Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 11. Juni 2011, 16:29

Zigarettenautomaten verbieten und noch heuer abmontieren

Zitat

Österreich ist Weltmeister, was die Raucherquote unter jungen Menschen betrifft: Mit neun Jahren versuchen es die ersten, 11 Jahre gilt als Einstiegsalter bei den Kinder.

Rund einer Drittel der 15-Jährigen rauchen in Österreich, bei den Mädchen ist es sogar mehr als ein Drittel. „Das ist Europarekord und ein unerträglicher Zustand“, stellt unsere Bundessprecherin Eva Glawischnig fest


Die Allgegenwärtigkeit von Zigarettenautomaten hat daran seinen Anteil. Einer Studie der EU-Kommission von 2009 zufolge gibt es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen Automaten und der Anzahl rauchender Jugendlicher. Viele europäische Länder haben aus dieser Erkenntnis bereits die Konsequenz gezogen und Zigarettenautomaten verboten – darunter Frankreich, Großbritannien, Portugal, Griechenland und unsere Nachbarn Slowakei, Slowenien uvm. Aktuell hat Ungarn vor gerade mal einem Monat ein solches Verbot beschlossen. „Deswegen gehören noch heuer die Zigarettenautomaten verboten und abmontiert“, fordert Glawischnig.
http://www.gruene.at/gesundheit/artikel/lesen/73787/
Es geht hier nur um populistische Wichtigmacherei. Eine Sucht kann nicht durch Verbote elimiert werden. Es ist auch das Wesen der Politik, einen himmelschreienden Unsinn als nützlich zu verkaufen. Wenn Verbote nützen würden, dann wären unsere Gefängnisse leer. Was wird nach einem Automatenverbot passieren? Diebstahl und Einbruch wegen Zigaretten, womöglich sogar Raub; das Schwarzmarktgeschäft wird sich darauf einstellen und zu guter Letzt, werden die Minderjährigen ihre Zigaretten dort beziehen, wo sie auch sonst illegale Drogen bekommen.

....dann kommen die Rechten und fordern höhere Strafen, mehr Polizei und Deportationen. Die Parteipolitik ist ein einziges VerarschungsShowCatchen auf Kosten der Wertschöpfer.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 11. Juni 2011, 19:45

Zitat

Österreich ist Weltmeister, was die Raucherquote unter jungen Menschen betrifft: Mit neun Jahren versuchen es die ersten, 11 Jahre gilt als Einstiegsalter bei den Kinder.

Rund einer Drittel der 15-Jährigen rauchen in Österreich, bei den Mädchen ist es sogar mehr als ein Drittel. „Das ist Europarekord und ein unerträglicher Zustand“, stellt unsere Bundessprecherin Eva Glawischnig fest


Die Allgegenwärtigkeit von Zigarettenautomaten hat daran seinen Anteil. Einer Studie der EU-Kommission von 2009 zufolge gibt es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen Automaten und der Anzahl rauchender Jugendlicher. Viele europäische Länder haben aus dieser Erkenntnis bereits die Konsequenz gezogen und Zigarettenautomaten verboten – darunter Frankreich, Großbritannien, Portugal, Griechenland und unsere Nachbarn Slowakei, Slowenien uvm. Aktuell hat Ungarn vor gerade mal einem Monat ein solches Verbot beschlossen. „Deswegen gehören noch heuer die Zigarettenautomaten verboten und abmontiert“, fordert Glawischnig.
http://www.gruene.at/gesundheit/artikel/lesen/73787/
Es geht hier nur um populistische Wichtigmacherei. Eine Sucht kann nicht durch Verbote elimiert werden. Es ist auch das Wesen der Politik, einen himmelschreienden Unsinn als nützlich zu verkaufen. Wenn Verbote nützen würden, dann wären unsere Gefängnisse leer. Was wird nach einem Automatenverbot passieren? Diebstahl und Einbruch wegen Zigaretten, womöglich sogar Raub; das Schwarzmarktgeschäft wird sich darauf einstellen und zu guter Letzt, werden die Minderjährigen ihre Zigaretten dort beziehen, wo sie auch sonst illegale Drogen bekommen.

....dann kommen die Rechten und fordern höhere Strafen, mehr Polizei und Deportationen. Die Parteipolitik ist ein einziges VerarschungsShowCatchen auf Kosten der Wertschöpfer.

Nein es geht hier nicht um populistische Wichtigmacherei. Es geht darum, dass hier eine offiziell anerkannte Drogenmafia (die Tabak Austria ) gesundheitsschädliche Erzeugnisse zu ihren Gunsten millionenschwer verkauft.

Kein illegaler Dealer darf sich das erlauben. Die Tabak Austria, die Regierung und der Gesetzgeber erlauben sich das aber schon, auf dem Rücken tausender Leichen von Nikotin-Toten ihr Geschäft begründet sind?

Wenn schon Tabakpflanzen erlaubt sein sollen, um sich gesundheitlich selbstzuvernichten, dann nicht nur erlaubt über die TabakAustria - sondern auch über den eigenverantwortlichen "Selbstanbau".

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2011, 09:03

Ich bin der Meinung, es geht um Zwangsimpfungen!

4

Sonntag, 12. Juni 2011, 09:58

es geht um Zwangsimpfungen!
Wirklich? Wer oder was wird geimpft - die Zigarettenautomaten?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. Juni 2011, 09:15

;-) Ah geh! Wie kommst du darauf? Die Zigaretten müssen doch geimpft werden! Mit einem RFID-Chip, damit sie total überwacht werden können. Oder doch nicht?

Meines Winsnen nach hat Nikotin auch antibakterielle / desinfizierende Wirkung. Ich weiß zwar nicht was da noch alles in den Zigaretten drinnen ist (Raucherlunge -> Teerablagerungen.), aber eben das muss weg. Rauchverbote laufen. Dann muss ne Pandemie her -> Zwangsimpfung

Ah so! STOP! Laut "Die Kratzbürste" kapiere ich ja nix.

Lasst euch das von Christine Cote genau erklären http://www.raucherbewegung.eu/

Der Beitrag »Wie immer« von »PastorPeitl« (Montag, 13. Juni 2011, 15:52) wurde vom Benutzer »Renitenz« gelöscht (Dienstag, 6. März 2012, 20:14).

Thema bewerten