Du bist nicht angemeldet.

51

Dienstag, 2. Juni 2009, 20:48

andererseits gibt es genug menschen die die usa hassen.


Frag dich mal, warum das so ist od. sein könnte!
Ist dir das noch nicht eingefallen, die Frage zu stellen? :kopfkratz:
sicherlich. manche zu recht, viele weils einfach einen schuldigen für irgendwas suchen, für das die usa nicht verantwortlich sind. propaganda und co.
ich finds umgekehrt toll das die amis sowas wie hass eigentlich nicht haben. die sind eigentlich ziemlich offen.
wenn man sich vorstellt was sich zb im iran an echt mieser propaganda gegenüber den usa und den amerikaner abspielt, wirkt die usa propaganda wie kinderkram.
und dennoch nimmt die usa jährlich abertausende iraner auf.

frag mich in welchen anderen land das möglich wäre.
man stelle sich vor in der türkei liefen rund um die uhr furchtbarste hassparolen gegen österreicher. ob wir da noch immer so viele türkische einwanderer aufnehmen oder dulden würden?? ich denke nicht.

am absolut umverständlichsten sind mir die hassparolen aus saudiarabien. der bevölkerung gehts so weit man hört relativ gut, ihr reichtum kommt vom amerikanischen geld, davors wars reine wüstenlandschaft, arbeiten lassens ausländer für fast nix, trotz der truppen im land ist es eines der konservativ religiösten teile der welt und trotzdem sind die usa die bösen.
und so is es eben leider in vielen ländern. viele sind leider indoktriniert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

Dienstag, 2. Juni 2009, 21:04

Zitat

Mm, welche Beweise sind das?
Keiner kann sagen, wie O. Laden wirklich aussieht,


ok, das nehm ich jetzt mal als kleinen scherz von dir.

Zitat

Keine der Leichen der Entführer wurde gefunden.
Der Ausweiss eines 'Entführeres' lag zufällig ganz oben auf dem Dreckhaufen, so ein zufall.
Tonnen von Akten, wo ich mir auch keine Gedanken mache WAS da eigentlich alles verschwunden ist, sind nicht mehr benutzbar, aber der Ausweiss ist da klar.


das wär ein punkt wo ich sagen würde, klingt tatsächlich komisch. hierbei kann sichs wirklich um propaganda gehandelt haben. spielt aber nicht wirklich eine rolle.
wobei wieso sollts nicht stimmen. es werden ja auch gerade persönliche dinge aus dem atlantik gefischt die dem abgestürzten air-france flieger gehört haben. wie ich gestern im tv gehört hab, sucht man unter anderem gerade nach solchen dingen.und wie ich nach abstürzen anderer flugzeuge gesehen hab, wie da koffer usw herumliegen , is es also durchaus möglich.


Zitat

Die einzigen Beweise, die wir bekommen haben waren von den Medien.
Und pfff. die Reporterin sagt, Das 3te Gebäude ist auch eingestürzt!
Wars doch garnicht! das stand noch, ist erst 10 Min später zusammengefallen ..... !!???!!
Woher kann man dann sagen, da sind Beweise?
Das ist genauso wenig verlässlich, wie alles andere.
Nur, wenn es eine richtige Seite gäbe, würde man nicht so viele Ungereimtheiten finden, die schon offensichtlich getürkt sind.


du müsstest dir halt mal die mühe machen die jene seiten anzusehen in dem diese dinge von regierung ,experten, physiker, sender usw eindeutig und plausibel widerlegt werden. gibts dutzende.
du kannst dir aber sicher sein, das wenn es sich um eine verschwörung handelt, eine einfache nachrichtensprecherin nicht in das grosse geheimniss eingeweiht wird.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

Dienstag, 2. Juni 2009, 23:14

ok, das nehm ich jetzt mal als kleinen scherz von dir.

Wieso soll das ein Scherz sein??
Ist doch ganz einfach, ES WEISS KEINER.
Hast schon mal was von Doppelgänger gehöhrt ?
Solch einen haben fast alle Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, und, du wirst auch sehr viele Menschen finden, die sich sehr stark ähneln,
und wo keiner mehr sagen kann, Wer Wer ist, wenn er nicht gerade mit ihnen zusammenlebt.
Und genauso wenig kann man das von der Person behaupten, die man auf dem Video als O. Laden zu sehen bekommt.

Das war auch kein Schiffsunglück oder ein Absturz , wo die hälfte nach oben schwimmt, bzw alles auf den Boden knallt, sondern mehr mit Feuer und Explosion.
Da ist die Zerstörung in einer ganz anderen Richtung, bei einem Schiffsunglück wird nichts physikalisch zerstört.

Und von diesen Reportagen habe ich schon einige gesehen, Es sind sogar ein paar Links in diesem Forum.
Darin sieht man deutlich genug, wie mangelhaft die Untersuchungen geführt werden, und das Fazit ist davon eigentlich auch nur lächerlich.

Ich habe sogar auch einen Link hier eingestellt, eine Seite vorher.
Kommentar von einem Leser, woher ich das habe : Endlich, nach 7 Jahren bringen sie so etwas auch mal in den Medien.
Und der Architekt der sich damit beschäftigt hat, sagt genau das Gegenteil,
was die Kommision , die zum einen nicht einmal unabhängig war, und zweitens Nachforschungen mit einem Minibudget machten, sagte.

Gegen Ausländer gibt es weniger Parolen, aber sie haben auch ihre Probleme und es gibt genug Demonstrationen gegen 09/11 und die Vertuschungsversuche.
Das hängt aber warscheinlich auch mehr damit zusammen, das die USA meist nur aus Emigranten besteht,
aber weniger damit, das sie gegen andere Länder demonstrieren würden.

Ausserdem ist das eine ganz andere Grössenordnung, die USA sind sehr viele Länder, das ist, als wenn man sagt, Europa oder Russland hetzt gegen (???)
Oder Asien, wozu Saudi Arabien gehöhrt.
Zum anderen glaub ich nicht, das du die Nachrichten in den USA so genau verfolgst, wo du sagen kannst, das passiert dort nicht.
Für unsere Medien ist das halt ein gefundenes Fressen. Aber wenn du von einem Land angegriffen wirst, und ersteinmal ein paar Wochen bebombt wirst,
dann möchte ich das Land sehen, das nicht Demonstriert.
Die USA hatten in diesem Fall überhaupt keinen Schaden.
Wer sollte den sich bitte darüber aufregen.
Am 0911 gab es diese Kundgebungen neben den Trauerfeiern zur genüge.

Und scheinbar weisst du auch nicht, wie Reporter ihre Informationen bekommen.
Das ist meist über eine zentrale Nachrichtenagentur wie Reuters, die die Meldungen per Fax verschicken,
der Reporter liest idR vor, was er für wichtig hält.
Selbst gesammelt sind die bei Live Sendungen niemals, oft werden die Reporter nur an Orte dirigiert.
In diesem Fall ist halt die Meldung etwas zu früh gekommen, und die Reporterin hat sie einfach vorgelesen, laut Anweisung halt, wie sie es am besten kann.

Ein richtiger Beweis dafür ist noch immer nicht da, wie es war.
Und auch die Hintermänner die in D festgenommen waren, dafür tauchen immer mehr Sachen auf, die gegen geplante Aktionen sprechen.
zb, Zu jemanden würde Kontakt hergestellt, und eine Spende versprochen. Daraufhin wurde er wegen Terrorismus verurteilt.
Und wieso ausgerechnet in D?
Weil es 'nur' einen Friedensvertrag und zu wenig Krieg hat? Deutschland hat nicht soviel zu bieten, das sich hier Terroristen wohl fühlen könnten,
dafür wäre Holland Belgien Irland oder England zb viel besser geeignet.
Und die Spuren zeigen wieder zu Fuller in den USA.

54

Mittwoch, 3. Juni 2009, 06:50

habs bis jetzt weggelassen um die gute person nicht ganz blos zu stellen, aber was solls.

na klingelst beim namen Timothy McVeigh??

http://de.wikipedia.org/wiki/Bombenansch…n_Oklahoma_City


Tu dir doch keinen falschen Zwang an. :D

Du vergleichst mal wieder Äpfel mit Birnen. Brauchte Timothy McVeigh das FBI?

Der war schon ein ganz anderes Kaliber wie die New York 4 und die L7.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

55

Mittwoch, 3. Juni 2009, 10:31

habs bis jetzt weggelassen um die gute person nicht ganz blos zu stellen, aber was solls.

na klingelst beim namen Timothy McVeigh??

http://de.wikipedia.org/wiki/Bombenansch…n_Oklahoma_City


Tu dir doch keinen falschen Zwang an. :D

Du vergleichst mal wieder Äpfel mit Birnen. Brauchte Timothy McVeigh das FBI?

Der war schon ein ganz anderes Kaliber wie die New York 4 und die L7.
na jetzt gehen dir schon langsam die argumente aus hmm??
also was wir bis jetzt einmal als bewiesen ansehen können ist das man a) kein fbi für einen grossen anschlag braucht,b) das sich bomben aus ganz herkömmlichen mitteln aus dem supermarkt herstellen lassen und c) das sowas eine ganz normale personen durchführen können.

damit gilt einmal ein grossteil des dir gesagten als vollkommen widerlegt.

bin mal auf deine zukünftigen ausweichmanöver gespannt.

56

Mittwoch, 3. Juni 2009, 12:04

na jetzt gehen dir schon langsam die argumente aus hmm??
also was wir bis jetzt einmal als bewiesen ansehen können ist das man a) kein fbi für einen grossen anschlag braucht,b) das sich bomben aus ganz herkömmlichen mitteln aus dem supermarkt herstellen lassen und c) das sowas eine ganz normale personen durchführen können.

damit gilt einmal ein grossteil des dir gesagten als vollkommen widerlegt.

bin mal auf deine zukünftigen ausweichmanöver gespannt.

Lulu, dein Problem in diesem Fall ist, dass du nicht unterscheiden kannst was ein Macher ist und was Maulhelden sind.

Mir gehen die Argumente nicht aus. Nur ist es schwierig und macht mir wenig Spaß mit Leuten zu diskutieren, die über ihren kleinen Tellerrand nicht hinaussehen können und in ihrer kleinen, von den Medien beeinflussten Welt leben und nicht selber denken können und dann auch noch meinen, ständig großmäulig beleidigen zu müssen.

mfg
ISS
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

57

Mittwoch, 3. Juni 2009, 12:51

na jetzt gehen dir schon langsam die argumente aus hmm??
also was wir bis jetzt einmal als bewiesen ansehen können ist das man a) kein fbi für einen grossen anschlag braucht,b) das sich bomben aus ganz herkömmlichen mitteln aus dem supermarkt herstellen lassen und c) das sowas eine ganz normale personen durchführen können.

damit gilt einmal ein grossteil des dir gesagten als vollkommen widerlegt.

bin mal auf deine zukünftigen ausweichmanöver gespannt.

Lulu, dein Problem in diesem Fall ist, dass du nicht unterscheiden kannst was ein Macher ist und was Maulhelden sind.

Mir gehen die Argumente nicht aus. Nur ist es schwierig und macht mir wenig Spaß mit Leuten zu diskutieren, die über ihren kleinen Tellerrand nicht hinaussehen können und in ihrer kleinen, von den Medien beeinflussten Welt leben und nicht selber denken können und dann auch noch meinen, ständig großmäulig beleidigen zu müssen.

mfg
ISS
ich beleidige dich doch gar nicht.
das du mir auf die nerven gehst da du deine meinungen über durchführbarkeit,planung etc ständig änderst und verdrehst is doch klar.
lies dir diesen gesamten strang doch einmal noch mal ganz genau durch.
was haben wir von dir gehabt. selbstherrstellung ist nicht möglich, sprengsätze können nur von regierung kommen, für solche taten muss geködert werden um danch angst zu schüren etc
jetzt liefer ich dir ein konkretes bsp wo dies alles nicht der fall ist, und anstatt zu sagen, "lulu du hast recht," kommst du mir mit einem plumpen

Zitat

"Lulu, dein Problem in diesem Fall ist, dass du nicht unterscheiden kannst was ein Macher ist und was Maulhelden sind."
du kennst diese 4 typen genauso wenig wie ich, kunstdünger werden sie wohl kaufen können, genauso wie kraftstoffzusatz und einen lastwagen besorgen.
wenn du den typen das absprichst, nur weil du das galaubst, obwohl sie anscheinend nicht unmündig zu sein scheinen, dann hätte der thread gar nicht eröffnet werden brauchen.
ich sags dir nochmal, und diesmal zum letzten mal, jeder der sich zu so einer tat hinreissen lässt, noch dazu wie du vermutest mit so leichten mitteln, ist für die gesellschaft eine gefahr.
hätte das fbi timothy mcveigh in nem kaufhaus geködert wären oklahoma city dutzende tote erspart geblieben.

58

Mittwoch, 3. Juni 2009, 18:03

na jetzt gehen dir schon langsam die argumente aus hmm??
also was wir bis jetzt einmal als bewiesen ansehen können ist das man a) kein fbi für einen grossen anschlag braucht,b) das sich bomben aus ganz herkömmlichen mitteln aus dem supermarkt herstellen lassen und c) das sowas eine ganz normale personen durchführen können.

damit gilt einmal ein grossteil des dir gesagten als vollkommen widerlegt.

bin mal auf deine zukünftigen ausweichmanöver gespannt.

:oooch: :schulter: :oooch:
Lulu, dein Problem in diesem Fall ist, dass du nicht unterscheiden kannst was ein Macher ist und was Maulhelden sind.

Mir gehen die Argumente nicht aus. Nur ist es schwierig und macht mir wenig Spaß mit Leuten zu diskutieren, die über ihren kleinen Tellerrand nicht hinaussehen können und in ihrer kleinen, von den Medien beeinflussten Welt leben und nicht selber denken können und dann auch noch meinen, ständig großmäulig beleidigen zu müssen.

mfg
ISS
ich beleidige dich doch gar nicht.
das du mir auf die nerven gehst da du deine meinungen über durchführbarkeit,planung etc ständig änderst und verdrehst is doch klar.
lies dir diesen gesamten strang doch einmal noch mal ganz genau durch.
was haben wir von dir gehabt. selbstherrstellung ist nicht möglich, sprengsätze können nur von regierung kommen, für solche taten muss geködert werden um danch angst zu schüren etc
jetzt liefer ich dir ein konkretes bsp wo dies alles nicht der fall ist, und anstatt zu sagen, "lulu du hast recht," kommst du mir mit einem plumpen

Zitat

"Lulu, dein Problem in diesem Fall ist, dass du nicht unterscheiden kannst was ein Macher ist und was Maulhelden sind."
du kennst diese 4 typen genauso wenig wie ich, kunstdünger werden sie wohl kaufen können, genauso wie kraftstoffzusatz und einen lastwagen besorgen.
wenn du den typen das absprichst, nur weil du das galaubst, obwohl sie anscheinend nicht unmündig zu sein scheinen, dann hätte der thread gar nicht eröffnet werden brauchen.
ich sags dir nochmal, und diesmal zum letzten mal, jeder der sich zu so einer tat hinreissen lässt, noch dazu wie du vermutest mit so leichten mitteln, ist für die gesellschaft eine gefahr.
hätte das fbi timothy mcveigh in nem kaufhaus geködert wären oklahoma city dutzende tote erspart geblieben.


Lulu, du siehst die Unterschiede nicht. Die 4 konnten ihren Sprengstoff nicht selber herstellen. Eigentlich waren sie unfähig zu Allem. Der einzig denkende Kopf war der FBI-Beamte, ohne den gar nichts gelaufen wäre und die 4 kleine, mickrige Dealer geblieben wären, über die niemals eine Zeitung auch nur eine kleine Zeile verloren hätte.

Welch ein Unterschied zum Einzelgänger Timothy McVeigh. Der hätte niemals überhaupt Kontakt zu jemand Aussenstehendem gesucht, weil er niemanden brauchte.

Siehst du wenigstens ein, dass das zwei verschiedene Dinge sind? Der eine ein selfmade Terrorist, die anderen einfach nur Maulhelden, die nie was aus eigenem Antrieb auf die Beine hätten stellen können. Oder willst du weiter Äpfel mit Birnen vergleichen? Dann tu das mal ohne mich.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

59

Mittwoch, 3. Juni 2009, 18:18


Welch ein Unterschied zum Einzelgänger Timothy McVeigh. Der hätte niemals überhaupt Kontakt zu jemand Aussenstehendem gesucht, weil er niemanden brauchte.

"Der damals 26-jährige Golfkriegsveteran Timothy McVeigh war gemeinsam mit zwei weiteren Mittätern, Terry Nichols und Michael Fortier, Mitglied der so genannten „Michigan-Miliz“,".....


mach dir doch wenigstens die mühe meine quellen zu lesen, sind ja eh immer nur ein paar zeilen.

60

Mittwoch, 3. Juni 2009, 19:10


Welch ein Unterschied zum Einzelgänger Timothy McVeigh. Der hätte niemals überhaupt Kontakt zu jemand Aussenstehendem gesucht, weil er niemanden brauchte.

"Der damals 26-jährige Golfkriegsveteran Timothy McVeigh war gemeinsam mit zwei weiteren Mittätern, Terry Nichols und Michael Fortier, Mitglied der so genannten „Michigan-Miliz“,".....


mach dir doch wenigstens die mühe meine quellen zu lesen, sind ja eh immer nur ein paar zeilen.

Ich machte eine Anspielung auf FBI-Beamte. Er hätte niemals Hilfe von Menschen in Anspruch genommen die er nicht 100%ig kennt.

Ausserdem ist nicht erwiesen, dass er Mittäter gehabt hat:

Zitat

Bis zu seiner Hinrichtung hat sich McVeigh geweigert, Mittäter zu nennen. Seine Anwälte Stephen Jones und Robert Nigh sind bis zuletzt von der Annahme ausgegangen, McVeigh sei nur einer von vielen Tätern gewesen.


Die Anwälte gingen lediglich davon aus - d.h. sie glaubten...

Zitat

http://de.wikipedia.org/wiki/Terry_Nichols
Terry Nichols (* 1. April 1955) ist ein US-amerikanischer Terrorist, der an dem Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City beteiligt war.

Terry Nichols ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er war ein enger Freund von Timothy McVeigh von der Michigan-Miliz. (Hier gibt es unterschiedliche Ansichten: Nach Angaben von führenden Mitgliedern der Michigan Militia in Huron County war Timothy McVeigh niemals Mitglied der Michigan Militia, sondern hat sich dort nur bei einem Treffen derart in den Vordergrund gespielt, dass nachträglich die Vermutung aufkam, dass er unbedingt auffallen und so eine Verbindung zur Militia herstellen wollte)

Sein Bruder James Nichols verklagte Michael Moore im Juli 2005 auf Schadensersatz. Er warf Moore vor, ihn im Film "Bowling for Columbine" in ein schlechtes Licht gerückt zu haben. Moore gewann den Rechtsstreit.

Am 4. Juni 1998 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt und befindet sich derzeit in einem Bundesgefängnis in den Vereinigten Staaten mit ADX- Sicherheitslevel. Terry Nichols Ehefrau ist nun mit den Kindern wieder auf den Philippinen in Cebu City.


und wie schnell man in den USA ins Gefängnis kommt, kannst du hier im Forum nachlesen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten