Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 5. November 2008, 20:20

Wegen der Schmiergeld-Affäre bei Siemens

Strafgeld von rund einer Milliarde Euro erwartet(Quelle: Bild.de)

Die Schmiergeld-Affäre könnte Siemens teuer zu stehen kommen. Sehr teuer!

Mehr Wirtschaft

Der
Elektrokonzern rechnet mit Zahlungsauflagen in Höhe von rund einer
Milliarde Euro. Die Summe soll im Zuge eines Vergleiches mit deutschen
und US-amerikanischen Behörden gezahlt werden.
Die Aufarbeitung
(Strafgelder, Imageschaden, Anwaltskosten etc.) des Skandals hat
Siemens bereits rund 1,4 Milliarden Euro gekostet, 500 weitere
Millionen Euro werden durch Steuernachzahlungen fällig.

Um
den Zahlungen nachzukommen hat das Unternehmen milliardenschwere
Sparpläne in Vertrieb und Verwaltung, sowie in Verkehrstechnik und im
Gesundheitssektor angekündigt, die mit dem Abbau tausender Arbeitsplätze einhergehen.


Frage 1: Wer streift diese "Strafgelder" ein und was geschieht damit?
Frage 2: Kriegen auch die "Geschmierten" (Handerlaufhalter) ihr Fett ab, oder "zerkugeln" die sich im Hintergrund?
Frage
3 (die Wichtigste): All die Arbeitsplätze die da "abgebaut" werden,
haben da die Leute was davon, dass "Strafgelder in astronomischen
Höhen" kassiert werden?
Wohl eher nicht, würd ich mal sagen. Da
pfeift die Wirtschaft auf dem letzten Loch, die Arbeitsplätze wackeln
wie noch nie; aber gewisse Kreise kassieren lieber Strafgelder, bevor
sie über die Folgen nachdenken.

Irgendwo versickern die "Strafgelder" und einige tausend Arbeitsplätze sind futsch!!!!!!
Statt über bessere Vergabekontrollen nachzudenken, spricht man "Strafen" aus; fernab jeder Realität.
Den Bonzen in den oberen Etagen wird's wohl "wurscht" sein; die haben ihre Schäfchen im Trockenen. Was mit all den "frei gesetzten" Arbeitern passiert, ist aber anscheinend "egal".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. November 2008, 20:59

die mit dem Abbau tausender Arbeitsplätze einhergehen.
Seltsam, irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Hochfinanz durch absichtlich verursachte Massenarbeitslosigkeit Unfrieden auslösen will, um dann ein neue Regime zu installieren. Sind ja alles nur Fälschungen. :oooch:

Konsequenzen werden die Verursacher nicht spüren, warum auch, sie funktionieren nach Plan. Klingt zwar komisch, ist aber so!

Ähnliche Themen

Thema bewerten