Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

13.03.2011, 07:35

Hast Du Dir schon einmal die Frage gestellt, ob alle schweigen, weil es einfach nichts zu sagen gibt?

Und weil man zB ....

Zitat

Schweigegeld darf man nicht schreiben

Das Hamburger Landgericht hat dem Regensburger Journalisten und Blogger Stefan Aigner verboten, Geldzahlungen und eine “Verschwiegenheitsverpflichtung” im Fall des sexuellen Missbrauchs an einem Jungen durch einen katholischen Pfarrer als “Schweigegeld” zu bezeichnen.

Quelle .... http://www.netzpolitik.org/2011/schweige…icht-schreiben/


Dieser Jessie steht auf einem anderen Niveau als Wolfgang Bergmann. Es ist eine Schande, dass dieser Mann mit so einer Figur auf eine Ebene gestellt wird.

Dies ist eine Beurteilung, die zB nur Herrn Wolfgang Bergmann zustehen würde ..... Michael Caine stellte diese beiden Beispiele nur als Verständnismodel in den Raum. Und Bergmann's Wichtigkeiten, das unbedingte Nest des Elternhauses, gegenüber gestellt der Deformation gerade einer religiösen Dauereinrichtung halte ich nicht für eine "Schande", sondern für einen ganz logischen Schluss. Womit noch in keiner Weise die Aussagen von Jessie bestätigt sind ..... denn hunderte Jahre von religiösem Missbrauch stehen von ganz alleine.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

12

13.03.2011, 08:21

Jetzt habe ich es gefunden - ich kann mich daran noch erinnern.

Habt ihr jemals irgend etwas dazu gelesen, ob es hier zu einer Verurteilung gekommen ist?

Zitat

Kinder-Sex an Priesterseminar in Österreich

13.07.2004
Herausgeber: netzeitung.de

Bischof Kurt Krenn nimmt Seminarleiter in Schutz und spricht von 'Buben-Dummheiten'
Quelle: NZ Netzeitung GmbH
In Österreich sorgt ein Sexskandal an einem katholischen Priesterseminar für Empörung. Laut einem Pressebericht wurde umfangreiches pornografisches Material sichergestellt.


In Österreich sorgt ein Missbrauchsskandal in einem katholischen Priesterseminar für Aufsehen. Wie das Nachrichtenmagazin «Profil» berichtet, wurden auf Computern des Seminars St. Pölten 40.000 pornografische Fotos und zahlreiche Filme mit «teils abartigen Sexdarstellungen» sichergestellt. Neben dem Missbrauch von Kindern seien auf den Fotos auch homosexuelle Handlungen zwischen Seminarteilnehmern und ihren Vorgesetzten zu sehen. Das Magazin veröffentlichte Bilder, auf denen sich die angehenden Priester mit ihren Ausbildern küssen und liebkosen. Zudem ist von Trinkgelagen und Sexorgien die Rede.

Bischof Krenn: «Buben-Dummheiten»
Die Österreichische Bischofskonferenz kündigte am Montag eine «vollständige und zügige Untersuchung» an. Aus dem Bischöflichen Konsistorium hieß es, alles, was mit Homosexualität oder Pornografie zu tun habe, sei an einem Priesterseminar fehl am Platze. Inzwischen wurde der Rücktritt des Seminarleiters Ulrich Küchel und seines Stellvertreters Wolfgang Rothe bestätigt. Der zuständige Bischof Krenn relativierte im Rundfunksender ORF die Vorfälle. Er habe ein Bild gesehen, auf dem Küchel einem bekleideten Mann ans Geschlechtsteil fasse. Sein Stellvertreter sei bei einem innigen Kuss zu sehen. Dass aber habe doch so der Bischof, «in keiner Weise (...) etwas mit Homosexualität zu tun», zitierte die Nachrichtenagentur APA den Bischof. Vielmehr habe es sich um «Buben-Dummheiten» gehandelt.

Entlassung Krenns gefordert
Die Äußerung Krenns sorgte für Empörung, die österreichischen Grünen forderten gar den Rücktritt des Bischofs. Der allerdings wies die Forderung zurück. Nun wollen Mitglieder der Diözese St. Pölten sich direkt an den Vatikan wenden, um eine Entlassung Krenns zu erreichen.Die österreichische Justiz leitete unterdessen Ermittlungen ein. Auf Homosexualität steht im österreichischen Recht keine Strafe. Allerdings hätten die Verantwortlichen des Seminars möglicherweise ihre Machtstellung ausgenutzt, um Druck auf ihre Schüler auszuüben, erklärte ein Vertreter der katholischen Kirche. (nz)
http://www.netzeitung.de/ausland/295435.html


Und da gibt es ne Menge davon noch

http://www.google.at/#q=kirche+krenn+mis…2a3803928472709

Vor allem dies

Zitat

Täter hatten "Jobgarantie bei Kirche":
Erschütternde Bilanz über Missbrauchsfälle
  • Opfer-Plattform zieht ein "bedrückendes Resümee"
  • Bericht: Mehrheit der Täter waren geweihte Priester
Die unabhängige "Plattform für Opfer kirchlicher Gewalt" hat in ihrem aktuellen Bericht eine erschütternde Zwischenbilanz über den Missbrauch in der Kirche gezogen und scharfe Kritik am Umgang der Kirche und des Staates mit dem Missbrauchsskandal geübt. Seit ihrer Einrichtung im März 2010 haben sich bei der kirchenunabhängigen Hotline 325 Betroffene gemeldet. Besonders tragisch: Die Berichte der Opfer haben ergeben, dass die Mehrheit der Täter geweihte Priester waren. Dass "Missbraucher eine Jobgarantie" bei der Kirche hatten, sei ein "zutiefst bedrückendes Resümee", sagte der Psychologe Philipp Schwärzler, Verfasser der Studie.

....

http://www.news.at/articles/1047/10/2828…ssbrauchsfaelle
Glaubt jemand hier, das es in der Vergangenheit volle Aufklärung und juristische Abhandlung gegeben hat?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

13.03.2011, 09:13

Glaubt jemand hier, das es in der Vergangenheit volle Aufklärung und juristische Abhandlung gegeben hat?

Ja, aber nur in jenen Fällen, wo alles andere unvermeidbar war.

Wo Verschwiegenheitsgelder, Beweismittelvernichtung, Verjährung, rechtliches Sprechverbot der Opfer und ihrer Angehörigen, Versetzungen, Rechtsverdrehung usw. nicht mehr ausreichten.
Der Missbrauch der Kirche an den Menschen dauert seit ihrem Bestehen fortlaufend an. Ob es die Hexenverbrennungen waren, die Zwangsmissonierungen, oder alles dazwischen ....
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

14

13.03.2011, 09:49

Der Missbrauch der Kirche an den Menschen dauert seit ihrem Bestehen fortlaufend an. Ob es die Hexenverbrennungen waren, die Zwangsmissonierungen, oder alles dazwischen ....
Alles konnte/kann dank der ewig und überall auftretenden religiösen Belästiger und Erfüllungsgehilfen stattfinden. Sie predigen das Heil und verursachen das Elend.

Michael Caine

unregistriert

15

13.03.2011, 14:15

Wenn Mensch und Leuchtturm Jesus hier als Beispiel des Opfers, des mutigen Aufstehens, der Hoffnung, der Menschliebe genannt wird, so hat das in jedem Moment mit jedem Einzelnen selbst zu tun, mit allem was er in sich trägt. (Stellt euch vor dieser bemerkenswerte Mensch stünde euch täglich zum Gespräch real gegenüber)

Es hat nichts zu tun mit dem weltlichen riesigen Kirchenapparat, denn was dieser daraus machte, ist hinlänglich bekannt. Trotzdem verdanken wir dem, wenn auch teils unmenschlichen Apparat, dass jeder vom Beispiel Jesus weiß, wie er mit gutem Beispiel voranging, was er an Weisheiten lehrte, für jeden der ihm folgen mag Trost und Licht am Horizont.

Wir alle sollten klar sehen, dass Pädophilie und deren grausame, organisatorische Auswüchse nicht allein einem Kirchenapparat zuzuschreiben sind, nur weil diese, gewollt als Ventil oder ungewollt, weil es einfach allerorts durchbricht, bekannt sind.

EU weit verschwundene Kinder in jedem Staat, tote Ermittler, tote Staatsanwälte, hunderte tote Zeugen, dazu schweigende Justizen, schweigende Politiker, pädophile Schleichwerbung öffentlich infiltrierter Kindererziehungsmassnahmen, erlaubte pädophile Parteien, verschwundene Aufklärer, untätige Parlamente, all jene, die uns führen schweigen zum Ungeheuerlichen, dulden es, oder forcieren es, damit, da kann einem schon das Grausen kommen, wer sich eine gesunde Seele bewahrt.

Was können wir tun? Den Opfern zuhören.
Und nicht dem Kirchenapparat allein Verantwortung zuschreiben, denn diese sind nicht die schweigenden Justizen, schweigenden Politiker, schweigenden Regierungen, unsichtbare Hintermänner.

Sicher gibt es viele Schattierungen zu diesem Thema. Vor einer Gender, vor einer Sexualisierung der Kinder in dieser kranken Welt, müssten die Beziehungen zwischen Mann/Frau, zwischen Erwachsenen, umfassend angeschaut werden, denn jeder weiß, dass Partnerschaften nur Machtkämpfe sind, trotz oft benutzem Wort "Liebe". Die Menschen wissen gar nicht was das wirklich ist, vor der Liebe kommt der Besitzanspruch, die Eifersucht, Angst vor Verlust, Angst vor vielem. Und noch vorher kommt die Raffinesse der Natur, alles ist mit Fortpflanzungsbrille gesehen, beurteilt, benützt, daraus webt sich Ego, das keine Ahnung von Liebe hat.

Ich bin froh, dass es in dieser Welt Beispiele wie Jesus gibt.
Was viele nicht wissen, er war ein Mystiker. Ein Magier. Er war unserer Zeit weit voraus.

Linksaussen

unregistriert

16

13.03.2011, 15:57


Dies ist eine Beurteilung, die zB nur Herrn Wolfgang Bergmann zustehen würde ..... Michael Caine stellte diese beiden Beispiele nur als Verständnismodel in den Raum. Und Bergmann's Wichtigkeiten, das unbedingte Nest des Elternhauses, gegenüber gestellt der Deformation gerade einer religiösen Dauereinrichtung halte ich nicht für eine "Schande", sondern für einen ganz logischen Schluss. Womit noch in keiner Weise die Aussagen von Jessie bestätigt sind ..... denn hunderte Jahre von religiösem Missbrauch stehen von ganz alleine.
Nein, Sie steht jedem zu, da es eine persönliche Einschätzung ist. Es steht nur Wolfgang Bergmann zu, sich öffentlich zu bekennen oder zu distanzieren. Mr. Caine versucht zu suggerieren, dass Jessie und Wolfgang gleiche Ziele verfolgen. Ich halte Jessie erst einmal für jemanden, der sich seine eigene Wahrheit macht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

13.03.2011, 16:05

dass jeder vom Beispiel Jesus weiß
[...]
Ich bin froh, dass es in dieser Welt Beispiele wie Jesus gibt.
Was viele nicht wissen, er war ein Mystiker. Ein Magier. Er war unserer Zeit weit voraus.
Es ist sehr unhöflich jede weltliche Scheiße mit religiöser Hirnmasturbation zu ergänzen. Wer missioniert, stiehlt anderen Menschen das eigene Denken, indem er sie mit Denkkonserven überhäuft und denkfaul macht. Die Jesuslehre ist lediglich eine der vielen verführerischen Versprechensgewürze für menschliches Schlachtvieh und hat nachweislich nur den ohnehin Mächtigen noch mehr Macht gebracht.

Wissen kannst du über Jesus nichts, denn du warst nicht dabei und kennst auch niemand, der dabei war; und es versteht sich, auch ohne Bibel, von selbst, dass man kein falsches Zeugnis ablegen soll. Wie kannst du nur eine Stille-Post-Religion als wahr anerkennen und damit andere Menschen quälen? Weil sich für dich alles rund und schlüssig anfühlt, ist kein allgemein gültiges Argument.

Wir verfrühstücken die Zukunft unserer Kinder, so wie unsere Vorfahren unsere Zukunft und jetzige Gegenwart bekotet haben. Dies wurde mit Ideologien/Religionen durchgesetzt und wir sollten diese Tradition zu brechen versuchen und sie nicht noch weiter ausbauen.

Über Übermenschliches und Übersinnliches können wir gerne philosophieren, aber erst, wenn wir den/die Verursacher des jetzigen Chaos entlarvt und beseitigt haben. Die Systeminstallateure und Betreuer sind sicherlich leichter als eine Göttlichkeit zu überführen und zu beweisen.

18

13.03.2011, 17:04

@Asy,
danke, auch wenn ich es anders ausgedrückt hätte.

@Michael Caine,
es ist schade, so ich Texte, wie du sie hier einstellst erst gar nicht lese. Ich mag es, über spirituelles zu philosophieren, aber alles zu seiner Zeit und an seinem Ort. Man kann einer jede Diskussion den "Stachel" (und so empfinde ich ihn hier) Jesus einpflanzen - nur wird sich daraus nix ergeben, ausgenommen blutiger Finger und eine Menge Kratzer. Wenn du schon in allem Spirituelles sehen möchtest, dann versuche doch, dies in normalen Bahnen zu vermitteln, ohne dass man sich bei Allem ständig in einer engen, religiösen Gasse bewegen muss. Wo bleibt da der Freiraum, wo bleibt da die Luft für anders Gläubige oder Atheisten? Ich denke Gott hätte kein Problem "hoch spirituelles" in einfachster Weise und mit herkömmlichen und gebräuchlichen Wörtern zu vermitteln. Warum denken wir, dass wir auf Alles die "Krönung unserer Religion" stülpen müssen.

Ich halte Jessie erst einmal für jemanden, der sich seine eigene Wahrheit macht.

Und der größte Teil deiner Regierung und deren Bildungsexperten werden aussagen, dass Wolfgang Bergmann auch nur "seine eigene Wahrheit macht".
Ansonsten bräuchte es diesen "Hilferuf" vom Krankenbett ja gar nicht, weil unser Land danach handeln würde. Tut es aber in keiner Weise, also ist die Wahrheit des Herrn Bergmann ebenso "wackelig", wie die von Jessie, oder????
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Michael Caine

unregistriert

19

13.03.2011, 17:19

Asy, zum Mensch Jesus fallen dir so viele destruktive Wörter ein? Fern ab von allem was auf Erden kreucht, fleucht und sich gegenseitig physisch oder psychisch verstümmelt, das Wichtigste zum Thema Jesus sind seine überlieferten Worte. Diese sind so direkt, wer sie verstehen will, dass alles andere Gespinne davon abfällt. Die überlieferten Worte sind die Essenz. Nichts anderes. Botschaft ist Information. Ähnlich wie bei einer Teletransportation, wo sich nur der Zustand eines Quants auf ein anderes Quant raumlos übertragen kann, so kann die Botschaft, wenn du dafür bereit bist, in dir eine Resonanz erzeugen, oder auch nicht. Es liegt an dir.

Kinderpsychologe Wolfgang Bergmann setzt sich für beschützte, ehrlich geliebte, gesunde Kinder ein. Kindesopfer Jessie Marsson erzählt, was er an, für uns unvorstellbares Grausames erlebte. In beiden Fällen geht es um Kinderschutz. Von vorneherein ohne wirkliches Zuhören einem Opfer zu unterstellen, es sage die Unwahrheit, klingt hochgradig verdächtig.

Wie gesagt, ich bin froh, dass es Menschen wie Jesus gibt. Begegnung. Da denke ich doch lieber oft an diesen und allen, die mit ihm in Resonanz gehen.

Michael Caine

unregistriert

20

13.03.2011, 17:25

Kratzbürste, Jesus ist (nur) das Sinnbild für Menschenliebe und Rücksicht. Das was wir alle erfahren möchten und auch geben können. Wenn ich diesen Namen nenne, so beziehe ich viele andere mit ein, alle, die im Kleinen und Großen Empathie leben. Zahlreiche Namen sind damit verbunden. Weltbekannte und viele andere. Dass das Wort Jesus oft so anders gedeutet wird, hat vielleicht auch mit der Gehirnwäsche, die uns jahrzehntelang angedeiht wurde, zu tun. Aber daraus befreien wir uns gerne.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten