Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 28. Januar 2011, 10:36

Dr. Nelson Iriñiz Casás - Korruption In Der Uno

UNO
Habe zufällig ein Buch aus dem Jahre1969 in einem Altwarenladen gekauft, Titel: Korruption in der Uno
Autor: Nelson Iriniz Casas, ehemaliger Generalsekretär der uruguayischen Delegation
Verlag: Econ Verlag Düsseldorf, Wien, Originalausgabe bei Editorial Europa-Sudamerica


Casas schreibt z.B. über den Völkerbund, dem Vorläufer der Uno:
.das Abkommen zur friedlichen Lösung aller internationalen Konflikte existierte stets nur auf dem Papier..tatsächlich wurde kein einziger Beschluß gefaßt, um die wahren dynamischen Ursachen der Kriege zu beseitigen..die Delegierten hüllten sich in schuldhaftes Schweigen, um so die Institutionen weiterbetreiben zu können die sie ernährten und bereicherten....

die internationale Bürokratie regte Hitler zur Entwicklung seines Kriegsprogrammes an: zur Besetzung Österreichs und der Tschechoslowakei, und der Aufteilung Polens zwischen Deutschland und der UdSSR....Diese Politik war eine der Ursachen des zweiten Weltkriegs.

...1941 trafen sich Roosevelt und Churchill...und sicherten sich schon vor Beendigung des Krieges Handelsfreiheit und die natürlichen Rohstoffe zu...

Zur UNO schreibt er u.a. Folgendes:
Die Delegierten von 50 Ländern die 80% der weltbevölkerung repräsentierten ( 1945!)...erfüllten nicht ihre Pflicht der Wachsamkeit in einer internationalen Organisation die schon Macht besaß, daß sie in Weltfragen eingreifen und besondere Organe wirtschaftlichen und monetären Charakters gründen konnte : den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank, beide am 27.9.1945
...die "Großen", oder besser gesagt die Vereinigten Staaten und die UdSSR, praktizieren die beschränkte Demokratie einer "Aktiengesellschaft", in der die Mächtigen stets über die Schwachen dominieren.
Wenn auch die ..UNO keine Weltherrschaft darstellt, wie von Einstein, Briand, Bertrand Russell und anderen.........behauptet, so sind doch das Sekretariat und der Weltsicherheitsrat eine quasi-Weltregierung..........

Dieses Buch ist wirklich sehr interessant. Casas schreibt auch noch, dass die Uno ein Anhängsel der USA sei, die kleinen Länder bluten sich oft finanziell aus, um Ihren Beitrag zu zahlen, aber zu melden haben sie nix.
Der Generalsekretär dieses Vereins hat natürlich auch nix zu melden, deshalb darf er ja ruhig aus einem unbedeutenden Land sein, aus diesem Buch kann man wirklich Einblick kriegen wie Politik abläuft.
Achja, waren Einstein u.a. Weltverschwörungstheoretiker? Wenn wir dasselbe behaupten sind wir sicher welche.

Sehr interessant ist auch noch die Darstellung Casas über die " angeschlossenen Dienststellen" der UNO :
Von der UNO-Waffenstillstandskontrollorganisation in Palästina über Intern. Atomenergieorganisation bis Kinderhilfswerk ond WHO gibts keinen Bereich der nicht von der UNO kontrolliert wird. Vielleicht ist auch noch interessant, dass der Sitz der UNO in New York mit Hilfe einer Schenkung von John Rockefeller eingerichtet wurde .Naja, die Schenkung belief sich auf 8,5 Mio. $, 65 Mio. kamen von der amer. Regierung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. Januar 2011, 11:09

Da ist dir die Entdeckung einer im Internet fast nicht vorhandenen Sache gelungen, weshalb ich den Namen des Autors in die Überschrift bastelte.

Was ist die UNO? Die UNO ist die "Gewerkschaft" der Nationen, mit denselben Mechanismen, wie sie von normalen Gewerkschaften praktiziert werden:

Mit Lügen glänzen und kassieren!


Warum sollte sich die reiche UNO wirklich für arme Menschen aus ausgebeuteten Nationen einsetzen und somit die eigenen Berechtigung verlieren?
Warum sollte sich ein reicher Gewerkschaftsfunktionär für die ausgebeuteten Lohndiener einsetzen und somit die Berechtigung für sein herrliches Salär verlieren?

3

Freitag, 28. Januar 2011, 11:32

Da ist dir die Entdeckung einer im Internet fast nicht vorhandenen Sache gelungen, weshalb ich den Namen des Autors in die Überschrift bastelte.

Was ist die UNO? Die UNO ist die "Gewerkschaft" der Nationen, mit denselben Mechanismen, wie sie von normalen Gewerkschaften praktiziert werden:

Mit Lügen glänzen und kassieren!


Warum sollte sich die reiche UNO wirklich für arme Menschen aus ausgebeuteten Nationen einsetzen und somit die eigenen Berechtigung verlieren?
Warum sollte sich ein reicher Gewerkschaftsfunktionär für die ausgebeuteten Lohndiener einsetzen und somit die Berechtigung für sein herrliches Salär verlieren?

Was mich bei dem Buch am meisten freut: Es kann niemand behaupten, es kommt aus der rechten Ecke und ist deshalb unglaubwürdig!!! Das ist ja ein beliebtes Totschlagargument unserer ewigen Besserwisser.

Waun da Caddy dein Vagleich mit de Gewergschoftn lest geht a auf 180!!! :oops:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. Januar 2011, 18:50



Über die UNO gibt es noch mehr zu berichten - 8 Teile

http://www.youtube.com/watch?v=EMJdkkDRcKk

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Verwendete Tags

UNO

Thema bewerten