Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. Juli 2010, 20:25

Rachefeldzug gegen Jane Bürgermeister ?

Zitat

Die investigative österreichisch/irische Journalistin Jane Bürgermeister, die den Skandal über die tödlichen Vogelgrippe-Viren-Impfstoffe der Fa. Baxter auch mittels Strafanzeigen gegen österreichische Offizielle weltweit an die Öffentlichkeit brachte wird derzeit in ihrer Heimatstadt Wien von einer Richterin erbarmungslos verfolgt, die sie um ihre ureigensten menschlichen Rechte durch Entmündigung bringen will, weil Jane Beweise für strafbare Handlungen dieser Richterin vorgelegt hat. Wir müssen ihr alle dabei helfen, dass sie sich gegen dieses Unrecht wehren kann, die kriminellen Handlungen seitens der involvierten Personen an die Öffentlichkeit gebracht werden und Jane Bürgermeister wieder ihr normales Leben weiterführen kann! Auf dieser Seite berichten wir fortlaufend über die Ereignisse.



Österreichische Richterin, den die investigative österreichisch/irische Journalistin bei Strafhandlung erwischt hat, will Jane Bürgermeister unter Zwangs-Gerichts-Aufsicht stellen lassen
von Jane Bürgermeister , editiert und übersetzt von Wake News ©
Eine österreichische Richterin, die bei strafbaren Handlungen erwischt wurde, hat am 30.06.2010 beantragt, dass die investigative Journalistin Jane Bürgermeister unter Aufsicht des Gerichts (Vormundschaft) gestellt werden solle, was bedeuten würde, dass sie ihrer Grundrechte und – freiheiten beraubt würde, zusammen mit dem Recht auf Eigentum und dem Recht sich selbst vor Gericht zu verteidigen.
Dieser Schachzug der Richterin kam, nachdem Jane Bürgermeister die Erlaubnis erhalten hatte, Akten am Gericht in Hietzing bei Wien einsehen zu können, bei denen es um die Abwicklung der Liegenschaft ihres verstorbenen Vaters ging – und diese Akten offenbarten nach Einsicht, dass erhebliche Manipulationen an diesen Akten vorgenommen wurden, was auf strafbare Handlungen und Falschaussagen hinweist.
Daraufhin sandte Bürgermeister ein über 20-seitiges Fax an das Gericht, in dem das Fehlen von Dokumenten angezeigt wurde und fügte Kopien dazu und bat um Aufnahme dieser in die offizielle Gerichtsakte.
Diese Handlung hat der betroffenen Hietzinger Richterin, Magister Michaela Lauer so viel Angst gemacht, dass sie am gleichen Tag an das Gericht des Wohnsitzes von Jane Bürgermeister, Wien-Döbling, einen Brief sandte mit der Aufforderung an die dortigen Beamten einen Prozess einzuleiten um sie unter Zwangs-Gerichts-Aufsicht (Vormundschaft) zu stellen.
Das würde Bürgermeister um ihre ureigensten Rechte bringen, sie könnte nicht einmal mehr ihre Blogseite betreiben, wenn das Gericht es nicht zulassen würde.
Bürgermeister erfuhr erst von diesem unglaublichen Schritt, als sie am Mittwochmorgen, d. 01.07.2010 ins Gericht kam um noch mehr Beweismittel vorzutragen.
Der Antrag der Richterin Lauer war gerade erst hinzugefügt worden und sie konnte so davon schnell noch eine Kopie machen.

....
http://wakenews.net/html/rachefeldzug_gegen_jane_burger.html
:schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2010, 18:03

Update 25.7.2010 Immer wenn ich bei diesem Fall was mache ist mein PC fast im Eimer!

Aufpassen - Virenscanner aktuell halten (Picaso 3 eventuell löschen) Siehe hier




Viele weitere Infos dazu (leider alles in englisch)

http://www.youtube.com/watch?v=tdJh64Odlw8&feature=email

Vielleicht kommt noch etwas auf deutsch

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (25. Juli 2010, 09:30)


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. Juli 2010, 07:46

Jane Bürgermeister wehrt sich - Sie beschreibt zuerst die allgmeine derzeitige Situation - warum man ein Berufsheer haben will - und dann der Versuch sie zu Entmündigen - Die Macht der Phamaindustrie und WHO

Zitat

Heute vormittag hat Jane Bürgermeister Anzeige erstattet - http://wakenews.net/anzeige-jb.pdf - und somit erste Schritte unternommen, um sich gegen ihre drohende Entmündigung zu wehren. Eine korrupte Richterin hat versucht, Jane unter "gerichtliche Betreuung" zu stellen mit der Begründung, sie "sehe überall Komplotte", die sie nicht beweisen könne und würde somit eine "Gefahr für sich selbst" darstellen. Jane hat jedoch Beweise, dass diese Vorwürfe keinerlei Basis haben und schlichtweg erfunden sind. Nun wehrt sie sich und zeigt uns damit einmal mehr, dass die Macht immer noch bei uns liegt. Janes Fall ist ein Mikrokosmos dessen, was sich auf der ganzen Welt abspielt. Fabrizierte Wirtschaftskrisen, sinnlose Kriegsvorbereitungen, der zunehmende EU-Imperialismus und die systematische Verfolgung von Andersdenkenden sind als Alarmsignale zu verstehen. Das Internet hat sich im Kampf gegen die Medienlügen bewährt und leidet daher unter zunehmender Zensur. JETZT ist die Zeit, unsere Freiheit zu verteidigen, solange wir noch können. Es liegt in unseren Händen.


Korrektator 2

unregistriert

4

Samstag, 24. Juli 2010, 08:19

Ich bin bis Seite 3 gekommen. Das soll eine Anzeige sein?

Zitat

Es wurde begrundet, dass uich inhaltlose [sic]
Dabei hatte Mag Lauer alle Beweismaterial von Betrug und
Amtmisbrauch systematisch von der Akte entfernt entfernt.

Was will uns der Künstler sagen? Vor allem mit dem ersten "Satz"?

Bei ihrer Anzeige gegen WHO, Baxter, GSK und weiss der Geier wen noch alles, gabs wenigstens aus fachlicher Hinsicht Grund, die kompletten mehrere hundert Seiten zu lesen. War witzig. Die Ausdrucke liegen immernoch, mit Anmerkungen versehen, in meine Bücherregal "Religion und Obskures".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Juli 2010, 07:15

Ich habe Frau Bürgermeister nun zum 3. mal meine Hilfe angeboten.

2. Teil



Auch Der Fall Natascha Koch genannt. Ich weiß aber das hier noch etwas anderes im Spiel ist und habe dies Natascha ganz deutlich gesagt gestern.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. August 2010, 16:26

Der Termin für die Verhandlung von Fr. Bürgermeister ist am 12`ten August am Bezirksgericht Döbling!

Uhrezeit ist mir keine bekannt und derzeit geht GMX nicht, wo ich es nachlesen könnte.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. August 2010, 23:36

Ich habe heute nachmittag mit Jane Burgerneister sprechen können persönlich. Es hat viel kliene Hlefer gegeben und sie meint es schaut ganz gut aus.

Hier genaueres, was abgelaufen ist

http://wearechangeaustria.yooco.de/forum…gt.html#8776502

Zitat


8

Sonntag, 8. August 2010, 00:40

Ich bin bis Seite 3 gekommen. Das soll eine Anzeige sein?

Zitat

Es wurde begrundet, dass uich inhaltlose [sic]
Dabei hatte Mag Lauer alle Beweismaterial von Betrug und
Amtmisbrauch systematisch von der Akte entfernt entfernt.

Was will uns der Künstler sagen? Vor allem mit dem ersten "Satz"?

Bei ihrer Anzeige gegen WHO, Baxter, GSK und weiss der Geier wen noch alles, gabs wenigstens aus fachlicher Hinsicht Grund, die kompletten mehrere hundert Seiten zu lesen. War witzig. Die Ausdrucke liegen immernoch, mit Anmerkungen versehen, in meine Bücherregal "Religion und Obskures".
Die Leute brauchen doch nur versuchen "Frau Burgermeister" unter ihrer Wiener Anschrift ,die sie in den Klagen angegeben hat zu besuchen. Und siehe da, diese Anschrift bzw. die angegebene Hausnummer gib es gar nicht. Eine Fantasieadresse.
Und wie sollen Gerichte Staatsanwälte auf die Anzeigen antworten, wenn sie nur eine Fantasieadresse von "Frau Burgeremeister" haben?
Sie haben da an richtiger Stelle abgelegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Wahnfried

unregistriert

9

Dienstag, 10. August 2010, 18:27

Die Leute brauchen doch nur versuchen "Frau Burgermeister" unter ihrer Wiener Anschrift ,die sie in den Klagen angegeben hat zu besuchen. Und siehe da, diese Anschrift bzw. die angegebene Hausnummer gib es gar nicht. Eine Fantasieadresse.
Und wie sollen Gerichte Staatsanwälte auf die Anzeigen antworten, wenn sie nur eine Fantasieadresse von "Frau Burgeremeister" haben?
Sie haben da an richtiger Stelle abgelegt.
Aha - und der Auszug aus dem Melderegister hier ist dann wohl gefälscht?
Das soll in keiner Weise meinen, dass ich für diese Irre partei ergreife, aber die Fakten sollten schon nicht verdreht werden...

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. September 2010, 17:23

Ich habe gestern mitgeteilt bekommen, das das Verfahren gegen sie nun doch eingestellt wurde.

Sie bedankt sich bei allen, die geholfen haben.

Thema bewerten