Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:37

Gruss an ASY

Wie immer beobachte ich die Ereignisse. Auch verfolge ich, was die Massenmedien berichten, denn die steuern ja die Masse. Die Macht der Masse kannte nicht nur Gustave Le Bon.

Meine Meinung ist, dass die Mehrheit der Ägyptern gläubige Muslime sind. Der Koran schreibt einen Gottesstaat vor. Wenn du interessiert bist, suche ich dir die entsprechenden Koranverse.

Da können die jungen Ägyptern eine Demokratie wollen, aber in einer Demokratie entscheidet die Mehrheit, das sind gläubige Muslime.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:46

aber in einer Demokratie entscheidet die Mehrheit,
Das ist nicht endgültig richtig. In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit, von welcher Minderheit die Mehrheit beherrscht wird. Während dieser demokratisch legitimierten "repräsentativen Demokratie" herrscht eine Diktatur.

23

Dienstag, 22. Februar 2011, 11:50

Ja AYS, das stimmt, was du schreibst. Ich denke, dass eben die illuminierte muslimische Bruderschaft, also eine Minderheit, die Mehrheit steuert.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 22. Februar 2011, 12:11

Ich glaube, dass die Gläubiger die Schuldner steuern. Die Muslimbruderschaft kann somit Opfer und Täter zugleich sein.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Mittwoch, 23. Februar 2011, 09:53

Sehr aufschlussreich sind die abschließenden Worte von Gabriele Riedle (Redakteurin beim Magazin Geo) zu den derzeitigen Zuständen in Libyen:

Zitat

....
Was wollen die Demonstranten?


Jedenfalls keine Demokratie. Es geht um Machtverteilung, um alte Rechnungen, um Rache. Ich habe keine einzige Person getroffen, die von Demokratie redete. Was sollte auch besser werden, wenn sich die Wirtschaft für Ausländer öffnet? Die Privilegien, die Wohltaten der Subventionierungen sind sie dann los, die Frauen müssen Angst haben, dass es fundamentalistischer wird. Am Donnerstag gab es das Gerücht, das in einer der Berber-Städte, in denen es besonders rumorte, die staatlichen Banken angewiesen wurden, jedem, der vorbei kommt, umgerechnet 30000 Euro auszuhändigen. Auch die Tuareg werden immer mit Geld ruhig gestellt. Abordnungen von Tuareg sollen sich nach Tripolis begeben haben, um Ergebenheitsadressen auszuhändigen, um zu verhindern, dass ihnen der Hahn abgedreht wird. Gaddafis Revolution hat nichts mehr anzubieten außer Geld und Waffen. Das funktioniert eine Weile, es gibt ja von beidem genug, aber es gibt keine gemeinsame Idee, keinen Enthusiasmus mehr. Die Proteste entwickeln eine Eigendynamik. Das hat nichts mit politischem Willen zu tun. Einer schießt, dann gibt es wütende Trauer, dann wird noch mehr geschossen, und auf diese Weise eskaliert das. Nun wird gefordert, Gaddafi muss weg. Klar, er ist ja auch derjenige, der die Armee geschickt hat. Interessant ist unser Reflex: Protest ist gut und bringt Demokratie. Aber das ist nicht mehr als ein Wunschdenken à la CNN.
Das Gespräch führte Sabine Vogel.

Quelle .... http://www.berlinonline.de/berliner-zeit…0003/index.html

Auch wenn es den westlichen Ländern genehmer wäre, sie könnten allen die Idee einer gewünschten Demokratie aufdrücken, bin ich der Meinung, dass die obige Schilderung sicherlich näher an der Wahrheit ist. Dort will man einfach nicht mehr, was bis dato war .... eigene Interessen zu entwickeln, dafür war in Libyen sicherlich kaum Platz. Und durch die Unterstützungen der verschiedensten Gruppierungen war die Trennung der Menschen immer gewünscht und gegeben.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

26

Mittwoch, 23. Februar 2011, 15:59

@Miry

Und alle Muslime sind so böse...dü, de rü de rüt
Deshalb müssen Christen sie zerbomben ...dü, de rü de rüt,
Denn wir im Westen sind die Guten ...dü, de rü de rüt
Und die Bösen müssen bluten ...dü, de rü de rüt
.
Der Anti-Jagd Blog
Mordfreie Wälder und wildes Leben, sollte es ruhig öfters geben!

Tierrechte Blog

Der Palästina Blog
"Im Vergleich zu Avigdor Lieberman sind Jean-Marie Le Pen und Jörg Haider so harmlos wie Max und Moritz."
Uri Avnery

Veganer Freigeist:
http://veganer-freigeist.blog.de/

27

Mittwoch, 23. Februar 2011, 19:07

Sorry, so was habe ich nicht geschrieben, dass alle Muslime böse seien. Wenn deren Werke gut sind, dann sind auch die Muslime gut. Ich mache keine Kurzschlüsse. Ich diskutiere gerne mit dir weiter, wenn du den Koran gelesen hast. Viele äussern sich zum Islam ohne die Schrift zu kennen, das mag ich gar nicht.

Der Iran wendet sogar noch die Scharia an, also Händeabhacken, Blenden, Steinigen ...

Der Koran hat das gleiche Niveau wie die Thora. Ich verstehe nicht weshalb die "Protokolle" verboten sind und diese sogenannte heiligen Schriften nicht. Allah und Jahweh sind Götter der Kriegsverbrecher, und die gehören vor ein Tribunal !!!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 23. Februar 2011, 20:53

Der Iran wendet sogar noch die Scharia an, also Händeabhacken, Blenden, Steinigen ...
Warum änderst du das nicht? Sag den Iranern, wie sie die Todesstrafe abschaffen können und sage den Schweizern auch, dass sie das Blutgeld aus Diktaturen an die Opfer zurückgeben und den Profit am Leid beenden. Sag aber auch den westlichen Mächten, sie sollen ihre tötenden Söldner aus den arabischen und afrikanischen Ländern abziehen - und uns allen erzählst du jetzt und sofort, wie wir morgen oder nächste Woche den Weltfrieden erzeugen.
Ich diskutiere gerne mit dir weiter, wenn du den Koran gelesen hast. Viele äussern sich zum Islam ohne die Schrift zu kennen, das mag ich gar nicht.
Ich diskutiere gerne mit dir weiter, wenn du endlich die Lösungen lieferst. Viele äußerln sich zu despotischen Ideologien, ohne den dort herrschenden Druck zu begreifen, das mag ich überhaupt nicht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Mittwoch, 23. Februar 2011, 21:17

Meine Lösung ist nicht politisch, sondern menschlich orientiert! In der westlichen Welt sehe ich immer Models im Vordergrund, Männer im Hintergrund als Kanonenfutter oder Helfsnutzvieh! Wo hoch ist die Frauenquote bei Kriegstoten? Da dürfen sie gerne zulegen, wenn Krieg gewünscht ist! Bis auf 50%! Nichts dagegen! Oder wenns um Buddeln bei Christchurch ist, liebe Frauen legt Hand an die Ziegelsteine ohne Sondersendung im NTV! Ihr dürft gerne Opfer ausbuddeln und nicht schon ausgebuddelte des Weges begleiten! Bisschen Lebensgefahr gehört schon dazu!

Die globale Welt ist schon durch den Titanic-Effekt (Frauen und Kinder zuerst) verseucht, fühlen sich als Prinzessin auf der Erbse, müssen den Arsch gestreichelt bekommen! Mir könnt ihr den Buckel runterrutschen! Ihr werdet gut durch die SoZO bezahlt! Nur Kinder sind euer Art hilflos ausgeliefert! Diese geniesen meine Hilfe allerseits!
Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

30

Donnerstag, 24. Februar 2011, 00:25

Ich kann die "Umbrüche" nicht so richtig einschätzen, aber wer weiß, vielleicht sind das die Vorboten zum Krieg.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten