Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 18. November 2007, 16:17

Frage an Eva: Missbrauch von Kindern

Hallo erst mal

Hätte da eine Frage an dich. In der Türkei sitzt ein 17 jähriger seit sieben Monaten in U-Haft,da er eine 13 jährige missbraucht haben soll.Und bei uns in Österreich haben wir einen Fall,das wird total verharmlost.Romeo und Julia,ach wie romantisch,er17 sie12 Jahre. Für mich ist das eigentlich genauso Missbrauch,oder sehe ich da irgend etwas zu eng?? Meine eigentliche Frage an dich wäre folgende.Ab 16 so glaube ich gibt es Jugendhaft,müsste der 17 jährige Romeo eigentlich nicht in den Knast?? Und findest du das auch so harmlos und normal was da abgeht?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Sonntag, 18. November 2007, 17:14

Also ich bin ja nicht die Eva aber sage dennoch etwas dazu.

Man kann diese beiden Fälle nicht einfach so vergleichen. Im ersten Fall des deutschen Jungen, liegt eine Anzeige vor, in welcher das englischen Mädchen behauptet, dass er sie vergewaltigen wollte. Das ist natürlich eine andere Qualität als wenn sich ein 17 jähriger in eine 12 jährige verliebt (oder umgekehrt) und dann abhauen. Natürlich ist ein 17 jähriger Junge im Normalfall schon um einiges weiter entwickelt als ein 12 jähriges Mädchen und so kann man behaupten, dass ein 12 jähriges Mädchen sich vielleicht nicht so frei entscheiden kann wie bspw. ein 16 jähriges Mädchen. Und doch wieder nicht! Sich jetzt einfach auf das Schutzalter berufen (und dann Basta!) wäre in diesen Falle falsch. Soweit ich informiert bin - und mehr möchte ich in diesem Fall auch nicht informiert werden - hat die Mutter des Mädchen zuerst Anzeige wegen Entführung o.ä. gestellt und diese nun wieder zurück gezogen. Ich denke, dass man es dabei auch belassen sollte!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

3

Dienstag, 20. November 2007, 16:11

Ich weiß nicht, wann sich Eva Nowatschek wieder melden wird

Ich weiß nicht, wann sich Eva Nowatschek wieder melden wird, ihr Mann ist am 17.11.2007 verstorben. Auch
die Familie Nowatschek musste wie ich, permanente Beleidigung kath.Kirchenleute erdulden. Ihr Sohn Manuel ist bei den Schulbrüdern sex.missbraucht worden. Diesen sehr gravierenden Fall von den Schulbrüdern dokumentiere ich mit Zeitungsartikel, Polizeiberichten, Gutachten usw., usf. auf meiner Homepage. Es gelang auch der Kirche (mit Verbindung des Konkordats) bei der Familie Nowatschek die österreichische Justitia erblinden zu lassen. Die kath. Kirche ist eben zu mächtig. Nach einem fast 15jährigen Kampf der Familie mit der kath. Kirche ist Herr Nowatschek, wie eingangs schon erwähnt, als Vater des Opfers, am 17.11.2007 verstorben. Die Kirche konnte sich bis jetzt auch bei der Familie Nowatschek drücken, für Manuel Nowatschek Schmerzensgeld zu bezahlen.

<o:p> </o:p>
Und ich, Michael Tfirst, bin in meiner Kinder- und Jugendzeit mehrmals von kath. Kirchenleuten sexuell
missbraucht worden, dadurch litt ich seit dem 15. Lebensjahr 33 Jahre lang an Bulimie. Drei Gelenke luxieren deswegen auch permanent und ich habe keinen Zahnschmelz mehr. Wegen der vielen Luxationen gab ich nach 30 unfallfreien
Fahrjahren freiwillig meinen Führerschein ab. In Berufsunfähigkeitspension bin ich auch schon (plus Pflegestufe 1). Kardinal Schönborn gab mir € 3.700,- Schmerzensgeld. Ich bin fast 52 Jahre alt und ich lebe in Wien. Zurzeit geht es
mir gesundheitlich sehr schlecht (öfters Erstickungsanfälle, wegen der langen Zeitdauer der Bulimie), meine Gattin und meine drei Söhne haben Angst um mich, dass ich draufgehe.

<o:p> </o:p>
Näheres ist auf meiner Homepage zu lesen:

http://michaeltfirst.blogspot.com/

<o:p> </o:p>

Ich berichte auf meiner Homepage u. a., dass ich bei den Schulbrüdern in der 1. Klasse Volksschule schon
den 1. sexuellen Missbrauch erlebte, weitere Missbräuche sollten folgen. Wegen Groer machte ich als Kandidat im Benediktinerstift Göttweig zwei Selbstmordversuche (ich sprang aus dem Turmzimmer und später hatte ich Nachahmer,
denn es sprangen nur wegen Groer mehrere Mönche aus dem Turmfenster. Ob es da auch Tote gab, weiß ich nicht. Der Abt, der sagte, nie vom Treiben Groers informiert gewesen zu sein, half viele Jahre später noch mit, Groer zu
Kardinalswürden emporzuheben).

<o:p> </o:p>
Ich berichte aber auch auf meiner Homepage über viele andere sexuelle Missbrauchsopfer durch kath. Kirchenleute und der Schulbrüder.

MfG
Michael Tfirst

4

Donnerstag, 31. Januar 2008, 19:15

Danke Michael, dass du mich vertreten hast.

LG Eva

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 9. Mai 2008, 18:08

RE: Frage an Eva: Missbrauch von Kindern

Hallo erst mal

Hätte da eine Frage an dich. In der Türkei sitzt ein 17 jähriger seit sieben Monaten in U-Haft,da er eine 13 jährige missbraucht haben soll.Und bei uns in Österreich haben wir einen Fall,das wird total verharmlost.Romeo und Julia,ach wie romantisch,er17 sie12 Jahre. Für mich ist das eigentlich genauso Missbrauch,oder sehe ich da irgend etwas zu eng?? Meine eigentliche Frage an dich wäre folgende.Ab 16 so glaube ich gibt es Jugendhaft,müsste der 17 jährige Romeo eigentlich nicht in den Knast?? Und findest du das auch so harmlos und normal was da abgeht?
Servus skeptiker 59

Das Alter der beiden stimmt bei Deiner Angabe bei dem Mädchen nicht,
den sie war dazumal 13 Jahre alt.

Die Eltern des Mädchen sind an dem Fall extrem mitschuld.
Warum ?
Weil sie beim
All-inclusive Urlaub,trotz der Minderjährigkeit ihrer Tochter
darauf bestanden hatten, dass sie ein
All-inclusive Bändchen, dass den Urlaubsgast
als
All-inclusive Urlauber im Hotel ausweist, für Erwachsene an ihrer Hand
umbinden haben lassen.
So war für die anderen Urlaubsgäste gut ersichtlich und klar,
dieses Mädchen ist volljährig. Auch das Aussehen des Mädchen hätte sie nicht
als minderjährige erkennbar gemacht.
Zudem war sie bis in die Morgenstunden ein Dauergast in der Disco des Hotels
und sprach dort reichlich dem Alkohol zu.
Wo waren da ihre Eltern ?
Mit diesem Mädchen haben viele der dortigen männlichen Urlaubsgäste
herumgeschmust, so auch dieser besagte Junge aus Deutschland,
der dieses von den Eltern, als erwachsen ausgegebenes Mädchen,
auf sein Zimmer mit nahm, wohin sie ihm laut Aussagen
der anderen Urlaubsgäste freiwillig folgte,um dort mit ihm weiter zu schmusen.
Das Mädchen hat vor etlichen Zeugen immer wieder gesagt sie sei, 18 Jahre alt.
Ich finde dass die Eltern des Mädchens von dem Jungen aus Deutschland,
auf eine Haftentschädigung, eine Rufschädigung und eventuell anfallendes
anderes geklagt werden sollten.
Das was diese Eltern ihrem eigenem Kind dadurch angetan haben,
ist genau so schlimm, als das, was sie dem Jungen angetan haben.
Den sie haben ihre gesetzliche Aufsichtspflicht verletzt und ihre minderjährige Tochter
als erwachsene Frau für alle ersichtlich ausgegeben und dann, als ihnen ihre eigene grobe
und mutwillige Fahrlässigkeit auf gefallen ist, den Jungen und ihre Tochter
dafür büßen lassen.

Liebe Grüße Eva Nowatschek






6

Mittwoch, 21. Mai 2008, 14:43

RE: Ich weiß nicht, wann sich Eva Nowatschek wieder melden wird

Ich weiß nicht, wann sich Eva Nowatschek wieder melden wird, ihr Mann ist am 17.11.2007 verstorben. Auch
die Familie Nowatschek musste wie ich, permanente Beleidigung kath.Kirchenleute erdulden. Ihr Sohn Manuel ist bei den Schulbrüdern sex.missbraucht worden. Diesen sehr gravierenden Fall von den Schulbrüdern dokumentiere ich mit Zeitungsartikel, Polizeiberichten, Gutachten usw., usf. auf meiner Homepage. Es gelang auch der Kirche (mit Verbindung des Konkordats) bei der Familie Nowatschek die österreichische Justitia erblinden zu lassen. Die kath. Kirche ist eben zu mächtig. Nach einem fast 15jährigen Kampf der Familie mit der kath. Kirche ist Herr Nowatschek, wie eingangs schon erwähnt, als Vater des Opfers, am 17.11.2007 verstorben. Die Kirche konnte sich bis jetzt auch bei der Familie Nowatschek drücken, für Manuel Nowatschek Schmerzensgeld zu bezahlen.

<o:p> </o:p>
Und ich, Michael Tfirst, bin in meiner Kinder- und Jugendzeit mehrmals von kath. Kirchenleuten sexuell
missbraucht worden, dadurch litt ich seit dem 15. Lebensjahr 33 Jahre lang an Bulimie. Drei Gelenke luxieren deswegen auch permanent und ich habe keinen Zahnschmelz mehr. Wegen der vielen Luxationen gab ich nach 30 unfallfreien
Fahrjahren freiwillig meinen Führerschein ab. In Berufsunfähigkeitspension bin ich auch schon (plus Pflegestufe 1). Kardinal Schönborn gab mir € 3.700,- Schmerzensgeld. Ich bin fast 52 Jahre alt und ich lebe in Wien. Zurzeit geht es
mir gesundheitlich sehr schlecht (öfters Erstickungsanfälle, wegen der langen Zeitdauer der Bulimie), meine Gattin und meine drei Söhne haben Angst um mich, dass ich draufgehe.

<o:p> </o:p>
Näheres ist auf meiner Homepage zu lesen:

http://michaeltfirst.blogspot.com/

<o:p> </o:p>

Ich berichte auf meiner Homepage u. a., dass ich bei den Schulbrüdern in der 1. Klasse Volksschule schon
den 1. sexuellen Missbrauch erlebte, weitere Missbräuche sollten folgen. Wegen Groer machte ich als Kandidat im Benediktinerstift Göttweig zwei Selbstmordversuche (ich sprang aus dem Turmzimmer und später hatte ich Nachahmer,
denn es sprangen nur wegen Groer mehrere Mönche aus dem Turmfenster. Ob es da auch Tote gab, weiß ich nicht. Der Abt, der sagte, nie vom Treiben Groers informiert gewesen zu sein, half viele Jahre später noch mit, Groer zu
Kardinalswürden emporzuheben).

<o:p> </o:p>
Ich berichte aber auch auf meiner Homepage über viele andere sexuelle Missbrauchsopfer durch kath. Kirchenleute und der Schulbrüder.

MfG
Michael Tfirst
Michael Tfirst, verzeih, ich bin sprachlos,um so mehr weiß ich das der Kampf gegen Kindesmissbrauch immer weiter gehen muss.

7

Mittwoch, 21. Mai 2008, 19:01

Hallo Mutter

Danke dafür dass Dir dieses so wichtige Thema nicht egal ist.
Hier kannst Du weitere Infos lesen:

kath.Schulbrüder sind sicher nicht reingewaschen.

Wieviel Kinder hast Du ?
Ich habe drei schon erwachsene Söhne und ein Enkelkind.

Wünsche Dir alles Gute und Liebe.
Bis dann !!!


Herzliche Grüße Eva

Ähnliche Themen

Thema bewerten