Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Michael Caine

unregistriert

51

18.02.2011, 21:06

Mord

Todesstrafe in ach moderner Welt lässt sich nicht platt auf eines fokussieren, vieles muss dazu bedacht werden.

Es geschieht mitten unter uns
Chemotherapie - nur ein Geschäft ?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Linksaussen

unregistriert

52

18.02.2011, 22:52

Todesstrafe in ach moderner Welt lässt sich nicht platt auf eines fokussieren, vieles muss dazu bedacht werden.

Es geschieht mitten unter uns
Chemotherapie - nur ein Geschäft ?
Ich merke, Du hast nicht gelesen. So, wie ich es mit Deinkem Link nicht getan habe, weil der Titel für sich spricht und Du Dich damit ebenso als Thread-Vergewaltiger geoutet hast.

Mal ehrlich, wie wollt Ihr auf einen grünen Zwieg kommen, bei den geistigen Ausartungen? Mir würden einige Krankheitsbilder dazu einfallen.

Aber Du erhebst Dich und willst mir unterstellen, ich würde dem Thema ausweichen. Hammer, Du bist wohl wirklich nicht von dieser Welt.

Langsam glaube ich, dass ich hier im Intranet einer Geschlossenen gelandet bin.

Glück Auf!

und gute Nacht

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

26.02.2011, 17:52

Todesstrafe in ach moderner Welt lässt sich nicht platt auf eines fokussieren, vieles muss dazu bedacht werden.

Es geschieht mitten unter uns
Chemotherapie - nur ein Geschäft ?
Ich merke, Du hast nicht gelesen. So, wie ich es mit Deinkem Link nicht getan habe, weil der Titel für sich spricht und Du Dich damit ebenso als Thread-Vergewaltiger geoutet hast.

Mal ehrlich, wie wollt Ihr auf einen grünen Zwieg kommen, bei den geistigen Ausartungen? Mir würden einige Krankheitsbilder dazu einfallen.

Aber Du erhebst Dich und willst mir unterstellen, ich würde dem Thema ausweichen. Hammer, Du bist wohl wirklich nicht von dieser Welt.

Langsam glaube ich, dass ich hier im Intranet einer Geschlossenen gelandet bin.

Glück Auf!

und gute Nacht
Michal Caine schweifte vom Thema ab, ja stimmt, aber er meinte es sicher nicht so böse wie du, weil du hast ja gleich mal von Geschlossener geschrieben (stehst du im direkten Bezug damit?) und das nachweislich und unauslöschbar.

Von "Geschlossener" reden in Ausnahmefällen argumente-mäßig wirklich nur echte Komplexler.

Ich vermute aber, du wollltest Michael absichtlich ziemlich missverstehen? Aus Vorsatz oder unwissentlich? Soweit hast du nun ja auch nicht näher nachgefragt, warum Michael denn persönlich mutwillig abgelenkt haben sollte vom Thema (seine Themen beziehen sich bisweilen generell eher weitsichtig und umschweifend auf das Thema "Todesstrafe"). ,,

Linksaussen,ich mag es nicht, wenn einer so obergscheit drüberfährt wie du. Hast soweit KEIN Einfühlvermögen und kein Verständnis für die Ausdrucksweise anderer, schäm dich, für deine Oberflächlichkeit!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (26.02.2011, 18:17)


Linksaussen

unregistriert

54

26.02.2011, 19:49

Todesstrafe in ach moderner Welt lässt sich nicht platt auf eines fokussieren, vieles muss dazu bedacht werden.

Es geschieht mitten unter uns
Chemotherapie - nur ein Geschäft ?
Ich merke, Du hast nicht gelesen. So, wie ich es mit Deinkem Link nicht getan habe, weil der Titel für sich spricht und Du Dich damit ebenso als Thread-Vergewaltiger geoutet hast.

Mal ehrlich, wie wollt Ihr auf einen grünen Zwieg kommen, bei den geistigen Ausartungen? Mir würden einige Krankheitsbilder dazu einfallen.

Aber Du erhebst Dich und willst mir unterstellen, ich würde dem Thema ausweichen. Hammer, Du bist wohl wirklich nicht von dieser Welt.

Langsam glaube ich, dass ich hier im Intranet einer Geschlossenen gelandet bin.

Glück Auf!

und gute Nacht
Michal Caine schweifte vom Thema ab, ja stimmt, aber er meinte es sicher nicht so böse wie du, weil du hast ja gleich mal von Geschlossener geschrieben (stehst du im direkten Bezug damit?) und das nachweislich und unauslöschbar.

Von "Geschlossener" reden in Ausnahmefällen argumente-mäßig wirklich nur echte Komplexler.

Ich vermute aber, du wollltest Michael absichtlich ziemlich missverstehen? Aus Vorsatz oder unwissentlich? Soweit hast du nun ja auch nicht näher nachgefragt, warum Michael denn persönlich mutwillig abgelenkt haben sollte vom Thema (seine Themen beziehen sich bisweilen generell eher weitsichtig und umschweifend auf das Thema "Todesstrafe"). ,,

Linksaussen,ich mag es nicht, wenn einer so obergscheit drüberfährt wie du. Hast soweit KEIN Einfühlvermögen und kein Verständnis für die Ausdrucksweise anderer, schäm dich, für deine Oberflächlichkeit!

Erdbeeramazone, ich mag es nicht, wenn man mich belehrt. Vor allem nicht, wenn es User sind, die besser vor ihrer eigenen Tür kehren sollten. Mit dem, ws ich geschrieben habe, habe ich nicht nur Michael Cane angesprochen.

Nun tu bitte nicht so, als wäre ich der Buhmann und alle anderen würden sachlich und vernünftig diskutieren. Ich weise hier wiederholt darauf hin, dass ihr nur allzu gerne alle Themen auf eine Kernaussage reduziert, ohne dabei wirklich Argumente zu haben.

Um mehr ging es nicht.

Also, ich habe mich zum Thema geäußert. Wenn einer Interesse hat zum wirklichen Thema etwas zu sagen, höre ich liebend gerne zu.

Deine Vermutungen solltest Du da lassen, wo sie hin gehören, in Deine Kaffeetasse. Das ist eines Deiner Probleme. Setze Dich doch mehr mit den Worten der Menschen auseinander und versuche nicht krampfhaft etwas in sie hinein zu dichten.

Nein, ich habe kein Einfühlungsvermögen, ich bin anmaßend, überheblich und dumm, ein Arsch einfach. Wahrscheinlich habe ich von alle dem genug fürs ganze Forum. Ich meine, Du malst Dir ein Bild von mir und das MUSS zutreffen. Bitte, wenn es Dich glücklich macht.

Und glaube mir, Komplexe muss ich mir nicht leisten. Denn im Gegensatz zu Euch kann und habe ich im Leben Einfluß und kann die Dinge ändern. Ich muss nicht Euren verbitterten VT hinterher hächeln.

Wie ich sagte, bin ich hier, wenn jemand diskutieren will. Wenn ihr nur weiter polemisieren und dummschwätzen wollt, ist das Euer PRoblem. Es leigt auf der Hand, warum ihr Euch hier so unter Eures Gleichen zurück zieht, liegt auf der Hand.

Michael Caine

unregistriert

55

27.02.2011, 23:55

@Linksaussen, ich verstehe nicht, was es bei diesem Thema zu streiten gibt, sorry, gibt es dafür driftige oder klingelnde Gründe?, anstatt gemeinsam über Verschiedenstes nachzudenken. Wenn das hier, in diesem kleinen Rahmen bei diesem Thema nicht möglich ist, wenn das im Kleinen nicht möglich ist, wie soll es dann "da draussen" im Großen anders sein?

Was ist hier in diesem Thread als Überlegung zum Thema so schlimm, was nicht schlimmer sein könnte als zB so etwas
Chemotherapie - nur ein Geschäft ?
Das ist kein Abschweifen (und wenn, dann wäre das auch kein Thema zum Streiten), der Hinweis zu diesem Thread passt umfassend durchaus zum Thema, denn ob Krieg oder Pharmaindustrie oder was auch immer, wer für Profit andere sterben lässt, macht sich schuldig und diese Schuld wird hier besprochen, oder etwa nicht?

Wenn durch unterlassene oder verwehrte Hilfeleistung Patienten im Stich gelassen werden und aus Profitgründen wirkungslosen dafür teuren Behandlungen zugeführt werden, wie sind dann diese zu bezeichnen? Herr Doktor Hochwohlgeboren oder, nicht im weitesten sondern im engsten Sinn "Mörder"; werden solche Anklagen nur deshalb nicht erhoben, weil diesbezüglich Studien und Ermittlungen tunlichst gut bezahlt vermieden werden?

Kürzlich redete ich mit einer jungen Frau, die zwei ihrer Freundinnen zu jeweils verschiedenen Zeiten an Krebs verlor. Sie ist ihnen beigestanden, sie erzählte die Dramen, die sich über einen, an Hoffnung und Qual gemessenen, langen Zeitraum abspielten, am Ende verloren sie. Ich sage euch, ich erzähle keinem Betroffenen, der in deren Profitmaschinerie beängstigend hoffungsvoll um sein Überleben kämpft, von den niederen Erfolgsquoten der profitablen Chemotherapien, denn Erstens habe ich es erst einmal gelesen. Es kann falsch sein; wie so vieles, nicht nur in dieser Zeit. Zweitens: Der Placebo Effekt wäre dadurch ausser Kraft gesetzt.

Wer etwas zu diesem Thema zu streiten finden möchte, bitte, vielleicht finden sich aber auch ein paar Ergänzungen dazu. Oder andere Überlegungen.

Linksaussen

unregistriert

56

28.02.2011, 16:59

Hallo Michael Caine

was heisst Streit. Ich finde nicht zutreffende Vergleiche nicht nur unpassend, sie töten oder polemisieren jede gute Diskussion.

Wer über die Allmacht der Ärzte reden will, soll es in einem eigenen Thema tun. Ebenso, wer über Militäraktionen oder anderes reden will.

Die Todesstrafe ist definiert, da bietet es sich an, wenn man auch nur über diese Todesstrafe diskutiert. Der Rest schadet einem wichtigen Thema.

Wer nun behauptet, dass man das Thema auch auf anderen Ebenen diskutieren kann, offenbart nur seine Argumentationslosigkeit. Er will Äppel mit Birnen vergleichen.

Ich weiss, dass diese Vergleiche mit Vorliebe heran gezogen werden. Es ist aber genau die zentrale Kritik, die ich habe. Das habe ich nur nötig, wenn ich nicht offen diskutieren will oder keine Argumente habe.

Das ist so, als würde ich das Stillen der Mutter mit Zwangsernährung vergleichen.

Ich habe nichts gegen die anderen Disksussion, aber jede in seinem Thema, weil sonst bald niemand einen diskutablen Überblick hat und die Themen wirklich nicht kompatibel sind.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

57

01.03.2011, 00:16

Zitat

Die Todesstrafe ist definiert


Wodurch ist diese definiert - Von wem?
Jedes Urteil, ob großes oder kleines (Alltägliches) hat viel mehr mit dem Ankläger selbst zu tun. Durch welche Brille schaut dieser? Welche Ziele verfolgt dieser, warum? Hat er im Laufe seines Lebens emphatische Fähigkeiten ausgebildet oder nicht? Warum nicht? Was ist schiefgelaufen, das gelöst werden kann? Bei jedem Urteil ist der Verurteiler selbst miteinzubeziehen.

Militäraktionen und Pharmakonzerne sind auch miteinzubeziehen in dieses Thema, wobei bei Militäraktionen, da wo praktisch schon alles zu spät ist, nicht stehen geblieben werden darf, sondern auf die Anfänge, woher kommt denn das Ganze, auf die Ursachen schauen klärt, wie bei allen Krankheiten, vieles warum es für zerfetzte, zerstörte, verstrahlte Leiber von so vielen Menschen, (Kollateral und Helden, Ironie) so schief läuft. Nur weil sich wenige Hebelzieher Vorteile versprechen und darum allen, entgegen guten Lösungen, Krieg programmieren und darum schönreden. Vergleichbar mit zwei Städten. Da wollen zwei Bürgermeister Krieg. Wehe allen die in diesen zwei Städten wohnen. Wie falsch muss da alles schon von Grund auf laufen. Über Generationen. Trickreich werden sie für den großen Schlacht (hof) vorbereitet. Dann meinen alle in ihrer abgegebenen Suche nach Schuld, so ist die Natur. Nein! So sind die zwei Bürgermeister! (oder Bosse, wie immer du sie nennen willst.) Und alle die von denen gewaschen konditioniert mitströmen, wollen oder müssen.

Zwei emphatische, reife Bürgermeister, die Wertschätzung, Vertrauen und Lebensfreude in beiden Städten verbreiten
geben allen Geistern, sich selbst voran, über Generationen von Grund auf gesunde Nahrung. Das ist wahre Evolution.

Linksaussen

unregistriert

58

01.03.2011, 16:00

Mach es mir nicht schwerer als nötig. Sie ist als Strafandrohung der Strafgersetzgebung definiert.

Der Rest sind berechtigte Themen, haben aber mit der Todesstrafe nichts zu tun und sind nicht mit ihr verwandt. Wer die Themen vermengt, macht deutlich, dass er zu keinem Ergebnis kommen will, weil er Äppel mit Birnen vergleicht.

Urteile haben in der Regel mit dem Richter, nicht mit dem Ankläger zu tun. Letzterer ist wie der Verteidiger nur der Kontrolleur und ein Empfehler. Urteile sind dabei erst einmal von der gültigen Rechtsprechung abhängig, weil sie sonst kaum einer Revision stand halten würden. Dabei geht es nicht allein um emphatische Fähigkeiten, aber Sie spielen eine Rolle.

So weit, so gut. Aber das betrifft nun nicht speziell die Todesstrafe.

Mitlitäraktionen und Pharmakonzerne sind eben nicht einzubeziehen, weil sie - mit Ausnahme der Pharmakonzerne bei der Vollstreckung - nichts mit der Todesstrafe zu tun haben. Ich sagte schon, dass dies ganz andere Themen sind. Sie haben andere Grundlagen, andere Rahmenbedingungen, andere rechtliche Rahmen und und und ...

Es bleibt einfach so, dass man das eine nicht zusammen mit dem anderen diskustieren kann. Jedes Thema für sich ok, der Rest ist undefinierbarer Brei.

Thema bewerten