Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

171

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:20

Das oberste Prinzip sollte IMMER eine liebevolle Behandlung sein!
Es gibt so viele Ansichten von "liebevoller Behandlung" wie es Menschen gibt. Ich kann mit solchen Anweisungen nix anfangen und die Menschheit offensichtlich auch nicht. :schulter:


Und ... sobald eine Herrschaft sitzt, liegt dahinter ein Motiv - guter, böser König oder irgendwelche Demokratien seien dahingestellt und irrelevant - alle erfüllen sie einen Zweck gegen das Volk und für eine kleine raffgierige Minderheit.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

SKYWALKER

unregistriert

172

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:53

JOHN LENNON ( 1940-1980 ) soll gesagt haben

UM ERFOLG ZU HABEN MUSS MAN EIN SCHWEINEHUND SEIN

ERFOLG hatte ER doch ER wurde auch ERSCHOSSEN - dieser SCHWEINEHUND

ALLE MÜSSEN MAL DRAN GLAUBEN ;-D

AUFPASSEN - MINDERHEIT KANN SEHR GEFÄHRLICH SEIN ;-D

und der FETTE stellt ein VERBOTSSCHILD auf weil ES sich nicht bewegen kann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SKYWALKER« (5. Februar 2009, 14:27)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

SKYWALKER

unregistriert

173

Donnerstag, 5. Februar 2009, 14:25

ist wie beim STAMMTISCH LOL ;-D

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

174

Donnerstag, 5. Februar 2009, 14:35

alle erfüllen sie einen Zweck gegen das Volk und für eine kleine raffgierige Minderheit.


Dem kann ich NICHT zustimmen! Das ist vielleicht jetzt mehrheitlich so, aber es wird geändert werden!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

175

Donnerstag, 5. Februar 2009, 16:46

Nicht zu fassen - du torpedierst meine Bemühungen ein sinnvolle Diskussion zu erhalten.

Du bist ein Tölpel, wenn du einen zusammenhängenden Sinn trennst und wiederholt völlig unbrauchbaren Schwachsinn erwiderst. Ich wähnte nicht alle sondern die Herrschaft.

Was gibt dir das REcht den Sinn meiner Aussage zu trennen und mich aufgrund deiner Verunstaltung maßzuregeln? :oooch:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

176

Sonntag, 8. Februar 2009, 17:00

Swarovski kündigt 150 Mitarbeiter

Zitat

Die schlechte wirtschaftliche Lage zwingt diFirma Swarovski zum Handeln. 150 Mitarbeiter werden gekündigt, das Produktionsniveau soll dem schwierigen Marktumfeld angepasst und verringert werden, so der ORF.

Weil die Aufträge im vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sind, müssen 150 Angestellte am Standort Wattens gehen. Bereits 2008 mussten 750 Mitarbeiter die Firma verlassen, weitere 200 freie Stellen wurden nicht nachbesetzt.

Der neuerliche Personalabbau sei mit dem Betriebsrat abgestimmt, hieß es. Die Mitarbeiter in Wattens seien bereits informiert. Alle notwendigen Maßnahmen sollen so sozial verträglich wie möglich umgesetzt werden. Die betroffenen Beschäftigten könnten sich im Rahmen einer Arbeitsstiftung weiterbilden.

Dass Teile der Produktion nach Tschechien oder China verlagert werden, sei bereits entschieden. Unklar sei, welche Teile und vor allem wie viele Mitarbeiter davon betroffen sind.

http://www.oe24.at/wirtschaft/Swarovski_…iter_428748.ece


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

177

Mittwoch, 11. Februar 2009, 11:02

Kurzarbeit bei Hirschmann

Zitat

Rankweil - Nach langwierigen Verhandlungen zwischen der Geschäftsleitung und den Gewerkschaftern ist es nun so weit: Beim Rankweiler Automobilzulieferer Hirschmann-Automotive werden ab 1. März 2009 rund 160 Mitarbeiter drei Monate kurzarbeiten.
Eine diesbezügliche Einigung zwischen der Hirschmann-Geschäftsleitung, dem Betriebsrat und den Fachgewerkschaften bestätigte gestern der Regionalgeschätsführer Vorarlberg der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA), Bernhard Heinzle. Von der Hirschmann-Geschäftsführung war dazu niemand für eine Stellungnahme erreichbar.
Die Kurzarbeits-Vereinbarung wird nun auf dem Postweg zu den Zentralgewerkschaften nach Wien gesandt und dort nach genauer Prüfung unterzeichnet. Für Karl Proyer, Stellv.-Bundesgeschäftsführer der GPA, gibt es aber „aus gewerkschaftlicher Sicht keinen Grund, nicht zu unterschreiben." Hoffentlich seien dann die Hirschmann-Beschäftigten die Gewinner, so Proyer zu den „VN".
Auch ÖGB-Landesvorsitzender Norbert Loacker begrüßt die Einigung bei Hirschmann. Er geht davon aus, dass auch weitere Betriebe Kurzarbeit einführen werden.
Q: http://www.vol.at/news/vorarlberg/artike…meinde/rankweil

So schnell geht's! :schulter:

178

Mittwoch, 11. Februar 2009, 18:44

Passt eh! Uns ist es doch nie so gut gegangen wie jetzt. :hmpf:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

179

Samstag, 14. Februar 2009, 10:26

Bald werden 30.000 in Kurzarbeit sein

Zitat


WIEN/LINZ. Die Zahl der Kurzarbeiter ist in den vergangenen Wochen in die Höhe geschnellt. Aktuell arbeiten österreichweit 22.411 Personen in 113 Betrieben vorübergehend Teilzeit.
Gut die Hälfte der Kurzarbeiter ist in oberösterreichischen Betrieben beschäftigt. Derzeit sind es 11.609 Betroffene in 62 Betrieben. Der Automobilzulieferbranche werden zwölf betroffene Betriebe zugerechnet. Dort sind 8534 in Kurzarbeit.
Neben Oberösterreich ist das zweite, stark betroffene Bundesland die Steiermark. Dort gibt es Kurzarbeitsanmeldungen für 5800 Beschäftigte, in Wien sind 1700 Arbeitnehmer betroffen. Bundesweit geht Sozialminister Rudolf Hundstorfer davon aus, dass bald die 30.000er-Grenze überschritten wird. Für heuer rechnet er mit 40.000 Kurzarbeitern. Im AMS-Budget sind für die Kurzarbeitsbeihilfe zusätzlich 200 Millionen Euro vorgesehen. Die bisherigen Kosten belaufen sich auf 55 Millionen Euro, weil die Betriebe eine Lohnbeihilfe bis zur Höhe des fiktiven Arbeitslosengeldes erhalten. Die Kurzarbeitswelle begann im Oktober mit 700 Betroffenen, im November waren es 6000 Arbeitnehmer, im Dezember 9000 und im Jänner 15.000.
Ersten Betrieben in Oberösterreich wurde bereits eine Verlängerung der im Herbst gestarteten Kurzarbeit genehmigt, etwa beim Elektronik-Zulieferer E+E in Engerwitzdorf.
Viele Betriebe schicken ihre Mitarbeiter jedoch nicht auf Kurzarbeit, sondern kündigen einen Teil der Belegschaft und versprechen ihnen, sie Wochen oder Monate später wieder einzustellen. (sib)
http://www.nachrichten.at/nachrichten/wi…ft/art15,109995

Jetzt heißt es bald "warm anziehen" - irgendwann kippt die Gesellschaft.

Dass viele Leute gekündigt werden, liegt hauptsächlich am ohnehin niedrigen Lohn. Manche werden sich die Arbeit einfach nicht mehr leisten können, so sie bei Kurzarbeit 10% weniger verdienen, jedoch alles gleich viel kostet. :schulter:

180

Samstag, 14. Februar 2009, 11:16

so sie bei Kurzarbeit 10% weniger verdienen, jedoch alles gleich viel kostet.

Zitat

Ersten Betrieben in Oberösterreich wurde bereits eine Verlängerung der im Herbst gestarteten Kurzarbeit genehmigt, etwa beim Elektronik-Zulieferer E+E in Engerwitzdorf.
sie Wochen oder Monate später wieder einzustellen.
Q: http://www.nachrichten.at/nachrichten/wi…ft/art15,109995

;( , Was ist Kurzarbeit? :kopfkratz:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten