Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Freitag, 7. August 2009, 12:56

Polizei erschießt unbewaffneten 14-Jährigen Einbrecherbub

In vollem Wissen, dass in diesem Laden, außer Wurstsemmel und einer leeren Geldkasse, nichts zu holen ist,
erschießt die Polizei einen 14 jährigen Bub von hinten.
Und viele wünschen dem Schützen auch noch alles Gute und baldige Genesung.

Ich habe Angst vor diesem Staat, dieser Staat ist menschlich bankrott.

also

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 7. August 2009, 13:25

Ich habe Angst vor diesem Staat, dieser Staat ist menschlich bankrott.

also
Ich bin über deine Eingabe total positiv überrascht, so wir beide doch so oft geteilter Meinung sind.

Interessante Aussagen habe ich noch gelesen:

Zitat


Aber warum ist Florian mitten in der Nacht vermummt einbrechen und nicht zu Hause?
Das ist Lerchenfeld. Bei uns sind viele kriminell.
http://kurier.at/multimedia/bilder/1928906.php?bild=5

Was denkst du über die Todesschüsse?
Die Kieberer sind echt die Letzten, die sitzen doch jeden Tag im Lercherl (ein Lokal, Anm.) und saufen sich an, so wird es auch in der Nacht zum Mittwoch gewesen sein. Die sind froh, wenn sie einmal die Puffn benützen können, auch wenn es gegen meinen Bruder geht.
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/n…elt-0508451.ece
Ich schätze, die Polizei wird noch große Probleme bekommen.

23

Freitag, 7. August 2009, 13:30

Außerdem hat kein Supermarkt über Nacht Geld lagernd :pillepalle: - das müsstest du wissen, so du doch vom Inzuchtveren Kapital für das Dienen und deinen Byzantinismus bezahlt wirst.
a) hast du keine Ahnung, von wem ich wofür bezahlt werde
b) weiss ich, dass ein Supermarkt nachts maximal die Portokasse im Haus hat, ich bin aber auch keine 14 oder 16 mehr

Zitat

Dein Beitrag hat meine Aussage "Wir sind doch eine sehr vertrottelte Gemeinschaft" vollends beantwortet.
Der Balken im eigenen Auge ...

Warum gehst du nicht auf das ein?
Warum schoss die Polizei nicht auf Meinl, Grasser, Verzetnitsch, Flöttl oder die ganze Zockerbande in der Politik, die uns Millarden Wertschöpfung vernichteten?
Weil ich diese Frage für so rotzblöd hielt, dass ich sie irrtümlich als rhetorisch angesehen hab.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Baumfällt

unregistriert

24

Freitag, 7. August 2009, 14:22

...

Im Kurier ist heute eine gute Grafik.

Die Schüsse wurden quer durch eine gesamte Supermarkt-Regalreihe abgegeben. Das sind wohl ca. 20 m. Auf die Distanz ist man natürlich mit Schraubenzieher und Spitzhacke lebensgefährdend bedroht.

Es haben wahrscheinlich schon früher Kinder so getan, als ob sie davonlaufen und dann ein spitzes Teil nach hinter sich auf 20m einem Cop ins Aug geworfen. Nene, das wahr schon Notwehr.

Und zu der unter Leuten aufkommenden Rhetorik, dass der Bub so kriminell war:
Da fällt mir Robocop 1 oder 2 ein, wos im Film so eine Werbung gibt, wo ein Autoknacker von einer Sicherheitseinrichtung einen tödlichen Stromschlag verpasst kriegt und das ganze wird mit dem belehrenden Satz "Verbrechen lohnt sich nicht" quittiert.
Willkommen in der Zukunft.

Es streitet keiner ab, dass er kriminell war, aber die die sagen er ist selbst schuld sollten wenigstens so ehrlich sein und politisch für die Todesstrafe auf Einbruch kämpfen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Freitag, 7. August 2009, 14:34

Kurier
Ich kann natürlich die Glaubwürdigkeit der Quelle nicht beurteilen, aber interessante Aussagen gibts da schon.

Zitat

Es gab einen dritten Einbrecher. Das hätten die Ermittlungen am Tatort ergeben, sagte Oberstleutnant Roland Scherscher vom Landespolizeikommando NÖ.


Zitat

Daraus sei laut ORF zu schließen, dass die Schüsse aus nächster Nähe abgefeuert worden sein dürften.
Ganze Regalreihe?

Zitat

Über den 16-jährigen Roland T. ist am Donnerstag die U-Haft verhängt worden. Er gab zu, dass er in der Nacht auf Mittwoch gemeinsam mit Florian Geld aus den Kassen stehlen wollte. U-HAft wurde verhängt, weil der Jugendliche einschlägig vorbestraft und erst vor kurzer Zeit aus der Haft entlassen worden sei, erklärte Friedrich Kutschera von der Staatsanwaltschaft Krems.


Und nein, ich bin nicht für die Todesstrafe für Einbrecher, genauer gesagt lehne ich sie für so ziemlich alle Verbrechen ab. Und nein, ich will auch keinesfalls den Vorfall damit entschuldigen, dass die "Buben" wohl nicht zum ersten mal mit der Polizei zu tun hatten. Allerdings kotzt mich das heuchlerische Getue einiger Leute an. Niemand behauptet, dass die "Buben" es verdient hätten, was ihnen passiert ist. Aber die unglaubliche Anmaßung, über eine Situation, die man weder schon erlebt hat, noch sonst irgendwie einschätzen kann, ein Urteil abzugeben, das Leute als schiesswütige Amokläufer hinstellt, ist bezeichnend.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 7. August 2009, 14:55

einschlägig vorbestraft und erst vor kurzer Zeit aus der Haft entlassen worden sei, erklärte Friedrich Kutschera von der Staatsanwaltschaft Krems.
Das konnte doch in der Dunkelheit gar nicht festgestellt werden.

Es gab keinen Grund in ein dunkles Gebäude zu gehen - die Zeit für Verstärkung muss da sein und die Täter wären ohnehin raugekommen. Das Resultat ist erschreckend und darum geht es. Dann kommen etwa solche Sachen raus.

Zitat

Jugendliche locken Polizisten in Hinterhalt
Der Staatsanwalt spricht von einer "Verabredung zum Mord": In Bremen sollen Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren zwei Polizisten in einen Hinterhalt gelockt und massiv bedroht haben. Offenbar wollten die Angreifen die Waffen der Beamten erbeuten.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,583476,00.html
Der Phantasie sind bald keine Grenzen gesetzt, nur weil ein paar staatlich legalisierte Psychopathen sich wichtig machen wollten und sich jetzt als aussageunfähige Memmen entlarven.

Zuerst schießen, dann wehleidig weinen und die Aussage verweigern - das tun an sich Verbrecher und keine Polizisten. :schulter:

27

Freitag, 7. August 2009, 15:07

einschlägig vorbestraft und erst vor kurzer Zeit aus der Haft entlassen worden sei, erklärte Friedrich Kutschera von der Staatsanwaltschaft Krems.
Das konnte doch in der Dunkelheit gar nicht festgestellt werden.
Das hat auch keiner behauptet. :suspect:

Zitat

Es gab keinen Grund in ein dunkles Gebäude zu gehen - die Zeit für Verstärkung muss da sein und die Täter wären ohnehin raugekommen. Das Resultat ist erschreckend und darum geht es. Dann kommen etwa solche Sachen raus.
Die Täter wären rausgekommen? So wie der dritte?

Zitat

Zuerst schießen, dann wehleidig weinen und die Aussage verweigern - das tun an sich Verbrecher und keine Polizisten. :schulter:
Stimmt. Ein echter Polizist weint nicht.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 7. August 2009, 15:30

Schwarzeis, es ist schon sehr auffällig, dass du das Wesentliche immer auslässt und wenn ein anderer Beitrag zu heftig systemanprangernd ist, du dich sofort bemühst, irgendwas Ablenkendes oder Beschwichtigendes aufzugreifen.

Ein dritter Täter ist nicht bewiesen und wenn es ihn gab, warum hat man diesen nicht festgenommen? Wohl auch nix gewusst? - Akteneinsicht im Verfahren von Tätern gegen Täter gibt es keine. Es ist auch möglich, dass der "dritte Täter" ein Polizeispitzel oder gar verdeckter Ermittler war, der die Sache plante und der Polizei glaubhaft versicherte, dass im Merkurmarkt schwer bewaffnete Täter eingestiegen sind?

Beweisfälschung gibt es nicht, gö? :suspect:

Was wird jetzt passieren? Ich nehme an, kein einziger Polizist wird sich mehr in ein Gebäude trauen, weil er nicht weiß, ob es ein Hinterhalt ist und das Gebäude womöglich nachher brandbeschleunigt oder unter Hochspannung gesetzt wird. Nur wegen zwei eifriger Deppen, die Wurstsemmeln schützen wollten und dafür einen pubertierenden Kleinkriminellen von hinten hinrichteten.

Wenn du Advokat wärst, dann würde ich deine Argumentation verstehen, doch du bebrunzt deine Artgenossen. Außer du glaubst, du seist vielleicht was Besseres, dann verstehe ich dich auch wieder.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Freitag, 7. August 2009, 15:40

Für jeden läppischen Unsinn erfordert es Befähigungsnachweise, aber...............

Schlimm finde ich einige Kommentare der gewissen Leser in gewissen Forums, wie würden sie reagieren, wenn es ihr Kind getroffen hätte?


Dann werter krahi, würde ich - offensichtlich jämmerlich versagt habend - in doppelt abgrundtiefe Trauer verfallen! :schulter:

30

Freitag, 7. August 2009, 16:07

Auch eine Möglichkeit.....?

Außerdem hat kein Supermarkt über Nacht Geld lagernd :pillepalle: - das müsstest du wissen, so du doch vom Inzuchtveren Kapital für das Dienen und deinen Byzantinismus bezahlt wirst.
a) hast du keine Ahnung, von wem ich wofür bezahlt werde
b) weiss ich, dass ein Supermarkt nachts maximal die Portokasse im Haus hat, ich bin aber auch keine 14 oder 16 mehr

Zitat

Dein Beitrag hat meine Aussage "Wir sind doch eine sehr vertrottelte Gemeinschaft" vollends beantwortet.
Der Balken im eigenen Auge ...

Warum gehst du nicht auf das ein?
Warum schoss die Polizei nicht auf Meinl, Grasser, Verzetnitsch, Flöttl oder die ganze Zockerbande in der Politik, die uns Millarden Wertschöpfung vernichteten?
Weil ich diese Frage für so rotzblöd hielt, dass ich sie irrtümlich als rhetorisch angesehen hab.


Genau! Und wenn schon die Polizisten bei den oben Erwähnten Lichtgestalten nicht vorstellig geworden sind, hätten es doch die süßen Buberln, schiachperchtvermummt und mit Gartenharke und Schraubenzieher ausgerüstet machen können? :kopfkratz:

Thema bewerten