Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

121

Mittwoch, 28. September 2011, 21:34

Mich würde mal interessieren, was DM auf meinbezirk.at über opder mit Ölver geschrieben haben soll.

Du kannst diesem Lügner Pastor Peitl keine Fragen stellen, denn er gibt keine Antworten. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde dein Username nicht erwähnt. Der Typ dort hatte DM untestellt, sich als deutschen Polizisten auszugeben, ohne irgendwelche Beweise genannt zu haben und dieses bestritt DM natürlich.



Das ist nicht Dein ernst?



PS
haste den Link noch? Brauch ich für meine Sammlung.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

122

Mittwoch, 28. September 2011, 22:06

Mich würde mal interessieren, was DM auf meinbezirk.at über opder mit Ölver geschrieben haben soll.

Du kannst diesem Lügner Pastor Peitl keine Fragen stellen, denn er gibt keine Antworten. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde dein Username nicht erwähnt. Der Typ dort hatte DM untestellt, sich als deutschen Polizisten auszugeben, ohne irgendwelche Beweise genannt zu haben und dieses bestritt DM natürlich.



Das ist nicht Dein ernst?



PS
haste den Link noch? Brauch ich für meine Sammlung.

Die Links wurden gelöscht und Pastor gibt keine Antwort, warum sein Parteifreund (meine Annahme, habe dafür keine Beweise!) diese gelöscht hat! Ich habe von dort nichts gespeichert, so ein Schrott interessiert mich nicht.

123

Mittwoch, 28. September 2011, 22:08

Die Links wurden gelöscht und Pastor gibt keine Antwort, warum sein Parteifreund (meine Annahme, habe dafür keine Beweise!) diese gelöscht hat! Ich habe von dort nichts gespeichert, so ein Schrott interessiert mich nicht.



Dann warte ich mal auf ein paar Antworten vom Pastor, wenn der sich nicht feige verkriecht.

124

Mittwoch, 28. September 2011, 22:23

Dann warte ich mal auf ein paar Antworten vom Pastor, wenn der sich nicht feige verkriecht.

Mir hat er keine einzige Frage beantwortet, sondern nur seine Lügen geschrieben, wie du im Forum nachlesen kannst, also verstehe ich deinen Satz gar nicht. Du wartest nicht wirklich, dass er antwortet, also gestellte Fragen wirklich beantwortet? Du bist ein hoffnungsloser Fall, Ölver. Ich erwarte keine Antworten mehr.

Pastor Peitl hat in den letzten Tagen hier nur seine Show abgezogen, ohne meine oder deine Fragen zu beantworten. Seiner geschätzten erdbeeramazone antwortet er auch nicht mehr, aber ihr wird er nicht so leicht entkommen, sie wird schon ihre Antworten einfordern.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

125

Donnerstag, 29. September 2011, 05:49

Hallo Pastor, ich wiederhole meine Frage, damit du mich nicht überliest ...
warum sind diese Seiten (Faymann-Anzeige, mit Mühlböck-Kommentaren) heute plötzlich nicht mehr abrufbar?

Zitat


Pastor, von wem ist die Initiative ausgegangen, die Beiträge von Mühlböck und Kapitän zu löschen? War es nun Michael Kapitän selber oder hat Dietmar Mühlböck die Aufforderung dazu gegeben? Ich frage aus einem bestimmten Grund, den gebe ich dann bekannt. Irre ich mich oder sind die beiden Artikel nur noch im Cache zu finden?

Zitat

Bürgerpartei klagt Werner Faymann (im Srceenshoot gespeichert)
http://webcache.googleusercontent.com/se…lient=firefox-a

Bürgerpartei klagt Werner Faymann (im Screenshoot gespeichert)
http://webcache.googleusercontent.com/se…lient=firefox-a

Ich frage deshalb, weil es mir bis heute nicht gelungen ist, jemand Namhaften im Journalismus anzutreffen, der Dietmar Mühlböck als "Publizist" persönlich kennt. Im Cache (edit: Sreenshot) habe ich deshalb gespeichert, weil mir passiert ist, dass mein Thread im Megatreff "Fragen an Dietmar Mühlböck" nicht nur geschlossen wurde, sondern gänzlich verschwunden ist, auch im Cache ist heute nichts mehr zu finden über den Mann, der sich erlaubt hat, mich "zwangszuouten".

Also überlies mich nicht, Pastor, ist wichtig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (29. September 2011, 13:27)


126

Donnerstag, 29. September 2011, 13:13

Pastor Peitl, beantwortet keine Fragen, sondern erzählt nur erfundene Geschichten.

Nahmhafte Journalisten würden doch nie einem Verschörungstheoretiker etwas über die ihnen bekannten Publizisten erzählen.

Will hier jemand dem Publizisten einen anderen Beruf unterstellen? Soll aus dem Publizisten ein "deutscher Polizist" werden, sowie dies Pastors Parteifreund behauptete?

Interessanter wäre es vom Pastor zu erfahren, ob er das dort schrieb und gar nicht sein Freund, nur leider gibt er keine Antworten. Warum eigentlich nicht? Sprachlos geworden?

127

Donnerstag, 29. September 2011, 13:46

Herr Mühlböck, Sie behaupten Publizist zu sein?

Bei NEWS kennt man Ihren Namen nicht. Und auch der Falter hat mir bestätigt: Für uns schreibt kein Dietmar Mühlböck.

Ich ersuche um Antwort, Herr Mühlböck.

Wo und für wen schreiben Sie denn?

Und wann kommt ihr "Papier" denn endlich in Buchform heraus, wo Sie ihre Verschwörungsthorie-, Antisemiten- und Rechtsradikalen-Keulen unterschwelligst gegen jeden schwingen, der öffentlich anderer Meinung ist als Sie (und Ihre Systemfreunde?)?

128

Donnerstag, 29. September 2011, 14:22

Bla, bla, bla... Wen interessiert dein Schrott, den du im Internet seit Jahren schreibst? Ich habe mir die Mühe gemacht und in den letzten Tagen einige deiner Kommentare in verschiedenen Foren gelesen und jetzt interessierst mich erst recht nicht. Wenn du selbst deinen Schrott liest, dann müsstest du feststellen, dass du dringend Hilfe benötigst. Du leidest an einem krankhaften Verfolgungswahn. Deine Fantasie kennt keine Grenzen, so schriebst du schon einige Male "Jörg Haider wurde ermordet!". Die Wahrheit interessiert dich nicht, denn dann wüsstest du, dass Herr Dr. Haider bei einem Autounfall ums Leben kam. Komm bitte nicht auf die Idee mit mir diskutieren zu wollen. Mit Menschen wie dir will ich nichts zu tun haben. Am Ende fragst mich noch, ob ich dieser Publizist oder Großmarschall wäre. Im Megatreff schriebst du auch schon von einem "Mordkommando" und bei deinem Autoreifen wurden angeblich schon die Schrauben gelockert. Oh, woher weiß ich das alles? Verfolge ich dich schon seit Jahren? Beobachte ich dich? Bin ich auf dich angesetzt worden? Kann man alles innerhalb weniger Stunden im Internet nachlesen, hast alles du geschrieben und dann brauchst dich nicht wundern, dass die User alles über dich wissen, wenn sie sich kurz Zeit nehmen und deinen Schrott lesen und dir präsentieren bzw. sich fragen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast. Und dein nächster Schritt ist üblicherweise zu erklären, dass du schon seit Jahren von allen möglichen Usern seit dem Krone-TS verfolgt wirst, und dann gehst vielleicht noch zur Polizei usw. usf. Kann man alles nachlesen. Weiß jeder, der es liest. Du bist uninteressant und brauchst Hilfe.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

129

Donnerstag, 29. September 2011, 14:24

Mühlböck schreibt angeblich ein "Papier" über Verschwörungstheorien in Österreich.

Dabei fasst er jeden ins Auge, der in der Öffentlichkeit der offiziellen Unfallversion zum Tod Haider widerspricht, z.B. Guido Grandt, Gerhard Wisnewski, mich. Es wird viel gefaselt von Hitler zwischendurch in Mühlböcks Block, statt sich den Fakten der Widersprüche anzunehmen. Also etwas stimmt da nicht mit unserem "Herrn Mühlböck".

Frage an den Mann:
Ist oder war Frau Haider in Ihren Augen jemals auch eine Verschwörungstheoretikerin???

Die Familie Haider hat nach der Einstellung des "Ermittlungsverfahrens " am 14. April 2009 um neue Ermittlungen angesucht, die wurden von einer schwarzen ÖVP-Justizministerin (! - keiner politischneutralen Person) abgelehnt. Dann gab es eine Haider-Ausstellung von 2009 bis 2010 im Bergbaumuseum-Klagenfurt, Fotos zeigen, dass die Familie diese Ausstellung besucht hat, auch die über 90jährig Mutter. Detail am Rande: Im Bereich "Tod" waren über Monate die Widersprüche zur Obduktion ausgestellt.

Herr Mühlböck, haben Sie sich das überhaupt irgendwann mal angesehen? Haben Sie mit dem Museumsdirektor gesprochen, vor allem aben Sie die Familie Haider jemals ordentlich interviewt zu ihren Bedenken, für ihr Buch "Verschwörungstheorien in Österreich"?

Frage Herr "Publizist" Mühlböck, der nicht Widersprüche sieht sondern eine Verschwörungstheorie wittert:

Sind Familienangehörige, denen von der schwarzen Justizpolitik Neuuntersuchungen ausgeschlagen wurden VERSCHWÖ RUNGSTHEORETIKER für Sie?

130

Donnerstag, 29. September 2011, 14:25

Bla, bla, bla... Wen interessiert dein Schrott, den du im Internet seit Jahren schreibst?

LASS MICH IN RUHE

Ähnliche Themen

Thema bewerten