Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

11

15.11.2010, 16:48

Andreas Unterberger - Schlagende und Verschlagene

Der Standard wehrt sich nun schon das zweite Mal diesen Link auf einen herrlichen Beitrag zu veröffentlichen:

Zitat

DÖW - ein roter Spitzeldienst mit mühelosem Einkommen?

http://www.andreas-unterberger.at/2010/1…nd-verschlagene
Schon vor einigen Tagen konnte dieser Link, nur mit dem Kommentar "Interessant", nicht durch den Foromaten

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

17.11.2010, 13:43

Im Bericht Wenn Armut krank macht wird wieder verzögert.

Mit großer Neugier erwarte ich das Erscheinen meines Kommentars:

Zitat

Solange es ausbeuterische ...

Bodenrechte und ein betrügerisches Geld gibt, wird sich an der offenen und verheimlichten Armut nichts ändern können.

Die Armen/Hungrigen zahlen an die Reichen/Satten.
Nachtrag: Um 14:17 ging der Kommentar online.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

13

02.12.2010, 13:14

Heute geht es wieder mal richtig rund, zumal ein ganzer Gesprächsfaden nachträglich wieder gelöscht wurde.

War online:

Zitat

Du musst an einen (unseren) Kriegsgott glauben!
... sonst gibt es von unserer, mit den Kriegsgewinnlern eingesetzten und kollaborierenden Justiz was auf die Mütze!

Wo in der Welt wird man noch für das Nichtglauben und Deppatsein bestraft?

Die Urteile gegen diese Provokateure aus SPÖ Kreisen werden bald getilgt, doch gegen ganz Österreich bleiben die Erziehungs- und Anpinkelungspflichten erfüllt.

http://derstandard.at/plink/1289609275800/19050719

Zitat


Freilich kann ich das!
Kaufen Sie sich doch eine Packung "Cui bono".



Wurde nicht freigeschaltet:

Zitat

Dummheit ist ...

... wenn man diese Buben wegen Wiederbetätigung bestraft, zumal sie sich doch als false flage Attackierer betätigten.

Die Verurteilten waren SPÖler, die sich als NaSos (NationalSozialisten) ausgaben. Wären es wirkliche NaSos gewesen, dann wäre das Urteil nachhaltig lebenszerstörend ausgefallen.
Wurde auch nicht freigeschaltet:

Zitat

"übliche Strafe für Dummheit"

Die Palästinenser können ein Klagelied darüber singen.

Es wäre doch toll für Sie, wenn alle Österreicher bspw. ins Burgenland eingemauert werden, oder? Die Pöhsen bleiben eingemauert, den Guhten schenkt man Schlüsselpositionen und mühelose Einkommen.
Quelle:
Drei Schuldsprüche nach Neonazi-Störaktion in Ebensee
»ASY« hat folgendes Bild angehängt:
  • Drei Schuldsprüche nach Neonazi-Störaktion in Ebensee - Rechtsextremismus - derStandard.at › Inland_1291291752816.jpg

14

02.12.2010, 13:24

Neuerdings ist dieser befremdliche Laden ohnehin dazu übergegangen prinzipiell sämtliche meiner Postings zu zensieren.

Ich würde ja gerne mal jemanden dort, Aug in Aug sprechen um herauszufinden was für armselige Wichtel das sind.

Ich verstehe wenn man Unflätiges oder dergl., zensiert - aber weder Deine hier eingestellten Postings noch auch nur ein einziges von mir, hat in irgend einer Form gegen die Nettiquette verstossen.

Bleibt nur, dass der Standard (wofür er ja ohnedies streckenweise sehr unrühmlich bekannt ist) einfach nur massive Meinungsmache betreibt.

Scheinbar hat man mein Blog auf für "ablehnenswert" befunden, denn natürlich befinden sich in fast all meinen Postings Links zu den umfassenderen Artikeln auf meinem Blog. Vieles, vor allem Wichtiges, lässt sich eben nicht auf 750 Zeichen pressen.

Gut, mir ist es eigentlich eh wurscht, ich schreibe mein Blog, das ist Arbeit genug und kostet jeden Tag ein paar Stunden, - mehr als meine Beobachtungen und Rückschlüsse zur Verfügung zu stellen, kann ich im Grunde nicht machen, und Profilierungsneurose habe ich auch keine, denn schließlich ist das Blog in erster Linie als eine Art Tage-/Notizbuch entstanden und so werde ich es künftig auch weiter führen.

Eigentlich denke ich durchaus Einiges an zumindest Denkanstössen bieten zu können, aber aufdrängen werde ich mich nicht - und im Alleingang irgendwelche Kometen-ähnliche Bedrohungen aufhalten werde ich auch nicht können.

So be it - Ist ein armseliger Scheissladen dieser Standard, - die Zeiten wo das eine freie, linksliberale Zeitung war sind ohnedies längst vorbei.

15

08.12.2010, 12:19

So, jetzt habe ich meinen heutigen Artikel http://ungefragt.com/?p=852 diesem Thema gewidmet.
...inkl. Ref. auf diesen Thread....

Assange ist wieder für morgen in der Warteschleife, wo ich aufzeigen will, dass sowohl die "Ausschreibung per Interpol" wie auch die "Festnahme in UK" RECHTSWIDRIG war.

16

09.12.2010, 18:29

Substandard? Ist das dieser "Jüdische Beobachter?"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

09.12.2010, 19:10

Wenn Du so willst ist ALLES auf der Welt ein "jüdischer Beobachter".
Die FED kontrolliert die EZB (indirekt durch ihre Aktionen aber doch), die FED kontrolliert den IWF, -- über diese sämtliche westliche Regierungen, und auch die ganzen heissen fünf (5!) internationalen Presseagenturen von denen alle Medien mit jenen News gefüttert werden mit denen sie uns füttern.
...und die FED ist nun mal im Privatbesitz von 5 (jüdischen) Bankiersfamilien.

(Wovon allerdings die restlichen Jehudi auf dieser Welt reichlich wenig haben - ausser dass der Staat Israel am Leben erhalten wird, obwohl er so viel Dreck am Stecken hat, dass man sich eigentlich fragen müsste (aber nicht darf) was das noch soll.....

Ansonsten:
Update:
Die Presse hat mir zwar nicht den Account gesperrt, aber Posten "darf" ich dort jetzt nicht mehr. (Funktion deaktiviert).
Wie konnte ich auch nur so frech sein, Meinungsfreiheit einzufordern?!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

18

29.12.2010, 12:25

Heute ist der Kurier in folgendem Bericht dran:

Zitat

Krems: Todesschuss war rechtswidrig
Der tödliche Schuss auf den 14-jährigen Supermarkt-Einbrecher war "nicht erforderlich", entschied jetzt der UVS.


Ein letztes Mal wurde in den vergangenen Monaten der tödliche Schuss auf einen 14-jährigen Supermarkt-Einbrecher in Krems von Amts wegen untersucht. Nun liegt das Ergebnis vor: Die Abgabe des Schusses war rechtswidrig.
Und was haben die Eltern des toten Florian P. davon? Der Bescheid des Unabhängigen Verwaltungssenats für NÖ (UVS) verhilft ihnen dazu, dass sie vom Staat die Begräbniskosten ersetzt und eventuell ein so genanntes Trauerschmerzensgeld bekommen.

Rückblende
5. August 2009: Der 14-jährige Florian und sein 16-jähriger Freund Roland T. werden nachts in einem Supermarkt von zwei Polizisten als Einbrecher gestellt. Es fallen Schüsse, ein von der Beamtin abgegebener durchschlägt Rolands Beine, ein vom Beamten abgefeuerter trifft Florian tödlich in den Rücken.

Der Polizistin wird Notwehr zugebilligt, der Polizist im März heurigen Jahres im Landesgericht Korneuburg wegen "fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen" zu acht Monaten bedingt verurteilt.

Florians Eltern und Roland T. setzen - die Opferschutz-Anwältinnen Nadja Lorenz und Eva Plaz zur Seite - ein UVS-Verfahren zur Klärung der Rechtmäßigkeit der Amtshandlung in Gang. Vorsitzender Wolfgang Wessely verurteilt den Einsatz des 43-jährigen Polizisten, dessen Kollegin aber hat nach Wesselys Ansicht alles richtig gemacht.

Zunächst gab der Beamte einen Warnschuss über die Köpfe der jungen Einbrecher ab, was "in einem relativ beengten Raum im Hinblick auf die Gefahr einer Ablenkung des Schusses infolge Auftreffens auf Beton- bzw. Metallteile bzw. ein (ungewolltes) Verzielen als lebensgefährdend zu werten ist" (aus dem UVS-Bescheid) und daher rechtswidrig war.

Dann fühlte sich die Beamtin von Florian, der ein Gartenwerkzeug in der Hand hielt, bedroht, sie drückte ohne Ankündigung ab und traf - Roland T.

Abwehr
Das wird als gerechtfertigt gewertet. "Im Falle von Notwehr", urteilt Wessely, dürfe auch die "Gefährdung Unbeteiligter in Kauf genommen werden, soweit keine andere Möglichkeit besteht, den Angriff sofort und verlässlich abzuwehren".

Die dritte - für Florian tödliche - Schussabgabe durch den Polizisten wird hingegen als "nicht erforderlich", "unverhältnismäßig und daher rechtswidrig" verurteilt, weil der Bursch zu dem Zeitpunkt bereits auf der Flucht war.
Beide Polizisten sind bewaffnet wieder im Dienst.
http://kurier.at/nachrichten/niederoesterreich/2060822.php
Mein Kommentar:

Zitat

"Beide Polizisten sind bewaffnet wieder im Dienst."

Auch Andreas K. - was sehr schrecklich ist!

http://www.ipa-wien.at/GB/2003.htm
Nach kurzer Zeit war im Kommentarbereich zu lesen:

Zitat

Zu diesem Artikel kann nicht gepostet werden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

19

03.01.2011, 15:09

Erinnerungsfehler: Falsche Zahlen aus dem KZ

Heute hamma wieder mal den Standard: Gräberfeld mit NS-Euthanasie-Opfern entdeckt

Zitat

Mein Kommentar:

Dass von den 577 Häftlingen in Lenzing/Pettighofen nur etwa 20 überlebt hätten, widerspricht den tatsächlichen Gegebenheiten im Lager diametral. Tatsächlich gab es in Lenzing/Pettighofen zwar schreckliche Schikanen, aber nur neun Todesopfer, auch wenn diese durch nichts zu rechtfertigen sind. Aber es macht schon einen Unterschied, ob die Todesrate bei 577 Lagerinsassen mit mehr als 95% angegeben wird oder 1,6% betrug, wie durch alle dazu vorliegenden Forschungen bestätigt wird.

Quelle: die presse.at
Freilich wurde dieser Kommentar nicht freigeschaltet, obwohl http://diepresse.com/home/politik/innenp…hlen-aus-dem-KZ

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

20

20.01.2011, 23:11

Als einsamer Kämpfer versuche ich das immerwährende Nachdenken zu reanimieren. Heute auf ORF-ZiB2-Systempresse-Facebook (natürlich von Atheisten gegründet)

Zitat

Haben ORF Mitarbeiter, natürlich nur aus der prominenten Liga und nicht die Putzfrauen, auch eine 40 Stunden Woche mit Hierarchiewettbewerb, oder eher ein müheloses Einkommen, welches auch noch mühelose Nebeneinkünfte beschert? Diese Frage stelle ich, weil, obwohl das ganze System bergab schlittert, der ORF immer noch so "alles leiwand, bis auf die Ausnahmen" berichtet.

Schlupft bei euch das permanent steigende Elend der Einwohner Österreichs spurlos vorbei, oder investiert ihr eure Einkünfte einfach, die Realität bemerkend, in bessere Alarmanlagen und Propaganda für mehr Einwohnerüberwachung?

Glaubt ihr nicht, wenn alle so großzügig vom Volksvermögen bezahlt würden, dass es dann fast Null Kriminalität geben würde?

Ihr sitzt an einer Schlüsselposition, bitte informiert mich! Warum bleibt ihr, trotz der Gesellschaftsdekadenz, so cool? Wohl nicht doch wegen einer warmen Mahlzeit und einem Dach übern Kopf, oder? Was kostet euer Schweigen? Könnte ich so viel Geld haben, dass ich euch zum Verkünden der Wahrheit erpressen könnte?

Quelle: http://www.facebook.com/ZeitimBild?v=wall

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten