Du bist nicht angemeldet.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Juli 2009, 13:32

Leitfaden: Wie man erfolgreich die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung stört.

  1. Reagiere empört. Beharre darauf, dass dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift. Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive. Dies nennt man auch das “Wie kannst du es wagen-Manöver“.

  2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner lnternet-Quellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn (unseriös, Verschwörung). Beharre darauf, dass die Mainstream-Medien einzig und allein glaubwürdig sind, dessen ungeachtet, dass wenige Superkonzerne den Medien-Markt dominieren.

  3. Missinterpretierte den Gegner: Unterstellte ihm eine Position, die sich dann leicht attackieren lässt.

  4. Setze den Gegner mit inakzeptablen Gruppen gleich: Spinner, Terroristen, Rechtsradikale, Rassisten, paranoide Verschwörungstheoretiker, religiöse und sonstige Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

  5. Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt, um den Gegner aussehen zu lassen, als wäre er von persönlichen Vorteilen motiviert.

  6. Stelle dich blöd. Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung, die Argumentation des Gegners ergibt keinen Sinn, enthält keine Beweise und ist fernab der Logik.

  7. Erkläre, die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

  8. Erkläre, das Inredestehende sei zu komplex, um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

  9. Selektiere: Suche nur Tatsachen, die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen, und ignoriere alle Tatsachen, die ihr widersprechen.

  10. Setze gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleich: “Wer bist du schon dass du diesem Politiker/Wirtschaftsfachmann/wem auch immer so etwas unterstellen kannst?“

  11. Verlange, dass dein Gegner alles erklärt. Bestehe auf unmöglichen Beweisen. Werte jede offene Frage als argumentative Bankrotterklärung.

  12. Provoziere deinen Gegner, bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin wird er abqualifiziert, weil er keine Kritik verträgt.

  13. Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar, da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müssten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt, dass bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils der Operation benötigen. Ignoriere den Fakt, dass eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

  14. Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken klein kriegen lässt, fahre einfach solange fort, bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

  15. Finde rhetorische Fehler und unterstelle dem Gegner, sich mangels Sachkenntnis nicht einmal klar ausdrücken zu können.



Dieser Leitfaden ist auch sehr gut als Entlarvung von Debunkern, Blödstellern, bezahlten Schreibern und sonstigen Falschinformanten geeignet.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 16. Juli 2009, 13:50

Dir ist aber schon klar, dass man das auch als ein einziges großes Totschlagsargument missbrauchen könnte? Ich mein, nur mal angenommen, mein Gegenüber wäre wirklich ein "paranoider Verschwörungstheoretiker", wie soll ich ihm das sagen, ohne in die Falle zu tappen, als "Debunker, Blödsteller, bezahlter Schreiber und sonstiger Falschinformant" dargestellt zu werden?
Und wie solltest du bspw. deine Kritik an "religiösen und sonstigen Fanatikern" loswerden, wenn du ebendiese nicht wahrheitsgemäß so nennen kannst?
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juli 2009, 16:20

Es gibt natürlich immer wieder Menschen, die Müll mit Meinung verwechseln und alle Themen angreifen, so sie nicht den Meldungen der Systemmedien entsprechen - oder aber - wenn sie nicht der Auffassung der eso- oder exoterischen Besserwisser gefallen. Wer jedoch an einer halbwegs vernünftigen Diskussion, im Dienste der Wahrheitsfindung, interessiert ist, der wird sich hüten nicht zu beweisende Postulate auf jede erdenkliche Art zu verbreiten, sondern er wird schon verbreitetes Material auf Widersprüche untersuchen.

Es geht um die Dosis und die Regelmäßigkeit, woran sich die Argumentationsmotivation messen lässt. So schnell wird man nicht zum Falschinformanten gestempelt, wenn man einen Schrottlieferanten als Schrottlieferanten bezeichnet.

Und - wie du sehr schön "missbrauchen" schreibst - ist eben der Missbrauch kein Gebrauch! :schulter:

4

Donnerstag, 16. Juli 2009, 16:24

Es geht um die Dosis und die Regelmäßigkeit, woran sich die Argumentationsmotivation messen lässt. So schnell wird man nicht zum Falschinformanten gestempelt, wenn man einen Schrottlieferanten als Schrottlieferanten bezeichnet.

Und - wie du sehr schön "missbrauchen" schreibst - ist eben der Missbrauch kein Gebrauch! :schulter:
Richtig. Ich wollte auch nur anmerken, dass sich alle Argumente der Liste auch umdrehen lassen. In den 1 1/2 Tagen, die ich hier angemeldet bin, hätte ich schon schätzungsweise die Hälfte davon abhaken können, das sie "gegen mich" eingesetzt wurden.
Aber wie gesagt, beide Seiten sollten sich die Argumente beider Seiten genau anschauen und versuchen, die nur zu menschliche selektive Wahrnehmung bewusst zu vermeiden.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 16. Juli 2009, 16:42

RE: Leitfaden: Wie man erfolgreich die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung stört.



Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner lnternet-Quellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn (unseriös, Verschwörung). Beharre darauf, dass die Mainstream-Medien einzig und allein glaubwürdig sind, dessen ungeachtet, dass wenige Superkonzerne den Medien-Markt dominieren.







nein mein lieber, niemand wird denunziert...aber wenn du mir als quelle dubiose internetseiten anbietest darf man doch wohl noch reagieren.

es kann net so sein dass mituser solche quellen als bindend sehen müssen, odrrr?

a andere frage, wer dominiert in italien die medien? belusconi, ein rechter recke und mafiaboss.

nau dann warten wir ab...das sage ich mal so locker heraus...was in den nächsten jahren mit dem seltsamen typen geschieht und es wird sich einmal mehr zeigen WIE mächtig wer ist. derzeit bekommt er ja von seiner MÄÄÄCHTIGEN besseren hälfte den arsch versohltl....von wegen superkonzerne...wo sind die in italien...oder reicht deren kraft nur nach ösisreich?
von eine jane österreicher liest man nur im netz...vielleicht ist sie ja auch ein verschwörungsfuzzi.
aber die haben in euren augen allesamt die wahrheit gepachtet.

es bringt auch nichts wennst hunderte raunzerthreads verfasst, diese verschwörungen glauben nur die leichtgläubigsten unter uns.
und dass die firma sony oder nestle und wie sie alle heissen den markt beherrschen ist unbestritten...aber das ist ganz einfach zu unterbinden, net kaufen.



ich gehe nur auf diesen einen punkt ein, sunst tan ma die finga weh ;-)

6

Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:03

Zitat

erzeit bekommt er ja von seiner MÄÄÄCHTIGEN besseren hälfte den arsch versohltl
:thumbsup:

jo da relativiert sie machthaberei gleich wieder....und macht geht ja dann oft einher mit dekadenz und verfall....siehe im "el pais" veroeffentlichte nacktkulturtfotos vom napoleonimitat auf landsitz

die geilheit wird im noch das leben kosten...und die macht...

7

Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:20

Zitat

erzeit bekommt er ja von seiner MÄÄÄCHTIGEN besseren hälfte den arsch versohltl
:thumbsup:

jo da relativiert sie machthaberei gleich wieder....und macht geht ja dann oft einher mit dekadenz und verfall....siehe im "el pais" veroeffentlichte nacktkulturtfotos vom napoleonimitat auf landsitz

die geilheit wird im noch das leben kosten...und die macht...


stimmt, das geht dann so weit dass sich reiche auf jachten vor sardinien zahnpasta für hunde(!) nachbringen lassen...von einer catering gesellschaft.

dort verdient man weniger als die zahnpasta wert ist, dafür gibts a paaatzn trinkgeld, nämlich tatarataaa NIX!
statt dass sich wer findet und dort in die jachten kleine löcher schlägt bringen wir hundezahnpaster an bord.
unglaublich aber wahr :roll:

8

Freitag, 17. Juli 2009, 11:08

RE: RE: Leitfaden: Wie man erfolgreich die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung stört.


von eine jane österreicher liest man nur im netz...vielleicht ist sie ja auch ein verschwörungsfuzzi.
aber die haben in euren augen allesamt die wahrheit gepachtet.

Interessant wer so auf der Seite von Jane Burgermeister vorbeizuschauen scheint:

Zitat

Es sind ALLES Regierungsstellen! WARUM WOHL? Ach, ist ja alles nur Einbildung ..

Guckt ma:
Hi
Great job! Here are some ?obvious? visitors just in 5 days of July:
153 0.80% 12 0.77% 4023258 0.08% | gv.at Austrian Government
39 0.21% 0 0.00% 1331142 0.03% | bfinv.de German ministry of finance etc.
13 0.07% 0 0.00% 299647 0.01% | monaco.mc (Bilderberger?)
7 0.04% 0 0.00% 1044661 0.02% | frasca.com Military/Industrial Complex
7 0.04% 0 0.00% 210798 0.00% | cnh.at city works of Hall
5 0.03% 0 0.00% 157047 0.00% | austriacard.at RFID ? Chip manufacturer
5 0.03% 0 0.00% 176693 0.00% | ecb.int European Central Bank

5 0.03% 0 0.00% 153179 0.00% | sk.ca Government of Saskatchewan

5 0.03% 0 0.00% 8265267 0.17% | ibm.com obvious

5 0.03% 0 0.00% 153183 0.00% | uslabrad.com US diagnostic company

5 0.03% 0 0.00% 526480 0.01% | edu.mt University of Malta! (Malta Knights?)

3 0.02% 0 0.00% 13822976 0.29% | va.gov Dep. Of Veteran Affairs

2 0.01% 0 0.00% 57619 0.00% | navy.mil US Navy

2 0.01% 0 0.00% 665391 0.01% | fgov.be Belgian State

2 0.01% 0 0.00% 1784142 0.04% | virginmedia.net obvious
—————————————————————————————————
Ich würde sagen, das ist zumindest interessant ..

http://www.mmnews.de/index.php/200906293…Massenmord.html

Ob's stimmt kann ich nicht überprüfen. :kopfkratz:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 17. Juli 2009, 11:11

RE: Leitfaden: Wie man erfolgreich die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung stört.

Beharre darauf, dass die Mainstream-Medien einzig und allein glaubwürdig sind, dessen ungeachtet, dass wenige Superkonzerne den Medien-Markt dominieren.

Dazu hab ich auch noch was:

http://juliehamburg.wordpress.com/2009/0…der-milliardre/

Zitat


Zerschlagt die Lügenkonzerne der Milliardäre

15/07/2009 von Julie

Von Redaktion

Im Juni haben führende Vertreter der Massenverblödungswaffen deutscher Milliardäre gerade härtere Strafen gegen diejenigen ihrer nützlichen Idioten gefordert, die so blöd sind, in der Propaganda der Milliardäre auch nur ein lesenswertes Wort zu vermuten und die zur Massenverblödung gedachten Texte der Medienhuren weiterverbreiten.

Wie “Ware Lüge / Preis variabel” heute berichtet, versuchen folgende Lügenkonzerne die Gleichschaltung der Medien mithilfe der Beauftragung eines verschärften Urheberrechtes bei ihren politischen Marionetten sicherzustellen:

* Axel Springer AG
* Bauer Media Group
* Ganske Verlagsgruppen GmbH
* Gruner + Jahr AG & Co KG
* Spiegel Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co KG
* Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Die Lügenbarone tun dabei so, als hätte ihre Verblödungsmaschinerie es verdient als freie Presse bezeichnet zu werden, obgleich der Untergang dieser Lügenkonzerne für die gleichgeschaltete Demokratie Deutschlands tatsächlich natürlich ein Segen wäre.

So schüren die Schreibtischtäter die Springerpresse mit ihrem Verblödungsflagschiff regelmäßig Verachtung für Unterprivilegierte und Hass auf Minderheiten, die dann zu Streitigkeiten innerhalb von Minderheiten bis hin zu Morden wie dem gerade in Dresden geschehenen führen, worüber sich die Heuchler der Springerpresse dann natürlich echauffieren, obgleich sie selbst ob ihrer Hetze auf die gleiche Anklagebank gehörten, auf der Julius Streicher 1946 gelandet ist.

Die Bauer Media Group, wie sich der Drückerverein Bauer Verlagsgruppe inzwischen nennt, hat kein einziges Produkt im Angebot, dass selbst beim Anlegen großzügigster Maßstäbe irgendwie als Journalismus im Sinne einer vierten Gewalt der Demokratie durchgehen könnte und nicht als reine Massenverblödung zu betrachten ist.

Und auch die Ganske-Verlagsgruppe, die lediglich mit Neidprodukten für Reiche und – über die Tochter Hoffmann und Campe – mit Lobhudeleien auf Abzockerkönige und Politschranzen der Milliardäre auf sich aufmerksam macht, kann die Bezeichnung Journalismus oder gar eine Rolle als vierte Gewalt in der Demokratie wohl kaum für sich beanspruchen.

Gruner + Jahr gehört mehrheitlich dem Bertelsmann Konzern von Reinhard Mohn. Der in jeder Hinsicht extrem gefährlichen Einfluss dieses gigantischen Kraken für die Demokratie wurde in kritischen unabhängigen Medien bereits reichlich beleuchtet. Da fast alle Politiker in Deutschland jedoch vom Wohlwollen dieses Lügenkonzerns abhängig sind, konnten bislang keine Maßnahmen gegen den Konzern ergriffen werden, der soviel Medienmacht zum regelmäßigen Missbrauch zur Verfügung hat, dass selbst Josef Goebbels darauf neidisch sein könnte. Die unglaublichen Lügen von Gruner + Jahr sind geradezu legendär, als Stichwort seien hier nur die Hitlertagebücher genannt.

Im Spiegel hängt zwar offiziell nur eine Minderheitsbeteiligung von Bertelsmann drin, doch wer als halbwegs informierter Mensch das Deppenblatt liest, erkennt schnell, dass es trotzdem voll auf Linie der Transatlantiker ist. Waren beim Spiegel anfangs noch Führungskräfte der “Sicherheitsorgane” der Nazis für das Zurechtlügen von Geschichte und Realität im rechten Sinne verantwortlich, so zeichnet den Spiegel heute die gelungene Integration der Weltbilder von alten Nazis und neuen Transatlantikern bei der verlogenen Propaganda aus. Was an pseudoargumentativ verkaufter rechtsextremer Hetze für die Kriege der USA schützenswerter Journalismus sein soll, bleibt dabei das Geheimnis des Deppenverlags.

Der Zeitverlag Gerd Bucerius, der die rechtsextreme transatlantische Geheimdienstpostille Die Zeit herausgibt, hat sich zynischerweise die größten Verräter an der deutschen Arbeiterbewegung als Aushängeschild zugelegt. Schaut man hinter die Kulissen der Kriegshetzerpostille, so ist das Blatt eine nahtlose Fortsetzung der gelungenen rassistischen Kombination, die Deutschland bereits zweimal in einen Weltkrieg geführt hat. Die Rolle der Zeit beim Krieg der USA um das Opium Afghanistans und den Versuch, Deutschland mit unfassbaren Lügen in einen Krieg gegen den Irak zu hetzen, wären genug Gründe, das Blatt als Gefahr für den Welfrieden zu verbieten und die Verantwortlichen nach den Vorschriften für die Vorbereitung von Angriffskriegen anzuklagen.

Was die Medienkonzerne der transatlantischen Milliardäre auszeichnet, ist die systematische Verbreitung von Lügen, verzerrter Darstellung und das Totschweigen wirklich relevanter Fakten. Lügen wie die Darstellung von Hugo Chavez als Herrscher über eine gleichgeschaltete Medienlandschaft, wie die immergleiche vorsätzlich falsche Darstellung des rassistischen Apartheidsstaates Israel als Hort von Demokratie und Menschenrechten, das Verkaufen der Abschaffung von Grundrechten mithilfe von Lügen als Stärkung der Demokratie, die die Fakten auf den Kopf stellende Darstellung der georgischen Angriffskrieger als Opfer einer russischen Aggression und weglassen wie das Totschweigen von für das Verständnis des politischen Geschehens entscheidenden Operationen der Geschichte wie Gladio, Mockingbird und COINTELPRO und die Nichtberichterstattung über die Tätigkeit mächtiger Clubs wie Council on Foreign Relations, Atlantik-Brücke, Le Cercle und Bilderbergern.

Wo sind sie, die täglichen lauten Rufe der deutschen Medien nach gründlicher Aufklärung von Verbrechen wie dem nach wie vor weitgehend ungeklärten Oktoberfestattentat, die Fragen nach den Parallelen zum Terror von Bologna, die Finanzierung der internationalen Terrorgruppe Aginter Press durch die bayerische CSU oder wenigstens des Sachsensumpfes? Wo die Lügenkonzerne solche vergleichsweise kleinen Verbrechen lieber systematisch vertuschen als Fragen zum Herausbekommen der Wahrheit zu stellen, wundert es nicht, dass Rufe nach ernster Aufklärung von 9/11 in den Medien überhaupt nicht vorkommen. So sieht es aus, wenn eine gleichgeschaltete Lügenkonzerne das Land beherrscht.

Anstelle von überhaupt ansatzweise diskutablem Journalismus wird den Leuten von den Lügenkonzernen der Milliardäre das Gehirn mit Müll vernebelt. Psychologische Kriegsführung gegen die eigene Bevölkerung nennen das Militärs. Wenn die Menschen dank dieser psychologischen Kriegsführung der Lügenkonzerne nicht die Spur einer Ahnung haben von dem, was auf der Welt geschieht, geschweige denn die wesentlichen Hintergründe kennen, haben sie auch keine Chance, eine vernünftige Wahlentscheidung zu treffen.

Wo die Milliardärspresse nun unabhängige Blogger zu Feinden erklärt, sollten sich Blogger energisch wehren. Dafür haben Blogger zahlreiche Möglichkeiten. Wie sowas aussehen könnte, sei nachstehend aufgeführt:

Aufruf zur Zerschlagung der Lügenkonzerne

Keine Demokratie gedeiht ohne unabhängigen Journalismus. Die Lügenkonzerne von Milliardären vernichten mit ihrer massenhaft verbreiteten Propaganda den unabhängigen Journalismus und zerstören mit der Proapganda die Voraussetzungen der Demokratie. Sie hetzen die Menschen aufeinander, sie hetzen Deutschland in ungewollte Kriege fern der Heimat und degenerieren gewählte Politiker zu erpressbaren Hofschranzen der Medienbosse. Die Lügenkonzerne müssen deshalb gestoppt werden.

1. Boykottiert der Erzeugnisse der Lügenkonzerne. Kauft nicht die Erzeugnisse der Lügenkonzerne. Verlinkt nicht auf die Webseiten der Lügenkonzerne. Referenziert die Lügenkonzerne nicht, es sei denn, es ist unabdingbar, um die Lügen und Hetze aufzudecken. Es ist auch sehr gut möglich, auf das Lesen dessen, was die Lügenkonzerne der Milliardäre absondern, zu verzichten. Mensch kann ohne intellektuell anspruchsvolle Propaganda wie Spon und Zeit genauso gut leben wie ohne die primitive Propaganda von Bild und Bravo. Wenn ihr die Webseiten der Lügenkonzerne doch mal besucht, dann benutzt Adblocker und blockiert auch die für die Werbung relevanten Counter.

Und wenn ihr doch mal auf eine Geschichte der Lügenkonzerne Bezug nehmen müsst, weil da mal wieder eine ihrer politischen Hofschranzen irgendwelche Sprechblasen abgesondert hat, die eine Gegenrede wert sind, dann verlinkt sie nicht, sondern passt euch dem Standard der Journallie der Lügenkonzerne an, wenn die über Geschichten aus Blogs berichten und gebt als Quelle einfach sowas an wie “in einem Erzeugnis des Lügenkonzerns Axel Springer”.

2. Sprecht Käufer und Leser der Erzeugnisse der Lügenkonzerne in eurem Bekannten- und Verwandtenkreis an. Fragt sie, warum sie ihre soziale Reputation dadurch herabsetzen, dass sie ein Deppenmagazin wie den Spiegel oder eine Kriegshetzerpostille wie die Zeit lesen, wo doch jedes Kind weiß, dass die rechten Medienhuren der Milliardäre in Blättern wie diesen den Ton angeben und lügen wie gedruckt.

Sprecht ältere Verwandte an, Abos der Erzeugnisse der Lügenkonzerne zu kündigen. Helft beim Schreiben und Verschicken der Abo-Kündigungen. Wenn es klappt, sinkt die verkaufte Auflage der Erzeugnisse der Lügenkonzerne. Damit verlieren die Lügenkonzerne nicht nur ganz direkt Umsatz und Einfluss, sondern mit geringerer Reichweite verlieren die Lügenkonzerne auch Anzeigengelder.

3. Nehmt die Produkte der Auftraggeber der Anzeigen in den Erzeugnissen der Lügenkonzerne der Milliardäre auseinander. Schreibt über Nachteile der in der Lügenpresse in Anzeigen und im Content beworbenen Produkte und Firmen, beschreibt die Vorzüge von Konkurrenzprodukten. Wenn es klappt, dann muss jeder, der die Lügenpresse mit Anzeigengeldern füttert, befürchten, dass seine Kampagne in Blogs einen negativen Rückschlagseffekt auslöst, der die beabsichtigte Wirkung der Anzeigenkampagne ins Gegenteil verkehrt.

Dabei ist es besonders einfach, bei jedem in der Lügenpresse beworbenen Produkte einen gravierenden Nachteil zu finden: durch Anzeigenschaltungen in der Lügenpresse werden Produkte unnötig teuer. Wenn es klappt, führt das dazu, dass in den Erzeugnissen der Lügenindustrie weniger Anzeigen geschaltet werden.

4. Nehmt die Lügen, Heucheleien und Hetzereien der Lügenkonzerne und ihrer politischen Hofschranzen auseinander. Macht insbesondere Druck auf linke Politiker. Wer als vermeintlich linker Politiker rechtsextremen Hetzblättern der Lügenkonzerne, die regelmäßig zum Fremdenhass in Deutschland aufstacheln, Interviews gibt, ohne dabei wenigstens dreimal darauf hinzuweisen, dass die Bild-Zeitung ein rechtsextremes Hetzblättchen ist, der kann für die Einflussnahme mit Hilfe der Bildzeitung zurecht genauso öffentlich gebrandmarkt werden wie die zahllosen rechten Hofschranzen im Politikbetrieb, die mit den Lügenkonzernen unter einer Decke stecken.

5. Verbreitet den Aufruf zum Zerschlagen der Lügenkonzerne weiter.

Gehen die Lügenkonzerne der Milliardäre pleite, so ist das ein positiver Schritt für die Demokratie hin zu mehr Mediengerechtigkeit. Erfolgsmeldungen vom Zusammenbruch der Lügenkonzerne gibt es dann wie gewohnt bei BooCompany, im Parteibuch Ticker und in vielen anderen Blogs.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

10

Freitag, 17. Juli 2009, 16:54

RE: RE: RE: Leitfaden: Wie man erfolgreich die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung stört.

Interessant wer so auf der Seite von Jane Burgermeister vorbeizuschauen scheint:

Zitat

Es sind ALLES Regierungsstellen! WARUM WOHL? Ach, ist ja alles nur Einbildung ..

Guckt ma:
Hi
Great job! Here are some ?obvious? visitors just in 5 days of July:
153 0.80% 12 0.77% 4023258 0.08% | gv.at Austrian Government
39 0.21% 0 0.00% 1331142 0.03% | bfinv.de German ministry of finance etc.
13 0.07% 0 0.00% 299647 0.01% | monaco.mc (Bilderberger?)
7 0.04% 0 0.00% 1044661 0.02% | frasca.com Military/Industrial Complex
7 0.04% 0 0.00% 210798 0.00% | cnh.at city works of Hall
5 0.03% 0 0.00% 157047 0.00% | austriacard.at RFID ? Chip manufacturer
5 0.03% 0 0.00% 176693 0.00% | ecb.int European Central Bank

5 0.03% 0 0.00% 153179 0.00% | sk.ca Government of Saskatchewan

5 0.03% 0 0.00% 8265267 0.17% | ibm.com obvious

5 0.03% 0 0.00% 153183 0.00% | uslabrad.com US diagnostic company

5 0.03% 0 0.00% 526480 0.01% | edu.mt University of Malta! (Malta Knights?)

3 0.02% 0 0.00% 13822976 0.29% | va.gov Dep. Of Veteran Affairs

2 0.01% 0 0.00% 57619 0.00% | navy.mil US Navy

2 0.01% 0 0.00% 665391 0.01% | fgov.be Belgian State

2 0.01% 0 0.00% 1784142 0.04% | virginmedia.net obvious
—————————————————————————————————
Ich würde sagen, das ist zumindest interessant ..

http://www.mmnews.de/index.php/200906293…Massenmord.html

Ob's stimmt kann ich nicht überprüfen. :kopfkratz:
Das beweist genau eine Sache: Beamte surfen genauso gerne in ihrer Arbeitszeit, wie jeder andere auch. :D
Wenn nun plötzlich mein Standort dort auftaucht (halle-labor.de ), wird auch sofort feststehen, wo das Virus entwickelt wurde. Oh weia.

Nur ein kleiner Einwurf: Wenn wir kleinen Dummchen inzwischen gelernt haben, mit Tor & Co umzugehen um anonym zu surfen, meinst du nicht, dass die Behörden das auch könnten?

Ausserdem:

Zitat

Es sind ALLES Regierungsstellen! WARUM WOHL? Ach, ist ja alles nur Einbildung ..
Spätestens damit hat sich der Poster disqualifiziert.
austriacard.at RFID ? Chip manufacturer ---> ein ChipKARTENherstelle, kein Halbleiterhersteller, wird aber sofort mit den magischen RFID's, die in der Conspiracy-Community gerade sehr hoch gehandelt werden, in Verbindung gebracht
monaco.mc (Bilderberger?) --> die HP der privatisierten Monaco Telecom, aber klar, können nur Bilderberger sein
cnh.at city works of Hall --> Stadtwerke Hall ... wtf?
sk.ca Government of Saskatchewan --> SLD für Saskatchewan, da kann sich JEDER eine Domain mieten (klick)
uslabrad.com US diagnostic company --> ja, genau, es ist ein medizinisches Labor ... und?
edu.mt University of Malta! (Malta Knights?) --> siehe sk.ca --> SLD für Malta, JEDER kann dort hosten (siehe bspw. hier) , aber nein, es sind natürlich die Malta Knights

Macht euch doch wenigstens die Mühe, euch die Domains mal anzuschauen, bevor ihr sowas weiterverbreitet.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Thema bewerten