Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Donnerstag, 7. August 2008, 07:25

Caddy, mir fällt auf, dass du den Bonzen immer die Stange hältst, warum tust du das?


ist dieser sozial-ideologische verrat nicht ein widerspruch für einen aufrechten sozialisten?
ich werde nie verstehen, wie die das mit ihrem gewissen vereinbaren können, diese heuchler
als die sozialisten zu nadelstreif-sozialisten wurden haben sie sich in sozialdemokraten umbenannt,
heute denke ich, dass sozialkapitalisten die realisitschere bezeichnung gewesen wäre :kotz:

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 7. August 2008, 08:13

In der Bilderberger Konferenz 2005 soll mitgeteilt worden sein, dass der Ölpreis von USD 50 auf 150 steigen wird

Eh wurscht, wir können eh nix dagegen tun.

:kopfkratz: Der ASY hat ja eh was dagegen gemacht!

Resignation ist keine Lösung! Ich kämpfe zwar selbst damit, aber die Verantwortlichen gehören noch zur Verantwortung gezogen! Das geht nicht von alleine! Ich werde NICHT AUFGEBEN!

ASY, wann wird dein Elektroauto fahrbereit sein?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Donnerstag, 7. August 2008, 19:19

Caddy, mir fällt auf, dass du den Bonzen immer die Stange hältst, warum tust du das?

Sudet hat sicherlich nicht jene gemeint, die er gar nicht erwähnte, sondern genau jene, die er beschrieben hat.

Überleg doch einfach gründlicher, auf wessen Seite du stehst - auf der unseren oder auf der von den Schmarotzern - beides geht nicht.

Ich war immer gegen SPÖ - Chefs, die von oben gekommen sind (Vranitzky, Klima).

Den Nadelstreif trage ich nichts als Arbeitsgewand, sondern nur zu festlichen Anlässen.

Ich war und bin immer für die Hackler und Baraberer tätig gewesen, wenn ich mehr zum sagen hätte, würde ich den Großkopferten schon "Mores" beibringen.

Jetzt zu meiner Pension:

Ich habe mich vom "Buckl" bis zum Chef hinaufgearbeitet, keine Partei, kein "Audaucher", nichts und niemand hat mich "aufeghobn".

Mein und einiger meiner Kollegen Glück war die damalige Zeit, wo niemand um diese Hungerlöhne zum Mag. gegangen ist. Durch einen Generationswechsel wurden innerhalb von wenigen Jahren etliche Führungspositionen frei, sodaß die Dienststelle Probleme mit der Besetzung bekam.

Meinem Zuständigen Ing. bin ich anscheinend aufgefallen, der schlug mich dem Abteilungsleiter vor und so begann mein Weg nach oben, der mit dem Ob. Insp. endete.

Ganz einfach.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 7. August 2008, 19:56

Ich war immer gegen SPÖ - Chefs, die von oben gekommen sind (Vranitzky, Klima).

Den Nadelstreif trage ich nichts als Arbeitsgewand, sondern nur zu festlichen Anlässen.

Ich war und bin immer für die Hackler und Baraberer tätig gewesen, wenn ich mehr zum sagen hätte, würde ich den Großkopferten schon "Mores" beibringen.
Caddy, ich unterstelle dir keine schmarotzerische Absicht, doch in allein in diesem Teil bringst du dich in einen Erklärungsnotstand. Allein zu behaupten, du hättest mit den Quereinsteigern aus der Kapitalwelt keine Freude, ist mE zu wenig. Du kannst nicht erwarten, dass dir die Treue zum Proletariat geglaubt wird, wenn du bedingungslos eine Partei vertrittst, die nicht nur Kapitalisten ins Boot holt, sondern noch dazu Kapitalisten produziert.

Wann entdeckst du endlich deine Toleranzgrenze?

35

Donnerstag, 7. August 2008, 20:19

Naujo, in etlichen deiner Beiträge war die Bezeichnung "Schmarotzer" (oder Sinngemäß etwas ähnliches) die kleinste Beschimpfung.

Meine Toleranzgrenze ist schon lange erreicht, ich will aber keine neue Partei, sondern eine SPÖ, die sich zu ihren alten Werten bekennt.

Dazu muß ich aber erst die Spindoktoren ausrotten, die sind nämlich das Übel unserer Zeit.

Die kommen von der Uni, haben die Gscheidheid mitn Löffl gfressn, dabei könnens ned amoe grod brunzn.

Haben alle eine eigenartige Schnellsiederausbildung, reden den Funktionären lauter neiche Blödheiten ein, dann gehts schief und alle sind päule.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 7. August 2008, 20:44

Meine Toleranzgrenze ist schon lange erreicht, ich will aber keine neue Partei, sondern eine SPÖ
Dann geht es dir wohl um den Namen - dieser ist ja wirklich gut - doch leider ist die Partei diesen Namen zu tragen nicht würdig.

Früher war die Partei auch nicht besser - sie stellten sich nur in der 2. Republik beim Wiederaufbau in die vorderste Reihe, ohne letztendlich dafür eine Leistung gebracht zu haben. Kurz vor dem zweiten WK wurde auf die echten Sozialisten geschossen, während der schmarotzerische Kropf in Deckung ging.

Jetzt läuft gerade dasselbe Programm ab. Eigentlich müssten gerade bei dir alle Alarmglocken klingen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

37

Donnerstag, 7. August 2008, 23:20

OMV steigert Nettogewinn um mehr als die Hälfte

Zitat

Wien. Dank des hohen Ölpreises – er war im Durchschnitt um mehr als 70 Prozent höher als im Vorjahr – hat der OMV-Konzern im ersten Halbjahr 2008 seinen Nettogewinn um mehr als die Hälfte steigern können und damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.Der Periodenüberschuss nach Minderheiten kletterte um 52 Prozent auf 1,130 Milliarden Euro, der Umsatz stieg um 41 Prozent auf knapp mehr als 12,9 Milliarden Euro. Für die guten Zahlen war vor allem die Division Exploration & Produktion (E&P) zuständig, deren operatives Ergebnis trotz Belastungen durch die Dollarschwäche um gut 70 Prozent auf 752 Millionen Euro stieg.

Im Ausblick für 2008 betont Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer: "Wir erwarten wieder ein robustes Ergebnis – und wenn der Gewinn steigt, wird auch die Dividende steigen."

Ölpreis "um 100 Dollar"

Im zweiten Halbjahr und dann 2009 werde die Eigenförderung des Konzerns wieder ansteigen: Neue Felder in Österreich – Gas in Strasshof und Ebenthal – sowie Öl in Libyen gehen in Betrieb. Auch bei der rumänischen Petrom – die im ersten Halbjahr den "schönen Ergebnisbeitrag" von 512 Millionen Euro beigetragen hat, werde durch die Modernisierung die zuletzt jahrelang rückläufige Förderung wieder ansteigen.

Laut Ruttenstorfer legt die OMV ihren mittelfristigen Planungen einen durchschnittlichen Ölpreis von rund 100 Dollar je Fass zugrunde: "Hoch, aber unter den Rekorden des ersten Halbjahrs 2008".

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefau…=wzo&cob=364757


aber der hohe spritpreis wird doch immer durch den hohen ölpreis gerechtfertigt, wie kann denn dann eine 50%ige gewinnsteigerung möglich sein :kopfkratz:

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 7. August 2008, 23:32

Im ECO war gerade so ein schwindlicher Doktor der OMV, welcher meinte, dass die Preise von den Investoren abhängig sind, da kann Österreich nichts machen. Die österreichische Regierung ist also gegen Investoren handlungsunfähig. :kopfkratz: :schulter:

39

Donnerstag, 7. August 2008, 23:40

Im ECO war gerade so ein schwindlicher Doktor der OMV


dem schmierigen typen hätte ich am liebsten die pappn betoniert :evil:

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

40

Mittwoch, 13. August 2008, 06:55

Goldman Sachs wieder mittendrin

Zitat

Anders als vor 20 Jahren wird der Ölpreis heute hinter verschlossenen Türen in den Handelsräumen großer Finanzinstitute wie Goldman Sachs, Morgan Stanley, JP Morgan Chase, Citigroup, Deutsche Bank oder der Schweizer UBS bestimmt. Die Schlüsselrolle spielt die ICE-Warenterminbörse in London (ehemals die Internationale Ölbörse). ICE-Futures ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Atlanta Georgia International Commodities Exchange (Internationale Warenbörse). Die ICE in Atlanta wurde von Goldman Sachs mitgegründet und verwaltet zufälligerweise auch den weltweit meistverwendeten Rohstoffpreisindex, den GSCI, der unverhältnismäßig stark vom Ölpreis bestimmt wird.

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=9176

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten