Du bist nicht angemeldet.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 13. Februar 2009, 19:42

Zitat



13. Februar 2009, 12:49
NSA will Milliarden für Hintertür zu Skype zahlen
Bericht: US-Geheimdienst auf der Suche nach Unternehmen, die das "unmoralische Angebot" annehmen - Skype ändert Verschlüsselung regelmäßig






Vergangenen Sommer sorgten Aussagen der österreichischen Polizei, dass man längst schon bei Skype mithören könne, für einige Aufregung. Immerhin waren bislang immer wieder Gerüchte über mögliche "Hintertüren" in der Verschlüsselung des Voice-Over-IP-Clients kursiert, wirklich substantielle Beweise konnte man bis zum heutigen Tag allerdings nicht liefern.

Suche

Ein aktueller Bericht von "The Register" rückt die Behauptungen der österreichischen Polizei nun in ein etwas zweifelhaftes Licht: Demnach sei nämlich der US-Geheimdienst NSA derzeit aktiv auf der Suche nach einem solchen Backdoor und zwar mit recht eindeutigen Argumenten: Mehrere Milliarden US-Dollar will die NSA für entsprechende Hacks bieten, das Motto dabei scheint zu sein: "Ihr bringt uns rein, wir machen euch reich".

Geheimhaltung


Der Hersteller hält jegliche Details über das von Skype verwendete Protokoll und die Verschlüsselungsmethoden streng geheim. Zwar wurden vor einigen Jahren von ForscherInnen schon einmal einige Eckdaten aufgedeckt, allerdings soll Skype regelmäßig die Verschlüsselung anpassen. (red)

http://derstandard.at/?url=/?id=1234506986529


Ich lach mir einen Ast ab! :zkugel:

Apropos ECHELON


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

92

Freitag, 13. Februar 2009, 19:47

Und das haben wir auch noch

Zitat






13. Februar 2009, 14:07

US-Army schickt Drohnen mit Gigapixel-Kamera los

Der Robo-Helikopter Hummingbird soll mit einer 1,8 Gigapixel-Kamera ein 260 Quadratkilometer großes Areal überwachen




  • Der 160T Hummingbird soll mit einer 1,8 Gigapixel-Kamera ausgestattet werden.






Die militärische Forschungseinrichtung DARPA der US-Army hat es wieder mit einer Entwicklung der besonderen Art in die Schlagzeilen geschafft. Der unbemannte, bewaffnete Robo-Helikopter A-160T Hummingbird soll mit einer Gigapixel-Kamera von BAE Systems ausgestattet werden, wie Wired berichtet.

15 Zentimeter pro Pixel

Die Kamera ist Teil von ARGUS-IS (Autonomous Real-time Ground Ubiquitous Surveillance - Imaging System). Neben der Kamera besteht ARGUS noch aus einem Processing-System, das die Fotos verarbeitet, und einer Bodenstation. Der Hummingbird könne quasi in der Luft in über 4,5 km Höhe "parken" und laut dem Bericht für etwa 20 Stunden ein Areal von rund 260 Quadratkilometern ausspionieren. Jeder Pixel erfasse dabei etwa 15 Zentimeter des überwachten Gebiets.

Objekte tracken

Die enorme Datenmenge könnten zwar nicht auf einmal übertragen werden, Nutzer könnten aber 65 einzelne Video-Fenster in einem Bild definieren und nach Belieben aus- und einzoomen. Auch könnten automatisch bestimmte Objekte wie Fahrzeuge verfolgt werden. Selbst einzelne Personen könne man damit überwachen. Erste Tests mit dem fliegenden Auge sollen im kommenden Jahr starten. (red)
http://derstandard.at/?url=/?id=1234507001287 Wie können wir uns schützen? Nur mehr vermummt auf die Strasse? Oder mit Regenschirm?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

93

Freitag, 13. Februar 2009, 20:00

Ich meine ohnehin, dass wir durch und durch bespitzelt werden - ganz gleich welche Meldungen kursieren.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

94

Samstag, 28. Februar 2009, 18:58

Chello, UPC, Telekabel Zensur.

[code]automated process detected unsolicited content[/code]
Heute habe ich eine Mail verschickt, wovon 2 nicht zugestellt wurden, weil sie automatisch vom Server des Empfängers abgelehnt wurde. Beide Empfänger sind bei auch bei chello!

Die Suche gibt dazu schon einiges her: http://www.google.at/search?q=automated+…=restrict&cad=9

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

95

Samstag, 28. Februar 2009, 19:02

Ich habe auch schon mehrmals, wenn ich von msn zu chello gemailt habe sofort eine error nachricht bekommen!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

96

Montag, 9. März 2009, 08:15

Zitat

07. März 2009, 16:28

Deutscher BND durchsucht laut "Spiegel" heimlich Computer im Ausland

Laut Bericht Festplatteninhalte kopiert und Keylogger installiert

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) wendet nach einem Bericht des Hamburger Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" die Online-Durchsuchung in großem Umfang im Ausland an. Das Magazin berichtete am Samstag unter Berufung auf "BND-interne Informationen", in den vergangenen Jahren seien in mindestens 2.500 Fällen Computer im Ausland infiltriert worden
Bitte weiter lesen http://derstandard.at/?url=/?id=1234508877391

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

97

Montag, 9. März 2009, 09:02

Momentan habe ich das Gefühl, dass alle meine Mails nicht nur gespeichert, sondern erst gelesen und dann weitergeleitet werden.

Wenn sich im Forum ein neuer User anmeldet und ich bekomme darüber erst nach 1 bis 2 Stunden eine Verständigung per Mail, dann ist das sehr suspekt, weil Forum und Mailserver auf derselben Plattform betrieben werden. Normalerweise funktioniert das augenblicklich.

Gestern habe ich mir mehrmals selbst eine Mail geschickt, die dann viel später alle gemeinsam mit anderen Mails eintrafen.

Was bedeutet das jetzt? Richtig - man muss daran denken, dass ein bezahlter Drecksspitzel mit den richtigen Informationen gefüttert wird, sodass er mit seiner Schweinerei - nämlich für Geld alles zu tun - aufhört.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

98

Montag, 23. November 2009, 16:39

Es geht weiter?

Zitat

Data-Retention: Geheimdienste wollen mehr

Kategorie: KONTROLLE

23.11.2009|Erstellt um 06:00 Uhr
Während in Österreich noch über den Gesetzestext zur Einführung der Vorratsdatenspeicherung diskutiert wird, arbeiten Polizei und Geheimdienste im Telekom-Standardisierungsinstitut ETSI bereits eine neue Serie von "optionalen" Datenfeldern in den Überwachungsstandard ein: Einzelabrechnungen, Bankverbindung, Volumen von Up- und Downloads. Sie wollen alle Details über die Bewegungen der Bürger in den Netzen erfassen.

....

http://futurezone.orf.at/stories/1632211/
Und nun nur die Überschriften der einzelnen Absätze:
Angeschwollen 1.5.1
Der PUK-Code
Bankverbindungen, P2P
Geheimdienste schreiben die Standards
Eskalierendes Muster
Optionale Revision der Politik
Russische Verhältnisse


Na da braut sich etwas zusammen!

Thema bewerten