Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

01.04.2012, 21:57

Jeder Bürger hat aber das Recht, jederzeit bei den Behörden anzufragen, ob und welche Daten über ihn abgefragt wurden.


Bei dem Satz kommt mir das laecheln aus. Wie guetig doch mit uns umgegangen wird...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

01.04.2012, 22:18

Bei dem Satz kommt mir das laecheln aus. Wie guetig doch mit uns umgegangen wird...
Kannst dir sicher sein, dass ich einmal im Monat hingehen und nachfragen werde bei den Spitzeln, ob man bei mir am PC oder am Handy schon was geschnüffelt hat. Das sollten ALLE Bürger machen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

02.04.2012, 13:40

Nicht wir gehören überwacht und aufgeklatscht ...

sondern insgesamt alle Geheimdienste, ihre Agenten, die Auftraggeber und ihre perfiden Methoden!

Zitat

Der Spion, den ich liebte
Die unheimliche Macht der Geheimdienste

Sie brechen in Wohnungen ein. Sie stürzen Regierungen. Sie töten. Im Einsatz für Königin, Vaterland oder Nation überschreiten sie mitunter alle Grenzen. Spionage im Dienst der Mächtigen gilt als zweitältestes Gewerbe der Welt.
http://www.spiegel.de/sptv/zdfzeit/0,1518,811846,00.html

Hier der passende Filmhinweis:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/v…-den-ich-liebte

14

02.04.2012, 22:52

Zitat

Schaff jetzt die Vorratsdatenspeicherung in Österreich ab!

Durch das Inkrafttreten der Vorratsdatenspeicherung mit 1. April 2012 haben wir jetzt zum ersten Mal die Möglichkeit, das Gesetz zu kippen: Die verdachtsunabhängige Speicherung sämtlicher Kommunikationsdaten aller Menschen in Österreich stellt einen schweren Grundrechtseingriff dar. Gegen diesen Eingriff beschweren wir uns gemeinsam beim Verfassungsgerichtshof - und Du bist dabei!

Ab 1. April 2012 werden die Verbindungsdaten von jedem Telefonat, jeder SMS und jeder Email gespeichert: wer mit wem kommuniziert, sowie wann und wo - ohne konkreten Verdacht. Das greift tief in das Kommunikationsgeheimnis ein. Um in ein Grundrecht eingreifen zu dürfen, muss zwecks Aufrechterhaltung der demokratischen Ordnung eine solche Maßnahme notwendig und verhältnismäßig sein. Jedoch ist weder die Verhältnismäßigkeit noch die Notwendigkeit der Vorrats­daten­speicherung erwiesen - im Gegenteil: Studien aus Deutschland zeigen keinen Effekt dieser Maßnahme. Aus diesem Grund wurde die Vorrats­daten­speicherung schon von den Verfassungs­gerichten in Deutschland, Tschechien, Bulgarien und Rumänien gekippt. Das gleiche wollen wir jetzt in Österreich erreichen.

Mach Dich jetzt für Deine Grundrechte stark und bring mit uns Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung in Österreich ein! Dazu musst Du nur die Vollmacht unterschreiben und bis 18. Mai 2012 per Post zu uns schicken. Risiken und Kosten trägst Du keine. Die Klage wird vom Arbeitskreis Vorrats­daten­speicherung in Zusammenarbeit mit Albert Steinhauser (Nationalrats­abgeordneter der Grünen) eingebracht.

https://www.verfassungsklage.at/


Vielleicht interessierts ja jemanden. An eine Wirksamkeit dieser Aktion zweifle ich sehr stark...

Thema bewerten