Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 22. Juni 2009, 20:18

Hartz IV gab es bereits 1929 - 1933 in der Weimarer Republik

Ich muss hier eine sehr interessante Gegenüberstellung posten, die ich gerade in einem Forum las - denn Hartz IV gab es bereit in der Weimarer Republik und ist keineswegs eine neue Erfindung der jetzigen Zeit.

Zitat

Gepostet von User NINIANE am 26.4.2006

Alles schon mal da gewesen

Ein Artikel der Frankfurter Rundschau vom 3.8. 2005 zeigt klar und deutlich, dass die derzeit aktuelle Politik nichts Neues ist. Es ist ein Plagiat der Politik der Weimarer Republik.

Heute: Eine kurze Gegenüberstellung:

Damals 1929 bis 1933:

1929 bis 1933: Weg mit der Arbeitslosenversicherung

Heute: Vorhaben Merkel, nach der Wahl den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung um 2% zu senken, finanziert durch Mehrwertsteuer
Mehrwertsteuer geht rauf auf 19%

02.)
1929 bis 1933: Senkung der Arbeitslosenhilfe

Heute: Zusammenlegung Arbeitslosen- und Sozialhilfe (Hartz IV)

03.)
1929 bis 1933: Verkürzung der Arbeitslosenhilfebezugszeit

Heute: Streichung der Arbeitslosenhilfe, statt dessen ALG II

04.)
1929 bis 1933: Offenlegung des Gesamtvermögens der Arbeitslosen

Heute: Offenlegung des Gesamtvermögens, Kontoüberwachung

05.)
1929 bis 1933: "Sonderopfer der Beamten"

Heute: Senkung Weihnachtsgeld / Urlaubsgeld

06.)
1929 bis 1933: Arbeitslohn auf Sozialhilfeniveau

Heute: Ausweitung Niedriglohnsektor durch Mini- und Midi-Jobs. Ein-Euro-Jobs

07.)
1929 bis 1933: Senkung der Lohnnebenkosten

Heute: Reduzieren Beitrag zur Arbeitslosenversicherung und Ausstieg aus der paritätischen Krankenversicherung durch die Kopfpauschale, wenn Frau Merkel das Regierungsamt übernimmt.

08.)
1929 bis 1933: Reform der Sozialsysteme

Heute: Rentenreform, Gesundheitsreform, Arbeitsmarktreform

09.)
1929 bis 1933: Abschaffung der Gewerkschaften

Heute: Hetze gegen die Gewerkschaften durch Schwarz/Gelb

10.)
1929 bis 1933: Abschaffung der Flächentarifverträge

Heute: Aufhebung des Kündigungsschutzes, betriebliche "Bündnisse" statt Flächentarifverträgen

11.)
1929 bis 1933: Senkung der Einkommensteuern

Heute: Senkung der Spitzensteuersätze, insgesamt von 56 % auf derzeit 42 %, nach dem Willen von CDU/CSU weitere Senkung auf 39 %

12.)
1929 bis 1933: Erhöhung der Arbeitszeit usw., usw.

Heute: Verlängerung der Arbeitszeiten bereits teilweise realisiert, soll in den "betrieblichen Bündnissen" ausgeweitet werden

13.)
1929 bis 1933: In diesen schweren Zeiten "Zähne zusammenbeißen"

Heute: "Gürtel enger schnallen"

14.)
1929 bis 1933: Zwangsgebühr auf Krankenschein

Heute: Zwangsgebühr 10.- Euro pro Quartal (Praxisgebühr) jeweils für Allgemeinmedizin, Zahnarzt und Psychologie

15.)
1929 bis 1933: Zuzahlung zu Medikamenten

Heute: Zuzahlung zu Medikamenten, teilweise Streichung von Medikamenten aus der Verschreibungspflicht

16.)
1929 bis 1933: Wegnahme Lohn etc. zur "Ankurbelung" der Wirtschaft

Heute: Plünderung des Urlaubs, der Feiertage, Löhne und Sozialleistungen etc. zwecks "Ankurbelung" der Wirtschaft

17.)
1929 bis 1933: Senkung der Bezüge des öffentlichen Dienstes 6%

Heute: Senkung der Bezüge 5% (Christian Wulff und Hartmut Möllring)

18.)
1929 bis 1933: Senkung Realsteuern / Verelendung der Kommunen

Heute: Senkung Realsteuern / Verelendung der Kommunen

19.)
1929 bis 1933: "Privatisierung" von Staatsaufgaben

Heute: "Privatisierung" von staatlicher Unternehmen Post, Bahn, Telekom, Krankenhäuser

20.)
1929 bis 1933: Parole: "weniger Staat"

Heute: Parole: "weniger Staat"

Das ist der Beweis für die Phantasielosigkeit des Staatsapparates. Die Politiker haben sich nichts neues einfallen lassen, den Staat zu ruinieren, sondern wenden altbewährte Methoden mit den gleichen Begründungen an. Ob auch ihre Reden abgeschrieben sind, weiß ich nicht.

* Wie damals ist es die SPD, die den Untergang einleitet.
* Wie damals will eine "christlich" orientierte Partei den Rest verwirklichen.
* Wie damals unterstützt die Mainstream-Presse die Vorhaben.
* Wie damals will die Industrie die Zerstörung beschleunigen.
* Wie damals erfolgen die Ausarbeitungen durch externe Berater, Industrieverbände und am Tropf der Wirtschaft hängende Wissenschaftler
(Roland Berger, McKinsey, Bertelsmannstiftung, INSM, Bert Rürup, Bernd Raffelshüschen, Hans Werner Sinn, Michael Funcke, Bernd Lucke, Thomas Straubhaar usw).

Einzige Neuerung, man hat die Vorgehensweise in die EU exportiert.
Damals haben die Wähler anders, aber falsch gewählt.

http://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/f…ellt-haben.html
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Juni 2009, 20:47

Die derzeitigen Aktionen der Herrenmenschen schauen tatsächlich so aus, als ob sie sie schon mal geübt hätten.

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 08:34

Auch ich bin immer wieder kurzzeitig schockiert, wenn ich derartiges lese - und dann wird mir bewusst, dass es gar nicht anders sein kann - in Regierungen, die ohnehin nur Lakaien und Affen des Kapitals sind, dort kann nur bereits althergebrachtes und erprobtes wiederholt werden - für neues fehlt jeglicher Intellekt.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:03

Interessant ist allemal, dass 1933 Hitler zum Reichskanzler gewählt wurde. Es dürfte somit klar sein, was uns bald für eine europäische Führung bevorsteht. Schritt für Schritt werden den Menschen ihre Lebensgrundlagen eingeschränkt und entzogen, sodass sie gar keinen anderen Ausweg mehr sehen, als einer angeblich rettenden Führung nachzulaufen.

So werden Gründe für den Wiederaufbau erschaffen, für die sich die Elite wieder feiern lässt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:22

sodass sie gar keinen anderen Ausweg mehr sehen, als einer angeblich rettenden Führung nachzulaufen.


da verweise ich auf den Link der im Zeizwort von Joit schon gestellt wurde: Die Obama - Täuschung - der Film
in diesem Artikel kommt ein Zitat mit Link vor dies hier herein passt:

Zitat

Einer der "seine" (seine Controller ") Hauptziele sind die jungen, so wie sie waren mit den Nazis und der Hitler-Jugend-Bewegung. If you think this parallel is far-fetched then have a look at this video to see how extreme Obama worship has already become for some young people. Wenn Sie denken, dass diese Parallele ist weit hergeholt, dann werfen Sie einen Blick auf dieses Video zu sehen, wie extreme Anbetung Obama hat bereits für einige junge Leute. Hitler Youth was just the same. Click here to watch ... Hitler-Jugend war genau das gleiche. Klicken Sie hier, um ...


darauf kann man sagen: Es ist alles nichts neues sondern alt nur in anderer Gestalt! :oooch:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »krahi« (23. Juni 2009, 16:29)


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:10

Und was kam am Ende der 1930iger Jahre?

Ich habe aber schon gelesen, dass der Krieg jetzt doch nicht nach Deutschland kommen soll. Ich denke hier sind alle deutschsprachigen Ländereien gemeint.

Hat sich etwa doch mein Engagement seit ca. 15 Jahren in dieser Sache ausgezahlt? Meine ganzen Youtube Videos?

NICHT AUFGEBEN! Es gibt noch eine Menge zu tun!

Ähnliche Themen

Thema bewerten