Du bist nicht angemeldet.

11

Sonntag, 13. März 2011, 16:34

Ich habe keine Lösung, sondern warte auf die verabredungslose Verschwörung der Mehrheit, gegen die herrschende Minderheit. Wir brauchen einen Zustand, wo jeder halbwegs gleichzeitig weiß was zu tun ist. Ich habe wenig Hoffnung, doch an diese klammere ich mich trotzdem.



Die 'verabredungslose Verschwörung der Mehrheit'?

OK, das ist Neu. Aus Interesse, wenn es dir nichts ausmacht, wie könnte deiner Meinung nach dieser Zustand aussehen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Michael Caine

unregistriert

12

Sonntag, 13. März 2011, 16:36

Nach dem G20 Treffen wird überall, harmlos, die Abschaffung des Bundesheeres propagiert, das aus vielen Kurzbesuchern besteht, die sich zurück auf der Seite der Bürger nach einem friedlichen, erfreulichen Leben sehnen. Vielleicht ist nach Abschaffung dieses Bundesheeres ihr nächst geplanter Schritt mit Argument wir brauchen ein Heer zum Kampf zur streithaften Verteidigung das Berufsheer, indem alle langfristig geistig geformt genormt Befehlsausführung auch gegen das Volk ohne Hinterfragen ausführen, denn ein Hinterfragen kann in einem Berufsheer unter Gruppenzwang langfristig gründlich ausgewaschen werden. US FEMA Lager, wozu sind diese wohl bereitgestellt, bei so vielen obergscheiten Botschaftern, Diplomaten, die, wenn sie den Auftrag ihrer Oberbosse dazu haben, Frieden schaffen können.

Anstatt das Geldsystem zu ändern, das unweigerlich zusammenbricht, wenn es nicht geändert wird, werden Massenlager errichtet, Berufsarmeen vorrausschauend eingeführt. Meine Hoffnung ruht trotzdem darauf, dass es breitgefächert in ALLEN ETAGEN viele, auch hochrangige Menschen gibt, die erwachen, die Frieden wünschen, weil dieser durchaus möglich ist!, viele, die Massnahmen für diese Möglichkeit setzen, ein bedeutsamer Schritt dazu war die Anhörung der FED vor dem Kongress 2009.

Es gibt, bei allem Bedrohlichen, revolutionär starke Gegenkräfte überall, in allen Ländern, in allen Etagen, die gegenwirken, viel mehr im Stillen, wir vernehmen es in den Medien nicht, viele in allen Etagen, die nicht mehr blindlings das glauben, was wenige nur zu ihrem eigenen Vorteil rigoros bestimmen und falsch umwerben. Immer mehr Lügen brechen durch. Immer mehr erkennen was wirklich läuft. Immer mehr erkennen durch das, was sie nicht wollen, das, was sie wollen. Es ist eine Zeit der Wandlung. Wir brauchen Mut. Und Geduld. Viel Geduld. Und wir brauchen unbedingte Zuversicht, den absoluten Glauben daran, dass es viele starke Gegenkräfte gibt, siehe Anhörung FED vor dem Kongress, viele, die sich dem natürlichen Lauf der geistigen Evolution anschließen.

Neueste wissenschaftliche und spirituelle Erkenntnise erfahren eine Symbiose. Das hat es niemals zuvor gegeben. Diese vereinten Erkenntnisse dringen an allen Orten in das Kollektiv. Niemand kann sich daraus entziehen. Jedes Bewusstsein kommt damit in Berührung, jedes Bewusstsein nimmt diese Wandlung wahr. Was sich in dieser einzigartigen Symbiose so licht darstellt, stellt sich im Weltgeschehen umso düsterer dar. Es ist ein Kampf der Titanen. Es liegt an jedem Einzelnen, welche Richtung wir gehen:

Die Welt ist nicht mehr das, was sie an alten Überzeugungen war.
Das mechanistische Weltbild ist seit hundert Jahren, seit Entdeckung der Quantenphysik, abgelöst.
Da können sich alte Rationalisten sträuben wie sie wollen: "Geist erschafft Realität." Das ist die Kernaussage der großen Symbiose.

Vielleicht ist unsere einzige Chance, wie bei Kranken, endlich!, nun freiwillig!, den Fokus auf diese großartige, sich bietende Gegebenheit zu lenken. Es in Betracht ziehen, das für möglich halten, was neueste Wissenschaft und uralte Spirits in Symbiose absolut fundiert wissen. Geist erschafft Realität. Also, was willst du? Vielleicht gibt der Druck dieses Weltgeschehens, das Aufbrechen vieler Lügen, das Sichtbarwerden der Bedrohungen, den unbedingten Anstoß zur einzigen Chance, die wir haben. Nehmen wir die Symbiose an! Nehmen wir diese Möglichkeit an! Fokussieren wir Energie, auf das was wir wollen. Verwendet eure Imagination. Betet! Doch betet nicht herkömmlich als Opfer. Betet neu als Mitgestalter. Darum ändert und lichtet euren Wortschatz. Legt alle alten Urteile ab und macht euch in dieser Zeit kundig über diese revolutionäre, großartige Symbiose!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Caine« (13. März 2011, 16:53)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 13. März 2011, 17:07

Die 'verabredungslose Verschwörung der Mehrheit'?

OK, das ist Neu. Aus Interesse, wenn es dir nichts ausmacht, wie könnte deiner Meinung nach dieser Zustand aussehen?
Wie ich geschrieben habe - ein Zustand, wo jeder von alleine aus den gegebenen Umständen weiß was zu tun ist. Dazu braucht es eben nach bestem Wissen und Gewissen gestreute, höchstmöglich richtige Informationen, damit die Leute auch eine Denkwahl haben.

Du erwähntest vorhin das Geldsystem, dessen verständliche Entlarvung schon ein großer, richtiger Schritt wäre. Noch wichtiger wäre die Auflösung aller Eigentumsrechte, die über die eigene Benutzungsmöglicheiten hinausgehen. Wer Eigentum hat, das er nicht bewirtschaften kann, muss entweder dafür Miete zahlen oder es an die Gemeinschaft abgeben.

Um das System zu ändern, müssen wir uns mit äußerst brutalen und skrupellosen Dieben, Räubern und Mördern anlegen - das ist politisch nicht zu lösen, denn schon die Bauern meinten immer, dass man mit dem Fuchs nicht diskutiert.

14

Sonntag, 13. März 2011, 18:16

Hab verstanden was du damit sagen willst.

Ich hab mal gelesen/gehört, ich glaub in Le Bon`s Buch 'Psychologie der Massen', das die Menge einer kritischen Masse vergleichbar steigend ist wie eine Exponentialfunktion. Da dürfte kein großes Zeitfenster bleiben bevor wieder auf 'Reset' gedrückt wird.

Hoffnung ist vorhanden & die Zukunft wird es zeigen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 13. März 2011, 19:19

Jo, mit der kritischen Masse gebe ich dir recht. Die meisten Menschen sind genügsam, was sich der raffinierte Herrscher zunutze macht. Wirklich gut gehen tut es jenen, die das System stützen (Beamte, Vertragsbedienstete, Sklaventreiber und sonstig künstliche Systemstützerprofiteure). Der Rest bleibt in Zeit, Geld oder Eigentum behindert.

Der Ausdruck "Reset" ist herrlich. Aufstände, von denen auch berichtet wird, sind immer Not-Aus-Resultate der herrschenden Elite. Warten wir es ab.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 13. März 2011, 20:40

Ich habe keine Lösung, sondern warte auf die verabredungslose Verschwörung der Mehrheit, gegen die herrschende Minderheit. Wir brauchen einen Zustand, wo jeder halbwegs gleichzeitig weiß was zu tun ist. Ich habe wenig Hoffnung, doch an diese klammere ich mich trotzdem.
Ich habe es "synchrones Handeln vieler einzelner Personen" genannt.


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten