sklave z.B., wie man die Persönlichkeiten programmiert. Lest ein paar dieser Protokolle! Lest ein paar der Materialien von Svali oder ein paar der Materialien von Fritz Springmeier



oder zieht euch Russ Dizdar rein. Russ ist einer der sehr wenigen Leute,



die erfolgreich hunderte Multiple direkt aus dem System deprogrammiert haben. Manche davon nur aus Hexenzirkeln. Manche davon sehr hochrangige Militärs, Auserwählte, wie sie es nennen.
Die Programmierung ist sehr klar.
Sie haben Programme, die Abscheutherapie genannt werden. Sie haben Programme, die ihnen jedes Mal ein Schwindelgefühl einbringen, wenn sie die Bibel öffnen, damit sie die Worte rückwärts und verkehrt sehen.
Sie hatten Programme, wo sie sie folterten und schlugen, als sie Kinder waren und dann sagten sie ihnen, dass sie Jesus anrufen sollen und dann ließen sie einen Schauspieler reinkommen, der als Jesus hergerichtet war und der schlug sie und tat ihnen furchtbare Dinge an. Und dann sagten sie ihnen, dass sie Satan anrufen sollen und Satan kam rein und band sie los, umarmte sie und gab ihnen was zum Naschen.
Diese Leute machen sich große Sorgen darüber wie ihr einen Mann seht, der vor 2000 Jahren lebte. Daran führt kein Weg vorbei.

Daran führt kein Weg vorbei.
Du kannst ihn ablehnen und so weiter machen wie bisher, aber du musst das auf Tatsachen gegründet tun, falls du ein wahres Mitglied der Truther-Bewegung bist, falls du ein Wahrheitssucher bist und nicht nur ein Dogmasucher. Nicht nur ein Annahmenplapperer.

Die Leute erzählen mir, dass ich die Truther-Bewegung teile.
Falls ihr Lügen glauben wollt, dann teile ich sie, denn ich will nicht, dass ihr das tut. Alles was ich tun will, ist die Leute zu warnen, dass sie angelogen werden.
Aber was passiert, wenn die Lügen etwas sind, was sie wollen?

Das ist hier das Problem.
Nämlich dass ihr das, wovon die Neue Weltordnung will, dass ihr es glaubt, ebenfalls glauben wollt.

Baumfällt

unregistriert

18

Dienstag, 20. April 2010, 23:53

Barack Obama – Der Sündenbock




Ärgerst du dich sehr über Barack Obama?
Glaubst du, dass er der Grund dafür ist, dass Amerika auf eine Art von Sozialismus zusteuert?
Oder hältst du es für möglich, dass er sogar der biblische Antichrist sein könnte?

Falls das so ist, so kann ich dir sagen, dass du möglicherweise auf einen der ältesten Tricks, die es gibt, hereingefallen bist: „False Flag“.

Es ist nur möglich zu verstehen warum Barack Obama der Öffentlichkeit als Sündenbock präsentiert worden sein könnte, wenn man vorher die Grundlagen einer größeren globalen Agenda in Richtung einer 1-Welt-Regierung versteht.


[Zitat von James Paul Warburg im Bild:

Zitat

Wir werden eine Weltregierung haben, ob es uns gefällt oder nicht. Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung durch Eroberung oder im Einvernehmen erreicht wird.
James Paul Warburg ist der Sohn des Verfassers des Federal Reserve Act, Paul Warburg.
Diese Aussage wurde vom Sohn am 7. Februar 1950 vor dem US-Senat getätigt.]

Für lange Zeit gab es eine halbverdeckte oder versteckte Agenda, um Amerika und den Rest der Welt in ein größeres globales System zu bewegen und für viele Jahre haben die Teile, die in Position gebracht wurden, um diese Aufgabe zu erfüllen, nicht viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil sie eher subtil waren.


[Zitat im Bild von Professor Carroll Quigley (Bill Clinton studierte unter ihm):

Zitat

Die Mächte des finanzwirtschaftlichen Kapitalismus hatten ein weiteres weitreichendes Ziel. Kein geringeres, als ein Weltsystem finanzwirtschaftlicher Kontrolle in privater Hand zu schaffen, das politische System jedes Landes und jeder Ökonomie der Welt als ganzes dominieren könnte. Dieses System sollte auf feudalistische Weise kontrolliert werden, indem die Zentralbanken der Welt im Verbund durch geheime Übereinkommen agieren, die bei regelmäßigen privaten Treffen und Konferenzen erreicht werden. Die Spitze des Systems war die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel, Schweiz. Eine Privatbank im Besitz und unter Kontrolle der Zentralbanken der Welt, die ihrerseits private Gesellschaften sind. Das Wachstum des finanzwirtschaftlichen Kapitalismus ermöglichte die Zentralisierung weltweiter ökonomischer Kontrolle und den Gebrauch dieser Macht für den direkten Nutzen von Financiers und für die indirekte Verletzung aller anderen ökonimschen Gruppen.
aus "Tragedy and Hope - A History of the World in Our Time" (1966)]

Während sie ihrem Ziel einer Weltregierung näherrückten, werden nun die größeren Puzzleteile implementiert.


[Zitat von CFR Mitglied Richard Gardner:

Zitat

Man wird die Neue Weltordnung von unten nach oben, statt von oben nach unten errichten müssen ..., aber am Ende muss man nationale Souveränität umschiffen. Sie Stück für Stück zu erodieren wird viel zielführender sein, als der altmodische Frontalangriff.
Geschrieben in der Ausgabe der CFR Zeitschrift "Foreign Affairs" vom April 1974.]

Das einzige Problem ist, dass die letzte Serie von Puzzleteilen nicht subtil erledigt werden kann.


[Zitat vom Kongressabgeordneten Larry P. McDonald:

Zitat

Das Bestreben der Rockefellers und ihrer Verbündeten ist es, eine Weltregierung zu schaffen, die Superkapitalismus und Kommunismus unter dem selben Schirm kombiniert, und alles unter ihrer Kontrolle. ...
Spreche ich von Verschwörung?
Ja, das tue ich.
Ich bin überzeugt, es gibt einen solchen Plan von internationaler Bandbreite, seit Generationen geplant und in seiner Absicht unglaublich bösartig.
McDonald wurde beim Abschuss der Korean Airlines 747 im Jahr 1976 getötet.]

Und zwar deshalb, weil es sehr große Teile sind. Dinge wie die Übernahme der Kontrolle über Banken und andere private Infrastruktur durch die Regierung und schließlich die Abgabe Amerikas und der Verfassung zugunsten einer neuen globalen Regierung.


[Zitat von David Rockefeller (CFR,Trilateral und Bilderberg Mitglied):

Zitat

Wir danken der Washington Post, der New York Times, Time Magazine und anderen großartigen Publikationen, deren Direktoren unsere Treffen besucht haben und die Versprechen der Diskretion für fast 40 Jahre respektiert haben. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir während dieser Jahre den hellen Scheinwerfern der Publicity ausgesetzt gewesen wären. Aber die Welt ist nun fortgeschrittener und besser vorbereitet, einer Weltregierung entgegenzuschreiten. Die supranationale Souveränität einer internationalen Elite und von Bankern der Welt ist sicherlich der nationalen Selbstbestimmung vorzuziehen, die in vergangenen Jahrhunderten praktiziert wurde.
Im Juni 1991 vor der Trilateral Commission]


[Zitat von Dr. Henry Kissinger:

Zitat

Heute wäre Amerika entrüstet, wenn UNO-Truppen Los Angeles betreten würden, um die Ordnung wiederherzustellen. Morgen werden sie dankbar sein!
Im speziellen wäre das dann so, wenn ihnen erzählt würde, dass es eine äußere Bedrohung von jenseits gäbe, die ihre Existenz von Grund auf bedrohe, ob real oder promulgiert. Dann würden alle Völker der Welt flehentlich bitten, dass man sie von diesem Bösen befreie. Das Unbekannte ist die eine Sache, die jeder Mensch fürchtet. Wenn ihnen dieses Szenario vor Augen geführt wird, werden individuelle Rechte bereitwillig für eine Garantie ihres Wohls aufgegeben werden, die ihnen von der Weltrgierung erteilt wird.
In einer Rede am 21. Mai 1992 vor der Bilderberg-Konferenz.]

Jene, die das geplant haben, sind nicht dumm. Sie haben verstanden, dass die Amerikaner diese letzten Puzzleteile nicht mögen und natürlich gegen sie rebellieren würden. Sie hatten einen zweiteiligen Plan, um mit der Gegenreaktion der Öffentlichkeit umzugehen, die es offensichtlich geben würde.

Zu diesen gehörten, Nummer 1:
Bereitstellung eines angemessenen Sündenbocks, sodass das Volk die Anschuldigungen auf einen bestimmten Mann konzentrieren würde, wobei es nur glaubt, dass der Mann dumm oder korrupt sei, anstatt die größere Agenda zu verstehen.



Nummer 2:
Bereitstellung von kontrollierter Opposition in Form von als abtrünnig wahrgenommenen populären Medienformaten. Orte wohin jene, die aufgewacht sind und sich über die letzten Puzzleteile aufregen, gehen können, damit sie glauben, dass sie etwas Produktives tun.
Das hält sie auch davon ab, ihre eigenen Basisorganisationen zu gründen.



Lasst mich ein paar Eigenschaften von Barack Obama aufzählen. Es ist falsch zu denken, dass jene Dinge, die ich gleich erwähnen werde, etwas sind, das ihr nicht wissen sollt oder worüber ihr nicht nachdenken sollt. Es wird nur auf diese Weise präsentiert, weil es der menschlichen Natur entspricht, Dinge zu glauben, von denen wir denken, dass wir sie nicht wissen sollen.
Doch ich versichere euch, dass jenen, die hinter Obamas Aufstieg an die Macht standen,



auch die folgenden Dinge von Beginn an bewusst waren.

Nummer 1: Die Geburtsurkunden-Angelegenheit.

Nummer 2: Sein wahrgenommenes muslimisches Erbe.



Und Nummer 3: Seine sozialistische Geschichte und seine sozialistischen Tendenzen. [Aus amerikanischer Sicht meint man hier mit Sozialismus eine Art gesellschaftsschädigenden Kommunismus, Anm.]

Meiner Meinung nach war es immer beabsichtigt, dass man die Geburtsurkunden-Angelegenheit kennt.
Es ist einfach die Art Sache, um einen patriotischen Amerikaner total gegen Obama zu empören. Letzten Endes ist es eine Sache, einen Präsidenten zu haben, der uns dem Sozialismus ausliefert, doch es ist eine andere Sache, wenn diese Präsidentschaft als illegitim wahrgenommen wird.
Die meisten Leute brauchen nicht viel mehr als das, um die gewünschte Sündenbock-Mentalität zu schaffen. Aber nur für den Fall, dass sie auf die Barrikaden gehen, fügen sie Nummer 2 hinzu: Seinen wahrgenommenen islamischen Hintergrund.
Nun, nach 10 Jahren der Panikmache durch die Medien, ob gerechtfertigt oder nicht, über Saddam Hussein und Osama bin Laden und muslimische Leute im Allgemeinen,



lasst mich euch fragen, ob ihr eigentlich glaubt, dass es ein Zufall ist, dass man ein Individuum dazu bringt über Amerikas lange geplanten Niedergang zu walten, der eine Minderheit mit islamischem Hintergrund irgendeiner Art ist und mit einem Namen wie Barack Hussein Obama?



Oder beginnt ihr zu sehen, dass wir ihn hassen sollen.
Oder wie ist es mit seinen sozialistischen Tendenzen in seinen jungen Jahren?
Das ist oftmals ein Thema bei den Informationsregulatoren und bei den wahren Wahrheitssuchern ebenso.

Und versteht mich nicht falsch! Das ist alles sehr ernst und es ist sehr schlecht, aber ihr sollt auch wissen, dass die Rufe „Sozialist!“ und „Kommunist!“ euch dazu bringen, euch auf ihn als Grund dafür zu konzentrieren, dass wir in eine Art von Sozialismus abdriften und das ist überhaupt nicht wahr. Dieser Plan stand bereits fest, lange bevor Barack Obama geboren wurde.

Ich weiß, dass ihr verärgert darüber seid, was mit Amerika passiert.



Ich bin mit euch einig. Und ich weiß auch, dass die Entscheidungen, die vom Präsidenten getroffen werden, keinen logischen Sinn zu ergeben scheinen.
Aber lasst euch nicht narren, zu glauben das seien nur Fehler, und dass Barack Obama einfach inkompetent sei. Das ist die Version für Leute, die wach genug dafür sind, sich darum zu kümmern was passiert, aber immer noch zu sehr schlafen, um das Gesamtbild wahrzunehmen, dass es eine vollkommen andere Agenda gibt, die direkt vor unseren Nasen vorangetrieben wird. Und diese schreitet genau wie geplant voran.
Tatsächlich wird es für einige von euch sehr befreiend sein, diesen Punkt zu realisieren, dass Herr Obama bestenfalls benutzt wird und schlechtestenfalls ist er einfach ein Bauer in einem größeren Schachspiel und wie jede andere Person, die getäuscht oder benutzt wird, kann er unsere Gebete gebrauchen. Letzten Endes, was für wundervollen Dinge würden geschehen, wenn Mr. Obama wahrhaft von neuem geboren würde?

In Epheser Kapitel 4 [Vers 26] steht:
„Zürnet, und sündiget nicht; lasset die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen. Gebet auch nicht Raum dem Lästerer!“

In Matthäus Kapitel 5 [Vers 44] steht:
„Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen.“

Wegen Christen, die Vorstellungen in Betracht ziehen, dass Herr Obama der Antichrist sei:
Ihr solltet wissen, dass diese Idee auch nicht eure eigene ist. Sie wurde euch auf ähnliche Weise durch eine Vielfalt subtiler Taktiken von den ständigen Bildern der Medien gegeben, die uns erzählen, dass die Welt ihn wie einen Erlöser liebt.



Oder die weniger subtilen Hinweise auf seine erstaunlichen Ansprachen, die einen an die Prophezeiungen über das Redekönnen des Antichristen erinnern. Nebenbei bemerkt, ich persönlich finde Herr Obamas Reden gekünstelt und offensichtlich unehrlich.
All das wird aus Gründen getan, die den politischen Gründen ähnlich sind, die ich gerade erwähnt habe. Und zwar: Wenn man auf die linke Hand achtet, weiß man nicht, was die rechte Hand tut.
Aber meiner Meinung nach sogar schlimmer als das, ist dass der Glaube, dass Obama der Antichrist sei, die wohlmeinende Person wohl manipulieren wird, damit sie schließlich den wahren Antichristen anbetet, wenn er sich zeigt, als ob er die Wiederkunft Christi wäre.



Ich beschreibe ein mögliches Szenario dessen, wie das passieren könnte, in der zweiten Hälfte meines Videos „The 2012 Deception Presentation“. Ein fleißiger Student der Bibelprophetie weiß, dass Barack Obama aus vielen Gründen einfach nicht der prophezeite Antichrist sein kann. Ich werde in der Beschreibung zum Video ein paar Eigenschaften des Antichristen verlinken, aber hier sind ein paar beachtenswerte:

Seine Ankunft auf der Bühne der Welt wird von „Kräften“, Zeichen und Wundern begleitet werden (steht in 2. Thessalonicher 2,9). [„des, welches Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern“]

Er wird keine – Zitat: - „Frauenliebe“ achten (Daniel 11,37). [„Und seiner Väter GOtt wird er nicht achten; er wird weder Frauenliebe noch einiges Gottes achten, denn er wird sich wider alles aufwerfen.“]

Er wird behaupten, Gott zu sein. [2. Thessalonicher 2,4: „der da ist ein Widerwärtiger und sich überhebet über alles, was GOtt oder Gottesdienst heißet, also daß er sich setzt in den Tempel
GOttes als ein Gott und gibt sich vor, er sei Gott.“]

Er wird behaupten, größer als Gott zu sein. [Daniel 11,37, 2. Thessalonicher 2,4 (siehe oben)]

Entweder wird er oder sein Kumpel, der falsche Prophet, behaupten Christus zu sein. [Matthäus 24, 21-28: „Denn es wird alsdann eine große Trübsal sein, als nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und als auch nicht werden wird. Und wo diese Tage nicht würden verkürzt, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen werden die Tage verkürzt. So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus oder da! so sollt ihr's nicht glauben. Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführet werden in den Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. Siehe, ich hab's euch zuvor gesagt! Darum wenn sie zu euch sagen werden: Siehe, er ist in der Wüste! so gehet nicht hinaus; siehe, er ist in der Kammer! so glaubt nicht. Denn gleichwie der Blitz ausgehet vom Aufgang und scheinet bis zum Niedergang, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes. Wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Adler.“]

Und er wird sich aus zehn Königen entwickeln. Seine Herrschaft wird Ähnlichkeit mit den antiken Babyloniern, Persern und Griechen haben. [Daniel 7,24: „Die zehn Hörner bedeuten zehn Könige, so aus demselbigen Reich entstehen werden. Nach demselben aber wird ein anderer aufkommen, der wird mächtiger sein denn der vorigen keiner und wird drei Könige demütigen.“;
Offenbarung 13,2: „Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Pardel und seine Füße als Bärenfüße und sein Mund eines Löwen Mund. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Stuhl und große Macht.“;
Daniel 7,7: „Nach diesem sah ich in diesem Gesicht in der Nacht, und siehe, das vierte Tier war greulich und schrecklich und sehr stark und hatte große eiserne Zähne, fraß um sich und zermalmete, und das übrige zertrat es mit seinen Füßen; es war auch viel anders denn die vorigen und hatte zehn Hörner.“]

Ich hoffe wirklich, dass dieses Video hilfreich war und falls ihr jemanden kennt, der überschüssigen Ärger gegen Barack Obama hegt, dann könnte es ihm helfen, wenn ihr ihm einen Link zu diesem Video schicken könntet.
Danke.
Tschüss!



[Weitere Zitate, die im Video eingeblendet werden:

Zitat

Das einzige Ziel dieser Financiers ist die Kontrolle über die Welt durch unauslöschliche Schulden.
Woodrow Wilson, US-Präsident

Zitat

Die wirkliche Gefahr für unsere Republik ist diese unsichtbare Regierung, die sich wie ein gigantischer Oktopus in seiner schleimigen Länge über Stadt, Bundesstaat und Nation räkelt. Wie ein wirklicher Oktopus operiert sie unter dem Schutz einer selbstgeschaffenen Blendung. An der Spitze dieses Oktopus sind die Standard Oil Beteiligungen der Rockefellers und eine kleine Gruppe mächtiger Bankenhäuser, die man im Allgemeinen als internationale Banker bezeichnet. Die kleine geschlossene Gesellschaft mächtiger internationaler Banker leitet praktisch die US-Regierung für ihre eigenen eigennützigen Zwecke. Sie kontrollieren im Prinzip beide politischen Parteien.
John F. Hylan (1922), Bürgermeister von New York von 1918-1925

Zitat

Bisher haben 50 Männer Amerika gelenkt, und das ist hoch gegriffen.
Joseph Kennedy, US-Botschafter, Vater von JFK und RFK, 1936

Zitat

Für lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass FDR [Franklin D. Roosevelt] viele Gedanken und Ideen entwickelte, die seine eigenen waren, um diesem Land, den Vereinigten Staaten von Amerika, zu nutzen. Aber das hat er nicht.
Die meisten seiner Gedanken wurden von der Council on Foreign Relations 1-Welt-Geldige-Gruppe sorgfältig für ihn hergestellt. Die Anführer der 1-Welt-Regierung und der stets nahen Banker haben nun durch die Schaffung der im Privatbesitz befindlichen Federal Reserve Bank die volle Kontrolle über die Maschinerie für Geld und Kredite der Vereinigten Staaten erlangt.
Curtis Dall, Schwiegersohn von Franklin D. Roosevelt in seinem Buch: "FDR, mein ausgebeuteter Schwiegervater"

Zitat

Die eigentliche Wahrheit zu dieser Angelegenheit ist, wie du und ich wissen, dass ein finanzwirtschaftliches Element die Regierung in den großen Zentren seit den Tagen von Andrew Jackson besitzt.
Franklin Delano Roosevelt (1933)

Zitat

Die wahren Regenten in Washington sind unsichtbar und üben ihre Macht von hinter den Kulissen aus.
Felix Frankfurter (1932), Richter am obersten Gerichtshof der USA

Zitat

Die Sache mit der Regierung durch Eliten ist unwiderlegbar.
William Fulbright (1963), US Senator

Zitat

Die Trilateral Commission ist vorgesehen, um das Vehikel für multinationale Fusion der kommerziellen und der Interessen der Banker zu sein, indem sie die Kontrolle über die politische Regierung der Vereinigten Staaten an sich reißen.
... sie werden die Zukunft regieren.
Barry Goldwater (1964), US Senator 1963]

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. April 2010, 21:17

DANKE! Klasse Arbeit

Baumfällt

unregistriert

20

Freitag, 30. April 2010, 23:45

UFOs in antiker Kunst widerlegt

[Sorry, das ist ein extrem bildreiches Posting, aber das ist hier ziemlich notwendig. Ich könnte die meisten Bilder hinter Links legen, aber machen wirs so: Wenn welche nicht aufgehen, dann könnt ihr immer noch das Bildlink-Symbol klicken und das Bild in neuem Fenster anschauen. Wer gut englisch versteht sollte das Video bevorzugen.]




Jahrelang haben viele Leute Bilder davon gepostet, was wie UFOs in Kunst erscheint, als Beweis dafür, dass es seit mindestens mehreren hundert Jahren Besuch durch Raumschiffe gab. Ich werde von einer exzellenten Website eines italienischen Kunstkritikers (Diego Cuoghi) vorlesen, der in seiner Forschung systematisch dargelegt hat, dass das total unwahr ist.
In diesem kurzen Video werde ich mich mit 3 oder 4 der berühmteren auseinandersetzen, aber falls ihr weitere habt, bei denen ihr unsicher seid, so könnt ihr seine Website (in der Beschreibung zu diesem Video) besuchen. Ihr müsst allerdings vielleicht Google oder irgendein anderes Programm verwenden, um diese auf Englisch [oder deutsch] übersetzt zu bekommen.
Bevor wir loslegen werde ich auch sagen, dass ich persönlich diesen von der katholischen Kirche in Auftrag gegebenen Kunststil nicht mag. Obwohl der Symbolismus manchmal unbiblisch ist, bleibt die Tatsache, dass er zu der Zeit zumindest gut verstanden wurde.

Nummer 1:



Kreuzigung in der Svetitskhoveli-Kathedrale in Georgien. Diese Kreuzigung befindet sich auf einer Seite des Sidonia-Grabes in der Svetitskhoveli-Kathedrale und das ist einer der weitestgehenden Fälle des Missverstehens eines Kunstwerks. Es wurde auf vielen UFO-Webseiten veröffentlicht, aber jene, die mit Symbolismus in mittelalterlicher Kunst vertraut sind, verstehen, dass es in diesem Gemälde keine mysteriösen Elemente gibt. Tatsächlich zeigen sie in den meisten Kreuzigungsszenen, die im byzantinischen Stil gemacht wurden, dieselben Objekte auf beiden Seiten des Kreuzes. Es sind die Sonne und der Mond, oft durch menschliches Gesicht oder Gestalt dargestellt.
Hier ist eine kleine Auswahl von Kreuzigungen im byzantinischen Stil, die die Sonne und den Mond mit menschlichen Merkmalen zeigen:























Aber nicht nur in byzantinischen, orthodoxen Ikonen finden wir die Sonne und den Mond bei Kreuzigungen. Man findet sie auch in der Arbeit von Malern wie Dürer, Crivelli, Raffael, Bramantino und anderer. Hier sind ein paar moderne Beispiele:







Fazit:
Diese Kreuzigung enthält keine UFOs. Die 2 Objekte nahe dem Kreuz sind die anthropomorphen Repräsentationen der Sonne und des Mondes, die auf weitgehend dieselbe Weise gezeigt werden wie in vielen byzantinischen Kreuzigungen.


Kreuzigung im Kloster Visoki Decani im Kosovo:



Diese Kreuzigung aus dem 16. Jh., ein Fresko aus dem Kloster Visoki Decani, wird wie das vorige als UFO-Gemälde betrachtet. Die zwei seltsamen Objekte an den Seiten des Kreuzes werden als UFOs betrachtet. Das ist einer der ältesten Fälle von UFOs in der Kunst, denn die ersten Artikel darüber wurden in den 60ern in der französischen Zeitschrift „Spoutnik“ veröffentlicht. Das Fresko wurde 1964 von Alexandar Paunovitch, einem Student an der Kunstakademie in Jugoslawien, „entdeckt“. Nach dieser frühen Publicity wurden die Gemälde in vielen Büchern über UFOs gebracht und auf vielen Webseiten steht, dass die 2 Objekte am Himmel ohne Zweifel Raumschiffe mit Besatzung sind. Aber diese Kreuzigung folgt ebenfalls dem gewöhnlichen ikonografischen Modell des Mittelalters.



Die „Abnahme vom Kreuz“ [sic?] von Benedetto Antelami im Dom von Parma ähnelt besonders der Kreuzigung von Visoki Decani. An den Rändern der Komposition werden die Sonne und der Mond in derselben Position wie im Fresko von Visoki Decani als Zeugen der Kreuzigung dargestellt, genau wie sie es im vorigen Gemälde sind.
In beiden Kunstwerken schauen die Gestalten, die die Sonne und den Mond darstellen, in Richtung des Kreuzes, das sich im Zentrum der Komposition befindet. Die Sonne und der Mond, als menschliche Gestalten dargestellt, sind in vielen byzantinischen, orthodoxen, geistlichen Gemälden sichtbar.

Dazu gehören der Schatz von St. Clemens und moderne byzantinische Freskos.





James Hall, Autor des „Dictionary of Subjects and Symbols in Art“ [Wörterbuch der Gegenstände und Symbole in der Kunst], schreibt: “Die Sonne und der Mond auf beiden Seiten des Kreuzes sind übliche Charakteristika mittelalterlicher Kreuzigungen. Sie überlebten bis in die frühe Renaissance, aber werden nach dem 15. Jh. selten gesehen.“
Er schreibt: „Ihr Ursprung ist sehr altertümlich. Es war Usus die Sonne und den Mond in Bildern heidnischer Sonnengötter in Persien und Griechenland darzustellen. Diese Praktik wurde auf Münzen, die die Kaiser abbildeten, in römische Zeiten übertragen. Die Sonne, manchmal einfach als Büste eines Mannes mit strahlendem Heiligenschein dargestellt, der Mond als jene einer Frau mit der Sichel der Diana. Später reduzierten sie die zwei auf einfache Scheiben.“

Ich persönlich möchte hier unterbrechen und sagen, dass es das ist, worüber ich in vielen vorigen Videos gesprochen habe, wo Leute gerne den Beweis versuchen wollen, dass das Christentum auf Sonnenanbetung basiere und sie zeigen moderne Kunst als eine Art Beweis dafür.
Tja, das beweist nur, dass die Römer ihre heidnische Sonnenanbetung der Religion des Christentums aufgezwungen haben, als sie das Christentum übernahmen. Bevor sie es übernahmen (die 300 Jahre, bevor sie das Christentum übernahmen) konnte man keinen Hinweis auf irgendeine Art von Sonnenanbetung oder was auch immer finden. Es war einfach die Geschichte Jesu, aber es war nachdem Rom es übernommen hatte, dass man begann, diese Dinge zu sehen, wie Heiligenscheine und das andere.

Setzen wir fort:
In zwei Elfenbeinschnitzereien aus dem Musée de Cluny in Paris sind die Sonne und der Mond innerhalb des Kreuzes.







Oft werden die Sonne und der Mond als menschliche Charaktere dargestellt, die Wagen fahren, die von Pferden und von Ochsen gezogen werden, wie in diesem Elfenbein-Flachrelief, dem Binden des „Perikopenbuchs Heinrichs II.“ aus dem 11. Jh. Eine Skulptur von Benedetto Antelami im Dom von Parma mit der Geschichte von Barlaam und Josaphat, wo die Sonne und der Mond bei den Gestalten, die Tag und Nacht kämpfen, verdoppelt erscheinen.



Fazit:
Im Kreuzigungsfresko von Visoki Decani gibt es keine UFOs. Die zwei Objekte nahe dem Kreuz sind die anthropomorphen Symbole für die Sonne und den Mond. Sie werden auf die weitgehend selbe Weise dargestellt wie in vielen anderen byzantinischen Kreuzigungen.


Das nächste ist „Madonna col bambino e San Giovannino“:



Das ist das Gemälde, das mehr als irgendein anderes, Diskussionen unter Ufologen ausgelöst hat, die im oberen rechten Bereich hinter der Madonna den Beweis für eine Nahbegegnung mit einem unbekannten Flugobjekt sehen. In der oben erwähnten Szene sehen wir eine Person, die eine Hand an seine Stirn hält und auf eine Himmelserscheinung schaut.



Bei ihm ist ein Hund, der ebenfalls in Richtung des seltsamen Objekts schaut. Wir sehen, dass man das in vielen Geburtsdarstellungen des 15. Und 16. Jh. finden kann.





















Das ist lediglich die Nachricht an die Hirten, wie sie im Evangelium nach Lukas erzählt wird:
„Und es waren Hirten in derselbigen Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde und siehe des HErrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des HErrn leuchtete um sie, und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HErr, in der Stadt Davids.“

Hier sehen wir an vielen Stellen zwei Hirten, die zum Engel schauen, der aus der Wolke rauskommt. Wir können diese Szene auf die weitgehend gleiche Weise dargestellt sehen, wie bei der Madonna mit Kind und auf vielen anderen Malereien der Geburt oder Verehrung des Kindes. Das sind nur ein paar Beispiele, die von dutzenden Gemälden der Geburt Christi genommen wurden. Auf jedem erkennen wir klar den Engel und sehen, dass es fast immer einen Hirten gibt, der seine Hand an seine Stirn hält, als ob er seine Augen vom Licht der Klarheit des HErrn abschirmt, worauf sich obiges Zitat aus dem Evangelium bezieht. Oft gibt es auch einen Hund, der in Richtung der Erscheinung schaut. In vielen Fällen kommt der Engel aus der von Licht oder (in älteren Bildern) von goldenen Strahlen gesäumten Wolke heraus.



In diesem Bild sehen wir wie ein Engel durch einen hellen Riss im Himmel erscheint, während es bei der „Madonna und Kind mit kindlichem Johannes der Täufer“ [sic?] von Raffaellino nur einen lichten Riss in einer großen Wolke gibt.



Abschließend habe ich auch den Eindruck, dass sich in einem weiteren solchen Werk, das dem selben Künstler zugeschrieben wird, dieselbe Szene eines Hirten zeigt, der mit seiner Hand an der Stirn und einem Hund an seiner Seite in Richtung einer Erscheinung eines rot gekleideten Engels schaut.



Und in der Mitte über dem Kopf der Madonna ist dort dieselbe leicht strahlende Wolke.
Hier ist eine Geburtsdarstellung von Ghirlandaio mit einem hellen Stern, der in einer Wolke erscheint, und auf einem Hügel rechts erscheint der Engel den Hirten. Hier finden wir sowohl den Engel, als auch die strahlende Wolke.





Auch in dieser Geburtsdarstellung aus einem Gebetsbuch erkennen wir die strahlende Wolke voller kleiner Engel.



In dieser Geburtsdarstellung finden wir dieselbe Wolke über der Madonna, während der Engel aus einer ähnlichen Wolke kommt, um den Hirten die Nachricht zu bringen.



Wir können deshalb die „Madonna und Kind mit kindlichem Johannes der Täufer“ klar als dieselbe Szene der Nachricht identifizieren, die im Evangelium nach Lukas beschrieben wird.

Die Taufe Christi von Arent de Gelder:



Es ist wirklich schwierig zu verstehen, was viele Ufologen dazu veranlasst hat, zu behaupten, dass dieses Gemälde ein unbekanntes Flugobjekt sei, denn niemand stellt jemals eine Vergrößerung davon oder ein ordentliches Bild zur Verfügung und es wird immer in kleinen Dimensionen zur Schau gestellt.
Hier ist eine gute Vergrößerung:



Dieses Bild stellt die Taufe Christi dar, also können wir es mit vielen anderen vergleichen, die dieselbe in den Evangelien beschriebene Szene abbilden.







In allen vier Versionen [der Evangelien] ist Gott Zeuge der Taufszene.
„Und alsbald stieg er aus dem Wasser und sah, daß sich der Himmel auftat, und den Geist gleichwie eine Taube herab kommen auf ihn. Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.“
Da steht er sah „den Geist gleichwie eine Taube herab kommen auf ihn.“
Der Heilige Geist als Taube wird oftmals in einem Kreis abgebildet, von dem rundherum Lichtstrahlen ausstrahlen, die die göttliche Gnade symbolisieren.



Hier sehen wir die klassische Darstellung der dritten Person der Dreieinigkeit.
Das kommt von „Disput des Sakaraments“ [sic?] von Raffael und „Die Taufe Christi“ [sic?] von Perugino.



Sogar im Gemälde von de Gelder ist in der Mitte des Lichtkreises eine kleine Taube bzw. der Heilige Geist. Im Vordergrund einer Hügellandschaft wird Christus inmitten eines Kreises von Zuschauern von Johannes dem Täufer getauft. Die zwei Gestalten werden durch Lichtstrahlen von hoch oben hell erleuchtet. Hier sind mehrere weitere Beispiele für die Taufe Christi und in vielen Fällen ist es das gleiche.











Gott, der Vater, wird im Himmel über der Taube in einem Kreis aus Wolken oder Licht gezeigt.


Noch einmal, falls ihr mehr davon sehen wollt, dann könnt ihr auf die Website in der Beschreibung zu diesem Video gehen und diese Person hat das mit fast jedem nur erdenklichen UFO-in-Kunst-Behauptung gemacht, die aufgestellt wurde.

Ich werde auch andere Dinge verlinken, die oft gesagt werden, wie Hesekiels Räder-Vison.



Die Leute verwenden das oft, also werde ich in den öffentlichen Notizen in der Beschreibung zu diesem Video auch auf eine Site linken, wo das erklärt wird.

Danke für eure Zeit!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten