Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

14.02.2011, 07:55

Linksaussen,

mir fällt auf, dass du einfach viel zu oft persönlich wirst und lieber auf User dich persönlich einstellst statt eigene Gedanken zu Thema und Geschriebenem beizutragen. Deshalb zurück zu deinem "Widerspruch", du schreibst oben:"Kein Mensch hat das Recht - außer bei einem gegenwärtigen Angriff - über Leben und Tod eines anderen zu entscheiden oder diese Entscheidung gar umzusetzen". Und weiter: "Kein Mensch hat das Recht von einem anderen Menschen eine derartige Entscheidung zu verlangen.

Dann dann das hier: "
Innerhalb militärischer Konflikte sieht das allerdings etwas anders aus..."

Nun bin ich gespannt: WAS sieht da "etwas anders" aus? Was DARF da anders aussehen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (14.02.2011, 08:29)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

14.02.2011, 08:28

@Erdbeeramazone, für meinen Geschmack FÜR FRIEDEN in dieser kriegsgewohnten Welt sind deine Überlegungen dazu tiefgehend und gehaltvoll. Danke. Dass uns manchmal bei den vielen leidvollen Ungerechtigkeiten das Kotzen kommen könnte und manche Aussagen im Ärger etwas aggressiv erscheinen (lange nicht so aggressiv wie Globalisten es andere ableben lassen), möge bitte verziehen sein.
Möge verziehen sein ... das klingt eigentlich nach "Unterdrück deine Wut". Ich stehe aber zu meiner Wut, zu meinem Ärgner und zu meinem Zorn, der hat schon seine tiefen Begründungen, das kannst du mir glauben und wer hinhört, der weiß auch ganz genau, WANN ich wütend werde. Besonders sind das eben diese Dingen, die "maßlos ungerecht" sind, wo ich begreifen und verstehen lernen soll, dass es z.B. "normal" zu sein hat, dass Militärs und Regierungen MILLIARDENREICHTÜMER schöffeln mit Waffengeschäften, mit Kriegseinsätzen, mit der Ermordung von imaginären "Feinden", Bürgern, Zivilisten, Kindern, auch Geschäft machen mit der seelischen Verkrüppelung eines jeden einzelnen Soldaten und jungen Menschen, der die "Strafe" Krieg schon mal hautnah ausgefasst und miterlebt hat. Und dann kommt von genau solchen von oben herab das Gesetz und doppelmoralische Gebot an uns: "Du sollst gut sein, sollst deinen Nächsten lieben, nicht rauben, vergewaltigen, morden" ...

Meine Wut, meine GESUNDE Wut zu zeigen, steht mir zu - ich soll ja auch meine guten Seiten zeigen, die hab isch sicher :-) - sie kann und will ich nicht unterdrücken, sie kann mit Ausdruck dazu beitragen, dass andere vielleicht auch mal "munter werden" und sich wachrütteln lassen aus ihrem wohligen Dornröschenschlummerschlaf. Wer zu solchen speziellen Themen immer nur versucht, auf rohen Eiern zu balanzieren, niemand auf den Schlipps zu treten, bewusst nur sanfte und beschwichtigende Worten wählt, um mit seiner Wut (die er vermutlich dann wohl unterdrückt oder gar nicht empfindet?) nicht aufzufallen, der drückt im Grunde nichts aus, keine Gefühle aber auch kein Mitgefühl.

23

14.02.2011, 13:12



Deshalb zurück zu deinem "Widerspruch", du schreibst oben:"Kein Mensch hat das Recht - außer bei einem gegenwärtigen Angriff - über Leben und Tod eines anderen zu entscheiden oder diese Entscheidung gar umzusetzen". Und weiter: "Kein Mensch hat das Recht von einem anderen Menschen eine derartige Entscheidung zu verlangen.

Dann dann das hier: "
Innerhalb militärischer Konflikte sieht das allerdings etwas anders aus..."

Nun bin ich gespannt: WAS sieht da "etwas anders" aus? Was DARF da anders aussehen?

Das ist doch ganz einfach zu verstehen: Wer einen Menschen tötet begeht einen Mord. Dass für Kriegszeiten anderes Recht gilt, ist auch klar, weil es im Krieg immer ums töten geht.

Ich denke mal, Linksaussen bezieht sich damit auf bestehendes Recht.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

24

14.02.2011, 16:39

Wir sollen aber gar nicht töten!

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin! :frieden:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

25

14.02.2011, 17:18

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin! :frieden:
... dann kommt der Krieg zu dir!

So geht nämlich die Geschichte weiter.

Zitat

"Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat."

Bertolt Brecht (1898 - 1956), eigentlich Eugen Berthold Friedrich Brecht, deutscher Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Regisseur

http://www.zitat.net/


Haben wir schon hier besprochen

Wann lernst du dazu?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

26

14.02.2011, 17:25

Man muss bereit sein für seine Ideale zu sterben! Dann gibt es keinen Krieg!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

28

14.02.2011, 18:53

So wie JESUS und überall!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

29

14.02.2011, 20:07

Toll - und warum passiert nix Gscheites, wenn du das schreibst oder sagst?

Michael Caine

unregistriert

30

14.02.2011, 21:59


MC Zitat: Dass uns manchmal bei den vielen leidvollen Ungerechtigkeiten das Kotzen kommen könnte und manche Aussagen im Ärger etwas aggressiv erscheinen (lange nicht so aggressiv wie Globalisten es andere ableben lassen), möge bitte verziehen sein.


Möge verziehen sein ... das klingt eigentlich nach "Unterdrück deine Wut". Ich stehe aber zu




Da drin steht nichts über unterdrück deine Wut. Deine Worte beschreiben gut, und das nur annähernd!, was da draußen los ist und... warum?! Der Absatz

ist Ironie pur. Er ist für diejenigen gedacht, die sich mokkieren, da regt sich ein Helfer auf und: dessen Aufregen könnte zu was führen, sagt wer? Einer, der keine Vorstellung hat was im Krieg los ist? Einer, der das Übel nicht an der Wurzel packen will? Im Krieg ist es für dich zu spät, lieber Freund, da geht´s nur noch um Wirkung, Grauen, die Ursache, das wahre Übel, reibt sich weit ab von dir die Hände, sie sch...... darauf wie es dir geht, sie reden fernab allen anderen ein, das muss so sein und so viele glauben ihnen mit Popkorn in der Hand während deinem Freund neben dir der Kopf zerfetzt, du sein Auge, das dich vorhin noch aber wie angeschaut hat, mit langen Fäden davon fliegen siehst, sein Hirn klatscht auf dein Gesicht während du die Anatomie deines Gedärms studierst, das aus deinem aufgerissenem Bauch hängt.

Kollateralschaden ist das dümmste Wort (dumm = nicht wissen, was da los ist), was einem Profithelfershelfer eingepflanzt werden kann, damit er ach bitte mitspielt bei etwas, das sie so schön ausgeheckt haben, Kriegswerbung wirkt. In Filmen, in Spielen, im täglichen Gerede der Profiter, die sich selbst niemals in solche Zonen begeben wohin sie so viele andere schicken und locken oder möchte einer im Kessel sitzen umringt von den Feinden, Menschen, wie du gedrillt, geködert, gehetzt, mit denen du, ohne Profiter, fröhlich Bier trinken gehst!, du hörst sie näher kommen und du weißt, sie schlitzen jedem bei lebendigem Leib den Bauch auf.

Lasst euch von Kriegsgeschädigten erzählen, was da abgeht!! Und, lasst euch von Familien erzählen...

Was hat die NATO im Nachbarland Jugoslawienkrieg gemacht? Geschlichtet? Nein. Die NATO hat auf beiden Seiten geschossen. Todesstrafe wenn einer einen ermordet? von einem angeordntet, der zigtausende morden lässt, damit er´s zuhause noch etwas feiner hat?

Wir sind zwar ein kriegsgewohntgeschädigtes Volk, weil sie es uns täglich und stündlich in den Nachrichten hören lassen müssen, während sie die wahren Ursachen verschweigen, das macht Kriege trotzdem nicht notwenig, jeder Krieg ist gesteuert - und gesponsert. Weil es ein Riesengeschäft ist auf Jahrzehnte, wen scheren da neben tausend anderen Menschen der eine Mensch im Graben, der sein Gedärm aus dem Bauch hängen sieht.

Das weiß doch keiner, es ist so fernab, wen kümmert´s? Gehen wir wählen, ich wähle den, der so schön spricht.

Ps: Bei den EU Finanzministertreffen ist die FED dabei.

Thema bewerten