Du bist nicht angemeldet.

11

Samstag, 23. April 2011, 18:51

Wie lange noch ...

... muss Pastor Peitl beeten dass weiter diese korrumpierten NEHMER das Land regieren?

Nachdem die EU nach Staatenbund und Völkerbund nur ein drittes Mal versucht, Europa in einem Zentralstaat zu verwalten und dies beide Male zu einem Grosskrieg geführt hat, kann ich einem EU Austrittsvolksbegehren nur zustimmen. Warum sollte eine Hauptstadt in einer Dezentrallage besser funktionieren als Wien oder Berlin?

Kostengünstiger wäre es allerdings, sich so zu verhalten, dass die EU freiwillig auf eine Mitgliedschaft Österreichs verzichten möchte.

In auf Steuereinnahmen in Österreich
wird das Desaster der sog. NETTO-ZAHLUNGEN sattsam der österr. Bevölerung dargelegt.
Und was macht Herr & Frau Österreicher? Nichts!!!

Daher wundert es uns auch nicht dass Dr. Heinz FISCHER diktatorisch - ohne Volksbefragung
Gesetzte zur vollständigen Ausplünderung Österreichs (EU-VERTRAG) unterschreibt.
In anderen Zeiten hätte man dieses Element und seine Einflüsterer binnen 24 Stunden
an die Wand gestellt und standesrechtlich dabissen.


Wie immer gilt wenn die Sonne tief steht werfen auch Zwerge einen großen Schatten
die welche sie als Riesen darstellen.

Euer Petronius

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Linksaussen

unregistriert

12

Samstag, 23. April 2011, 20:05

Wie gut, dass die EU Österreich aht, sonst wäre sie wohl pleite. ;)

Warum reisen eigentlich all die Flüchtlinge aus Italien so lange, bis sie auch Österreich passiert haben?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Sonntag, 24. April 2011, 09:00

Bekanntlicherweise ist Österreich Nettozahler.

Sprich: Wir zahlen deutlich mehr ein, als wir wieder herausbekommen.
Da es in der EU kein einziges Land gibt, dessen Schulden sich nicht erhöhten, kann es keinen einzigen Nettozahler geben, sondern es gibt nur Netto-Verschuldner. Die EU ist "Party für Superreiche" und "ewiges Joch für den Rest und seine Nachkommen."

Jedes dazugekommene EU-Land, war und ist eine Bilanzverlängerung; also ein Hinauszögern des Bankrotts der EU-Mitglieder.

Der Beitrag »Wieso« von »PastorPeitl« (Sonntag, 24. April 2011, 09:11) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

15

Sonntag, 24. April 2011, 09:34

Ich gratuliere, Pastor Peitl, super geschrieben!

Dass alle Welt nach Österreich kommen und bleiben will, liegt vor allem an unserem ausgezeichneten und fürsorglichen Sozialhilfegesetz. Die Sozialhilfe übersteigt bei manchen Menschen oft die Höhe ihres Einkommens in deren Heimatland.

Auffallend ist auch, dass jede Menge Deutsche schon bei uns arbeiten. Warum wohl ?

Ich find es auf jeden Fall gut, wenn Deutsche hier arbeiten, denn sie haben kein Sprachproblem.

Und noch was: Österreich muss nicht mitgeschleppt werden, Österreich ist Nettozahler bzw. Nettoschuldner, wie Renitenz richtig geschrieben hat.

16

Sonntag, 24. April 2011, 10:01

Dass alle Welt nach Österreich kommen und bleiben will, liegt vor allem an unserem ausgezeichneten und fürsorglichen Sozialhilfegesetz. Die Sozialhilfe übersteigt bei manchen Menschen oft die Höhe ihres Einkommens in deren Heimatland.
Das ist nicht richtig, denn Österreich ist ein Steuerparadies. Wenn wir uns die Steuererleicherterungen für Superreiche leisten können, dann sollten doch die paar Menschen, die ihre Sozialhilfe zur Gänze wieder in den Wirtschaftskreislauf stecken, überhaupt kein Problem sein.

Beispiel Ferdinand Piech:

Minutenlohn durch Zinsen: 21.000 EURO
Stundenlohn durch Zinsen: 700.000 EURO
Tageslohn durch Zinsen: 5.600.000 EURO (5,6 Mio)
Wochenlohn durch Zinsen: 28.000.000 EURO (28 Mio)
Monatslohn durch Zinsen: 120.400.000 EURO (120,4 Mio)

Für 120 Millionen EUR im Monat, die ein einzelner Mensch fürs Nichtstun einsteckt, können 120.000 Menschen monatlich 1.000 EURO erhalten, die sie zur Gänze wieder ausgeben. Ferdinand Piech legt dieses Geld aber an und entzieht es somit dem Wirtschaftskreislauf - ergo - Geldmangel.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten