Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Freitag, 12. Februar 2010, 19:02

Eine solche Antwort o.ä. war absehbar und man muss sich darüber nicht ärgern.

Mit dieser Antwort bzw. Nichtantwort wurde nämlich offiziell bestätigt, dass Zinsen letzten Endes nicht beglichen werden können. Folgend dessen konnte die ÖNB diese Frage eigentlich nicht beantworten, so man sich nicht selbst schädigen will.

Also sage ich, "Danke ÖNB, eine ungenügende Antwort ist indirekt betrachtet eine alles sagende Antwort!" :)
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Mittwoch, 17. Februar 2010, 14:22

Leider wurde mein Textkommentar zur Antwort nach 5 Tagen noch immer nicht frei geschalten! Wahrscheinlich warten auch noch andere auf die Freischaltung ihrer Kommentare.

Zitat

Die Antwort fiel meines Erachtens ungenügend aus weil sie hauptsächlich auf das Warum einging. Warum Zinsen bezahlt werden ist zwar nachvollziehbar, erklärt aber nicht die Frage WOHER das Geld für die Zinsen kommt.

Zwar wurde im vorletzten Absatz erwähnt, dass Zinsen mittels höherer Rendite beglichen werden (also ein Projekt wirft mehr Rendite ab als der Investor Zinsen darauf zu zahlen hat), doch ist dies nur um eine Ecke gedacht. Mehr Rendite bedeutet vereinfacht ausgedrückt mehr Geld! Und auf diesen mehr an Geld entsteht wieder ein Zinsanspruch.

Somit wurde die Frage – woher das Geld auf Zinsen kommt – nicht beantwortet.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 17. Februar 2010, 16:47

Schade, dass deine Antwort nicht akzeptiert wird. Ich habe noch immer keinen Kommentar abgeben, zumal ich noch voll unter Schock stehe.

Aber es gibt einen neue Frage von Harald Matschiner, die unbedingt unterstützt werden muss.

http://www.direktzu.at/oenb/messages/24905

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 17. Februar 2010, 19:51

Es wird mysteriös

Leider wurde mein Textkommentar zur Antwort nach 5 Tagen noch immer nicht frei geschalten! Wahrscheinlich warten auch noch andere auf die Freischaltung ihrer Kommentare.

Zitat

Die Antwort fiel meines Erachtens ungenügend aus weil sie hauptsächlich auf das Warum einging. Warum Zinsen bezahlt werden ist zwar nachvollziehbar, erklärt aber nicht die Frage WOHER das Geld für die Zinsen kommt.

Zwar wurde im vorletzten Absatz erwähnt, dass Zinsen mittels höherer Rendite beglichen werden (also ein Projekt wirft mehr Rendite ab als der Investor Zinsen darauf zu zahlen hat), doch ist dies nur um eine Ecke gedacht. Mehr Rendite bedeutet vereinfacht ausgedrückt mehr Geld! Und auf diesen mehr an Geld entsteht wieder ein Zinsanspruch.

Somit wurde die Frage – woher das Geld auf Zinsen kommt – nicht beantwortet.
Danke! Auf das habe ich gewartet. Ich wollte nun ein Mail schreiben, doch es gibt auf einmal nur mehr ein Kontaktformular?! ASY hast du eine Maildadresse info@direktzu.at oder .de???

UND ICH KANN NICHT ABSTIMMEN!! Egal ob mit FF oder IE. Ist meine IP schon gesperrt dort?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 17. Februar 2010, 20:05

UND ICH KANN NICHT ABSTIMMEN!! Egal ob mit FF oder IE. Ist meine IP schon gesperrt dort?
Man kann pro Cookie nur einmal abstimmen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 4. März 2010, 19:43

ASY, kannst du ihnen nicht mitteilen, das die Frage gar nicht beantwortet wurde? :oooch:
Stelle ich die Antwort halt hier auch noch einmal rein


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 1. April 2010, 21:32

Aber es gibt einen neue Frage von Harald Matschiner, die unbedingt unterstützt werden muss.

http://www.direktzu.at/oenb/messages/24905
Die Frage ist nun zur Beantwortung weiter gereicht worden. Wie wird diesmal die Antwort sein?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 1. April 2010, 21:59

Wie wird diesmal die Antwort sein?
Sie wird wieder mal verlogenes Wischiwaschi sein. Die OeNB weiß genau was sie verschweigt. :suspect:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Freitag, 2. April 2010, 01:59

Ja, eine wirkliche Antwort kommt da nie,
nur Gebrabbel, wo noch mehr Fragen entstehen.
Und das feigeste dabei ist, wenn eine Frage beantwortet wurde, ist das Posting
für weitere Fragen oder Diskussionen gesperrt,
stellt man eine neue Frage taucht das wieder ganz woanders auf, das nichts wirklich zusammen hängt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 3. April 2010, 09:09

Dann kann man ja der ÖNB direkt schreiben. Kontaktformular Ich habe damals mit einem Herrn Dr. Ohms "verhandelt" bzw. kommuniziert.

Thema bewerten