Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Februar 2010, 11:37

Nigel Farage fragt im EU-Parlament Präsident Rates Herman Van Rompuy: "WER SIND SIE? WER HAT SIE GEWÄHLT?"

Zitat

Sie sind der stille Mörder der europäischen Demokratie

Bei seiner Rede vor dem Europaparlament hat der britische Abgeordnete Nigel Farage den Präsidenten des Europäischen Rates Herman Van Rompuy schwer kritisiert. Farage ist bekannt für seine scharfe Zunge und er sagt wie es wirklich ist.

"Ich will nicht unhöflich sein", begann er, "wirklich, Sie haben das Charisma eines feuchten Lappens und das Auftreten eines niedrigen Bankangestellten."


"Und die Frage die ich stellen möchte, die wir alle stellen, wer sind Sie? Ich habe noch nie von ihnen gehört. Niemand in Europa hat von ihnen gehört. Ich möchte Sie fragen ... Präsident, wer hat sie gewählt? Mit welchem Mechanismus?"


Als Zwischenrufe kamen, kanzelte er sie mit dem Kommentar ab, "Oh, ich weis, Demokratie ist nicht sehr beliebt bei euren Haufen."

Dann fuhr er fort: "Mit welchen Mechanismus können die Europäer Sie entfernen? Ist das europäische Demokratie? Ich meine Sie sind kompetent, fähig und gefährlich. Ich habe keine Zweifel, es ist Ihre Absicht, dass Sie sich als stiller Mörder der europäischen Demokratie und der Nationalstaaten aufführen wollen."

"Sie scheinen einen Hass gegen die pure Existenz von Nationalstaaten zu haben. Wahrscheinlich weil sie aus Belgien kommen, das selbstverständlich ziemlich ein Nicht-Land ist."

"Seit dem Sie übernommen haben, haben wir gesehen wie Griechenland zu nicht mehr als ein Protektorat reduziert wurde. Sir ... Sie haben keinerlei Legitimität in diesem Job und ich kann mit Vertrauen sagen, ich spreche für die Mehrheit der britischen Bevölkerung, wir kennen Sie nicht, wir wollen Sie nicht, und je früher Sie auf die Weide hinausstellt werden je besser."

Video


Die Frage von Farage ist völlig berechtigt, mit welchem Mechanismus wurde Van Rompuy als EU-Präsident auf den Posten gehievt? Er wurde nicht gewählt, sondern er wurde einfach als Marionette und Schauspieler bestimmt und hat die Interessen seiner Hintermänner zu vertreten. Und das sind, wie ich belegt habe, die Bilderberger! Sie wollen Europa der souveränen Staaten zerstören und sind auf den besten Weg dazu, den europäischen Superstaat bzw. die EU-Diktatur zu etablieren, als Zwischenschritt zur New World Order, der Weltdiktatur.

EU ist die Abkürzung für Europas Untergang!

Quelle .... http://alles-schallundrauch.blogspot.com…morder-der.html

Wow ....
da blieb mir erst mal die Spucke weg!
Gleich vorweg, ist es möglich das Video, dass auf Schall und Rauch eingestellt ist, auch hier ins Forum zu stellen? Wenn man sich ansieht, wie EU-Präsident Herman Van Rompuy der Kragen eng und die Luft zu wenig wird, dann wird das Gesagte von Nigel Farage noch um einiges deutlicher.

Und ich denke er spricht hier vielen Europäern aus dem Herzen - "wer sind sie", "wer hat sie gewählt" - denn dass gerade in diesem unkalkulierbaren Zeiten ein Mann die Herrschaft über Europa übernimmt, von dem Mann/Frau Europäer bis dato noch nichts gehört hat ist mehr als fragwürdig. Wessen Marionette bedient hier einen Herrschaftssitz der einzig dazu dient gewärmt zu werden und wenn möglich keinerlei Fragen zu stellen. Aber :respekt: vor diesem Engländer.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

3

Donnerstag, 25. Februar 2010, 17:56

Nigel Farage: Eine Lektion in Demokratie

Nigel Farage: Eine Lektion in Demokratie


Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

4

Donnerstag, 25. Februar 2010, 19:59

was für ein pöhser antisemit... was, der vorwurf ist noch gar nicht gefallen?
kommt sicher noch.
man muss aufpassen, dass schreibspeise nicht zu speischreibse wird

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 28. Februar 2010, 20:44

Ich frage mich nur noch, wann der Ärmste den Löffel abgeben muß! Glaub kaum, daß man die Gefahr noch lange eingeht, diesen Mann weiter sprechen (und filmen) zu lassen.


Ich fands GENIAL!!! Und solche Reden von ihm gibt es wohl noch Einige. :king
LG Cindy :wink2:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. März 2010, 17:32

Vielleicht gibt uns das eine Antwort?

Zitat

Nominierung für EU-Präsident wird wegen Bilderberg-Teilnahme in Frage gestellt

Der italienische EU-Parlamentsabgeordnete Mario Borghezio äußerte im Zuge der Nominierungen des EU-Präsidenten sowie des EU-Außenministers Zweifel an drei Anwärtern.

Er fragte, ob die drei Anwärter, Jan Peter Balkenende, David Miliband sowie Herman Van Rompuy, die offenbar regelmäßig bei der Bilderberg-Gruppe und der Trilateralen Kommission teilnehmen, loyale, unvoreingenommene Politiker sind, oder nur Kandidaten dieser Gruppen.

Borghezio meinte: "Man solle hier die Prinzipien der Transparenz anwenden und man müsse klarstellen, ob sie zu den Politischen Kräfte ihrer eigenen Ländern gehören, oder Kandidaten dieser okkulten Gruppen, die hinter verschlossen Türen über die Köpfe der Leute hinweg irgendwelche Regelungen treffen."

http://www.shortnews.de/id/800055/Nomini…-Frage-gestellt
:frag:

7

Donnerstag, 10. Juni 2010, 16:13

Nigel Farage überlebt Bruchlandung mit Kleinflugzeug

Ich frage mich nur noch, wann der Ärmste den Löffel abgeben muß! Glaub kaum, daß man die Gefahr noch lange eingeht, diesen Mann weiter sprechen (und filmen) zu lassen.


Naja - sehr lange hat man auf den ersten Versuch ihn von der Bildfläche verschwinden zu lassen gar nicht gewartet. Auch wenn das Ereignis (wo doch ansonsten ein jeder Furz unserer Politiker in den Medien verbreitet wird) im Grunde kein Mensch mitbekommen hat. Hab's auch nur durch Zufall in einem Forum gelesen und mich auf die Suche gemacht, ob die dort geposteten Zeilen der Wahrheit entsprechen .... und siehe, ausgerechnet am Wahltag!

Zitat

Britischer Politiker überlebt Bruchlandung mit Kleinflugzeug
vom 06.05.2010 | aktualisiert am 06.05.2010 | dpa, AFP

Der ehemalige Chef der anti-europäischen britischen Partei UKIP, Nigel Farage, ist am Wahltag mit einem Leichtflugzeug abgestürzt. Farage trug bei dem Unfall Kopfverletzungen davon und musste ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht, sagte ein Polizeisprecher. Der Pilot hingegen habe schwerere Verletzungen erlitten und sei aus dem Cockpit herausgeschnitten worden.


Farage war mit dem Flieger, der ein Banner mit Wahlwerbung zog, über seinem Wahlkreis in der Grafschaft Northamptonshire unterwegs. Warum das Flugzeug nahe der Stadt Brackley abstürzte, war zunächst nicht bekannt. Eventuell habe sich das Banner in der Maschine verfangen, sagte ein Sprecher der Unabhängigkeitspartei UKIP.
Umstrittener Politiker

Der umstrittene, europakritische Politiker Farage ist Mitglied im Europaparlament. Anfang März war er wegen Beleidigung des EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy bestraft worden und hatte zehn Tage kein Sitzungsgeld bekommen. Van Rompuy habe das "Charisma eines nassen Handtuchs" und die "Erscheinung eines unteren Bankbeamten", hatte Farage während eine Sitzung geschimpft.

Quelle ... http://nachrichten.t-online.de/grossbrit…_41552678/index


Wie plausibel die Erklärungen doch sind.

Hier noch der Link des Forums, der mich auf die Spur brachte .... http://forum.piratenpartei.de/viewtopic.php?f=1&t=18931

Nigel Farage ist und bleibt für unsere Elitelenker eine nicht zu unterschätzende Gefahr ... spannend wird für mich nur, welche Beseitigungsmöglichkeit als nächstes in Betracht gezogen wird. Ein verrückter Taliban, Herzinfakt oder gar eine Einweisung in die Psychiatrie, Autounfall (wäre aber nach dem Flugzeugabsturz schon sehr lächerlich), Bergunglück oder vielleicht wird er entführt und niemals wieder gefunden?

Lassen wir uns überraschen .... wo doch Farage bereits im Jannuar 2009 anlässlich des 10 Geburtstages des Euros eine Rede gehalten hat, wo er bereits voraussagte, wie es um den Euro in Zukunft stehen würde .... er hat damals viele Lacher und Buh-Rufe geerntet.

Zitat

Meine Damen und Herren,

feiern Sie nur schön den 10. Jahrestag des Euro, denn ich bezweifle sehr, dass Sie seinen 20. feiern werden. Was wir heute morgen hier gesehen haben, erinnert doch sehr an die alte Sowjetunion. Erinnern Sie sich noch? Das war, als die 5-Jahrespläne zu Erfolgen erklärt wurden, oft schon bevor sie überhaupt verabschiedet wurden, mit viel Gerede über Rekordernten und wunderbare Produktionszahlen für Traktoren. Und ich nehme an, ganz wie zu den damaligen Zeiten durften wir heute morgen erleben, wie ungewählte, alternde Bürokraten uns nacheinander erzählten, was für ein toller Erfolg die ganze Chose doch ist. Alles Wahnvorstellungen! Die EZB soll gute Arbeit geleistet haben? Was für eine seltsame Idee! Letzten Juli, als die Märkte auf die Kernschmelze zusteuerten und alle Welt die Zinssätze kappte, hat die Europäische Zentralbank den Zinssatz erhöht!

Für mich ist das alles natürlich keine Überraschung, denn das ist es, worum es geht in Europa. Es geht darum, dass eine politische Klasse den europäischen Völkern ihren Willen aufzwingt. Erinnern Sie sich, nur zwei Länder durften in einer Volksabstimmung über die Einführung des Euro entscheiden: Dänemark und Schweden. Und beide sagten Nein. Das ist jenes kleine Wort, das Sie immer zu umgehen versuchen, wenn es nur irgendwie möglich ist.

Die Eurozone musste bisher noch keiner Belastungsprobe standhalten. Sie steht jedoch kurz davor. Spanien ist in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, Italien, so haben deutsche Wirtschaftswissenschaftler mehrfach geäußert, hätte dem Euro gar nicht erst beitreten dürfen ... Aber es ist die Situation in Griechenland, auf die wir meiner Meinung nach unsere Aufmerksamkeit richten müssen.
Tausende von jungen Leuten gehen auf die Straße, um von ihrer Regierung zu fordern, dass sie etwas tut, dass sie die Zinssätze senkt, die Währung abwertet - doch die griechische Regierung steckt in der Zwangsjacke des Euro fest. Es gibt nichts, was sie tun können, es gibt auch nichts, was eine zukünftig gewählte griechische Regierung tun könnte. Und wenn das Volk nicht mehr die Möglichkeit hat, per Wahlurne seine Zukunft selbst mitzubestimmen, dann, so fürchte ich, wird Gewalt die einzige logische Alternative.

Weiter lesen .... http://ronpaul.blog.de/2010/05/29/januar…iziert-8697478/
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Montag, 14. Juni 2010, 16:28

3000 Euro Strafe für Nigel Farage (UKIP) wegen Demontage von EU-Präsident Herman van Rompuy

Und das Flugzeug indem er saß machte eine Bruchlandung.

Halte ich nicht für erstrebenswert.

Übrigens es soll bereits ein Videointerview mit Frau Koch geben. Mal sehen ob und wann wir es hören können.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 22. Juni 2010, 14:00

Zitat

Nigel Farage: Der beliebte Europa-Abgeordnete meldet sich nach seinem Flugzeugabsturz lautstark zurück
Torben Grombery

Der stellvertretende Vorsitzende der europaskeptischen Fraktion für Freiheit und Demokratie (EFD), Nigel Farage, hat sich nach seinem Flugzeugabsturz Anfang Mai wieder im Europäischen Parlament zurück gemeldet – lautstark, bei bester Gesundheit und mit deutlichen Worten.

Es war die Horrormeldung im Mai. Der britische Europa-Politiker Nigel Farage war mit einem Kleinflugzeug nach einem Werbebannerflug für seine nationale Partei United Kingdom Independence Party (UKIP) am Wahltag zu den britischen Unterhauswahlen beim erneuten Start auf einem Flughafen in Northhampshire abgestürzt.
Nach einer kurzen Genesungsphase hat sich der politische »Tausendsassa« mit einer rasant steigenden Fangemeinde jetzt wieder im Europäischen Parlament zurück gemeldet.
Mit einem zynischen Vergleich in Bezug auf seine Verletzung und den Zustand des Euros bemerkte Farage, dass es ihm wieder deutlich besser gehe. Er kommentierte mit für ihn gewohnt deutlichen Worten das Vorgehen der EU-Politik in Bezug auf die Krise:

Weiter lesen .... http://info.kopp-verlag.de/hintergruende…stark-zuru.html


MEP Nigel Farage am 16.06.2010


Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. September 2010, 20:07

Währungscrash, CO2 Klimawandel, die EU ist: "nicht demokratisch" Nigel Farage die Bananenrepublik


Thema bewerten