Du bist nicht angemeldet.

21

Freitag, 6. Mai 2011, 20:51

Es scheint so, als hätte es dieses Problem schon zur Zeit Jesu gegeben, der klar bekennt:
Du kannst nur einem Herrn dienen, Gott oder dem Mammon (den kann man heute auch Weltfinanzgott nennen)
Ganz ehrlich mal: Zu Zeit Jesus kann es den heutzutag modernen "Mammonglauben" (US$ und schnöde Euros lassen morden, wenn es um ein paar Hunderttausend geht) ja noch gar nicht gegeben haben, meinst nicht?

Ich glaube, dass der Spruch zeitgeschichtlich später erst zurecht gebogen wurde, im Sinne des neumodernen Mammongottes: "Du kannst nur einem Herrn dienen, Gott oder dem Mammon."

Vermutlich wurde der eine simple Satz nur hinzudichtet, um Generationen zu beindrucken. Ein paar Anwärter der Mammongötter dürften die Grenzen des zeitlich Machbaren erkannt haben, nämlich dass das Geldsystem mit Jesuswerten nicht in Verbindung zu bringen sein kann. Anders kann ich mir nicht erklären, wie zu Jesus Zeiten Mammon (Weltfinanzkrisen?) schon solche Bedeutungen gehabt haben soll(t)en!!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten