Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Samstag, 19. Dezember 2009, 11:32

Die Zelte sind wieder abgebrochen, und diese 'fliegenden Händler' (ver)ziehen (sich) scheinbar wieder weiter.

Schade irgentwie, das dieser Beitrag kaum in Google auftaucht, wenn man die Stichworte in Google eingibt,
alles was kommt ist die Hirnwaschpresse, die immer noch fleissig rumjammert, und manipulative Berichterstattung betreibt.
Wobei ich mich wirklich fragen muss, ob Hr. Döpfner vom Springer-Verlag noch zurechnungsfähig ist,
wenn er solche Meldungen verbreitet, es hat niemand diese(s) Leute gebeten,
ihre Angebote online zu verlegen.
Vielleicht sollte er sich einmal Gedanken darüber machen, bzw nachschlagen, was Informationsfreiheit bedeutet.

Zitat

Springer: Freier Zugang zu Informationen ist kommunistisch
Verlagsboss ereifert sich auf Monaco Media Forum
Axel-Springer-Chef Döpfner hat die Forderung nach einem freien Zugang zu Informationen als kommunistisch bezeichnet. Genauso sinnvoll sei es zu fordern, dass das Bier im Supermarkt künftig kostenlos sein müsse.

Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner hat sich erneut gegen eine Kostenloskultur im Internet positioniert. "Es ist einfach falsch zu denken, im Web müsse alles kostenlos sein. Die Theorie, dass es einen freien Zugang zu Informationen geben soll, gehört zum Absurdesten, was ich jemals gehört habe", sagte er bei einem Diskussionspanel mit der Huffington-Post-Mitbegründerin Arianna Huffington beim Monaco Media Forum (MMF2009).

"Dies ist ein spätes ideologisches Ergebnis von Webkommunisten: Nur wenn alles kostenlos ist, ist es demokratisch." Dies sei genauso absurd wie zu behaupten, es sei demokratisch, wenn das Bier im Supermarkt kostenlos sei. Niemand werde in qualitativ hochwertigen Content investieren, wenn es nur den freien Zugang zu Informationen im Internet gebe. Dieses Geschäftsmodell könne nicht funktionieren, sagte Döpfner
http://board.raidrush.ws/showthread.php?t=659524

Was soll dann an nächstes kommen, nach Hrn. Döpfner, es wird den Leuten verboten sich zu unterhalten,
damit, wenn man sich informieren will, man eine Zeitung kaufen muss?
Und genau bei solchen Leuten wie bei Springers sieht man den wirklichen Kommunisten,
wenn er versucht, solche Ansichten zu verbreiten.

Nebenbei verstösst er mit dieser Ansicht auch gegen Art 5 GG, scheinbar ist aber das für Hr. Springer normal.

Zitat

1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.




Dieser Kopenhagenschwindel wird immer noch als 'weltveränderndes Ereignis' hochgebetet, und bla bla bla,
obwohl dieser Schwindel schon weltweit bekannt ist.

Und so dramatisch wie dort dargestellt war Obamas Auftritt dann doch nicht.


Ich habe auch die Tage etwas mit SustainUS Anhängern gechattet, bzw, mehr argumentiert,
die Organisation ist vergleichbar mit einer grünen Umweltbewegung,
aber sind teils absolut einseitig manipuliert und neigen zum extremismus.

Zitat

Copenhagen Climate conference comes to a conclusion amidst riots by demonstrators and scrambling by policymakers, "I'm convinced that after years of studying the phenomenon, global warming is not the real issue of temperature," said Klaus, an economist by training. "That is the issue of a new ideology or a new religion. A religion of climate change or a religion of global warming. This is a religion which tells us that the people are responsible for the current, very small increase in temperatures. And they should be punished." "I'm absolutely convinced that the very small global warming we are experiencing is the result of natural causes," Klaus told FoxNews.com. "It's a cyclical phenomenon in the history of the Earth. The role of man is very small, almost negligible."
http://my.auburnjournal.com/detail/137982.html


Hier die Gründe, warum Patrick Moore, einer der Mit-Gründer von Greenpeace seine Organisation verlassen hat.


Russland hat auch versucht, ein Signal an Dänemark zu schicken, nämlich
das die CRU(Climate Research Unit :zkugel: ) sich nur die Kirschen aus ihren Daten herausgepflückt hat,
aber, ich frage mich, WO BLEIBEN DIESE MELDUNGEN IN DER DEUTSCHSPRACHIGEN PRESSE??

Scheinbar kann keiner von unseren Journalisten eine zweite Sprache, um solche Meldungen zu übersetzen
oder sind sie einfach nur zu dämlich, um zu verstehen, was dort vor sich geht?

Zitat

To Denmark, From Russia, With Lies
Posted 12/18/2009 07:53 PM ET

A journalist reads the latest draft of the Copenhagen Accord at the climate summit in Denmark. APView Enlarged Image
Global Warming: Russian analysts accuse Britain's Meteorological Office of cherry-picking Russian temperature data to "hide the decline" in global temperatures. Is Copenhagen rooted in a single tree in Siberia?

Michael Mann, a Penn State meteorologist, wrote in Friday's Washington Post that "stolen" e-mails from the University of East Anglia's Climate Research Unit still don't alter the evidence for climate change.

Mann, a creator of the discredited hockey-stick graph used in reports from the U.N.'s Intergovernmental Panel on Climate Change to show man-made warming, attacks climate skeptics, including former Alaska Gov. Sarah Palin, saying they "confuse the public."

Chutzpah has been redefined.

As Ronald Reagan used to say, facts are stubborn things. The fact is that imminent man-made climate disaster has been shown to be a massive fraud driven by manipulated data and deliberate suppression of facts to the contrary.

The latest Climate-gate shoe to drop is the Moscow-based Institute of Economic Analysis (IEA) accusation that the Hadley Center of Britain's Meteorological Office deliberately relied on a carefully selected 25% of Russia's weather stations that fit its theory of global warming.

By ignoring those that don't, the Russians say, the CRU overestimated warming in the country by more than half a degree Celsius.
http://www.investors.com/NewsAndAnalysis….aspx?id=515789






Zitat

Before the drama in Copenhagen drew to a close, the Climategate saga continued to heat up with news from a Russian institute showing further proof that climate-change scientists are manipulating data to exaggerate their global-warming claims
http://www.thenewamerican.com/index.php/…ategate-scandal

http://www.cato-at-liberty.org/2009/12/1…s-climate-data/



Leute wie Al Gore sind das schlimmste was passieren kann, sie schaden nicht nur dem Ruf der Wissenschaft und anderen Wissenschaftler,
sondern verdehen auch noch die Tatsachen, auf welchen die Wissenschaft basiert, und geben nur ein falsches, manipuliertes Bild wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joit« (19. Dezember 2009, 11:49)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Samstag, 19. Dezember 2009, 12:03

Die Zeit :

Zitat

Das klägliche Ende einer großen Hoffnung
Die Abschlusserklärung der Weltklimakonferenz in Kopenhagen ist ein Desaster. Die Hoffnung von Millionen wird bitter enttäuscht.


© Casper Christoffersen/AFP/Getty Images


Gipfel der Schande: An Kopenhagen werden sich Umweltschützer und Klima-Aktivisten nicht gerne erinnern



Die politische Abschlusserklärung, die das Plenum der Weltklimakonferenz am Samstagmorgen in Kopenhagen "zur Kenntnis" nahm, ist eine einzige große Enttäuschung. Weder enthält der "Copenhagen Accord" das verbindliche Ziel, den weltweiten Kohlendioxidausstoß bis 2050 zu halbieren, noch verpflichten sich die Staaten, alles zu versuchen, um den weltweiten Temperaturanstieg auf zwei Grad zu begrenzen. Das strengere Ziel einer maximalen Erwärmung von 1,5 Grad wird gar nicht mehr genannt. Auch das ursprüngliche Vorhaben, im Laufe des Jahres 2010 auf weiteren Klimagipfeln ein verbindliches Abkommen zu beschließen, wurde gestrichen
http://www.zeit.de/wirtschaft/2009-12/klimagipfel-versagen


Ich kann da nur sagen Ja Jaa JAA!
Einer der grössten Betrugsversuche der Nachkriegszeit hat wieder an Kraft verloren.
Aber nur jämmerlich, was für eine Berichterstattung 'Die Zeit' dort macht,
eigentlich hatte ich eine bessere Meinung von dem Blatt, die das ist nun auch wieder Geschichte.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Samstag, 19. Dezember 2009, 22:06

Mal wieder führen die Spuren nur zurück zu den Ölgesellschaften.

Zitat


....


The document also states that CO2 emissions need to be reduced by a staggering 50-85% by 2050, a process that would return humanity to a near stone age level of development.

And who are the radicals calling for such severe measures in the name of fighting the evil life giving gas that humans exhale and plants breathe? Greenpeace? Al Gore?

Namely – James Smith, chairman of UK Shell Oil, Tony Hayward, Group Chief Executive, British Petroleum, along with hundreds of other global corporate giants, many of whom are directly tied in with big oil, and central banks who, far from bankrolling climate change skeptics, are directly invested in the scam of human-induced global warming.

A common charge leveled against global warming skeptics is that they are on the payroll of transnational oil companies, when in fact the opposite is true, oil companies are amongst the biggest promoters of climate change propaganda, emphasized recently by Exxon Mobil’s call for a global carbon tax.

.......

http://www.truthnews.us/?p=3392


50% von einem Fliegenfurz reduzieren :zkugel:

Aber.., aber..., es sind ja ... 50%

14

Sonntag, 20. Dezember 2009, 05:34

Eine weitere Zusammenfassung des Ablaufes und der Tatsachen.

http://www.moreweb.de/911-cd/nucleus3.1/

15

Montag, 21. Dezember 2009, 16:11

Video über Rasmusson den Dänischen Premierminister, der sein Kriegstreiberei gezeigt wird


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

16

Montag, 21. Dezember 2009, 17:02

Erst mal vielen Dank Joit für deine Berichte!

Für mich war es keine Überraschung, dass diese Klimakonferenz nichts bringen wird! Climategate wurde ja rechtzeitig bekannt! Die Elite will ja nichts ändern daran, weil sonst würde man vielleicht doch auf FREIE ENERGIE stoßen und bemerken, dass wir in Abhängigkeit gehalten werden mit der derzeitigen Energiepolitik!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Montag, 21. Dezember 2009, 21:42

Zitat


Zensur auf der Klimakonferenz: ZDF- und ARD-Chefredakteur protestieren bei Merkel und UNO

Gerhard Wisnewski



EXKLUSIV: Der offene Brief der ZDF- und ARD-Chefredakteure im Faksimile


Wenn der ARD- und der ZDF-Chefredakteur gemeinsam einen offenen Brief schreiben, ist wirklich Feuer auf dem Dach. In dem Schreiben protestieren die Chefredakteure von ARD und ZDF unter anderem bei der Bundeskanzlerin gegen »die massive Beschränkung der freien Berichterstattung auf dem UN-Klimagipfel in Kopenhagen«. Das sollte doch eine Top-Meldung wert sein, sollte man meinen. Nichts da. Der Brief wird glatt totgeschwiegen. Selbst die ZDF-Website versteckt den Hilferuf des eigenen Chefredakteurs am Ende eines Artikels in einer »Infobox«.


.....

http://info.kopp-verlag.de/news/zensur-a…el-und-uno.html
Geht es den Medienangestellten nun doch zu weit schon? Aber so richtig getrauen tut man sich auch nicht?
»HerrAbisZ« hat folgende Datei angehängt:

18

Dienstag, 22. Dezember 2009, 19:00



Noch ein Video, wo CO2 wirklich mal wissenschaftlich untersucht wird.





Wenn schon der eigene Protest totgeschwiegen wird, sieht man, wie weit man in dieser kommunistisch-sozialistisch unterwanderten Demokratie schon ist.

Aber scheinbar ist das schon mehreren aufgefallen, da das Amnestiegesetz geändert wurde,
und illegaler Waffenbesitz wieder härter besträft werden soll.
http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/waffen132.html
Wozu doch ein Winnenden gut ist, auch wenn die ganze Geschichte darum immer noch sehr zweifelhaft ist.

Es wäre wirklich interressant, wie Leute oder unsere Schafe reagieren, wenn man ihnen das einmal klarmacht.

Warscheinlich nicht wirklich, denn die sind scheinbar eh alle im dämmerschlaf, und das Kurzzeitgedächnis reicht gerade mal
bis zur nächsten Werbeeinblendung.

Aber eine gute Frage ist, zu fragen, Was jemand von dem Klimawandel hält, und wieviel CO2 eigentlich in der Atmosphäre ist.
80% ? 50? 20%?
Der aktuelle Wert ist z.Zt um die 380ppm, parts per Million.
Das sind in Prozent 0,038%. Menschenverursacht davon sind 3%, was dann 0,00117% sind.
Dieser wert hat sich in den letzen Jahren um ~60ppm verändert. Und das will ich jetzt nicht in Prozenten ausrechnen,
sonst werden das hier eine Seite voll mit Nullen.
Ein Fliegenfurz, den wir um 50% in 50 Jahren mit Billionen Euos und Dollars ändern sollen, an dem nur andere verdienen werden,
aber keine Abhilfe geschaffen wird, wozu auch, Die wissen nämlich bestimmt, das CO2 nicht die Ursache ist.

Und der Jugend unserer Zeit wird in der Schule und in den Medien das Hirn gewaschen,
das wir angeblich in eine riesen Katastrophe steuern, wenn wir 'Das jetzt nicht ändern'.


Auf Youtube geht es ziemlich rund, bei der Diskussion um für und wider um den Klimawandel, dazu gibt es unzähliger Kommentare und Ansichten.
und sämtliche Argumente von den Klimawandelaktivisten und der Klimawandelpropaganda werden dabei widerlegt.

In SÄMTLICHEN Medien im Deutschrachigen Raum habe ich noch keine EINZIGE Meldung gefunden,
die auch nur im entferntesten darauf hinweist, was für ein Betrug da vor sich geht.
Man darf normal keine einzige Zeitung mehr kaufen, denn man kann sich sicher sein,
das sie alle relevanten Wahrheiten verschweigen.

Ein guter Kommentar auf einer Seite war, und der auch die Absicht hinter diesen Kyoto Vertrag grob umschreibt, neben anderen,
Das Abkommen dient dazu viel Geld von armen Leuten in reichen Ländern zu reichen Leuten in armen Ländern
zu transferieren, um ihre kaputtgewirtschafteten Diktaturen wieder zu sanieren.
Neben der Tatsache, das alles über Banken, Broker und Firmen geht,
die natürlich auch davon im grossen Stil davon profitieren.

19

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 01:50

Zitat

USA erklären CO2 zum Schadstoff
Obama könnte Ausstoß per Dekret verringern, zieht aber ein Gesetz vor
Dietmar Ostermann
WASHINGTON. In der festgefahrenen US-Klimadebatte hat die Regierung von Präsident Barack Obama einen wichtigen Trumpf gezogen: Die Umweltbehörde EPA entschied am Montag, Kohlendioxid und fünf andere Treibhausgase offiziell zu Luftschadstoffen zu erklären. Damit ist die Regierung ermächtigt, auch ohne Zustimmung des Kongresses Beschlüsse zur Regulierung der CO2-Emissionen zu fassen. Eine wichtige Botschaft an den Weltklimagipfel in Kopenhagen, die vom Chef des UN-Klimasekretariats, Yvo de Boer, denn auch sofort als "außerordentlich bemerkenswert" begrüßt wurde. Auch der Umweltverband WWF sprach von einer "großartigen Nachricht".

Tatsächlich verändert der EPA-Bescheid die schleppende Klimadebatte in den USA. Denn nun steht fest, dass die USA - der nach China größte Produzent von Klimagasen - für deren Ausstoß verbindliche Obergrenzen einführen werden. Offen ist nur noch, auf welchem Weg dies geschieht
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit…0040/index.html


Damit wird nun einfach der Kongress umgangen, so leicht werden Demokratien ausgehebelt,
denn, 'Gewalt ist ja keine Lösung'.
Wie 'Demokratisch wird es denn eigentlich noch?

20

Samstag, 26. Dezember 2009, 04:48

Zwei Videos von Alex Jones, wo auf bereits sinkende Bevölkerungszahlen hingewiesen wird,
und gezeigt wird, wie wenig die Leute über den Klimawandel, den Vertrag und die Absichten dahinter wissen.
Interview mit Infokrieger.com.



Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten