Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

14.04.2011, 12:14

Michael Spindelegger ist neuer nicht gewählter Vizekanzler

Zitat

Der Außenminister folgt Pröll als Parteichef und Vizekanzler nach. Wer sonst noch kommt und geht, bestimmt der neue Chef.

Ehrgeizig und verbindlich: Michael Spindelegger ist beides - und die Kombination dieser Eigenschaften bringt den 52-Jährigen an die Spitze der Bundes-ÖVP.

Seit mehr als zwei Jahren ist der Niederösterreicher Außenminister im ÖVP-Regierungsteam. Grobe Schnitzer sind ihm in dem Amt in dieser Zeit nicht passiert, große Initiativen hat er aber auch keine gestartet.

Wenn Spindelegger in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen gesorgt hat, dann in seiner Funktion als ÖAAB-Chef bei innenpolitischen Themen. Im vergangenen Sommer sprach er sich für mehr Zuwanderung qualifizierter Ausländer aus - und setzte damit einen Kontrapunkt zur harten Linie von Innenministerin Maria Fekter.
http://kurier.at/nachrichten/2090112.php
und
http://kurier.at/nachrichten/2089915.php
Spindelegger, geizig auf Ehre, ohne Wahl vorgesetzt - das nenne ich einen "demokratischen Beweis".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

14.04.2011, 12:49

Was gibt es über Michael Spindelegger so zu wissen???

Zitat

Er ist Mitglied der K.A.V. Norica im ÖCV sowie der K.Ö.a.V. Floriana St. Pölten im ÖCV. Spindelegger ist seit 2009 Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Spindelegger


Deshalb ist er nicht nur Österreichs neuer Vizekanzler, sondern er untersteht als Ritter dem Statthalter in Österreich, Erzbischof Alois Kothgasser

Zitat

Die Österreichische Statthalterei umfasst elf Komtureien mit ca. 400 Mitgliedern. Großprior des Ritterordens in Österreich ist seit 2008 der Erzbischof von Salzburg und Primas Germaniae, Alois Kothgasser SDB; Statthalter ist Karl Lengheimer.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ritterorden…ab_zu_Jerusalem


Zwei Herren zu dienen ist schon eine gewaltige Leistung, mein lieber Schwan!

Zitat

Privilegien

Kennzeichnend für diesen Päpstlichen Orden als Geistlichen Ritterorden ist, dass die Heilige Apostolische Poenitentiarie zuletzt mit Schreiben vom 23. September 1967 gewährt hat, dass die Mitglieder des Orden einen vollkommenen Ablass gewinnen können, wenn sie die üblichen Bedingungen erfüllen. Dies kann erfolgen am Tag ihrer Aufnahme oder an den Feststagen Allerseelen (2. November), Kreuzerhöhung (14. September), Hl. Pius X. (21. August) und Hl. Helena (18. August).
http://de.wikipedia.org/wiki/Ritterorden…ab_zu_Jerusalem

Da bin ich aber froh, wenn der Herr Spindelegger mehrmals übers Jahr für seine Taten einen "vollkommenen Ablass gewinnen" kann.
Da fühlt man sich doch gleich viel sicherer, bei bei unserem neuen Vizekanzler. Keinerlei Konsequenzen für alle Taten. Das kenne ich ansonsten nur von einer sehr exklusiven Religion!
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

3

15.04.2011, 12:17

Zitat

Spindeleggers Wahlschlappe zu Hause

Der Parteichef leitete die Mödlinger Bezirkspartei. In seiner Heimatgemeinde hat die ÖVP bei der Nationalratswahl überdurchschnittlich verloren. Einen Zusammenhang mit Spindelegger will man aber nicht sehen.


Wien. Viel gebracht hat das prominente Zugpferd Michael Spindelegger nicht – zumindest nicht in seiner Heimatgemeinde Hinterbrühl. Dort verlor die Volkspartei bei der Nationalratswahl 2008 stark: Mit 9,36 Prozent war das Minus deutlich höher als österreichweit (8,35) und im Bundesland Niederösterreich: Da verlor die Volkspartei 6,98 Prozent.

Spindelegger schaltet sich auch in der Kommunalpolitik ein: Seit 1998 ist er Bezirksparteiobmann der Mödlinger ÖVP. Die erreichte bei der Wahl 29,31 Prozent der Stimmen, das entsprach einem Minus von 7,12 Prozent – also ein knapp schlechteres Ergebnis als in ganz Niederösterreich. Mit der Nähe zum roten Wien lassen sich die Mödlinger/Hinterbrühler Ergebnisse nicht erklären. Immerhin schnitten die Bezirke Baden und Korneuburg mit einem Minus von 6,10 und 6,63 Prozent besser ab.

Einen Zusammenhang mit Michael Spindelegger will man in Mödling freilich nicht sehen – ganz im Gegenteil. „Wir haben den steilen Aufstieg von Michael Spindelegger mitgemacht. Bis jetzt hat er es geschafft, voll in der Bezirkspolitik integriert zu sein“, sagt Bezirksgeschäftsführer Gerhard Schiller, der das Engagement des künftigen Vizekanzlers lobt. Monatlich einmal steht Spindelegger Bewohnern bei einer Sprechstunde zur Verfügung. Die Termine sind ausgebucht. Vielleicht erhofft man sich bei Job- oder Wohnungssuche von einem Bundespolitiker mehr Durchsetzungskraft.


Braver Kirchgänger.... http://diepresse.com/home/politik/innenp…hlappe-zu-Hause
Für mich stellt sich die Frage, weshalb Spindelegger überhaupt in die Regierung kommt, wenn er auf kommunaler Ebene sogar eine Bremskraft ist. Was qualifiziert einen Menschen für die Spitzenpolitik?

4

15.04.2011, 13:16

Was qualifiziert einen Menschen für die Spitzenpolitik?

Sein "Freundeskreis" :frag: :schulter:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten