Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

11.10.2010, 10:31

Wien-Wahl 2010 - Koalition der Wahlverlierer!

57% der Wiener haben gewählt und es ändert sich nichts. Die FPÖ hat leider mächtig zugelegt und der Wahlverlierer SPÖ Häupl hat beschlossen nur eine Koalition mit einem weiteren Wahlverlierer einzugehen. Mit gutem Grund, denn sonst würden vielleicht die bisherigen SPÖ-Unregelmäßigkeiten aufgedeckt werden.

Es ist wie bei der letzten Nationalratswahl - die Parteien mit den größten Verlusten sind in der Regierung und dürfen mit der demokratisch erpressten Diktatur 5 Jahre lang das Volk quälen, deren Eigentum an ausländische als auch inländische Investoren verscherbeln.

So wird das vorläufige Wahlergebnis offiziell dargestellt:


SPÖ .... 44,20
FPÖ .... 27,00
ÖVP .... 13,30
Grüne .. 12,20
KPÖ ..... 1,20
LIF ..... 0,70
BZÖ ..... 1,20
sonstige. 0,10


So schaut das wahlbeteiligungsbereinigte Ergebnis aus:

SPÖ .... 25,20
FPÖ .... 15,40
ÖVP ..... 7,60
Grüne ... 7,00
KPÖ ..... 0,70
LIF ..... 0,40
BZÖ ..... 0,70
sonstige. 0,06

Nur 25% aller Wahlberechtigten sprechen der SPÖ das Vertrauen aus - ich nehme stark an, dass es sich um Pensionisten und systemtreue Profiteure (bezahltes Wahlvieh) handelt.

Und wieder mal hat sich bewiesen, dass neue Parteien überhaupt keine Chance haben können, zumal die mächtigste Staatsgewalt, nämlich die Medien, alle aufkeimenden Parteien in den Ruin ignoriert. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

11.10.2010, 19:12

Es fehlen noch die Wahlkarten (ca. 162.000) das erhöht die Wahlbeteiligung noch um ca. 13%

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

11.10.2010, 20:25

Das wäre dann eine Wahlbeteiligung von 70%

44,2% x 0,7 = 31% für die SPÖ, was auch nicht mal annähernd nach Demokratie ausschaut.

4

13.10.2010, 19:44

65% Wahlbeteiligung ist noch immer sehr mies, das bedeutet, das 35% nicht wählen waren, denen ist es wuascht, das sind geistige Nackerpatzln.

Deine Vermutung, daß die Senioren die SPÖ gewählt haben, ist falsch, 30% der Alten haben den Strache gewählt, das kann nur die allgemeine Arteriosklerose versacht haben.

Zähle die Unregelmäßigkeiten der SPÖ auf, ich bin gespannt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

13.10.2010, 20:46

Zitat

Wahlbetrug: Staatsanwaltschaft prüft
Vorwürfe gegen SPÖ und Marek

Die Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien prüft Vorwürfe der Grünen, wonach SPÖ-Wahlhelfer österreichische Staatsbürger mit Migrationshintergrund überredet hätten, ihnen ihre Wahlkarten für die Wiener Gemeinderatswahl zu überlassen. Auch die "SMS von Marek" sind ein Thema.
....
http://oe1.orf.at/artikel/260021


SPÖ- Skandale

Thema bewerten