Du bist nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 15. Juli 2009, 13:37

ich habe im Google nach Ägypterin Dresden Tathergang gesucht.


und was sagt uns dein link jetzt über den tathergang und wies hergangen is?? bei weitem weniger als die vorangegangen links, aber bei weiter mehr drüber das es ein "jude" is "vermutlich arbeitslos", "vermutlich" da eh alle so sind schrafrechtlich in russland verfolgt, vermutlich dies und das, und die der vorsitzende einer anderen partei quasi ein vaterlandveräter is.

andere einwanderungsgruppen würden für solche aussagen über sie, schon mal gleich 780 euro einsacken.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Mittwoch, 15. Juli 2009, 21:25

Glaubst du wirklich, es ginge um Unfähigkeit? Ich sehe eher Ohnmacht.

Nein, Ohnmacht ist es mit Sicherheit nicht.

Würde Obama oder der Congress fordern, die Bush-Administration wegen Verstoßes gegen die Menschenrechte und Anordnung von Folter anzuklagen, so wäre das Gericht sofort zur Stelle.

Hier der Bericht eines Mannes, der 1.200 Fotos und mehrere Videos von Gefolterten gesehen hat: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=14342

Zitat

But the full collection has not been made available to the public or to a special prosecutor, although it was shown to members of Congress in 2004. When these photos are eventually made public, I encourage you to take a good look at them. After you get over feeling ill, it might be appropriate to consider Congress' past 5 years of inaction. You'll be able to feel sick all over again....

We've also seen a few images (one, two, three) of a man attacked and bitten by dogs. But the larger series of photos shows us much more of the wounds on his legs and arms, as well as his identification number: 153863.

Another prisoner with an ID (153399) is shown missing a good portion of his head. This is one of a number of dead bodies shown in the photographs.
:kotz:
Dasselbe hat also auch der US-Kongress gesehen. Obama wollte erst diese Fotos veröffentlichen, hat das dann aber zurückgezogen, weil er McChrystal zum Oberkommandierenden der Streitkräfte in Afghanistan ernannt hat. Dieser wäre nicht mehr tragbar gewesen, weil er in seinem vorherigen Job für die Folter in Afghanischen Geheim-Gefängnissen verantwortlich war.

Einzelne Kongressabgeordnete fordern eine Anklage - aber es passiert nichts. Bei denen ist es wahrscheinlich schon Ohnmacht, bei den anderen Unwille. Aber gegen Folter sind sie per Lippenbekenntnis wohl Alle.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Juli 2009, 07:44

Einzelne Kongressabgeordnete fordern eine Anklage - aber es passiert nichts.
Ganz so hoffnungslos ist es nicht

Zitat

Bushs Erbe
Ermittlungen gegen Cheney rücken näher
13. Juli 2009, 22:31
Bushs Vizepräsident informierte Kongress nicht über Terrorbekämpfung - Justizminister Holder erwägt Ermittlungen

Dass der US-Justizminister einen Sonderstaatsanwalt einsetzt, um die Machenschaften des früheren Vizepräsidenten Cheney zu untersuchen, gilt als sicher. Fraglich ist nur noch, ob er damit bis Herbst warten kann.

......

Prominente Demokraten wollen der Sache nun auf den Grund gehen, notfalls mit juristischen Mitteln. Praktisch ist damit der Versuch gescheitert, das belastende Erbe der Bush-Ära unter den Teppich zu kehren. Noch vor drei Monaten gab Obama die Devise aus, nach vorne zu schauen, nicht nach hinten. Der neue Präsident zeigte keinerlei Lust, dem alten nachträglich am Zeug zu flicken. Auf seiner Prioritätenliste stehen Konjunkturpakete, Afghanistan-Krieg und Gesundheitsreform an vorderster Stelle, nicht die Erblasten seines Vorgängers.

Da ist zum einen das Gerücht von einem Massengrab im Norden Afghanistans. Bis zu 2000 Taliban sollen dort verscharrt worden sein, im November 2001 regelrecht hingerichtet von der mit Amerika verbündeten Nordallianz. Hartnäckig hält sich der Verdacht, wonach Bushs Riege alle Versuche, das Grab zu untersuchen, massiv behinderte. Obama hat angeordnet, die Fakten zusammenzutragen. Wenn sein Land gegen internationale Normen verstoßen habe, wolle er das wissen, sagte er CNN.

Zum anderen wartet man mit Spannung darauf, wie Eric Holder, der Justizminister, die Weichen stellt. Bis Ende August will er entscheiden, ob er einen Sonderstaatsanwalt einsetzt, um gegen die CIA ermitteln zu lassen. Dass es zu einer Untersuchung kommt, gilt fast als sicher. Die Frage ist, ob es sich Holder angesichts des zunehmenden Drucks noch leisten kann, bis nach der Sommerpause zu warten. (Frank Herrmann aus Washington/DER STANDARD, Printausgabe, 14.7.2009)

http://derstandard.at/fs/1246541992017/B…-ruecken-naeher
Es tut sich was. In Österreich gibt es jetzt ja den "Spitzel-U-Ausschuss". Die Vorgehensweise erinnert zwar an die Vorogen UA`s momentan, ich habe aber Herrn Öllinger von den Grünen angeschrieben mit den Unterlagen zur Freimaurerei von Herrn Stadler. Mal sehen wie es weiter geht. NICHT AUFGEBEN!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 16. August 2009, 15:41

während der eifersuchtsmord im deutschen gericht, durch einen russisch stämmigen juden, mit nicht mehr zu tun hatte als eben eifersucht.
Ein Eifersuchtsmord? :kopfkratz: Es war ein Beleidigungsprozess und der Alexander W. beging einen rassistisch motivierten Mord. :oooch:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Sonntag, 16. August 2009, 15:44

und der Alexander W. beging einen rassistisch motivierten Mord. :oooch:


und welche belege hast du dafür???

26

Sonntag, 16. August 2009, 15:47

und der Alexander W. beging einen rassistisch motivierten Mord. :oooch:


hast du dafür eine quelle oder einen beleg???

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 16. August 2009, 15:58

"... ist für uns die Moslembrut"

Zitat

Am 1. Juli 2009 wird in einem Gerichtssaal in Dresden die Ägypterin Marwa al-Sherbini ermordet. Das Motiv ist Islamfeindlichkeit - doch wird es von niemandem so benannt
[....]

Eine Frage des Angeklagten
Der kleine Sohn, in Begleitung seines Vaters Elwi Ali Okaz, ist wieder dabei, als am 1. Juli 2009 das zweite Mal verhandelt wird. Nach Sherbinis Zeugenaussage ersucht Alex W. darum, eine Frage stellen zu können, was ihm vom Gericht gewährt wird. Die Frage ist an Sherbini gerichtet und lautet: "Haben Sie überhaupt das Recht, in Deutschland zu sein?" Augenzeugen berichten später, dass er die Antwort nicht abwartet, sondern sie gleich selbst gibt: "Sie haben hier nichts zu suchen." Dann: "Wenn die NPD hier an die Macht kommt, ist damit Schluss. Ich habe NPD gewählt." Sherbini wendet sich ab, und W. stürzt mit einem Messer auf sie los.

18 Messerstiche in 32 Sekunden werden später die Spekulationen nähren, W. habe ein militärisches Training genossen, vielleicht auf der Seite der Russen in Tschetschenien, von dort könnte er auch seinen Hass auf Muslime mitgebracht haben, heißt es. Sherbinis Mann will ihr zur Hilfe kommen, auch ihn erwischt der Täter mit seinem Messer. Alle im Gerichtssaal sind wie erstarrt, nur der Anwalt W.s versucht, mit einem Stuhl zwischen Täter und Opfer zu gehen. Der Richter hat den Alarmknopf gedrückt, die Justizwache stürmt herein, sie hat einen bewaffneten Polizisten mitgebracht, der sich seinerseits als Zeuge im Gerichtsgebäude aufgehalten hat.

Der Polizist wendet sich gegen den vermeintlichen Täter - für ihn ist das, aus welchen Gründen auch immer, der Ägypter. Er schießt dem durch die Messerstiche Schwerstverletzten ins Bein. Marwa al-Sherbini, im dritten Monat schwanger, verblutet derweil am Boden des Gerichtssaals. "Angeklagter erstach Zeugin im Gerichtssaal", meldet die Deutsche Presseagentur.
http://derstandard.at/fs/1246542994194/-…-die-Moslembrut

28

Sonntag, 16. August 2009, 16:35

stimmt, nehme alles zurück, hab da zwei verschiedene fälle vollkommen durcheinander gebracht.
wies aussieht wars eine rassitisch motivierte tat.
der mann hat sich seinen islamhasss anscheinend durch den schrecklichen krieg mit moslems in tschetschenien angeeignet.

gut finde ich das der vater sich vehement dagegen wehrt das der tod seiner tochter von vielen moslems versucht wird zu instrumentalisieren.
ich glaube dem sollten wir auch entsprechen und den willen und wunsch der umsichtigen familie aktzeptieren.
tragischer einzelfall.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. November 2009, 11:11

Lebenslang für Mord aus Fremdenhass

Zitat

In einem deutschen Gerichtssaal hat Alex W. eine Ägypterin erstochen. Er bezahlt dafür mit der Höchststrafe, Begnadigung ist ausgeschlossen

Höchststrafe für ein brutales Verbrechen aus Fremdenhass in einem deutschen Gerichtssaal: Der Russlanddeutsche Alex W. muss den Mord an der schwangeren Ägypterin Marwa El-Sherbini mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe büßen. Das Landgericht Dresden stellte in seinem Urteil am Mittwoch zugleich die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren praktisch ausgeschlossen.
http://kurier.at/nachrichten/1954170.php
Wenigstens das Urteil hört sich passend an - ob es auch durchgezogen wird, kann niemand überprüfen.

30

Donnerstag, 12. November 2009, 12:16

Urteil ist angemessen. Mit jedem anderen Urteil hätte sich das Gericht unglaubwürdig gemacht.
Der Anti-Jagd Blog
Mordfreie Wälder und wildes Leben, sollte es ruhig öfters geben!

Tierrechte Blog

Der Palästina Blog
"Im Vergleich zu Avigdor Lieberman sind Jean-Marie Le Pen und Jörg Haider so harmlos wie Max und Moritz."
Uri Avnery

Veganer Freigeist:
http://veganer-freigeist.blog.de/

Thema bewerten