Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

21.09.2011, 12:00

Miry, was meinst du mit "Haider" und keine Beweise?

Habe ich dich mit irgendetwas verletzt oder gar persönlich angegriffen? Wollte ich ganz sicher nicht.

Ich meine es wirklich so wie ich es sagte, hinterfrage provokant höchsten mal etwas, aber im Grunde bin ich sehr neugierig - wissbegierig :-) - auf andere Meinungen. Würde mir auch niemals ein Urteil erlauben, nur eine eigene (neue) Meinung, die sich aus den Meinungen ANDERER einfach so ergibt. Habe des öfteren schon sehr erfolgreich festgestellen dürfen nämlich, dass der bereitwillige Mensch sich ja doch immer wieder in der MIitte trifft, was aber Zeit und Geduld braucht, um aufs grüne Zweiglein zu kommen. :-)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

21.09.2011, 12:21

Miry, was meinst du mit "Haider" und keine Beweise?

Nein, du hast mich niergendwo verletzt. Es geht um den Link, der nun wegen dem Vertetzungsparagraphen ver.un.linkt wurde.

In diesem Link wird die Nazi-Kooperation von Dalai Lama aufgezeigt. Unglücklicherweise wird da auch Haider als Nazi deklariert. Ich hätte ein Notabene schreiben müssen, dass das nicht gut ist, jemanden als Nazi zu bezeichnen, wenn man gar keine Beweise hat.

Auch würde ich Dalai Lama nie als Nazi bezeichnen, aber dass er mit den Nazi verkehrte, das gehört auf den Tisch ...

Was ich aber nicht verstehe, wieso Renitenz so folgsam war, denn sonst ist er es ja auch nicht. Ich meine diesen Verhetzungsparagraphen könnte man auch in anderen Threads ziehen, beispielsweise da wo das Nazi-Buch von Wieland verlinkt wurde.

23

21.09.2011, 12:55

Renitenz, was bedeutet das?

Zitat von »erdbeeramazone«
Miry, was meinst du mit "Haider" und keine Beweise?




Nein, du hast mich niergendwo verletzt. Es geht um den Link, der nun wegen dem Vertetzungsparagraphen ver.un.linkt wurde.

In diesem Link wird die Nazi-Kooperation von Dalai Lama aufgezeigt. Unglücklicherweise wird da auch Haider als Nazi deklariert. Ich hätte ein Notabene schreiben müssen, dass das nicht gut ist, jemanden als Nazi zu bezeichnen, wenn man gar keine Beweise hat.

Auch würde ich Dalai Lama nie als Nazi bezeichnen, aber dass er mit den Nazi verkehrte, das gehört auf den Tisch ...

Was ich aber nicht verstehe, wieso Renitenz so folgsam war, denn sonst ist er es ja auch nicht. Ich meine diesen Verhetzungsparagraphen könnte man auch in anderen Threads ziehen, beispielsweise da wo das Nazi-Buch von Wieland verlinkt wurde.
Ach sooooo, dann hab ich das völlig falsch aufgefasst.


Renitenz, klare Frage, hat das irgendwas mit Fall MÜHLBÖCK zu tun?

Mir kommt irgendwie auch vor, dass in diesem Forum in letzter Zeit einiges anders ist.

Bitte um klare Aussprache:

Ja oder nein!?

*Spaß on* Und versuch nicht, fragen-ausweichend tätig zu sein, deine Forenmitglieder, denen am Forum liegt, bohren genau nach, wenns sein muss, verteidigen "wir" dich sogar vor Leuten, die glauben, dein Forum in Verruf bringen zu können. Mit ihrem Machthebel können und sollen die bei ihrem eigenen Ego ansetzen, nicht bei dir und uns *Spaß off, trotzdem aber im vollen Ernst* ...

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • »EJ9.Freak« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

24

21.09.2011, 21:30

@ Miry:

Ich habe dein Zitat jetzt sicher 10mal gelesen bis ich verstanden habe was du meinst. Ungefähr halt... :-)

Den "göttlichen Funken" sehe ich viel einfacher:
Wir haben die Macht Leben zu geben, wir haben die Macht Leben zu nehmen, wir haben die Macht Entscheidungen zu treffen.
Wir haben die Macht Dinge zu erschaffen, wir wissen ja gar nicht worüber wir noch Macht haben.

Und letztlich: Wir haben die Macht zu vergeben!!!

Ganz wichtig!!! Das Wort "Macht" nicht als Gewaltausdruck missverstehen!!!!

Für mich sind das alles eigentlch "göttliche" Fähigkeiten.


Grüsse, Andreas
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

22.09.2011, 13:36

Komm schon Bursche Renitenz: War es wegen Haider oder wegen Dalai Lama ???

26

24.09.2011, 08:17

Hier ein wichtiger Paragraph, der wird wohl buddhistisch und christlich sein:

Reden ist Silber
und Schweigen ist Gold
wer Gold hat kann schweigen
doch wer hat gewollt
dass du nach der Weise entmündigter Greise
nur heimlich und leise das Unrecht verfluchst
denn schweigst du nur immer
wird alles nur schlimmer
siehst nie einen Schimmer vom Recht, das du suchst

denn für den, der nichts tut
der nur schweigt so wie du
kann die Welt wie sie ist auch so bleiben …

... WER SCHWEIGT STIMMT ZU

(Herman van Veen)

27

24.09.2011, 09:03

Ich kann dir gerne das Mail zitieren:

Zitat

Sehr geehrter Herr Gerstl!

Ich darf Sie iSd § 17 (1) 2 ECG darauf hinweisen, dass das unter der URL Buddhismus vs. Christentum dauerhaft abrufbare Posting - abgesehen von den Falschinformationen im verlinkten Artikel - objektiv den Straftatbestand nach § 283 StGB erfüllt.

Besten Dank, mit freundlichen Grüssen,
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Anhand dieser Begebenheit lässt sich leichter herauslesen, dass Religionen oder anerkannte Ideologien eine schlechte Diskussionsbasis bieten, weil jede Erörterung eines unangenehmen, dringenden Verdachtes als Herabwürdigung ausgelegt werden kann. Auf solche Nebenschlachten lasse ich mich nicht ein, weil sie den Kriegsverlust garantieren. Es genügt mir auf die Tatsachen hinzuweisen, was ich hiermit tat.
Wegen Haider oder wegen Dalai Lama ???
Das kann ich gar nicht wirklich sagen, weil ich die Seiten nur quergelesen habe. Ich nehme an, dass der Mailschreiber eine Herabwürdigung des Buddhismus und eine Verharmlosung des Nationalzionismus erkannte. Rechtlich dürfte er richtig liegen.


Mein Fazit:
Die Religion oder Religiosität ist ein seelischer Völker-Selbstmord, weil der Mensch sein Leben für eine Sache opfert, über die er nichts wissen, also nur vermuten kann. Sich dafür wegzubomben, zu foltern, zu beschneiden oder auch nur gegenseitig am Wecker zu gehen, halte ich für sträflichen Unfug.

Wer sich fragt, woran ich glaube, dem kann ich wiederholt nur schreiben: Ich glaube nicht! ... was ich gerne folgend erkläre.
Ich weiß nicht ob ein praktizierender Buddhist hier im Zeitwort-Forum vertreten ist.
Es geht mir ja im Prinzip nur darum zu zeigen daß es auch mehrere Wege zur "Wahrheit" geben kann.
[...]
Es kann doch nicht schaden sich mehrere Wege anzusehen, oder?
Wahrheit? Die Wahrheit ist die Empirie, welche mich wissen müssen ließ, dass ich in meiner vorgegebenen Kultur bisher nur von Atheisten, Christen, Juden und Moslems unnötig grauslich behandelt wurde. Genauso ergeht es jedem in seiner vorgegebenen Umgebung - es dominiert das Herrschende! Der Buddhist wird von seinesgleichen und ein paar anderen Religionen seelisch verstümmelt, dem Hindu, Juden, Moslem, Quäker, Zeugen, Adventisten, Mormonen, Jesusnachfolger uswusf. ergeht es ebenso. Also alles ist gleichwertige Stinkscheiße, wie SPÖ, FPÖ, BZÖ, CDU, SPD, ÖVP, FDP, NPD uswusf., die man nicht nach dem Geruch sortieren sollte.

Nun - die Antwort auf, wie ich "nicht glaube", ist leicht erklärt, indem ich festhalte, wie ich mich lebe. Ich lebe mit der Gewissheit zu reinkarnieren. Ich glaube nicht an die Reinkarnation, sondern ich lebe so, als ob sie die Wahrheit wäre, weil der Reinkarnationssinn absolut keinen Schaden anrichten kann. Welchen auch? - wenn ich durch die Reinkarnation nur eine Welt erwarten kann, so wie ich sie verlassen habe? Wo läge der Schaden, wenn ich das Prinzip praktiziere, mich immer im Guten zu trennen?

Die Reinkarnationsvorbereitung - ob geglaubt oder gespielt - ist immer ein Vorteil. Warum also mit Religionen, Parteien oder Rassen "farbige Wände farblos streichen"?

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • »EJ9.Freak« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

24.09.2011, 10:16

Hier fehlt definitiv ein Zeitwort-eigener "Gefällt mir"-Button.

Renitenz, deine Ansicht finde ich sehr gut!

Grüsse, Andreas
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

24.09.2011, 12:37

weil der Reinkarnationssinn absolut keinen Schaden anrichten kann. Welchen auch? - wenn ich durch die Reinkarnation nur eine Welt erwarten kann, so wie ich sie verlassen habe? Wo läge der Schaden, wenn ich das Prinzip praktiziere, mich immer im Guten zu trennen?

Da hast du Schreibtischphilosoph aber nicht aus dem Fenster geschaut ... Guck mal nach Indien, schon mal was vom Kastensystem gehört ??? Von den Unberührbaren ??? Das ist eine soziale Rangordnung, da schätze ich die Barmherzigkeit der Lehre Christi hoch ein ...

Man kann natürlich auch nur ein Bild veröffentlichen, das ist nicht strafbar. Man sieht Heinrich Harrer (SS-Offizier) und Dalai Lama:



Aber der Dalai Lama ist vielleicht ein ganz guter Vergebungskünstler, und meint halt: "Das Karma wird ihn einholen, was kümmert es mich".

Später können wir uns auch noch über den Sex-Tantrismus unterhalten. Dazu schweigt der Dalai Lama gerne !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miry« (24.09.2011, 12:53)


30

24.09.2011, 13:06

Fotos zeigen ist nicht verboten :-)

Renitenz, das Mail klingt für mich stark nach Oberlehrer Mühlböck ...

Diese Seite ist verboten, Miry, weil der Dalai Lama und Jörg Haider als "Nazis" bezeichnet werden bzw. dem Dalai Lama nachgewiesen wurde, dass der Kontakt und Freundschaft mit Nazis hatte. Komisch gell, wie kam der Mann dazu und warum ist diese Seite verboten?

Und diese hier nicht?

http://www.bergnews.com/buecher/buecher0…nd-himalaya.php

Vielleicht weil hier ein
ORF-Redakteur berichtet? Einer, der Mitarbeiter bei „profil“ und „Der Standard“ war? Studium der Politikwissenschaft hat, Techniker und Lehrer ist in der Entwicklungszusammenarbeit mit Nepal? Name Gerald Lehner.

Sein Enthüllungsbuch, wo er dem Bergsteiger und einstigen SS-ler Heinrich Harrer auf die Nazischliche kommt und dessen langjährige Freundschaft zum Dalai Lama auch noch beschreibt, heißt: "Zwischen Hitler und Himalaya - Die Gedächtnislücken des Heinrich Harrer".

Wird hier nicht auch quasi gegen die Religion verhetzt? Oder ist es hier in Ordnung, dass man den Dalai Lama mit Nazis in Verbindung bringt?

Richtig, Miry, Fotos zeigen ist NICHT verboten:


Dalai Lama und Dr. Bruno Beger, Nazi SS Offizier

Thema bewerten