Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Beitrag von »Ölver« (11.03.2012, 23:03) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Renitenz« gelöscht: Author schrieb diesen Beitrag im Vollidiotismus. (11.03.2012, 23:52).

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

62

12.03.2012, 09:54

@Renitenz
Ich hatte trotzdem Recht, oder? Du hattest die Diskussion unterbrochen, die EA führen wollte und auf die ich eingegangen bin, so wie sie diese erklärter Weise führen wollte. Also komm jetzt nicht so dreist um die Ecke und beschimpfe Deine User. Auch wenn es Dir schwer fällt, Deine ständigen Beleidigungen der User hier sind symptomatisch, aber unangemessen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

63

15.03.2012, 09:58

Zur aktuellen Diskussion "Urheberrecht"

Zitat

Rechteverwerter fordert Gebühren für Vorlesen aus Kinderbüchern

Forderung bereits in belgischen Stadtbibliotheken eingebracht
In Belgien fordert der Rechteverwerter SABAM Gebühren für das Vorlesen von Büchern. SABAM ist eine Vereinigung von Künstlern, Komponisten und Autoren und entspricht der österreichischen AKM oder der deutschen GEMA. Bibliotheken, die Vorlesestunden für Kinder veranstalten, sollen damit zur Kasse gebeten werden.
....
Kinderlieder
Der Fall erinnert stark an die im Jahr 2010 eingebrachte Forderung der deutschen GEMA, für das Singen von Kinderliedern in Kindergärten Abgaben zu bezahlen. Die deutsche Piratenpartei hat damals interveniert und Kindergärten mit abgabefreien Liedertexten ausgestattet, die aus einer Creative-Commons-Sammlung stammen. (iw, derStandard.at, 14.3.2012)
http://derstandard.at/1331207329269/Rech…-Kinderbuechern


Sag einmal geht`s noch ?

Als nächstes folgt ein Elternteil kauft ein Kinderbuch. Bezahlt dafür Betrag X und wenn es dann vorgelesen wird noch einmal Betrag X ????!!! Das kleinkind kann ja noch gar nicht lesen.

Thema bewerten