Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 27. Juni 2010, 18:52

Rettung bei HERZINFARKT

Die nachfolgende Info-Filme können Leben retten!



Autor Rolf-Jürgen Petry erklärt, daß Herzinfarkte und
Schlaganfälle andere Ursachen haben, als normal behauptet, und
es ein "natürliches Mittel" gibt, das sowohl vorbeugend als auch
akut Leben retten kann, und zudem noch für andere Krankheiten,
wie Demenz, hilfreich ist. Nämlich Strophathin!

Aus Profitgründen wird es jedoch weitgehend totgeschwiegen und
von Ärzten selten verschrieben.
Das Problem Herzinfakt ist seit Jahrzehnten gelöst!

Wieviele österr. Bürger - Herr Alois STÖGER (Gesundheitsminister) -
könnten noch unter uns sein wenn wenn Strophatin zur Anwendung
gekommen wäre

fragt interessiert,


Petronius

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 13. August 2010, 19:06

STALIN oder Statin-Tabletten?

Wirbel um unorthodoxen Vorschlag

Britische Kardiologen plädieren dafür, die gesundheitlichen Folgen von Fastfood-Essen dadurch zu minimieren, dass McDonald’s, Burger King & Co neben Ketchup, Salz und Pfeffer automatisch und gratis auch eine Herztablette austeilen.
Der ernst gemeinte Vorschlag - immerhin im „American Journal of Cardiology“ publiziert - stößt allerdings unter Experten auf teils heftigen Widerstand, berichtete die britische Tageszeitung „Guardian“ (Onlineausgabe).
Statin-Tabletten, mit denen der Cholesterinspiegel gesenkt werden kann, sollten zum ungesunden Menü mitgereicht werden, so Darrel Francis, Herzspezialist am Londoner Imperial’s National Heart and Lung Institute. Kritiker wenden ein, dies würde nur den Konsum von Junk Food und den Irrglauben an eine Wunderpille verstärken.

Keiner verzichtet
Francis dagegen argumentierte, jedermann wisse, wie ungesund Fastfood-Essen sei - und trotzdem würden Hamburger, Pommes frites und Co en masse gegessen. Der Kardiologe betonte selbst, dass es natürlich besser sei, fetthaltige Speisen einfach zu vermeiden. Aber zumindest das Risiko eines Herzinfarkts könne mit einer Statin-Gabe „mehr oder weniger um jenen Wert gesenkt werden, um den es durch die Fastfood-Mahlzeit angehoben wurde“.
Francis vergleicht seinen Vorschlag, das Herzinfarktrisiko zu senken, mit anderen, längst alltäglichen Risikovermeidungsstrategien - etwa dem Angurten beim Autofahren.

„Nur verwundert“
„Nur verwundert" reagierte der Leiter des Royal College für praktische Ärzte, Steve Field“ mit britischem Understatement auf Francis’ Vorschlag. „Wir sollten einen gesunden Lebensstil unterstützen, nicht das Schlucken von Pillen.“
Der medizinische Leiter der britischen Heart Foundation, Peter Weissberg, hält ebenso wenig von dem unorthodoxen Plan. „Das darf man nicht wörtlich nehmen. Statine sind eine wichtige Medizin für Menschen mit Herzerkrankung oder hohem Risiko, eine solche zu entwickeln. Aber Statine sind keine Wunderwaffe.“ Quelle: ORF.

Indem wie bekannt das brave SP-Ö-VP „NehmerKartell“ ganz im Sinne von McDo und McPharma in deren LebensmittelGesetz
den Einsatz von sog. gehärteten Fetten zugestimmt hat ist der VERURSACHER des PROBLEMS nicht der österr. Bürger!

Die Frage ist seit geraumer Zeit nicht mehr ob sondern wie viel Geld hat SPÖ & ÖVP weißgewaschen über das mosaische Pharmakartell
in ihre Parteikassen erhalten um zielgerichtet – als devoter Erfüllungsgehilfe - die Deutsche Bevölkerung in Österreich zu dezimieren.
Es wird - so wie ich´s erkenne - vom "zionistischen-Element" der sog. „Morgentau-Plan“ mit anderen Mitteln umgesetzt..

Was gegen HERZKRANKHEIT zu ~98% hilft ist das bewährte Narturheilmittel STROPHATIN!
Exakt dieses Naturheilmittel wird aber vom österr. Gesundheits-Ministerum der österr. Bevölkerung verschwiegen.
WARUM?


Petronius

Thema bewerten