Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

11.08.2011, 18:59

Diebes- und Raubgut wird legalisiert - Straffreiheit für Steuerflüchtlinge

Vor unseren Augen wird strafvereitelt und wir lassen uns alles gefallen.

Zitat

Straffreiheit für Steuerflüchtlinge
Nach Deutschland plant auch Österreich ein Steuerabkommen mit der Schweiz. Steuer-CDs werden dann wertlos.


Steuerhinterzieher, die ihr Vermögen auf ein verschwiegenes Schweizer Konto geparkt haben, müssen sich schon bald nicht mehr vor dem Fiskus fürchten. Als erstes Land hat Deutschland sich mit der Schweiz auf ein weitreichendes Steuerabkommen geeinigt, das faktisch eine Amnestie für Steuerflüchtlinge bedeutet, aber zugleich viel Geld in die Staatskasse spült.

Wie berichtet, wird ab 2013 für alle Schweizer Bankguthaben deutscher Steuerpflichtiger eine Abgeltungssteuer - bereits "Schwarzgeld-Steuer" genannt - von 26,4 Prozent eingeführt. Die Schweizer Banken sollen das Geld künftig einheben und anonym an den deutschen Fiskus weiterleiten. Bereits vorhandene Vermögen, die teilweise seit Jahren unentdeckt in der Schweiz liegen, werden durch eine einmalige Ablass-Steuer legalisiert.

Steuersünder gehen straffrei aus, wenn sie ihr Schwarzgeld zu Steuersätzen zwischen 19 und 34 Prozent nachversteuern. Die Ablass-Steuer wird ebenfalls von der Schweizer Bank eingehoben und anonym nach Deutschland weitergereicht. Als Vorauszahlung überweisen die Schweizer Banken zunächst zwei Mrd. Franken (1,9 Mrd. Euro) an Deutschland, die sofort als Einnahmen verbucht werden können.

Gespräche
Auch Österreich kann sich eine Art "Schwarzgeld-Steuer" für heimisches Vermögen auf Schweizer Konten vorstellen. "Wir führen derzeit Gespräche mit der Schweiz über ein Abgeltungssteuer-Modell und sehen uns die deutsche Lösung sehr genau an", bestätigt Finanzministeriums-Sprecher Harald Waiglein. Einen Zeitplan für ein Steuerabkommen mit der Schweiz gebe es aber noch nicht.

Da es für die Finanz schwierig und teuer ist, Steuerflüchtlinge zu belangen, erscheint die einmalige Amnestie durchaus lukrativ. Immerhin beträgt das auf Schweizer Konten vermutete Schwarzgeld aus Österreich geschätzte 10 bis 12 Mrd. Euro. Deutsche Staatsbürger sollen zwischen 130 und 180 Mrd. Euro in die Schweiz geschleust haben.

Während in Deutschland die SPD den Deal als "Ablasshandel" kritisiert und mit Gesetzesblockade droht, ist der Steuerexperte Klaus Hübner von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder voll des Lobes: "Ich halte das Modell für sehr sinnvoll, weil der Staat zu Geld kommt, aber die Steuerflüchtlinge nicht gebrandmarkt werden." Ein ähnliches Modell hätte die Kammer schon vor zwei Jahren Finanzminister Josef Pröll vorgeschlagen", so Hübner, bis dato sei aber wenig weitergegangen.

Daten-CDs über Steuersünder könnten durch den Deal bald wertlos werden. Laut Frankfurter Rundschau sollen deutsche Ermittler erneut eine CD einer Schweizer Bank mit Angaben tausender Bankkunden erworben haben. Das deutsche Finanzministerium dementierte den Bericht. Österreich wird auch weiterhin keine Steuer-CDs kaufen.
http://kurier.at/wirtschaft/4068697.php
26,4 % aber nur vom Zinsgewinn - das Schwarzgeldvermögen erhöht sich somit ständig und irgendwer muss diesen Zins und Zinseszins erarbeiten.

Das ist alles nur noch völlig irre.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

11.08.2011, 19:19

Die EU-Quellensteuerist schon bei 35 % soviel ich weiß

3

11.08.2011, 19:21

Somit spukt man jedem ehrlichen Menschen ins Gesicht.
Die Moral und der Anstand sollen völlig ausgehöhlt werden. Man rührt die Werbetrommel für den moralischen Verfall.
Ich bin sowieso für die Abschaffung der Steuerberater, es handelt sich dabei um ein überflüssiges Gewerbe. Kontrolle der Bilanzen soll nur von den Finanzämtern durchgeführt werden.
Die Finanzbeamten sollen etwas genauer prüfen, es ist doch ihr Beruf. Eine unordentliche Buchführung erkennt man doch sofort.
Außerdem brauchen sich die Bankiers nicht mehr so seriös geben, man weiß bereits längst, was man von ihnen zu halten hat.
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

4

11.08.2011, 20:58

Hier wird die Möglichkeit, arbeitende Menschen zu bescheißen, um ein mächtiges Stück erweitert. Arme Leute müssen an reiche, nichts produzierende Schmarotzer zahlen. Daran ändert sich auch nix, wenn die daraus entstehenden Staatseinnahmen hochgejubelt werden, zumal diese wiederum an reiche, nichts produzierende Schmarotzer weitergeleitet werden. (Crossborder, PPP, Staatsanleihen)

Es ist wie es ist und es bleibt wie wir es lassen - ein Verbrechen wird vor unser aller Augen legalisiert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

12.08.2011, 19:15

Hier wird die Möglichkeit, arbeitende Menschen zu bescheißen, um ein mächtiges Stück erweitert. Arme Leute müssen an reiche, nichts produzierende Schmarotzer zahlen. Daran ändert sich auch nix, wenn die daraus entstehenden Staatseinnahmen hochgejubelt werden, zumal diese wiederum an reiche, nichts produzierende Schmarotzer weitergeleitet werden. (Crossborder, PPP, Staatsanleihen)

Es ist wie es ist und es bleibt wie wir es lassen - ein Verbrechen wird vor unser aller Augen legalisiert.
Lobbypolitik und Pervertierung des Rechts. Spitzenbezahlung der Entscheidungsträger für eine drittklassige Arbeitsleistung.
Man muss schon denken wie ein Held, --------------->http://freerice.com
um wie ein anständiger Mensch
handeln zu können.

May Sarton ----------------------------------> Gerechtigkeit/Anzahl der Bürger = (Besitz+Macht+Mitspracherecht)/Anzahl der Bürger

Thema bewerten