Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

271

Dienstag, 30. September 2008, 16:48

Natürlich ist es im Prinzip gut und wichtig, wenn die Wirtschaft angekurbelt wird, doch das auf Kosten der Steuerzahler zu machen, ist nicht gerade der "feine" Weg. Ich finde es eine bodenlose Frechheit, Geld, das den Parteien nicht gehört, hinauszuwerfen und dabei nicht einmal ein schlechtes Gewissen zu haben.
Natürlich wäre es richtig zu sorgen, die Wirtschaft kräftig anzukurbeln. Von mir aus soll dann auch Geld verdient werden, nur muss es doch möglich sein, dies mittels neuer Wege zu bestreiten.

Wird Zins-Geld in die Wirtschaft gepumpt um diese anzukurbeln, zahlt am Ende immer der Endverbraucher - gleich wie mit der MwSt. - die Zinsen. Nicht der am Anfgang oder in der Mitte der Kette zahlt, weil sie die Mehrkosten - durch Zinsen - für deren Produkte nicht selbst tragen sondern in den Preisen und niedrigeren Löhne inkludieren.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

272

Dienstag, 30. September 2008, 23:00

egal

egal wie kopliziert man es macht oder einfach, der arbeiter wird immer hinten dran sein.

aber wenn es schonn um die etik des hungerns geht. dan wird wohl zurück gefressen werden müssen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

273

Dienstag, 30. September 2008, 23:23

aber wenn es schonn um die etik des hungerns geht. dan wird wohl zurück gefressen werden müssen
Ja, was gar nicht so schwierig wäre, wenn sich die Mehrheit endlich einmal zusammenhängend organisieren ließe. Der besonders durch Parteienpropaganda zerstrittene Mehrheitshaufen muss seinen einzelnen Egoismus überwinden, sonst werden wir alle vom Kapital (welches der Erfolgsüchtige haben will) gefressen.

Wir müssten nur mal die Währung auslassen und einen eigene (regionale) schaffen - dann würden sich viele Aufgaben erledigen.

274

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 00:05

wer kann schonn?

aber wenn es schonn um die etik des hungerns geht. dan wird wohl zurück gefressen werden müssen
Ja, was gar nicht so schwierig wäre, wenn sich die Mehrheit endlich einmal zusammenhängend organisieren ließe. Der besonders durch Parteienpropaganda zerstrittene Mehrheitshaufen muss seinen einzelnen Egoismus überwinden, sonst werden wir alle vom Kapital (welches der Erfolgsüchtige haben will) gefressen.

Wir müssten nur mal die Währung auslassen und einen eigene (regionale) schaffen - dann würden sich viele Aufgaben erledigen.



wer kann schonn gegen die ganze welt antretten? das were wirklich der untergang der erde. man kann nur das beste noch rausholen. so glücklich sind die reichen auch nicht, den nur sie können verlieren.

275

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 08:48

RE: wer kann schonn?




wer kann schonn gegen die ganze welt antretten? das were wirklich der untergang der erde. man kann nur das beste noch rausholen. so glücklich sind die reichen auch nicht, den nur sie können verlieren.


Aber von dem Niveau aus können sie gelassen bleibend, schon recht LANGE verlieren! :P

276

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 10:49

künstliche niveau

Aber von dem Niveau aus können sie gelassen bleibend, schon recht LANGE verlieren



in dem künstlichen niveau um darin überheblich sich nicht bewegen könen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

277

Montag, 6. Oktober 2008, 01:02

SPÖ: Burgstaller gegen Ausgrenzung der Rechten

Zitat

Sie sei dagegen, politische Kräfte auszuschließen und Wähler von BZÖ und Freiheitlichen ins rechtsradikale Eck zu drängen, sagte Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) in einem APA-Interview.

Sachfragen im Vordergrund, keine Koalition
Ängste vieler BZÖ- und FPÖ-Wähler müssten vielmehr ernst genommen werden, so Burgstaller. Auf parlamentarischer Ebene könne es in Sachfragen durchaus punktuelle Zusammenarbeit mit den beiden Parteien geben, eine Regierungszusammenarbeit mit Blauen und Orangen ist für Burgstaller aber nicht vorstellbar.

http://salzburg.orf.at/stories/312588/
Eh klar - weiter geht die Rote Volksverwirrung.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

278

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 18:14

Tip aus dem Ausland ( USA )



:ggg: :bruell:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

279

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 19:47

Das wird überall auf der Welt wohl so gehandhabt. Die Amerikaner werden von uns glauben, was die Mehrheit bei uns über Moslems zu wissen glaubt.

280

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 19:58

De bledn Amis glauben ja auch, bei uns hüpfen die Kängurus durch den Wienerwald.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten