Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juli 2009, 22:40

Jüdische maskierte "Lausbuben" zerstörten palästinafreundliche Buchhandlung in Paris

Ca. sechs maskierte Leute, die sich zur Jewish Defense League (LDJ) bekennen, überfielen am Freitag eine palästinensische Buchhandlung und zerstörten sie. Es waren zwei Verkäuferinnen anwesend und auch zwei bis drei Kunden, die aus dem Geschäft verjagt wurden. Die Täter zerstörten mehrere 1000 Bücher, indem sie sie mit Öl (Benzin) bespritzen, bevor sie in einem Auto die Flucht ergriffen.

Der Angriff erfolgte am Freitag, den 3. Juli 2009, nach einer Konferenz von Mahmoud Suleiman, aus dem palästinesischen Dorf Al-Masara. Es wurde über den gewaltfreien Widerstand gegen die israelischen Besatzer diskutiert.

Dieser zionistische Angriff ist nicht der erste; die Polizei ist darüber informiert und hat ihre Sorge bekundet.

http://www.librairie-resistances.com/


Die Übersetzung ist von Google, die ich a bissal, sogar judophil ausgebessert habe, weil ich der französischen Sprache nicht mächtig bin.

Eine traurige Geschichte, über die unsere Systemmedien nix berichten. Ich denke, dass auch solche Vorfälle dokumentiert werden sollen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten