Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Januar 2011, 16:47

Möchte mich mal kurz vorstellen

Hallo, liebe Forumsmitglieder!!

Hab mich schon ein wenig eingelesen, das Thema NWO und diese ganze Lügerei, auch speziell über 1. und 2. WK geht mir schon sehr lange gegen den Strich. Das Problem ist halt wirklich, dass man mit (fast) niemanden darüber sprechen kann, man wird gleich als Nazi, Verschwörungstheoretiker oder Ähnliches eingestuft.

Aber meine allerwichtigste Frage ist : WAS KÖNNEN WIR TUN?

Natürlich ist es wichtig, zu informieren, aufzuwecken,Informationen zu bringen etc. Leider wollen Viele halt lieber weiterschlafen als unbequeme Wahrheiten zu hören. Das Problem ist auch, dass wir heute eine solche Fülle an widersprechenden Informationen einholen können......Es is echt nicht leicht da herauszufinden was wahr ist und was nicht.
Worauf ich aber hinauswill: Ich würde gerne wissen, ob Ihr auch schon daran gedacht habt, eine Art Selbstversorgerkommune zu gründen?
Ich möchte nämlich so weit wie möglic unabhängig sein, wegen der Grundsteuer gehts in Europa ja nicht ganz.
Aber es wäre doch schon ein großer Fortschritt, die Grundbedürfnisse abdecken zu können, Außerdem könnte man gleich mal beweisen, dass die Menschen wohl besser in einer hierarchiefreien Gesellschaft leben, ich glaub, dass wir von Natur aus gewalt- und hierarchiefrei sind.
Dann hoff ich natürlich, dass so eine Gemeinschaft Vorbildwirkung auf andere hat.

Was haltet ihr davon?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Januar 2011, 18:18

Hallo cormara,

mit deiner Klage rennst du bei mir offene Türen ein.
Aber meine allerwichtigste Frage ist : WAS KÖNNEN WIR TUN?
Nichts, denn wir sind, wie wir sind. Unterdrücker werden nicht hochwohlgeboren, sondern kommen aus unseren eigenen Reihen und tun für eine Hand voll Geld oder ein bisschen Anerkennung sehr viel bis alles. Die für uns unnahbaren Vordervordersten bleiben unter sich und bezahlen jede Schweinerei, die wir an uns selbst begehen.

Eine Gesellschaft ohne Hierarchie ist für mich nicht vorstellbar, denn wir sind Rudeltiere. Wenn du dir bspw. freiwillig von einer Person einen Rat holst, so ist das schon eine gestaltete Hierarchie, weil die Meinung eines bestimmten Menschen dein Leben beeinflussen darf. Basisdemokratische Hierarchien sind mM. schon OK.

3

Donnerstag, 13. Januar 2011, 18:56

hallo, ASY,
danke für deine Antwort, auch wenn sie etwas deprimierend ist.
Ich glaub schon, dass wir herrschaftsfrei leben können, gegenseitige Ratschläge, Hilfe und Meinungsverschiedenheiten inbegriffen.
Es kommt halt auf die Größe der Gemeinschaft an und auch ob die Menschen darin eine persönliche Beziehung zueinander haben oder nicht.
Wir sind halt schon vereinzelt worden, Tendenz steigend! Menschen in einem gut funktionierenden sozialen Netzwerk sind eben nicht so leicht totalabhängig und manipulierbar. Divide et impera.

ich würd's cool finden, wenn sich Forenmitglieder wo zum diskutieren treffen könnten, noch gibts ja (glaub ich halt) orte wo man nicht überwacht wird.
Gibts einen fixen Stammtisch oder sowas?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Januar 2011, 23:23

Das Hauptproblem ist, dass wir die Gegner unterschätzen und uns selbst überschätzen. Wir begreifen nicht, dass wir kein effizientes Informationsverteilungswerkzeug haben. Wir können uns seriell informieren, während das System seine Äußerungen parallel hinaustreiben kann. Was wir in 23 Stunden aufbauen, kann von der Herrschaft in wenigen Minuten entkräftet werden - während wir mühsam verbünden, wird über die Medien und das System ganz einfach zerteilt.

Zudem sind die meisten Menschen mit ihrem kleinen Leben beschäftigt es zu meistern; sie verlieren schnell die Lust an problematischen Themen, weshalb sie lieber zu vorgekauten Slogans greifen.

Hier schreiben Leute aus dem ganzen deutschsprachigen Raum - Stammtische sind schwierig durchführbar, denn wo woll ma uns treffen, damit niemand benachteiligt wird?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 14. Januar 2011, 08:01

stammtisch

würd mal gern eine umfrage starten, obs interesse an einem stammtisch gibt und welche Orte in Frage kämen.

6

Freitag, 14. Januar 2011, 13:42

Hallo auch von mir.

In einer anderen Post, bzw einem Link zu einem Blog meinte der Verfasser,
man sollte sich vielleicht weniger damit befassen, wer hinter diesem ganzen System steckt,
als zu versuchen, wie man dieses System wieder los wird.

Finde ich auch irgentwo eine gute Einstellung,
obwohl ich irgentwie die Vermutung habe, das England mit der Königsfamilie
gut mit drin stecken. Die Queen ist immer noch die reichste Frau der Welt
mit ihren Landbesitz, obwohl sie schon konkurs angemeldet hat.
Auch Rotschilds sind vor 200 Jahren gut in England vertreten,
bzw haben die ganze Wirtschaft dort für einen Appel und ein Ei nach Napoleon
mit einem Trick gekauft.

7

Samstag, 15. Januar 2011, 09:58

Hallo, Joit
Danke für deinen Hinweis, weißt do noch welcher Post das war? Ich denke halt auch, wir sollten uns Gedanken machen wie wir uns zumindest auf den wahrscheinlich bald kommenden Zusammenbruch des jetztigen Systems vorbereiten können. Sowas gemeinsam auszudiskutieren, z.B. bei Stammtischtreffen, fände ich sehr hilfreich und es würde uns weiterhelfen.
Ich find es natürlich sehr wichtig, zu wissen wer da welche Fäden in der Hand hält nach denen die Politik, Gesellschaft usw. tanzt, und vor allem auch, dass das endlich mal die Mehrheit der Menschen nicht mehr alles glaubt, was Ihnen die gesteuerte öffentliche Meinung vorgaukelt.
Der Verdacht, dass die Windsors einigen Einfluss und Beziehungen zum Rothschildclan haben, ist logisch nachvollziehbar, aber ich wage natürlich nicht zu behaupten, darüber gut Bescheid zu wissen, wie die da so ihre machtbereiche aufgeteilt haben resp. wer von denen wieder wie voneinander abhängig ist.

lg cormara

unwichtig

unregistriert

8

Montag, 24. Januar 2011, 19:58

Hallo!

Hallo, liebe Forumsmitglieder!!

Hab mich schon ein wenig eingelesen, das Thema NWO und diese ganze Lügerei, auch speziell über 1. und 2. WK geht mir schon sehr lange gegen den Strich. Das Problem ist halt wirklich, dass man mit (fast) niemanden darüber sprechen kann, man wird gleich als Nazi, Verschwörungstheoretiker oder Ähnliches eingestuft.

Ich informiere mich hier immer wieder gerne, wirklich sehr abwechslungsreiches Forum und sehr gut gemacht :-))

Cormara, hast du diese Seite xxxxxxxxxxxxxxx schon gesehen? Und was hältst du von dieser?

Ich blicke dort einfach nicht durch, weil ich nicht verstehe wie Darabos, Zogaj, Haider, Wisnewski, Grandt usw. zusammenpassen sollen :frag:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 24. Januar 2011, 20:22

anke für deinen Hinweis, weißt do noch welcher Post das war?


Das war eine englischesprachige Seite, und leider habe ich sie nicht mehr gefunden,
aber sobald ich sie wieder habe, kriegst du den Link.

10

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:36

anke für deinen Hinweis, weißt do noch welcher Post das war?



Hallo, liebe Forumsmitglieder!!

Hab mich schon ein wenig eingelesen, das Thema NWO und diese ganze Lügerei, auch speziell über 1. und 2. WK geht mir schon sehr lange gegen den Strich. Das Problem ist halt wirklich, dass man mit (fast) niemanden darüber sprechen kann, man wird gleich als Nazi, Verschwörungstheoretiker oder Ähnliches eingestuft.

Ich informiere mich hier immer wieder gerne, wirklich sehr abwechslungsreiches Forum und sehr gut gemacht :-))

Cormara, hast du diese Seite www.verschwörer.at schon gesehen? Und was hältst du von dieser?

Ich blicke dort einfach nicht durch, weil ich nicht verstehe wie Darabos, Zogaj, Haider, Wisnewski, Grandt usw. zusammenpassen sollen :frag:

Hallo, liebe(r) unwichtig

hab die Seite aufgemacht, konnte aber nichts zu den von dir angeführten Personen gefunden.
Daher kann ich dir nur allgemein schreiben, welchen Zusammenhang ich sehe.
Du kennst sicher den Spruch divide et impera
Alle scheinideologischen Unterschiede dienen letztlich dazu, die Menschen zu spalten, aber nicht nur die einzelnen Menschen, nein auch die Persönlichkeit des Einzelnen wird gespalten, was oft schlimme Folgen nach sich zieht und entweder in Selbstzerstörung durch Alkohol, Drogen.. oder in Gewalt an Anderen münden kann.

Thema bewerten