Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 16. März 2012, 18:43

Organisierte Regierungs-Kriminalität


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. März 2012, 03:16

Ich habe außer USt noch nie Steuern gezahlt, aber kwasi offene Rechnungen bei dem Staat nahe stehenden Organisationen, Stadtkassa, diverse Kämmerchen, SVA, UniCredit und so Zeux. Ich will jetzt nicht so abgedroschene Frasen wie "Durchs Reden kumman d'Leit zsamm." dreschen, aber ich hatte bis jetzt zu allen meinen Exekutoren eine ausgesprochen gute Gesprächsbasis, sie haben ebenfalls immer die Regeln des Anstands eingehalten, und am Ende sind sie mit freundlichem Gruß abgezogen - ohne ein Pickerl zu hinterlassen.
Ich zahle grundsätzlich keine Rechnungen mehr, wo ich den Empfänger scheiße finde, sage ihm das auch, und dann kommt auch keine Mahnung mehr, und schon gar nicht der Exekutor, obwohl ich mit dem das wenigste Problem hab.
Ich war einmal spontan auf Weltreise, habe von der Südhalbkugel aus an die Schule meiner Kinder einen Papierbrief geschrieben, dass sie sich keine Sorgen machen, kam wieder zurück und fertig. Keine Silbe wegen Schulpflichtverletzung.
Ich habe gegen diverse andere Pflichten (Details geheim) verstoßen, aber die damit befassten Beamten wussten nicht einmal, dass es diese Pflichten gibt, wussten nur einen Moment nicht, was sie tun sollen, bis ich es ihnen gesagt habe.

ES GIBT KEINEN STAAT.
Es gibt mich, ich bin der Chef und sonst niemand.
ICH bestimme, was ich an SV-Beiträgen zahle.
ICH bestimme, was Schulpflicht bedeutet.
ICH halte mich an die Gesetze, die mir gefallen, und an die anderen nicht.
ICH vereinbare mit den Chefitäten, was sie mir weiß und was sie mir schwarz zahlen und welche Vergünstigungen es extra gibt.
Es gibt diese ganzen verrückten Pflichten nicht. Man muss sich einfach nur nicht dran halten, und es passiert genau nix. Die ganzen Mafia-Verfolgungswahne sind den Zuständigen viel zu anstrengend. Außerdem fürchten sie sich vor mir.
Es gibt Gesetzemacher - die machen keine Gesetze, sondern im Grunde, was sie wollen.
Es gibt Juristen, für die gilt das Gleiche.
Und die bürgernahe Abteilung - Polizei und Exekutoren - sind überhaupt aus einem Holz geschnitzt, das mir fast schon sympathisch ist. Machen im Prinzip auch nur, was die Situation erfordert, und wenn ich nicht grad besoffen randaliere, tun sie mir nichts.
Dazwischen gibt es ein paar Beamte, die so überglücklich sind, wenn sie einmal freundlich angeredet werden, dass sie alles für mich tun. Die sind vor allem am Finanzamt anzutreffen.
Und dann gibt es noch in einer Anzahl unter 100 ein paar Leute, die von den Außerirdischen gesteuert sind, aber die interessieren mich nicht und ich sie auch nicht.

Das sind alles nur Angstvorstellungen. In Wirklichkeit sind "der Staat" alles nur Menschen, mit denen man einfach nur nett reden muss.

Thema bewerten