Du bist nicht angemeldet.

1

02.08.2010, 20:09

Wie die ARD Tagesschau israelische Streubomben verschweigt

Zitat

Auftragsarbeit? Vorauseilender Gehorsam? Wie die ARD Tagesschau israelische Streubomben verschweigt

Tagesschau
tagesschau.de - die erste Adresse für Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr aktualisiert bietet tagesschau.de …
So steht es im internet bei google
Die erste Adresse ?
Ich bin einiges gewöhnt an Fahrlässigkeit bei der Recherche, Unterschlagung von Nachrichten, Verfälschungen, gezielte Falschmeldungen in den elektronischen wie den Printmedien und meist in den privaten.
Aber ARD ? Tagesschau ? Öffentlich-rechtlich ….

Die Tagesschau von 31.7.2010 bringt es fertig, anlässlich der Ratifizierung des Vertrages zur Ächtung der Streubomben zu melden, dass nur einige Staaten sich an dieser Ächtung nicht beteiligen, bzw diesen Vertrag nicht unterzeichen: Russland, China und die USA. Dass Israel sich geweigert hat diesen Vertrag zu unterzeichen wird von der Tagesschau verschwiegen.
Dabei hat Israel diese Streubomben bei seinem Überfall auf GAZA erst kürzlich wieder eingesetzt - neben den ebenfalls geächteten Phosphorbomben, die auch als Streubomben eingesetzt wurden.
2006 hat Israel 4 Millionen Streubomben über dem Südlibanon abgeworfen…

Die Tagesschau zeigt zwar einen kurzen Bildbericht über den Südlibanon und den Einsatz von Streubomben, der Sprecher spricht jedoch nur von einem Krieg im Libanon und nicht davon, wer den Südlibanon mit Streubomben bombardiert hat. In der ganzen Sendung keine Silbe zu Israel.

http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts20850.html

was reg ich mich auf, würde Hagen Rether sagen
HaBE

Quelle .... http://www.barth-engelbart.de/?p=684


Der Auftrag der Medien wird wieder einmal sehr anschaulich nach besten "Wissen und Gewissen" (beides keinerlei Kriterien um im Journalismus erfolgreich zu sein) im Dienste unserer Herrscher erfüllt. Gerade bei einem Beitrag zum Thema Streubomben wird eine einzige Nation ganz zufällig vergessen - und zwar genau jene, die sich nie und nimmer gescheut hat, diese gegen jeden und jedes einzusetzen.
Erst kürzlich wurde ich in einem Beitrag daran erinnert, dass Israel am 15.01.2009 ein UNO-Hilfswerk im Gaza ungeniert und ohne jegliche Konsequenzen mit Phosphorbomben beschoss:

Zitat

Phosphorbombeneinsatz Israels
Libanonkrieg 2006


Hauptartikel: Libanonkrieg 2006, Abs. Phosphorbomben

Wie mittlerweile auch von offizieller Seite bestätigt, setzten die Israel Defense Forces im Libanonkrieg 2006 Phosphorbomben gegen die Hisbollah ein.[6] Auf Grund der Verletzungsmuster vermuteten die Ärzte im Libanon zuerst den Einsatz von Phosphorbomben. Die Untersuchung von Partikel aus den Wunden ergaben aber ein Gemisch aus Wolfram-Kupfer-Aluminium, was den Einsatz von DIME-Bomben (Dense Inert Metal Explosive) nahelegt. Metallpulver sind im allgemeinen schon bei Raumtemperatur an der Luft selbstzündfähig (pyrophor). Das Verletzungsbild ähnelt dem der Phosphorbomben, zusätzlich entsteht aber eine starke gerichtete Impulswirkung. [7][8]
Operation Gegossenes Blei 2009 [Bearbeiten]

Im Zuge der Operation Gegossenes Blei im Gazastreifen wurde vermutet, dass auch Phosphorbomben eingesetzt worden seien.[9]. Die israelische Armee soll am 15. Januar 2009 auch das Hauptquartier des Uno-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA), sowie eine Uno-Schule im Flüchtlingscamp al-Schati mit Phosphorgranaten beschossen haben[10], mehrere tausend Tonnen Lebensmittel und Medikamente wurden vernichtet. Außerdem wurden Berichte über viele Verletzte durch Phosphorbomben bekannt.[11] Israel hat wenige Tage später den Einsatz der Phosphorbomben in Gaza bestätigt.[12]

http://de.wikipedia.org/wiki/Phosphorbombe


Hier noch ein sehr informativer Artikel zu den Waffen, die von den Israelis hauptsächliche gegen die Zivilbevölkerung im Gaza benutzt wird.

Gaza: Todeslabor
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

02.08.2010, 20:16

Gegen solche Machenschaften müssten wir nur einen einzigen anständigen Zionisten finden.

3

02.08.2010, 20:30

Die Tagesschau "verschweigt" auch die anderen ca. 160 Staaten, die den Vertrag bisher nicht ratifiziert haben. ^^

Dass "die USA, Russland und China" den Vertrag nicht ratifiziert haben, heisst nicht, dass sie die einzigen wären. Diverse andere "Mainstreammedien" (z.B. SZ, WELT, ZEIT) machen das auch deutlich, indem sie diese drei Länder als die bedeutendsten Hersteller herausstellen. Teilweise wird dort auch Israels Ablehnung des Vertrages explizit erwähnt. Hauptsache ist doch, dass der Vatikan keine Streubomben mehr einsetzt. oO

4

03.08.2010, 00:03

Israel ist aber der Staat, der sehr schnell laut wird, wenn es um "seine" Menschenrechte geht,
ich errinnere mich sehr gut, was der Zentralrat der Juden pausenlos wiederholt,
was '40 in Deutschland geschah, darf nie wieder passieren,
aber wohl nur, wenn es Juden sind, die aus einem Land verwiesen werden.

Wie das durchgesetzt wird, sieht man hier in diesem Video





Und noch einen Off-topic oben drauf, Woher hat dieser Typ, das Recht das zu sagen, was er von sich gibt. Woher.


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

03.08.2010, 10:45

Die Tagesschau "verschweigt" auch die anderen ca. 160 Staaten, die den Vertrag bisher nicht ratifiziert haben. ^^

Warum die "Verheimlichung" des israelischen Staates im Tagesschau Bericht für mich eine derartige unverschämte Lüge ist gründet sich auf die Tatsache, dass Israel zu den Ländern gehört, die über alle Zeiten keine Skrupel hatten (und haben) Streubomben, Phosphorbomben, Uran-Geschosse usw. wahllos auf jedwede Zivilbevölkerung zu ballern. Wie viele der von dir hier angeführten 160 Staaten, die den Vertrag auch noch nicht ratifiziert haben, verwenden diese Bomben?

Ebenso hat Israel bis heute keine Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrag unternommen:

Zitat

Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nie unterzeichnet und verfügt nach allgemeiner Einschätzung seit den sechziger Jahren über Atomwaffen. In den siebziger Jahren gab es eine geheime gemeinsame Atomwaffenforschung mit Südafrika. Fachkreise gehen davon aus, dass Israel über rund 200 Kernsprengköpfe verfügt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Israel


Dies sind die Dinge, die mich erschüttern! Hier geht es für mich nicht mehr um Toleranz, Gleichberechtigung und Objektivität - hier werden Täter und Mörder mit Hilfe der gesamten Welt (Medien, Politik, Wirtschaft, Gutmenschengesellschaft usw.) offensichtlich auf ewig geduldet und verteidigt - wenn nötig mit genau jenen Mitteln, die sie zu Tätern und Mördern macht, wiederum unterstützt von genau jenen, die sie schützen und stützen.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten