Du bist nicht angemeldet.

121

Donnerstag, 9. April 2009, 13:50

Ich versuche es.

Eigentlich betrifft dieses Thema jeden, aber keiner schreibt was dazu. Vor ASY braucht man keine Angst zu haben, dem fällt zu Allem etwas ein. Die Sexualerziehung dadurch zu beleben in dem man mit seiner Frau im Wohnzimmer vögelt, wenn die Kinder vor der Glotze sitzen, halte ich für ein merkwürdiges Unterfanngen. Kinder in diesen Vorgang einzubeziehen geht gegenwärtig garnicht, da so was in den Bereich des sexuellen Mißbrauchs übergeht. Dann erwartest Du noch guten Sex vorgelebt. Wer will wissen was manche Leute unter guten Sex verstehen. Guter Sex sollte den Beteiligten gefallen, dass kann aber der äußere Betrachter völlig anders sehen. Kinder halten ihre Eltern sicher sehr oft für geschlechtsneutral. Wo die Lösung liegen kann sehe ich nicht. Mir wäre es jedenfalls peinlich, wenn meine großen Söhne beim Sex hinter mir stehen würden. :oops:
Kein Gedanke ist so gut , dass er nicht auch von mir sein könnte. :frieden:

122

Freitag, 11. März 2011, 16:41

Ich finde es aber auch wichtig, den Kindern zu zeigen, dass es eine sogenannte PRIVATSPHÄRE gibt, auf die jeder Mensch ein Recht hat. Ich würde Sex vor meinen Kindern nicht praktizieren!!!

Thema bewerten