Du bist nicht angemeldet.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

161

Montag, 17. März 2008, 16:42

Alle Menschen werden Brüder! Oder?

Bis jetzt allerdings noch nicht!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

162

Montag, 17. März 2008, 17:27

Mit manchem Ihrer Brüder würde ich auch nicht warm werden wollen!!!!! :zkugel: :ggg: AMEN

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

163

Montag, 17. März 2008, 17:44

Es wäre gscheiter, wenn sich die Leute nicht immer in die Angelegenheiten anderer mit guten Ratschlägen einmischen würden, wo sie die Hintergründe nicht mal erahnen können. Wenn die Männer das weinerliche Rumgetue unterbänden, dann gäbe es viele Rosenkriege um die Kinder gar nicht. Es ist gscheiter ein Kind ist bei einer vertrottelten Mutter, als zwischen zankenden Eltern.

164

Montag, 17. März 2008, 18:00

Warum einen Kontakt erzwingen, wenn er eh nicht funktioniert? Dann lieber im "Guten und Stillen" verbleiben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

165

Montag, 17. März 2008, 19:33

Also hier bin ich mit meinen Gefühlen selber im totalen Zwiespalt!
Es ist natürlich normal für Leute, dass man sich denkt, ma, warum hat Asy sich nicht schon von Anfang an um den Buben bemüht. Aber die Hintergründe weiss ich nicht, drum hab ich dieses Denken grad mal ein paar Sekunden gehabt.
Aber jetzt mein Zwiespalt. Ich wurde mit 7 Jahren von meinen Eltern weggegeben und musste wo anders auch nicht sehr schön aufwachsen. Mit 15 Jahren hatte ich dann den Mut, dass ich einfch bei meiner mama anrief und sagte, ich wolle zu ihr. Tja, die Antwort von ihr war, dass sie das ja überhaupt nicht brauchen könne... Also soviel dazu, dass sich ein Kind selber meldet bei einem Elternteil. Vielleicht denken andere Kinder (und eben Asys Sohn auch), dass sie bei einer Kontaktaufnahme abgelehnt werden und haben Angst davor und tun das daher nicht... Und ob der Richter wirklich ausgerichtet hat, dass sich der Vater gemeldet hat, weiss man das überhaupt sicher??? Einerseits denke ich mir durch meine Erfahrung, dass man als Elternteil nicht erwarten kann, dass sich das Kind von selber als erster meldet... Das auf einen Zugehen muss schon vom Elternteil ausgehen!
Andererseits kann ich aber auch Asy verstehen mit der Einstellung, dass ihm das gleichgültig ist, weil er ja absolut noch nie einen bezug zu dem Buben hatte und er ja auch nicht von einer Zeugung beim damaligen "Sex-mit-der-Ex" ausgehen konnte... er wurde ja wirklich verarscht von der Ex...

an Herr AbisZ
ich hab zwar keine Ahnung, was genau gestohlen wurde, aber gleich da irgendeinen Hilferuf rein zu interpretieren finde ich übertrieben, vielleicht wars ne Mutprobe, usw... Vielleicht ist dem Buben sein genetischer Vater auch total egal und der Brief ist nur von irgendeinem Bürokraten auf einem Amt verschickt worden, ohne das der Bub da nur im entferntesten daran gedacht hat an seinen genetischen Vater...
Ah ja, diese religiösen Bekehrungsversuche und komische Ansichten sind echt irgendwie lästig. Ich hab ja nix dagegen, wenn jemand seinen Glauben hat, wenns ihm hilft und er damit niemanden anderen weh tut, aber dieses penetrante Gottgeschreibe ist furchtbar und sehr aufdringlich!

166

Montag, 17. März 2008, 19:35

[quote='ASY',index.php?page=Thread&postID=104706#post104706 Es ist gscheiter ein Kind ist bei einer vertrottelten Mutter, als zwischen zankenden Eltern.[/quote]


Halte ich auch so. :frieden: :wink2:
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

167

Montag, 17. März 2008, 21:01

wieso muss eigentlich immer alles bewertet werden?
der Asy muss sich für seine Entscheidung vor niemandem rechtfertigen ... und gute Ratschläge von Fremden braucht man wie einen Kropf.
steht nicht irgendwo auch in der Bibel, dass man in erster Linie darauf schaun soll, dass man selber alles richtig macht .... und das Suchen nach Fehlern der Anderen ist meiner Meinung nach höchst unchristlich!
und unmenschlich auch.
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

Thema bewerten