Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

51

21.04.2012, 14:08

erdbeeramazone, ich bin zuversichtlich, dass sich das von selbst austobt. Lügen und Täuschungen funktionieren nur die ersten paar Mal. Und die antifaschistischen "Linken" sind dermaßen in ihren Vorstellungen gefangen, dass sie immer mehr den Bezug zur Realität verlieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

21.04.2012, 15:15

Wir haben eine linke perfide unterwanderte Justiz in Österreich

erdbeeramazone, ich bin zuversichtlich, dass sich das von selbst austobt. Lügen und Täuschungen funktionieren nur die ersten paar Mal. Und die antifaschistischen "Linken" sind dermaßen in ihren Vorstellungen gefangen, dass sie immer mehr den Bezug zur Realität verlieren.
Das stimmt. Da bin ich auch zuversichtlich. Eigentlich hasse ich irreführende und ablenkende Begriffe wie Semitismus/Antisemitismus, Faschismus/Antifaschismus etc.

Ich kann nur sagen, dass wir eine linke perfide unehrliche und vertuschende Justiz in Österreich haben, die sitzt im Ministerium. Zig-fach liegen dort die Anhaltspunkte zum Nichtunfall Haider auf, aber wie gesagt: Die linke perfide Justiz in Österreich rührt kein Ohrwaschl dazu.

Ich sage es ganz offen (so offen wie Haider war): Die linke Regierung ist mir beim Teufl mehr suspekt und zuwider als jeder kleine dahergelaufene Möchtgern-Neonazi auf der Straße, der sicher KEINE solche Verfügungsgewalt hat über uns wie diese unsere linke Justiz, unser sich blindstellender Gesetzgeber, unsere Regierung, die sich aufgrund des "glücklichen" Zufalls Haiderunfall an die Macht GELOGEN hat!

Sollte ich aufgrund meiner Aussage nun einen "Unfall" haben in den nächsten Wochen, war ich sicher nicht selbst schuld daran. Sollte ich von Fischer oder Faymann "nur" angezeigt werden wegen Verleumdung oder Verhetzung, werde ich dem Richter Fakt für Fakt vorlegen, was auf der Suche nach "Anhaltspunkten" zu einem Sabotageakt alles willkürlich übersehen wurde am 11. Oktober 2008, damit am Sonntag, ein Tag nach Unfall, von der STA Klagenfurt der Fall Haider OFFIZIELL (!) auch abgeschlossen war.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (21.04.2012, 15:32)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

53

21.04.2012, 15:23

Eigentlich hasse ich irreführende und ablenkende Begriffe wie Semitismus/Antisemitismus, Faschismus/Antifaschismus etc.
Stimmt, das hätte genauso wie die "Linken" unter Anführungszeichen gehört, denn eigentlich sind die ja selber Faschisten.

54

21.04.2012, 16:46

Eigentlich hasse ich irreführende und ablenkende Begriffe wie Semitismus/Antisemitismus, Faschismus/Antifaschismus etc.
Stimmt, das hätte genauso wie die "Linken" unter Anführungszeichen gehört, denn eigentlich sind die ja selber Faschisten.
Das heißt, "soweit" stimmst du meinem obigen Beitrag vollends zu?

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

55

21.04.2012, 20:35

Das heißt, "soweit" stimmst du meinem obigen Beitrag vollends zu?


Schaumamal:
Ich kann nur sagen, dass wir eine linke perfide unehrliche und vertuschende Justiz in Österreich haben, die sitzt im Ministerium. Zig-fach liegen dort die Anhaltspunkte zum Nichtunfall Haider auf, aber wie gesagt: Die linke perfide Justiz in Österreich rührt kein Ohrwaschl dazu.
"linke" gehört unter Anführungszeichen. Außerdem gibt es auch anständige Juristen.

Ich sage es ganz offen (so offen wie Haider war): Die linke Regierung ist mir beim Teufl mehr suspekt und zuwider als jeder kleine dahergelaufene Möchtgern-Neonazi auf der Straße, der sicher KEINE solche Verfügungsgewalt hat über uns wie diese unsere linke Justiz, unser sich blindstellender Gesetzgeber, unsere Regierung, die sich aufgrund des "glücklichen" Zufalls Haiderunfall an die Macht GELOGEN hat!
Wie oben, ansonsten Zustimmung.

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

56

21.04.2012, 21:18

Aja, und noch was...
Ein beschnittener Mann kann viel schwerer onanieren. Er hat je nach Aggressivität des Beschneiders wenig bis gar keine Haut, die er hin und her schieben kann. Manchmal spannt die verbliebene Haut bei einer Erektion sogar so sehr, dass sich der ganze Penis verzerrt und verformt. Der Beschnittene braucht auf jeden Fall Hilfsmittel. Zum Beispiel ficken Beschnittene zu diesem Behufe gern das Staubsaugerrohr. Da denken dann immer alle, die nehmen das und lassen vom Staubsauger am Schwanz saugen, aber so ist das nicht. Die rutschen da drin nur mit jeder Menge Vaseline hin und her. Und manchmal bleiben sie stecken und dann stehen sie in der Zeitung.

Da wundert mich natürlich nicht, dass die Juden nicht so erfolgreich bei der Fortpflanzung waren wie alle anderen. Das Ganze wirkt auf eher wie ein schleichender kollektiver Selbstmord.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

57

21.04.2012, 21:33

Aja, und noch was...
Das Gschichtl, dass die Frauen beschnittener Männer seltener an Gebärmutterhalskrebs erkranken, weil sich unter der Vorhaut die HPV sammeln, ist ebenfalls gelogen. Es hat dazu in den 50er-Jahren eine jüdische "Studie" gegeben, die Ergebnisse konnten aber nie wieder wiederholt werden. Im Smegma befinden sich nämlich gar keine Viren; das ist einfach kein Wirt für sie. Die wollen lebende Zellen, nicht abgestorbene und Leukozyten. Es bestehen sogar erhebliche Zweifel, ob HPV überhaupt durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Die kommen und gehen auch bei Frauen, die nie Geschlechtsverkehr haben.
Da wird also versucht, auch andere Menschen mit hinein in den schleichenden kollektiven Selbstmord zu ziehen, indem sie ihr Sexualleben beeinträchtigen. Und in Afrika erzählen die das Gschichtl, dass Beschneidungen vor AIDS schützen. Je nach Kontinent, was passt.

58

22.04.2012, 19:23

Du verharmlost schon wieder. Eine schwere Verletzung der Geschlechtsorgane ist kein religiöses Ritual wie Kerzerlanzünden.
Na ja, da geht es mir nicht um's Kerzerlanzünden, sondern darum, dass Kinder mit religiösen Verhaltensweisen, Geboten und Verboten indoktriniert werden, ob sie wollen oder nicht.

Diese althergebrachte Vorstellung (Anm.: die Beschneidung) braucht ein gerüttelt Maß Selbstzerstörungswut und Körperfeindlichkeit, und das ist den Menschen nicht von Natur aus gegeben.
Was den Menschen von Natur aus gegeben ist, das liegt im Dunkeln. Gerade "Natur"-Völker praktizieren sehr oft Rituale mit Körperverstümmelungen.

Selbstverständlich ist das lebenslängliche Einschränken der Sexualität Folter. ... Die Einzelerzählungen ergeben in Summe ein sehr einheitliches, schlüssiges Bild. Und meine eigene Jahrzehnte lange Penisforschung deckt sich damit. Und es gibt natürlich das unleugbare Faktum, dass die Vorhaut fehlt.
Nun, ich beziehe meine Informationen halt einfach aus den Quellen, die im Web zu finden sind. Auch dort ist alles Anatomische wie das Kappen von Nerven usw. akribisch angeführt. Trotzdem haben verschiedene Studien - die ich für aussagekräftiger halte als Einzelerzählungen - immer wieder ergeben, dass es durch die Beschneidung zu keiner auffälligen Einschränkung des sexuellen Empfindens kommt. Weil das sexuelle Empfinden eben vielen Einflüssen unterliegt und ja durchaus auch "im Kopf" stattfindet. Ich muss aber freimütig eingestehen, dass ich mich hier nicht auf eine eigene Penis-Forschung über Jahrzehnte stützen kann. Vielleicht sollte man noch andere Experten befragen. Siegelbruch?

Ein beschnittener Mann kann viel schwerer onanieren. ... Der Beschnittene braucht auf jeden Fall Hilfsmittel. Zum Beispiel ficken Beschnittene zu diesem Behufe gern das Staubsaugerrohr. Da denken dann immer alle, die nehmen das und lassen vom Staubsauger am Schwanz saugen, aber so ist das nicht. Die rutschen da drin nur mit jeder Menge Vaseline hin und her. Und manchmal bleiben sie stecken und dann stehen sie in der Zeitung.
Nein, das halte ich nicht für zutreffend. Das mit dem Staubsaugerrohr, das sind meist Staubsaugerfetischisten. Die wählen ihre Staubsauger nur nach dem passenden Durchmesser des Rohres und leiden darunter, dass Elektro-Geschäfte keine Kabinen zum Probieren haben. Und Vaseline ist heute bei allen Sexualpraktiken ohnehin total out, weil die ja fettig ist. Da gibt es heute ausgezeichnete Gleitcremes, die nur so flutschen und es selbst Beschnittenen ermöglichen, komfortabel mit der Hand zu masturbieren.

Da wundert mich natürlich nicht, dass die Juden nicht so erfolgreich bei der Fortpflanzung waren wie alle anderen. Das Ganze wirkt auch eher wie ein schleichender kollektiver Selbstmord.
Das ist die erlösende Feststellung! Auch wenn dir die jüdischen Babys noch so leid tun, ich finde, du solltest dein Herz verhärten und die Juden beschneiden lassen soviel sie wollen. Denn dann kommt vielleicht der kollektive Selbstmord zur Wirkung und sie sterben einfach aus. Andernfalls könnte sich ihre Geburtenrate ja sogar deutlich erhöhen.

Anmerkung: In Österreich sind die Menschen jüdischen Glaubens in Bezug auf Beschneidung längst das kleinere Problem. Denn durch die Migration von Menschen islamischen Glaubens sind die Beschnittenen dieser Gruppe natürlich schon weit in der Überzahl.

artemia salina

Das auf dem Bild ist keine artemia salina, sondern ein Muschelschaler, aber auch sehr schön, oder?

  • »artemia salina« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

59

23.04.2012, 01:20

Na ja, da geht es mir nicht um's Kerzerlanzünden, sondern darum, dass Kinder mit religiösen Verhaltensweisen, Geboten und Verboten indoktriniert werden, ob sie wollen oder nicht.
Das ist sicher auch nicht leiwand, aber im Gegensatz zum Vorhautabschneiden wieder rückgängig zu machen.

Was den Menschen von Natur aus gegeben ist, das liegt im Dunkeln. Gerade "Natur"-Völker praktizieren sehr oft Rituale mit Körperverstümmelungen.
Naturvölker sind nicht automatisch Natur. Die haben oft genug Gewohnheiten, wo ich mir auch denke, na, die legen's aber auch aufs Aussterben an.

Nun, ich beziehe meine Informationen halt einfach aus den Quellen, die im Web zu finden sind. Auch dort ist alles Anatomische wie das Kappen von Nerven usw. akribisch angeführt. Trotzdem haben verschiedene Studien - die ich für aussagekräftiger halte als Einzelerzählungen - immer wieder ergeben, dass es durch die Beschneidung zu keiner auffälligen Einschränkung des sexuellen Empfindens kommt. Weil das sexuelle Empfinden eben vielen Einflüssen unterliegt und ja durchaus auch "im Kopf" stattfindet. Ich muss aber freimütig eingestehen, dass ich mich hier nicht auf eine eigene Penis-Forschung über Jahrzehnte stützen kann. Vielleicht sollte man noch andere Experten befragen. Siegelbruch?
Der Siegelbruch kennt sicher nur seinen eigenen.
Die "Studien" kenne ich auch. Die sind durch die Bank von der Beschneidungsmafia und haben falsche Ergebnisse, von deren Gegenteil man sich jederzeit überzeugen kann. Darüber, dass kein Unterschied im Empfinden ist, kann ich wirklich nur lachen.

Nein, das halte ich nicht für zutreffend. Das mit dem Staubsaugerrohr, das sind meist Staubsaugerfetischisten. Die wählen ihre Staubsauger nur nach dem passenden Durchmesser des Rohres und leiden darunter, dass Elektro-Geschäfte keine Kabinen zum Probieren haben. Und Vaseline ist heute bei allen Sexualpraktiken ohnehin total out, weil die ja fettig ist. Da gibt es heute ausgezeichnete Gleitcremes, die nur so flutschen und es selbst Beschnittenen ermöglichen, komfortabel mit der Hand zu masturbieren.
Na, immerhin gestehst du ein, dass ein Beschnittener nicht oder nur schwer ohne Hilfsmittel onanieren kann. Das ist aber ein Menschenrecht. Jeder Mensch soll sich unabhängig und frei jederzeit einen Orgasmus machen können. Das wird den Beschnittenen aber technisch und neurologisch eingeschränkt.
Überhaupt finde ich dieses Verharmlosen verharmlosend. Das ist wie wenn du sagst, na, kann er ja noch mim Rollstuhl fahren, wenn sie ihm die Beine abgehackt haben.

Das ist die erlösende Feststellung! Auch wenn dir die jüdischen Babys noch so leid tun, ich finde, du solltest dein Herz verhärten und die Juden beschneiden lassen soviel sie wollen. Denn dann kommt vielleicht der kollektive Selbstmord zur Wirkung und sie sterben einfach aus. Andernfalls könnte sich ihre Geburtenrate ja sogar deutlich erhöhen.
Wenn sie nicht aufhören mit dem Beschneiden, sollen sie meinetwegen aussterben. Aber wenn sie damit aufhören, sei ihnen der Fortpflanzungserfolg von Herzen vergönnt.

Anmerkung: In Österreich sind die Menschen jüdischen Glaubens in Bezug auf Beschneidung längst das kleinere Problem. Denn durch die Migration von Menschen islamischen Glaubens sind die Beschnittenen dieser Gruppe natürlich schon weit in der Überzahl.
Insgesamt sind es sicher mehr, aber der Islam ist da längst nicht so verbissen. Da finden die Beschneidungen später statt, und je nach Umfeld auch gar nicht. Es gibt in Wien islamische Männer mit Vorhaut, entweder weil die Eltern intelligent und aufgeklärt sind, oder weil die Eltern sagen, später einmal, und dann vergessen sie, oder weil sich die Kinder selbst weigerten, als es so weit sein sollte.

60

23.04.2012, 21:03

Warum dürfen die Eltern nach einer Beschneidung ihres Sohnes keinen Joint rauchen? :kopfkratz:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten