Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Winfried Sobottka

unregistriert

31

Mittwoch, 5. November 2008, 02:44

RE: Aktuelle Entwicklung in der Gesellschaft

Aktuell neigen die Tendenzen in der Entwicklung der Gesellschaft in Richtung Sprintrennen zwischen Aufklärung und Katastrophe.

[font='&quot']Man kann ein Halb- und Unwahrheitengebäude aus vielen verschiedenen Materialien und Zutaten errichten - man sollte nur eines dabei auf keinen Fall vergessen: Desto größer und umfangreicher dieses Gebäude mit der Zeit wird - desto größer wird die Wahrscheinlichkeit des Zusammenbrechens.

[/font]

"Immer
weigere ich mich, irgendetwas deswegen

für wahr zu halten,

weil Sachverständige es lehren, oder auch,

weil alle es annehmen.

Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.

Alles muss ich neu durchdenken, von Grund auf,

ohne Vorurteile."


Albert Einstein (1879-1955)



Den Einstein-Text kannte ich nicht, aber er gibt ein Lebensprinzip wieder, das mir seit frühester Kindheit zu eigen ist. Das ist wohl auch der Grund überhaupt dafür, dass ich niemals nachhaltig auf irgndwelche Lügen hereingefllen bin und dort, wo wahre Erklärungen verweigert werden, mir diese regelmässig selbst erarbeiten konnte. Solange man auch nur von einer nicht wissenschaftlich fundierten Prämisse ausgeht, solange man also sagt: "Das und das ist so", ohne tatsächlich die Hand dafür ins Feuer legen zu können, solange kann es sein, dass man an den wesentlichen Dingen vorbeiläuft. In unserer Gesellschaft gibt es viele Überzeugungen, die sich nicht begründen lassen, sie einfach falsch sind - die aber die Basis für nahezu alle Überlegungen bilden. So ist von vornherein ausgeschlossen, dass die Leute zu vernünftigen Ergebnissen kommen können. Ganz besonders problematisch wird es dort, wo Schamgefühle hinzukommen, wenn es etwa um Sex geht, oder wo eigene Empfindlichkeiten berührt sein können, wenn Leute z.B. auf unhaltbaren Standpunkten nur deshalb beharren wollen, weil sie ansonsten zugeben müssten, womöglich Jahrzehnte lang in Irrtümern gelebt zu haben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 5. November 2008, 08:06

Diese Prinzip wurde versucht hier und mit konkreten Beispielen zu behandeln! Neale Donald Walsch: "Gespräche mit GOTT"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Mittwoch, 5. November 2008, 08:13

@ Winnie:
Wenn das so wäre, würdest Du nicht so viel Mainstreamdreck als Wahrheiten verkaufen wollen. Du bist in Sachen Recherche und Medien, eine absolute Lachnummer. Darum hast Du auch so viel Halbwissen :D

Thema bewerten