Du bist nicht angemeldet.

61

Sonntag, 1. August 2010, 19:54

@Caddy,

du hast vollkommen Recht, wenn du es unsinnig findest, dass in schlechten Zeiten für eine (vergleichbare) Unsumme an Gold vielleicht 2 kg Mehl, oder ein halbes Kilo Butterschmalz zu kaufen sind. Denn das Gold heimsen wieder die Geldigen ein, die mehr Lebensmittel besitzen, als sie verbrauchen können.

Ich bin da schon eher der Vorsorger mittels brauchbarer Dinge. Ich habe zB naturbelassenes Steinsalz eingelagert, dass sicherlich in schlechten Zeiten immer ein Tauschmittel sein kann - ohne mich zu verarmen, und den anderen reicher zu machen. Sondern lediglich um die Dinge zu tauschen, die der eine hat, und der andere braucht.

Letztens habe ich einen guten Beitrag zum Thema Geld (Von den Nebenwirkungen des Geldparadigma) vom Ökonomen und Philosophen Professor Dr. Dr. Wolfgang Berger, der das "Freigeld" (wie es Silvio Gesell nannte) lieber als "fließendes Geld" bezeichnet, denn das wäre der Sinn und Zweck unseres Geldes. Als Tauschmittel zu dienen und dabei so rasch als möglich durch die Wirtschaft zu fließen.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

62

Sonntag, 1. August 2010, 20:01

Auf welcher Ereignisse begründet sich eure Vorratslagersucht ?

Ich hoffe doch, das ihr die Zeiten, die meine Generation erlebt habt, nicht erleben werdet.

Darum wurde ja die EU gegründet, um die Nachbarschaftskriege, die jahrhunderte Europa zerrissen haben, zu verhindern.

Gott sei Dank ist in Europa von einem Krieg nichts zusehen, die Angstmacherei in den Foren ist ja schon pathologisch.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

63

Freitag, 20. August 2010, 13:58

Zitat

George Soros: </IF>Starinvestor setzt auf Gold


Vor nicht allzu langer Zeit hat George Soros gesagt, dass der Goldpreis eine der größten Vermögensblasen unserer Zeit sei. Dennoch steckt er einen dicken Batzen seines Geldes in das Edelmetall. Offenbar glaubt er, dass die Blase so bald nicht platzen wird.

...

http://www.handelsblatt.com/finanzen/roh…uf-gold;2637422
Wieso diese Kehrtwende?

Baumfällt

unregistriert

64

Montag, 22. November 2010, 09:05

Silbervortrag

Hier habe ich einen interessanten Silbervortrag entdeckt.

V.a. interessant für die in dem Thread bereits als "pathologisch" bezeichneten VT-ler (von jemandem, der glaubt, dass die EU für genau das gegründet wurde, was offiziell gesagt wird, und genau das halten wird, was sie verspricht):

Obwohl der Vortragende natürlich ein nicht-VT-Systemrädchen ist...
... bezieht er sich auf Freigeld
... zeigt er, dass in China der Normalbevölkerung der Kauf physischen Silbers empfohlen wird, während bei uns jeder für bevorzugte Anlageform Edelmetall verspottet oder mit abschätzigem Unterton als "bodenständig" bezeichnet wird. Für die "Pathologischen": China scheint gerade zur Macht aufgebaut zu werden, die dann den Westen teils ökonomisch, teils militärisch wegputzt.
... glaubt er, dass mit Absicht ein Silberhoch herbeigeführt wird, bei dem man dann rechtzeitig wieder aussteigen soll.
... lässt er mehrmals Kritik an dem freiheitsbeschneidenden Wirtschaftssystem durchklingen.

Natürlich will er selbst Silber an Anleger verkaufen, also das ganze mit Fragezeichen und Risiko.

Meiner Meinung nach könnte es eine der letzten Möglichkeiten sein, vor einem Großcrash noch Teile des Kapitals zu multiplizieren, aber wenns wirklich hart auf hart geht, dann ist echt Nahrung und Gebrauchsgegenstände nützlicher, sonst nimmt einem ja keiner mehr das Silber ab oder so wie es weiter oben schon angeklungen ist:
"Ach du hast Hunger? Tja, von Silber wird man wohl nicht satt. Du gibst mir 3kg Silber, ich geb die einen Sack Kartoffeln und ein Ei."

Zusätzlich könnte in ganz schlechten Zeiten der Edelmetallbesitz schnell ungesund werden, selbst wenn bis zum beabsichtigten Verkauf niemand davon wüsste:
"Kann ich bei ihnen 1kg Silber einlösen?"
"Haben Sie es mit?"
"Ja."
"Gut, naja das geht aber erst morgen. Da muss ich den Papierkram vorbereiten."
"?!!??? Aha, dann bis Morgen."
"Wiedersehen!"
...
"Brutus, Otis, folgt dieser Person! Ihr wisst Bescheid."

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

65

Montag, 22. November 2010, 21:07

Gold Silber Infos

Interessant, unter Umständen gibt es doch unter Anlageberatern/Bankern, eine hohe Anzahl Leute, die überdurchschnittlich selbständig denken.
(Huhu, AbZ, :tag )

Hier wieder eine interessante Site, die es wert ist, gelesen zu werden.

Kommerziell, aber es werden hier scheinbar aus reinem guten Willen andere Anbieter empfohlen.

Ich wusste garnicht, dass Gold umsatzsteuerfrei ankaufbar ist.
Die Eliten richten es sich wirklich wieder mal nach Strich und Faden, während sie sich gerade Gold als Krisenwährung herrichten und aufstocken.

Mir gefällt auf der Site auch der Absatz am Ende sehr gut:

Zitat

Unsere Infoseite ist kein Ersatz für eine fundierte und individuelle Anlageberatung. Diese Informationen liegen außerhalb des medialen Mainstreams und man muss schon ziemlich hartgesotten sein, wenn man gegen den Mainstream handelt – doch nur tote Fische schwimmen mit dem Strom – oder nach André Kostolany: Was die Masse macht, ist immer falsch.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 23. November 2010, 05:49

Ich habe schon etwas früher gesagt, das man in Sachwerte auch investieren soll.

Eben rechtzeitig Lebensmittel und z.B. ein Tischler sollte sich gutes Werkzeug und eben Material einlagern, damit er dann produzieren kann. Je nach dem welchen Beruf man gelernt hat.

Gold und Silber gehören aber auch in den Boden. Es geht um Schwingung! Damit die Ernte gut ist.

Baumfällt

unregistriert

67

Samstag, 27. November 2010, 16:38

Silberkurs Goldkurs

-------------Silber Ögussa---------Silberkurs-------Gold Ögussa-------------Goldkurs
22.11.-----703,26---633,0--------20,33
23.11.-----704,66---634,40-------20,42---------32.911---32.099,28------1013,07
24.11.-----713,96---643,70-------20,70---------33.493---32.674,40-------1030,60
25.11.-----719,06---648,80-------20,60---------33.587---32.767,13--------1030,92
26.11.-----716,76---646,50-------20,07---------33.711---32.889,68--------1021,46


Kurse der vergangenen Arbeitswoche.
Ögussakurse für je 1kg Barren Verkauf bzw. Ankauf
und Silberkurs bzw. Goldkurs sind die offiziell gehandelten Unzenkurse je einmal am Tag irgendwann notiert.

Also typisch langsamer Anstieg, aber am Freitag gab es einen Einbruch v.a. bei Silber. Nichts Gravierendes.

Baumfällt

unregistriert

68

Freitag, 3. Dezember 2010, 20:41

29.11.--709,46--639,20--20,55-----33.699--32.876,94---1042,83
30.11.--729,96--659,70--21,33-----34.773--33.937,71---1063,63
01.12.--754,76--684,50--21,62-----34.636--33.802,92---1059,14
02.12.--757,56--687,30--21,76-----34.585--33.752,65---1058,59
03.12.--755,06--684,80--21,67-----34.292--33.462,92---1047,93


Ich würde sagen, wenn jemand noch vorhat Edelmetall zu kaufen, dann ist noch VOR dem 7.12. ein guter Zeitpunkt.
Entweder wird nichts passieren, weil einfach das große Kapital gegensteuert und dementsprechend Edlemetall abstößt und Geld einzahlt oder es schließen sich vielleicht Große an, bringen Banken zum Platzen und werden dann von den "Grassroots" gefeiert und in ihre Führungspositionen gebeten.

Und dann gibts im Extremfall mehr Arbeitslose und die Armut beginnt.
D'oh!

Spielverderber Ende und aus.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Baumfällt

unregistriert

69

Freitag, 10. Dezember 2010, 14:24

06.12.--775,26--705-----22,42-----34.556--33.723,62---1064,79
07.12.--792,86--722,60--21,83-----34.804--33.968,32---1050,07
08.12.-------------------------------------------------------
09.12.--751,86--681,60--21,48-----34.182--33.354,59---1045,32
10.12.--758,06--687,80--21,64-----34.168--33.358,40---1046,99

Interessant, am Stopbanque-Tag (7.12.) gab es tatsächlich eine stärkere Steigerung.
Für mich sieht es so aus, als hätten die Banken das dann am Do mehr als wieder "in Ordnung gebracht".
Kurs auf Stand von der Vorwoche abgesackt.

Hier zwei Zehnjahrescharts von Gold und Silber. Das ist interessant, dass einem auf einer Bank immer nur zeitlich kurze Ausschnitte gezeigt werden, die einen überzeugen sollen, dass das ein ständiges Auf- und Ab- ohne echten Aufwärtstrend ist, und dass es zwar in letzter Zeit tatsächlich gestiegen ist, aber jeder weiß, dass es ebendeswegen auf jeden Fall in Kürze dramatisch entwertet wird.
Seit 7 Jahren oder so immer dieselbe Predigt.
Und wenn man darauf beharrt, dann wollen sie einem Silber- oder Goldzertifikate verscherbeln. Genau die werden aber wertlos, während das Physische in die Höhe schießt, sobald das erwartete Ereignis kommt, nämlich dass jemand von JP Morgan das Edelmetall, auf das er die Rechte besitzt, physisch anfordert und dann Morgan zugeben muss, dass es garnicht vorhanden ist und einfach Zertifikate über nicht Vorhandenes ausgegeben wurden.




Thema bewerten