Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

101

29.11.2011, 11:54



Da Du aber selber nicht mal einen Klarnamen nennst,...

Wie bitte? Was geht dich jetzt auch noch mein Klarname an?

Mit den Klarnamen fing nicht ich an, Du hast meinen hinterfragt, dann gestatte mir doch auch, Deinen zu hinterfragen. Erinnest Du Dich, Du fingst mit Daniel Krüger an, was ging Dich denn mein Klarname an? Eben, nichts.



Jocelyne sagt, dass sie dich nicht kennt. Trotz Wohnadresse!

Ja und?



Wer bist du also, dass du hergehst und hier pausenlos Jocelynes wichtigen Thread zersetzt?

Der wird durch euch zersetzt, ihr geht ja nicht aufs Thema ein. Willst Du es mit Zitaten belegt haben?



Dein Registrierungsdatum und die Penetranz in deinen Beiträgen beweisen, wie sehr du hinter ihr her bist.

Nein, das beweist nur, dass Du auch die Realität gestört wahrzunehmen scheinst. Ich bin sicher nicht hinter alten streitsüchtigen Damen her, die keine Ahnung von den Dingen haben, über die sie schwafeln.



Deine fadenscheinigen Argumente kannst du dir in Zukunft übrigens an den Hut stecken.

Echt kann ich das? Du erlaubst mir das also? Man wie nett von Dir. :D Aber das ist ein optionales Angebot, ich muss das nicht umsetzten?



Es geht hier nämlich rein um die GRAUSAMEN TATEN AN WEHRLOSEN TIEREN und so wie Jocelyne ihren "Kampf" gegen den Tiermarterer führt, so ist es für sie richtig.

Eben, und grausam ist ja auch die industrielle Fleischproduktion, da leiden die Tiere ja auch wirklich sehr, wie ist es nun, lebst Du vegan, um das nicht auch Mitschuld an Leid der Tiere zu sein, oder ist Dir da das Leid der Tiere doch egal, und Du willst eben Fleisch essen?

Na wir weit geht da Deine Bereitschaft das Leid der Tiere nicht direkt zu unterstützen?

Dazu schweigt ihr beiden Heldenkämpfer gegen das Leid der Tiere ja die ganze Zeit schon. Warum wohl? :D



Ich finde, sie macht das toll!

Was viel über Dich aussagt, aber wie Du auch immer magst, ich finde sie macht das nicht toll, aber es ist so richtig lustig. Nur weiter so die Damen. :D



Machs du doch besser, Manuel-Stalker, falls du das kannst, ich denke aber nicht, dass du Interesse hast, Singer persönlich auf die Zehen zu treten, weil dazu hast du zu viel Angst vor den "humanen gerechten Gesetzen" (die an Singers Tierquälereien so gar nichts Anstößiges finden).

Schlechter kann man es ja nicht machen. Stell Dir mal vor, ich esse kaum Fleisch, dennoch weiß ich aber, dass es nicht richtig ist, und achte dann darauf, wo her es kommt. Ich mache aber nicht so wie ihr einen auf Gutmensch und profiliere mich mit meine „Empörung“.



Und deine angebliche "Verächtlichkeit" für Singer halte ich für NICHT echt!

Kannst Du halten wie ein Dachdecker, bei dem was Du hier so alles schon abgesondert hast, lege ich auf das was Du meinst, keinen Wert.



Dazu empörst du dich viel zu wenig über seine Taten als über Jocelyne und ihr Engagement! Mit Verlaub: Ich halte dich wirklich zunehmend auch für einen (ziemlich hinterhältigen penetranten) Stalker.

Darfst Du doch auch, nur keine falsche Bescheidenheit. Ist Deine freie Meinung, halte was auch immer Du willst. ;)
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

102

29.11.2011, 12:01



Oder zeigt das nur, das da ein Hirn hintersteht, das krank im Verfolgungswahn ist?

Du bist aber schon NochEinPoetischerPharisäer, denn einfach pöhse Gedanken in Fragen oder Vermutungen verpacken, dann darf der Dieb "haltet den Dieb!" schreien und gut ist's.

Du ich sage ja nicht, dass ich ein immer nur netter Kerl bin, der sich alles gefallen lässt. Du kennst ja Jocelyne und weißt wie die draufhaut, wenn sie meint, sie ist im tiefen Zustand einer „Empörung“. Klar bin ich dann nicht auf Kuscheln gebürstet.



Und wenn http://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law weiter bedient wird, drehe ich den Thread zu.

Tja, wäre schade, an mir liegt es ja nicht, ich heize das hier nicht an, ich wollte schon lange über die Frage sprechen, ob man nicht auch das Leid der Tiere die für die industrielle Fleischproduktion sterben, nicht auch mit „Empörung“ belohnen muss.

Aber die Damen zeigen lieber grausame Bilder und „empören“ sich weiter über Singer. Damit haben sicher viele Katzenleben gerettet werden können. Von mir aus können wir gerne zum Thema zurückfinden. Da wird aber vermutlich dann nicht mehr viel kommen, die Damen haben sich dann „empört“ fühlen sich gut, weil sie meinen, sie hätten damit nun was Gutes für die Tiere getan, und dann ist hier auch Ende.
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

103

29.11.2011, 12:37

Tja, wäre schade, an mir liegt es ja nicht, ich heize das hier nicht an, ich wollte schon lange über die Frage sprechen, ob man nicht auch das Leid der Tiere die für die industrielle Fleischproduktion sterben, nicht auch mit ?Empörung? belohnen muss.
Guter Mann, ich bin ein alter Foren-Fuchs und erkenne hoffentlich sehr genau, wenn sich wer menschliche dünne Bretter sucht, die er gerne ganz einfach durchbohren möchte. Nicht übersehen darfst du, dass es sich hier um ein österreichisches Forum handelt und zum berühmten Tierschützer-Prozess wurden Tierschützer ohne nachvollziehbare Rechtsgrundlage für Monate in Gefängnisse gesperrt. In der Zwischenzeit wurden die Haftentschädigungen für unschuldig Einsitzende von Eur 100,- auf Eur 20,- herabgesetzt. Für alle Aktivisten gab es Totalfreisprüche, die aber nix nützten, weil die Anwälte dennoch ihr Honorar wollen. Manche Tierschützer und ihre Familien sind ruiniert.

Und wieder sind sie ganz aktuell in Aktion: Aktivisten blockieren Landwirtschaftskammer

Du versuchst hier ohnmächtige Menschen zu provozieren und außer Rand und Band zu bringen, was mich sehr grantig macht, obwohl ich absolut kein Fürsprecher der Vorgehensweise von Lopez und EA bin, nämlich auch darum, weil sie ihre Zeit mit dir verschwenden, dessen einziges Ziel es ist die Reputation eines Dr. Tierquälers Singer zu pflegen.

Wenn du eine dickere Haut hast und derartig unempfindlich bist, dann melde doch du dich freiwillig für schmerzhafte Experimente <<< diese da, meine dumme Aussage deckt sich mit deiner Vorwurfsfrage, ob Lopez oder EA Fleisch essen würden. Du beschreibst dich hier als besonnen und normal, zuckst aber genau so empfindlich aus, wie jene, von denen du meinst sie würden sich falsch verhalten.

104

29.11.2011, 12:40


Oder zeigt das nur, das da ein Hirn hintersteht, das krank im Verfolgungswahn ist?
Du bist aber schon NochEinPoetischerPharisäer, denn einfach pöhse Gedanken in Fragen oder Vermutungen verpacken, dann darf der Dieb "haltet den Dieb!" schreien und gut ist's.

Zur Information für die Leser und Teilnehmer des Threads über die Verhaltensmuster des Neueinsteigers "nocheinpoet", der ein aktiver Unterstützer des Denunziations- und Rufmordportals "Esowatch" ist, empfehle ich die Webseite "Eselwatch", die als Abwehr gegen die anonymen Machenschaften von Esowatch ins Leben gerufen wurde:

Esowatch.com - Internet-Kriminalität

Man wird hier die Verhaltensmuster und die Motivationen von nocheinpoet in seinem Internet-Umfeld gut erkennen.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

105

29.11.2011, 12:47

Wolf Singer und seine Tierversuche

Tja, wäre schade, an mir liegt es ja nicht, ich heize das hier nicht an, ich wollte schon lange über die Frage sprechen, ob man nicht auch das Leid der Tiere die für die industrielle Fleischproduktion sterben, nicht auch mit „Empörung“ belohnen muss.

Natürlich MUSS man das, auf jeden Fall, so wie in anderen Dingen stimmt auch hier vieles nicht, aber dies hier ist eben der Thread, der den Wolf Singer und seine Tierversuche betrifft und Jocelyne möchte dazu am 17. Dezember 2011 vor seinem Institut auftreten und "uns" einladen. Mach einen eigenen Thread auf zum Thema "industrielle Fleischproduktion" und ich werde dir dort dann gerne meine Meinung dazu sagen.

Was mich so stört, ist, dass du Jocelyne derart in den Rücken fällst, dass sie gar keine Zeit mehr hat, uns über Aktivitäten mehr zu erzählen. Ich und sicher viele andere hier möchten doch wissen, was da so alles läuft. Aber wenn du ihr dauernd dazwischen quatscht, dann werden wir nie erfahren, was sie schon alles erlebt hat in ihrer "Laufbahn". Ich sagte doch, ich möchte mir mein eigenes Bild machen von Jocelyne, ich brauche keinen Poeten, der ständig dreinbellt, damit man nichts versteht.

Jocelyne, wie in etwa wird das am 17. Dezember 2011 ablaufen? Werden viele Leute da sein? Wie war das in der Vergangenheit, wenn es solche Versammlungen vor dem Singer-Labor gegeben hat? Und vor allem: WIE könnte der "kleiner Anstoß" aussehen, damit Tierversuche verboten werden müssen, den du immerhin realistischer siehst als die Abschaffung des Geldsystems (davon verstehen wir wirklich alle nichts)?

Nachtrag: Ich für meinen Teil bin sehr froh, dass eine Jocelyne Lopez mich an dieses wirklich leidvolle Thema VIVISEKTION derart wieder erinnert hat (aufgrund meines eigenen damaligen Engagements), dass ich mir denke, ja es gibt noch viel schlimmere Sachen als meine Themen derzeit sind, dazu gehören der politische Un-Fall Haider, die Geschäftsbeziehungen der Regierungen zu den Waffenlobbyisten, die Militärs, die unsere Kinder in den Krieg locken ... man weiß gar nicht WOOO man überall anfangen soll.

Das Tierleid ist eigentlich aber noch am schlimmsten, weil Tiere noch immer nur "Sache" sind und trotzdem fühlen, verstehen, treu sein können und - sogar des Menschen "Lebensgefährten". Ich bin wirklich froh, dass ich erinnert wurde, vielleicht sollten wir wirklich dort beginnen, wo das größte Leid und Unrecht geschieht, ich finde bei der Achtung vor Tieren allgemein ...
"Tirol1809" hat Fähigkeiten, die von unseren "Gescheiten" eigentlich wahrgenommen hätten werden müssen (meine persönliche Überzeugung) ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (29.11.2011, 13:03)


106

29.11.2011, 13:09



Tja, wäre schade, an mir liegt es ja nicht, ich heize das hier nicht an, ich wollte schon lange über die Frage sprechen, ob man nicht auch das Leid der Tiere die für die industrielle Fleischproduktion sterben, nicht auch mit ?Empörung? belohnen muss.

Guter Mann, ich bin ein alter Foren-Fuchs und erkenne hoffentlich sehr genau, wenn sich wer menschliche dünne Bretter sucht, die er gerne ganz einfach durchbohren möchte.

Nein, dann verstehst Du mich falsch, ich möchte nicht wirklich wen „durchbohren“ Jocelyne ist da rhetorisch auch kein „Gegner“. Ich bin wirklich für einen fairen Umgang, wenn sie meint, ich würde was Falsches behaupten, nehme ich es zurück. Die Angriffe gingen nicht von mir aus, ich habe mir mal erlaubt, eine andere Meinung als sie zu vertreten, und ganz übel, einen Link auf EW gesetzt. Dann habe ich auch noch auf AC geschrieben, und dann fingen die Verleugnungen von Jocelyne gegen meine Person an. Gibt davon reichlich, nichts davon kann sie belegen.

Das ich mich dann dazu äußere, ist wohl verständlich. Hätte die Amazone nicht weiter gebohrt, wären wir wohl hier schon weiter.



Nicht übersehen darfst du, dass es sich hier um ein österreichisches Forum handelt und zum berühmten Tierschützer-Prozess wurden Tierschützer ohne nachvollziehbare Rechtsgrundlage für Monate in Gefängnisse gesperrt. In der Zwischenzeit wurden die Haftentschädigungen für unschuldig Einsitzende von Eur 100,- auf Eur 20,- herabgesetzt. Für alle Aktivisten gab es Totalfreisprüche, die aber nix nützten, weil die Anwälte dennoch ihr Honorar wollen. Manche Tierschützer und ihre Familien sind ruiniert.

Tut mir leid, ich weiß nicht was da gelaufen ist, kannst ja mal ein paar Links reingeben. Und ich frage mich auch, wie weit darf Protest gehen, wir haben ja zurzeit den Atomdreck wieder auf den Schienen, da frage ich mich, darf man da einfach die Gleise freilegen, in seiner „Empörung“?

Darüber wollte ich hier diskutieren auch mit Jocelyne, wenn sie dann dazu in der Lage ist. Ich habe recht am Anfang schon gefragt, welche Mittel denn noch legitim sind. Aber da kommt ja einfach nichts.



Und wieder sind sie ganz aktuell in Aktion: Aktivisten blockieren Landwirtschaftskammer

Schaue ich mir mal an.



Du versuchst hier ohnmächtige Menschen zu provozieren und außer Rand und Band zu bringen, was mich sehr grantig macht, obwohl ich absolut kein Fürsprecher der Vorgehensweise von Lopez und EA bin, nämlich auch darum, weil sie ihre Zeit mit dir verschwenden, dessen einziges Ziel es ist die Reputation eines Dr. Tierquälers Singer zu pflegen.

Nein, auch das ist so nicht richtig, ich lege wie andere meinen Finger auch gern mal in eine Wunde, in der Hoffnung sie wird dann behandelt und heilt. Die Methodik von Jocelyne ist in meinen Augen verwerflich, darüber „empöre“ ich mich dann auch mal, und bin ja selber auch durch ihre Hetze im Web betroffen. Leider kann sie nicht das Gleichnis erkennen. Schade.

Und ich wäre mit Singer auch lange durch, meine Aussage war und ist, beleidigen ist destruktiv, und das was Singer macht ist in meinen Augen verwerflich. Dann hätte man das doch da sein lassen können, aber nein, da muss man noch ein paar Mal die Beleidigungen wiederholen und darüber fabulieren, ob die Richter das durchgehen lassen.

Was soll der Unfug?



Wenn du eine dickere Haut hast und derartig unempfindlich bist, dann melde doch du dich freiwillig für schmerzhafte Experimente <<< diese da, meine dumme Aussage deckt sich mit deiner Vorwurfsfrage, ob Lopez oder EA Fleisch essen würden. Du beschreibst dich hier als besonnen und normal, zuckst aber genau so empfindlich aus, wie jene, von denen du meinst sie würden sich falsch verhalten.

Konkretisiere das mal bitte, mir ist nicht klar, was Du genau sagen willst. Ist Dir denn klar, warum ich die ganze Zeit frage, ob die Damen Fleisch essen? Mache ich ja nicht ohne Grund…
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

107

29.11.2011, 13:18

Nur mal kurz, hin und wieder muss man ja auch mal arbeiten, grundsätzlich begrüße ich die Aktion selber, ich finde das also gut, sich da öffentlich vor das Labor von Singer zu stellen, und seine Meinung zu vertreten. Ich komme aber besser mal nicht persönlich vorbei. ;)

Offenbar versteht man hier in seiner Empörung meine Ziele völlig falsch.

Also, Tierversuche wie die von Singer gehören verboten, Katzen den Schädel aufsägen empfinde ich als krank und pervers. Achtung, so ist das meine persönliche Meinung die ich frei äußern kann. Ich sage darüber hinaus aber, die Aktionen von Jocelyne, eben das Beleidigen ist der falsche Weg, es ist nicht rechtens und provoziert andere nur ähnlich zu handeln, oder die andere Seite auch zur verbalen Gewalt. So schafft man Fronten, und hilft keinen Tieren.

Also werdet Euch über die Methoden klar, ich sage ja auch, Hass hat noch nie Leid gelindert. Eure Empörung ist ja verständlich, aber es rechtfertigt nicht, die verbalen Angriffe gegen Singer. Damit macht man sich selber auch angreifbar, wie ich gezeigt habe. Ist wie mit Eselwatch, nur weil man meint, da begeht einer ein Unrecht, darf man selber keines begehen. Das weiß auch der Betreiber von Eselwatch, und darum steht er nicht mit seinen Namen im Impressum. Dann darf er sich aber auch nicht über Seiten aufregen, die ebenso keinen Namen im Impressum haben.

Mit Argumenten kann man auch viel besser Punkten, also mit „du bist aber ein Waschlappen und ein krankes Hirn“. ;)
So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.

AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog

108

29.11.2011, 13:50

Mit Argumenten kann man auch viel besser Punkten, also mit ?du bist aber ein Waschlappen und ein krankes Hirn?. ;)
So gesehen hast du soweit ja wirklich vollkommen Recht! Ich würde nie einen Darabos als "krankes Hirn" bezeichnen, "nur" weil der unsere Kinder in Kriegsgebiete verleitet, denn im Prinzip sind diese "Kinder" immerhin ja erwachsen, zurechnungsfähig und auch "klug genug", um zu wissen, was sie dem "Feind und sich selber" und im Endeffekt und schließlich letztendlich und niemehrgutmachbar vor allem der eigenen Familie antun.

Aber hast du schon mal danach gefragt,WIE LANGE EIN SIR NAMENS SINGER Tierversuchsgegner mit seinem penedranten arroganten Schweigen schon reizt, provoziert hat, bis die zu "solchen Mitteln" als Ausdruck ihrer ohnmächtigen Wut gegriffen haben?

Es wäre doch besser, wenn Wolf Singer aus seinem "Schweigeversteck" herauskäme, um ein für alle mal zu klären, was es eigentlich mit seinem eigenen HIRN auf sich hat, mit seinem Gedankengut, was er fühlt beim Anblick von .... Tieren, er möge doch "uns" allen zu verstehen geben, wie man als Mensch wie ER die Forschung (immerhin mit unglaublich viel Forschungsgier verbunden!!!) all diesen Tierqualen vorziehen kann.


Vielleicht bist du doch nicht so ein A.... wie ich dachte, Poet, aber es einfach nur fies und mies von dir, Jocelynes unbändige Wut (vermutlich langjährig angestaut und ganz sicherlich vollberechtigt) hier so niederzumachen und kleinzumachen, das ist wirklich keine plausible Grundvoraussetzung, dass du selber in deinem Engagement ja auch ernst genommen werden willst, sorry!
"Tirol1809" hat Fähigkeiten, die von unseren "Gescheiten" eigentlich wahrgenommen hätten werden müssen (meine persönliche Überzeugung) ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

109

29.11.2011, 14:12

Jocelyne, wie in etwas wird das am 17. Dezember 2011 ablaufen? Werden viele Leute da sein? Wie war das in der Vergangenheit, wenn es solche Versammlungen vor enm Singer-Labor gegeben hat? Und vor allem: WIE könnte der "kleiner Anstoß" aussehen, damit Tierversuche verboten werden müssen, den du immerhin realistischer siehst als die Abschaffung des Geldsystems (davon verstehen wir wirklich alle nichts)?

Die Mahnwache vor dem Labor von Wolf Singer in Frankfurt wird ein Mal pro Monat seit 11 Jahren organisiert von

Aktiongsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm. Int.
Roswitha Taenzler
Tel. 069 70 38 13
Postfach 9 07 67
60447 Frankfurt/Main


Ich selbst war nur einmal in Frankfurt, zum Anlaß der Übergabe des "Tierquälerpreis 2004" an Singer, organisiert von Ärtze gegen Tierversuche e.V..

Ansonsten habe ich regelmäßig jedes Jahr an den Demos gegen das Tierversuchslabor Covance in Münster teilgenommen, die durch verschiedene Tierversuchsgegner-Organisationen organisiert wurden, auch ein Mal an einer Demo in Hamm vor dem Landesgerichtshof am Tag der Verkündung des Urteils in Sache Covance (verbotenes Filmaterial), sowie auch ein Mal an einer Demo in Tübingen gegen die Affenversuche der Universität Stoppt Affenqual in Tübingen!. In diesem Blog-Eintrag von mir zur Ankündigung der Demo in Tübingen sind zum Beispiel auch viele Links zu Möglichkeiten von Aktionen zum mitmachen, wo ich auch selbst regelmäßig bei verschiedenen Tierschutzorganisationen mitmache: Petitionen unterschreiben, Briefe an Verantwortliche schreiben, Verlinkungen und Banner in die eigene Homepage übernehmen, usw.

Die Demos, die ich bis jetzt mitgemacht habe, sind ähnlich gelaufen. Die Demonstranten sind von Alter her gemischt, es gibt aber viele junge Menschen. Wenn die Demos von größeren Vereinen organisiert werden, wird eine Anzahl von 600 bis 800 Demonstranten geschätzt. Sie verlaufen überwiegend sehr friedlich, ich habe nie gravierende Ausschreitungen erlebt. Bei den Covance-Demos in Münster, wo ein großes Polizei-Aufgebot auffällig und demonstrativ ist (Polizisten marschieren am Rande des Demo-Zuges mit) habe ich zwei Mal kleinere Ausschreitungen zwischen einzelnen Demonstranten und Polizisten erlebt, zu Zeitpunkten und zu Orten, wo es aber wegen der erhöhten Spannung wohl zu erwarten war und wo es auch von der Polizei vorgesorgt wurde, dass es unter Kontrolle bleibt: Die Straße, wo der Betreiber des Covance-Labors wohnt war gesperrt, der Demo-Zug konnte nur an der Einfahrt der Straße vorbei gehen, hat jedoch an der Kreuzung angehalten, das Lärm und die Protesten haben sich gesteigert, ein oder zwei jüngere Demonstranten haben versucht die Polizei-Sperre zu durchbrechen und bis zum Haus des Covance-Betreibers zu gelangen. Der überwiegende Teil der Demonstranten hält sich bei solchen einzelnen Aktionen jedoch eindeutig zurück und befürwortet ersichtlich keine Gewaltanwendung und keine Ausschreitungen.

Die Mahnwachen vor dem Labor von Wolf Singer werden wie gesagt einmal pro Monat seit 11 Jahren organisiert und sind dementsprechend von der Anzahl her viel weniger besucht. Singer hat sich nie blicken lassen, ich habe wie gesagt von einer Teilnehmerin erfahren, dass ein Mitarbeiter des Labors einmal vor der Tür grinsend mit Kittel und Gummihandschuhen erschienen ist, um die Demonstranten zu provozieren und zu zeigen: Wir machen ja weiter mit den Quälereien, auch wenn Ihr hier sitzt.

Zu Demos sollte man alles mitbringen, was viel Krach macht: Pfeifen, Sirene, Trommel usw. und auch Banner oder Plakaten (auch selbstgebastelte) und eine laute Stimme. ;)

Viele Grüße
Jocelyne Lopez

Thema bewerten