Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 14. April 2011, 12:07

Amerika fördert mit 20 MILLIONEN DOLLAR Bildung der jungen Pakistani ...... mit der SESAMSTRASSE !!!!

Zitat

Sesamstraße in Pakistan

Wer nicht fragt, macht bumm

Die USA finanzieren eine auf Pakistan zugeschnittene Version der Serie. Sie soll verhindern, dass Kinder unter den Einfluss Radikaler geraten.

Washingtons neuste Waffe im Kampf gegen den Terror ist Elmo. Denn die Sesamstraße geht nach Pakistan. Mit zwanzig Millionen Dollar finanzieren die USA gerade ein Remake der beliebten Kindersendung – auf Urdu. Die nationale amerikanische Hilfsorganisation USAID will mit den putzigen Puppen die Herzen der pakistanischen Kinder gewinnen – und sie damit auf den rechten Weg bringen.

Die Show soll die Bildung im Lande fördern. Die sprechenden Puppen sollen den kleinen Pakistanis Lesen, Schreiben und Rechnen schmackhaft machen, damit sie nicht so leicht unter den Einfluss radikaler Islamisten geraten.

Erste Folge im Herbst

Gefilmt wird vom Sommer an in Lahore, und im Herbst sollen schon die ersten Folgen im nationalen Sender PTV bis in die kleinsten Dörfer hinein ausgestrahlt werden. Schauplatz der neuen Puppenshow ist allerdings keine Straße in New York, sondern ein Dhaba, ein typisches pakistanisches Dorf – inklusive der kleinen Teestände am Straßenrand.

Und nicht das Krümelmonster oder Bibo sind die Stars von „SimSim Humara“ („Unseres“), so heißt die pakistanische Sesamstraßenversion, sondern die sechsjährige Bauerntochter Rani. Die Puppenfigur hat Zöpfchen, eine adrette Schuluniform und einen unstillbaren Wissensdurst. Außerdem wird es eine weise alte Frau namens Baaji geben, die die Tradition liebt und einen fleißigen Esel, Baily, der gerne ein Popstar wäre. Der einzige Gaststar aus dem Westen wird Elmo sein.

„Dies ist ein Geschenk für die Kinder Pakistans“, meint Faizaan Peerzeda, einer der pakistanischen Produzenten, „Ich denke, die amerikanischen Steuerzahler werden glücklich mit den Ergebnissen sein“. Doch es gibt auch kritische Stimmen: „Eine angepasste Sesamstraße ist gut, wichtig und nützlich“, schreibt der Kolumnist Mosharraf Zaidi in der Zeitung „The News“, „aber wenn ich zwanzig Millionen Dollar für Bildung zur Verfügung hätte, wäre es nicht das Erste, was ich täte“.

Quelle .... http://www.welt.de/politik/ausland/artic…macht-bumm.html

Ich bin schon ganz gespannt, worin das Glück der amerikanischen Steuerzahler liegen wird! In der erfolgreichen Weiterreichung der Nachschuldnerverpflichtung des wunderbaren westlichen Kapitalismus - indem dort willige neue, brave Konsumenten und "Bürgen" heran erzogen werden, denen das "brauchbare Wissen" praktischerweise gleich über den Fernsehbildschirm ins Haus geflimmert kommt.
Inwieweit wird die Sesamstraße "angepasst" sein? Erhalten dann die jungen Menschen aus Pakistan ihr zukünftiges Wissen (Schreiben, Lesen und ganz besonders Rechnen (ich denke da an eine gewissenhafte Lehre des Zinses und des Zinseszinses) und den nicht erwähnten Inhalt, Sprache usw.) aus einer Fernsehserie für Kinder, die vom weltweit größten Imperator und Kriegsherren USA genau auf sie zurecht geschnitten wurde. Um dadurch dauerhaften Schutz vor "radikalen Islamisten" zu erhalten.

Warum unterstützt Amerika im Augenblick mit Hilfe vieler EU-Staaten und der NATO kriegerisch "radikale Islamisten" in Libyen? Oder braucht es, um glaubhaft Schutzmaßnahmen an bestimmten Menschen zu rechtfertigen genau jene Umstände, vor denen sie beschützt werden müssen? Und deshalb bin ich meinerseits nur in einem Irrtum, wenn ich manche Dinge glaube nicht zu verstehen.
Wenn die USA auf der einen Seite"radikale Islamisten" militärisch unterstützt, und auf der anderen Seite Kinderserien produziert, die den Menschen einen dauerhaften Schutz vor diesen Aggressoren bieten, dann ist das fair, vertretbar und im schlimmsten Fall lobenswert.

Es darf geklatscht und verstanden werden ..... ich verneige mein Haupt vor einem derartig überragendem Staatsmann - wer deine Analen lesen wird, der braucht mit Sicherheit eine gehörige Portion Barmherzigkeit, Großzügigkeit und Humor um dieses Werk zu verstehen.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 14. April 2011, 12:21

So viel Wahnsinn ist traurig.
aber wenn ich zwanzig Millionen Dollar für Bildung zur Verfügung hätte, wäre es nicht das Erste, was ich täte
Ich auch nicht, darum ist anzunehmen, dass es wohl nur um die "Bildung" von Macht und Einfluss geht.

3

Donnerstag, 14. April 2011, 12:27

Ich auch nicht, darum ist anzunehmen, dass es wohl nur um die "Bildung" von Macht und Einfluss geht.

Darf man sich das so überhaupt vorstellen?
Dass "die" Weltmacht finanzielle Mittel dafür locker macht, um ihre Macht und ihren Einfluss zu sichern. Dass wird ja immer spannender für mich, die wahren Gründe zu erkennen. Dann schützen die USA mit ihrer "Bildung für junge Pakistani" im Grunde nur sich selber! Dass ist aber schlau :respekt:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten